Tolles Bild

Share Tweet Pin it

Es scheint, dass jeder Mensch von Drogen gehört hat, deren Wirksamkeit aus dem einen oder anderen Grund nicht nachgewiesen wurde. Sie sind nicht gesundheitsschädlich, einfach nur angeblich nutzlos, daher macht es keinen Sinn, sie zu nehmen. Besonders traurig, dass sie manchmal sehr teuer sind. Es stellt sich heraus, dass wir sie kaufen, wir füllen jemandes Taschen und wir erhalten keine Heilung. In diesem Material finden Sie eine detaillierte Liste solcher Medikamente. Trinken oder nicht trinken? Entscheide dich selbst!

1. ACTOVEGIN

Die Droge, die in der Liste der Verkaufsleiter steht, hat keine Beweisgrundlage. Seit März 2011 ist Actovegin in Kanada verboten. Seit Juli 2011 ist Actovegin für den Verkauf, den Import und die Verwendung in den Vereinigten Staaten verboten. In Westeuropa, Australien, Japan und den meisten anderen Ländern der Welt ist dieser Stoff nicht zur Verwendung als Arzneimittel zugelassen. Quellhersteller versuchte, die Wirksamkeit von Actovegin zu beweisen, jedoch erfolglos und gezwungen, sich auf die "Erfahrung von Ärzten" zu beziehen. Kürzlich wurde im Auftrag des Herstellers eine klinische Studie mit Actovegin in Russland durchgeführt. Niemand hat die Ergebnisse dieser klinischen Studien gesehen und wird sie höchstwahrscheinlich niemals sehen. Der Hersteller Actovegin hat das Recht, sie nicht zu veröffentlichen.

2. Cerebrolysin

Das Medikament zur Behandlung von Patienten mit Funktionsstörungen des Zentralnervensystems, Entwicklungsverzögerungen, Aufmerksamkeitsstörungen, Demenz (zum Beispiel Alzheimer-Syndrom), aber in Russland (und auch in China) wird am häufigsten zur Behandlung eines ischämischen Schlaganfalls verwendet. Im Jahr 2010 veröffentlichte die Cochrane Collaboration, die renommierteste internationale Organisation, die sich auf die Zusammenstellung von Informationen über evidenzbasierte Forschung spezialisiert, einen Überblick über die Ergebnisse randomisierter klinischer Studien mit Cerebrolysin, die von den Ärzten L. Ziganshina, T. Abakumova und A. Kucheva durchgeführt wurden: „Nach unseren Ergebnissen wurde keines der 146 befragten zeigte keine Verbesserung bei der Einnahme des Medikaments... Es gibt keinen Grund, die Wirksamkeit von Cerebrolysin bei der Behandlung von Patienten mit ischämischem Schlaganfall zu bestätigen. " In Prozent ausgedrückt gab es keinen Unterschied zwischen der Anzahl der Todesfälle - b von 78 Personen in der Gruppe, die Cerebrolysin erhielten, im Vergleich zu 6 von 68 in der Gruppe, die Placebo erhielten. Der Zustand der Mitglieder der ersten Gruppe verbesserte sich im Vergleich zu den Mitgliedern der zweiten Gruppe nicht.

3. ARBIDOL

Arbidol, ein langjähriger Marktführer im russischen Pharmamarkt, wurde in den 1960er Jahren durch gemeinsame Bemühungen von Wissenschaftlern des All-Union-Instituts für chemische und pharmazeutische Forschung entwickelt, das nach A.V. Ordschonikidse, Institut für medizinische Radiologie, Akademie für medizinische Wissenschaften der UdSSR und Leningrad-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie. Pasteur. In den 70er und 80er Jahren erhielt das Medikament offizielle Anerkennung seiner therapeutischen Wirkung gegen akute Atemwegserkrankungen von Influenza-A- und B-Viren, die Ergebnisse von klinischen Vollstudien mit Arbidol in der UdSSR (Tausende von Menschen, vergleichende doppelblinde, placebokontrollierte Studien) jedoch nicht wurden veröffentlicht.
Studien mit Arbidol geben keinen Anlass, es als Medikament mit nachgewiesener Wirksamkeit in den Studien zur Behandlung von Influenza zu betrachten. Forscher aus dem Ausland, wirklich, ist dieses Medikament nicht interessiert. Die amerikanische Food and Drug Administration weigerte sich, Arbidol als Medikament zu registrieren. Arbidol ist gut beworben und aktiv auf höchstem Niveau aktiv.

4. INGAVIRIN

Zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen und Grippe. Ingaverin kam 2008 ohne vollständige placebokontrollierte Studien auf den Markt, und nach einigen Monaten begann die sogenannte Schweinegrippe-Epidemie, die erheblich zum Umsatz beitrug. Trotz der Tatsache, dass es keinen Hinweis auf die Wirksamkeit von Ingaverin gegen Influenza gibt, wurde das Medikament vom Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung empfohlen.

5. KAGOCEL

Die Wirksamkeit des Arzneimittels wird durch randomisierte klinische Studien (RCTs) nicht belegt. Ohne solche Ergebnisse ist das Medikament in Kulturländern normalerweise nicht zur Verwendung zugelassen. Dies kann mit Hilfe der MEDLINE-Datenbank überprüft werden, die dank der US-amerikanischen National Library of Medicine für jedermann auf der ganzen Welt frei verfügbar ist. Es gibt insgesamt 12 Artikel in MEDLINE, in denen Kagocel erwähnt wird. Es gibt keine RCTs unter ihnen. Die Liste der Studien, die auf der Rusnano-Website verfügbar sind, enthält weitere Studien, die wie RCTs aussehen. Leider werden sie nicht veröffentlicht. Es gibt keine Studien zur sogenannten dritten Phase in dieser Liste, d. H. Studien zur Ermittlung der Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels, die an Erwachsenen durchgeführt wurden. Studien über Kinder sind vorherrschend, was unmoralisch erscheint. Bei Kindern sollten nur die Interventionen untersucht werden, die bereits bei Erwachsenen untersucht wurden und bei Kindern untersucht werden müssen. Dies ist besonders überraschend, da, wie wir sehen werden, einige der potenziell schädlichen Auswirkungen von Kagocel langfristig und sogar irreversibel sind. Wir wissen nicht, warum das Unternehmen Nearmedic keine Forschungsmaterialien veröffentlicht, die, wie der Name sagt, wie RCTs aussehen. Wir wissen jedoch, warum die Ergebnisse von RCTs normalerweise nicht von Pharmaunternehmen veröffentlicht werden: weil diese Studien nicht die gewünschten Ergebnisse für das Unternehmen erbracht haben.
Daher gibt es keine verlässlichen Gründe, Kagocel als wirksames Mittel zur Verhinderung oder Behandlung einer Erkältung zu betrachten. Dementsprechend sollte eine gesunde Person es nicht benutzen.

6. OZILLOKOCINUM

Zubereitung, die unter Verwendung eines Extrakts aus Leber und Herz eines nicht vorhandenen Vogels zur Bekämpfung eines nicht existierenden Mikroorganismus hergestellt wurde und gleichzeitig keinen Wirkstoff enthält. Während der Spanischen Epidemie im Jahr 1919 entdeckte der französische Epidemiologe Joseph Rua mit einem Mikroskop im Blut von Patienten mit Influenza mysteriöse Bakterien, die er Oscillokokken nannte und die Erreger der Krankheit (neben Herpes, Krebs, Tuberkulose und sogar Rheumatismus) erklärte. Später stellte sich heraus, dass die Erreger der Influenza Viren sind, die mit einem optischen Mikroskop nicht gesehen werden können, und die Bakterien Oscillococci konnten nur von Roi gesehen werden. Als der von Roi auf der Grundlage von Oszillationen aus dem Blut kranker Menschen gebildete Impfstoff nicht funktionierte, entschied er sich, geleitet von dem Hauptprinzip der Homöopathie - mit ähnlichen, aber in viel kleineren Dosierungen zu behandeln - einen Extrakt aus der Leber von Vögeln - den wichtigsten Wirten von Influenzaviren in der Natur. Dem gleichen Prinzip folgen moderne Hersteller von Ocillococcinum, die als Wirkstoff des Medikaments Anas Barbariae Hepatis und Cordis Extractum angeben - ein Extrakt aus Leber und Herz einer Barbarenente.
Gleichzeitig existiert zum einen die Art Anas barbariae nicht in der Natur, und die von Rua verwendeten Enten heißen Moschus und werden in der biologischen Nomenklatur als Cairina moschata bezeichnet. Zweitens wird der Extrakt laut Korsakov-Homöopathie-Prinzip laut Hersteller 10 bis 400 Grad verdünnt, was bedeutet, dass nur ein Molekül des Wirkstoffs otsillocoktsinuma in einer Packung des Arzneimittels fehlt (zum Vergleich beträgt die Anzahl der Atome im Universum 1 * 10) in 80 Grad). Theoretisch könnte das gesamte bis zum Ende der Zeit verkaufte Ocillococcinum aus einer Entenleber hergestellt werden. „Aus der Sicht der modernen Wissenschaft haben homöopathische Mittel, einschließlich otsillococcinum, keine Wirksamkeit gezeigt, und das Fehlen von Nachweisen für Wirksamkeit und Sicherheit ist der Grund dafür, dass das Medikament nicht verwendet werden darf, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass der Hersteller dies nicht kann um das Vorhandensein der deklarierten Komponenten in der Vorbereitung zu beweisen “, sagt Professor Vasily Vlasov, Vizepräsident der Society of Evidence-Based Medicine Professionals. In der Bewertung von Pharmexpert für das Jahr 2009 liegt Ocillococcinum auf Platz 2 der beliebtesten rezeptfreien Medikamente in Russland. Nach Ansicht von Experten, die an der Überwachung des russischen Marktes beteiligt sind, liegt der Hauptgrund für seine Beliebtheit in der aktiven Werbepolitik der Hersteller und der Liebe der russischen Bürger zur Selbstbehandlung. In Frankreich ist der Verkauf von Produkten, die nach dem homöopathischen Prinzip von Korsakov hergestellt wurden, für medizinische Zwecke seit 1992 verboten, mit Ausnahme von Ocillococcinum.

7. TAMIFLU und RELENZA

Nur eine kurze Zeit und die nächste Hysterie wird beginnen, der Bevölkerung Geld zu geben, unter dem Vorwand, die Grippe zu bekämpfen. Und heute möchten wir Ihnen etwas über die Geschichte erzählen, die kürzlich von der englischen Zeitung Gardian berichtet wurde.

Im Jahr 2014 hatte das Vereinigte Königreich einen Bestand an Arzneimitteln für die Grippe in Höhe von 600 Millionen GBP (mehr als 1 Milliarde USD) auf Lager. Es wurde jedoch schnell klar, dass die gekauften Medikamente die Symptome der Krankheit schlecht lindern und die Ausbreitung der Epidemie nicht verhindern können. Unabhängige Experten recherchierten und fanden heraus, dass die Hersteller der beiden Hauptmedikamente gegen Influenza, Tamiflu und Relenza, wichtige Informationen versteckt haben. Es stellte sich insbesondere heraus, dass diese Medikamente in klinischen Studien völlig wirkungslos waren. Die Forscher schlussfolgerten, dass die Regierung aus Mangel an Informationen diese Arzneimittel in Höhe von 40 Millionen Dosen geliefert hatte. Die für den Drogenhandel verantwortlichen Beamten wurden ebenfalls kritisiert, weil sie nicht alle Informationen über Arzneimittel einholen konnten, bevor sie ihre Verwendung genehmigten.
Die Ergebnisse klinischer Versuche mit Medikamenten Tamiflu und Relenza umfassen 175 Tausend Seiten. In dieser Informationsdatei wurden die Daten leicht versteckt, der einzige Vorteil dieser Medikamente besteht darin, die Symptome der Krankheit für etwa einen halben Tag zu lindern. Gleichzeitig ist es nicht gerechtfertigt, einen so großen Vorrat an Steuergeldern aufzubauen, da Medikamente das Auftreten schwerwiegender Komplikationen, einschließlich Lungenentzündung, nicht verhindern und auch die Ausbreitungsrate des Virus unter der Bevölkerung verringern können.
Die Wissenschaftler waren beunruhigt darüber, dass Tamiflu, das etwa 85% der gebildeten Reserven ausmacht, bei vorbeugender Verwendung schwerwiegende Nebenwirkungen wie Nierenprobleme, hohe Blutzuckerwerte sowie psychische Störungen einschließlich der Entwicklung verursachen kann Depression und Delirium. Infolgedessen wurden 600 Millionen GBP aus der Tasche der Steuerzahler "in den Wind geworfen", schloss Karl Heneghan, Professor für Medizin an der Oxford University, einer der Autoren der Studie.

8. Amiksina, timalin, timogen, viferon, ANAFERON, ALFARON, INGARON (bioparoks, polioksidony, tsikloferon, ersefuril, IMUNOMAKS, Likopid, Isoprinosin, PRIMADOFILYUS, Engystol, imudon et al.)

"Immunomodulators" werden nur in Russland verkauft - hier werden mehr als 400 Artikel registriert.

Timalin und Timogen
Der Wirkstoff dieser Arzneimittel ist ein Komplex von Polypeptiden, die durch Extraktion aus der Thymusdrüse (Thymusdrüse) von Rindern gewonnen werden. Ursprünglich stammten Rohstoffe für die Herstellung von Medikamenten aus der Leningrader Fleischverarbeitungsanlage. Ärzte verschrieben Thymalin (Injektionen) und Timogen (Nasentropfen) bei Erwachsenen und Kindern weit verbreitet als Immunmodulator und Biostimulator bei Zuständen und Krankheiten, die mit einer Abnahme der Immunität einhergehen, einschließlich Verbrennungen und Erfrierungen, akuten und chronisch-eitrigentzündlichen Erkrankungen der Knochen und weichen Gewebe und Haut, akute und chronische virale und bakterielle Infektionen, verschiedene Geschwüre sowie bei der Behandlung von Lungentuberkulose, Multipler Sklerose, Atherosklerose, rheumatoider Arthritis und zur Beseitigung von Negati REGIERUNGS Auswirkungen von Strahlung und Chemotherapie. Die Medline-Datenbank für medizinische Veröffentlichungen enthält 268 Artikel, in denen Thymalin und Timogen erwähnt werden (253 auf Russisch), aber keiner von ihnen enthält Informationen zu einer vollständigen (doppelten, blinden, randomisierten) Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit dieser Arzneimittel. Auf dem Kongress "Man and Medicine" erhielt ein Doktorand 2010 einen Bericht von der Abteilung für Klinische Pharmakologie der Moskauer Medizinischen Akademie. Sechenov, Kandidat der medizinischen Wissenschaften Irina Andreeva, argumentierte, dass "die Wirksamkeit und Notwendigkeit des Einsatzes von Medikamenten wie Timogen, Thymalin und anderen Immunmodulatoren, die in der russischen medizinischen Praxis weit verbreitet sind, in klinischen Studien nicht nachgewiesen wurde." Nach Ansicht von Spezialisten des Instituts für Hämatologie der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften "gibt es keinen Hinweis auf die Wirksamkeit von Thymalin und Timogen bei der komplexen Strahlentherapie". "Das Konzept der" Senkung der Immunität "und der Möglichkeit ihrer" Anhebung "ist eine hässliche Vereinfachung des Wissens über ein komplexes Immunsystem, sagt Professor Vasily Vlasov. "Keines der" Immunitätsstimulanzien ", wie Levamisol, Thymalin, Amixin - davon gibt es viele auf dem russischen Markt - hat keinen überzeugenden Beweis für die Nützlichkeit, es sei denn, wir berücksichtigen natürlich den Gewinn des Herstellers."

Viferon

Das Ausmaß der "Interferontherapie" in Russland ist einfach erstaunlich. Ärzte fast aller Fachbereiche umfassen Interferone im Behandlungsschema - rektal, nach innen, intranasal... Sie werden Säuglingen, Schwangeren, älteren Menschen verschrieben... Niemand schämt sich darüber, dass rekombinante Interferone in der gesamten zivilisierten Welt ausschließlich parenteral für bestimmte schwere Krankheiten verschrieben werden - virale Hepatitis, maligne Neoplasmen... Niemand ist durch das Fehlen einer Evidenzbasis für die topische Verwendung von Interferon verwirrt (die Ausnahme liegt in der augenärztlichen Praxis). Nicht beschämt durch die Tatsache, dass Interferon eine grobmolekulare Struktur ist, die den systemischen Kreislauf nicht durch die Schleimhäute der Nase und des Gastrointestinaltrakts durchdringen kann und vor allem eine systemische Wirkung hat. Die Tatsache, dass sie immer in Kombination mit anderen Medikamenten verschrieben werden, das heißt, sie alle verstehen, dass sie nicht als Monodrug wirken, ist ein indirekter Beweis für ihre Ineffizienz. Als praktizierender Kinderarzt habe ich diese Medikamentengruppe seit 15 Jahren in der Praxis nie verschrieben, und ich glaube, alle Patienten erholen sich ohne sie. Ich denke an den Missbrauch von Immunmodulatoren, Immunstimulanzien, Immunstimulanzien... Bei der Verwendung von Kerzen mit Interferon bei schwangeren Frauen nahm die Häufigkeit onkologischer Blutkrankheiten bei ihren Kindern zu.
Alfaron, Ingaron
In dem Bestreben, während der Weltpanik 2005 einen Gewinn zu erzielen, zogen unsere heimischen Hersteller alte Designs heraus und boten ingaron an. Und jetzt versuchen sie, ein Paar von Medikamenten alpha- und gamma-Interferon zu verkaufen - „eine industrielle Veröffentlichung des„ Kits zur Vorbeugung und Behandlung von Influenza “wurde angepasst... mit intranasaler oder nasopharyngealer Verabreichung bietet es einen hohen Schutz gegen Influenza-Infektionen, einschließlich H1N1 der Saison 2009 (mit Ursprung in Schweinen) “(offizielle Pressemitteilung des Influenza-Instituts).
Am 10. September in Kopenhagen begrüßte der Direktor des EuroVOZ M. Danzon den Direktor des Influenza-Instituts, O. Kiselev, und die Experten des OT betonten, dass Russland die Qualität der angebotenen Produkte sicherstellen und entsprechende klinische Prüfungen durchführen sollte. Dann kann diskutiert werden, ob sie für die medizinische Praxis von Interesse sind. Natürlich ist es für zwei Monate unmöglich, weitere gutartige Studien zu organisieren und durchzuführen. Warum hat die WHO ihre Meinung geändert? Das Influenza-Institut hat freundlicherweise ein Übersetzungsschreiben der WHO zur Verfügung gestellt. Darin heißt es: „Wir haben die Berichte sorgfältig geprüft. Die Ergebnisse sind sehr interessant und ermutigend, jedoch angesichts der begrenzten klinischen Daten zu Interferon-Medikamenten. Wir empfehlen die Fortsetzung der internationalen Studien, die für die endgültige Definition und Formulierung der WHO-Empfehlungen zur Verwendung dieser Medikamente auf internationaler Ebene erforderlich sind.... In Anbetracht der Tatsache, dass... Interferon-Medikamente, basierend auf ihren in der Russischen Föderation festgelegten Qualitätsstandards, bereits zur Verwendung... zur Vorbeugung und Behandlung der Influenza-Pandemie A (H1N1) zugelassen sind, glauben wir, dass diese Medikamente bereits weit verbreitet sind und in Europa verwendet werden Priorität für die Prävention und Behandlung der pandemischen Influenza in der Bevölkerung Ihres Landes... Wir sind dankbar, wenn Sie Daten zu jeglicher Art der Überwachung nach dem Inverkehrbringen über ihre Verwendung zur Verfügung stellen. “Übersetzt von international in russisch : Die internationale Gemeinschaft ist notwendig, um die Daten in guter Forschung, aber wenn die Gesetze Ihres Landes erlauben erhalten auf diese Weise behandelt werden, dann behandeln, und lassen Sie uns über die Komplikationen wissen. Wenn China darauf bestand, dass die Schweinegrippe mit Voodoo-Verfahren mit Akupunktur oder Botswana behandelt wird, würden sie wahrscheinlich auf dieselbe Weise beantwortet.

9. ESSENTILE, CARSIL...

Keiner der sogenannten "Hepatoprotektoren" ist in den Arzneibüchern Nordamerikas, Europas, Australiens und Neuseelands vertreten und nicht in den Klinischen Richtlinien enthalten - praktische Richtlinien für Ärzte und Chirurgen, mit denen sie Entscheidungen über die Diagnose und Behandlung von Krankheiten treffen bestätigte seine praktische Bedeutung. Seit 1989 wurden 5 klinische Studien durchgeführt. Anfangs wurde davon ausgegangen, dass möglicherweise Phospholipide bei alkoholischen Lebererkrankungen und Lebersteatosen anderer Herkunft sowie bei der Einnahme der sogenannten hepatotoxischen Arzneimittel als "Arzneimittelabdeckung" wirksam sein können. In einer Studie von US-amerikanischen Veterinärzentren aus dem Jahr 2003 wurden jedoch keine positiven Auswirkungen dieser Medikamente auf die Leberfunktion festgestellt. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass es bei akuter und chronischer Virushepatitis kontraindiziert ist, da es zu einer erhöhten Stagnation der Galle und Entzündungsaktivität beitragen kann.

10. BIFIDOBACTERIN, BIFIDUMBACTERIN, BIFIFORM, LINEX, HILAC FORTE, PRIMADOFILUS und andere Probiotika

Die Diagnose "Dysbakteriose", die von unseren Kinderärzten vollständig gezeigt wird, existiert nirgendwo sonst auf der Welt. Der Zweck von Probiotika in entwickelten Ländern wird mit Vorsicht behandelt.
Das Medikament Linex basiert auf Bifidobakterien, Laktobazillen und Enterokokken und soll die Darmflora verbessern, die von Antihistaminika und Antibiotika betroffen ist. Aufgrund von Produktionsmerkmalen tendiert die Wirksamkeit des Arzneimittels jedoch zu null. Laut den Herstellern enthält eine Kapsel Linex 1,2 * 10 ″ lebende, aber lyophilisierte (dh vakuumgetrocknete) Milchsäurebakterien. Erstens ist diese Zahl selbst nicht so groß - eine vergleichbare Anzahl von Bakterien kann durch den Verbrauch normaler Milchprodukte erzielt werden. Zweitens, bei Blasenbildung, dh wenn das Medikament in Kapseln, in denen es verkauft wird, vakuumverpackt wird, sterben wahrscheinlich etwa 99% der Bakterien. Schließlich zeigt eine vergleichende Analyse trockener und flüssiger Probiotika, dass Bakterien in der ersten Phase äußerst passiv sind, so dass selbst diejenigen, die das Glänzen überleben konnten, fast nie einen positiven Effekt auf das menschliche Immunsystem haben.
Präparate aus harmlosen Bakterien (Probiotika) zur Besiedlung des Darms werden in der europäischen Medizin dank der Forschung von Ilya Mechnikov seit etwa hundert Jahren verwendet. "Aber erst vor kurzem wurde bei bestimmten Medikamenten eine gute Wirkung bei der Prävention von Infektionen bei Kindern gefunden", sagt Professor Vlasov. - Es ist die Unbedeutung der Größe des Effekts nicht erlaubt, ihn früher überzeugend zu erkennen. In Russland ist die Popularität von Probiotika beispiellos, da die Hersteller die bizarre Idee der „Dysbiose“ geschickt unterstützen - einem Zustand angeblich gestörter Darmflora, die angeblich mit Probiotika behandelt wird. “
Probiotische Produkte enthalten verschiedene Bakterienstämme und ihre Dosierungen sind unterschiedlich. Es ist unklar, welche Bakterien tatsächlich nützlich sind oder welche Dosen für ihre Wirkung notwendig sind.
11. MEZIM FORTE

Mezim Forte basiert auf Pankreatin aus dem Pankreas von Schweinen, das den Mangel an exokriner Pankreasfunktion ausgleichen und die Verdauung von Nahrung im Darm verbessern soll. Laut Hersteller wird Mezim-forte in Bläschen produziert, deren Hülle die Magensaftempfindlichen Enzyme schützt und sich nur im alkalischen Milieu des Dünndarms auflöst, wo es die Pankreasenzyme - Amylase, Lipase und Proteasen - freisetzt, die die Verdauung von Kohlenhydraten, Fetten und Fett erleichtern Proteine. Valery Pechaev, Präsident des Verbandes der Arbeitgeberverbände der Medizinischen und Mikrobiologischen Industrie der Ukraine, erklärte jedoch 2009, dass eine Studie des staatlichen pharmakologischen Zentrums des Gesundheitsministeriums der Ukraine und der staatlichen Aufsichtsbehörde für die Qualitätskontrolle von Arzneimitteln völlig unwirksam sei. Laut Pachaev gibt es keine magensaftresistente Beschichtung im mezym-forte, aufgrund derer Enzyme von der Magensäure aufgelöst werden und keine Wirkung zeigen. Vertreter der Firma Berlin-Chemie haben diese Tatsache nicht widerlegt oder bestätigt, sondern eine Antworterklärung veröffentlicht, in der es heißt: „Valery Pechaev selbst hat Fragen. Tatsache ist, dass Pechaev unter anderem Generaldirektor des Pharmaunternehmens "Lekhim" ist, das übrigens ein wettbewerbsfähiges Medikament - Pankreatin produziert. " "Die Wirkung von Enzymen auf den Körper ist noch nicht vollständig untersucht worden", sagt Professor Vasily Vlasov. - Mezim-forte ist ebenso wie Pankreatin ein Medikament mit Massennachfrage bzw. für jedermann geeignet und daher für niemanden geeignet.

12. KORVALOL, VALOKORDIN (VALOSERDIN)

Die Zusammensetzung dieser Medikamente umfasst Phenobarbital (Luminal). Der Umsatz dieser Substanz aufgrund ihrer hohen Toxizität für den menschlichen Körper sowie der schweren Drogensucht (die Fähigkeit, pathologische Abhängigkeit zu verursachen, d. H. Drogensucht) in allen Ländern unterliegt der Kontrolle durch spezielle zuständige Behörden. In den meisten europäischen Ländern wird Phenobarbital entweder extrem selten verwendet oder seine Verwendung ist generell verboten. Die Folgen des Missbrauchs von Barbituraten (zu dieser Gruppe gehören Phenobarbital) umfassen Läsionen der Leber, des Herzens und natürlich des Gehirns.

13. PIRACETS (NOOTROPIL) und andere Nootropika (Phenibut, Aminalon, Pantogam, Picamilon, Cinnarizin)

Nootropikum zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse in der Großhirnrinde. Der Wirkstoff Nootropyl - Piracetam - ist die Basis von etwa 20 ähnlichen Medikamenten auf dem russischen Markt, beispielsweise Pyratropyl, Lucetam und einer Reihe von Medikamenten, deren Name selbst das Wort "Piracetam" enthält. Diese Substanz wird häufig in neurologischen, psychiatrischen und medikamentösen Behandlungsmethoden eingesetzt.
Die Medline-Datenbank enthält Veröffentlichungen aus den 1990er Jahren zu klinischen Studien, nach denen Piracetam einen Patienten nach einem Schlaganfall mäßig wirksam macht sowie bei der Behandlung von Demenz und Legasthenie. Die Ergebnisse der randomisierten multizentrischen Studie von PASS (Piracetam in Acute Stroke Study, 2001) zeigten jedoch, dass Piracetam bei der Behandlung eines akuten ischämischen Schlaganfalls nicht wirksam ist. Informationen zur Verbesserung der Arbeit der Großhirnrinde bei gesunden Menschen nach der Einnahme von Piracetam fehlen ebenfalls.
Derzeit wird er von der US-amerikanischen FDA von der Liste der Medikamente ausgeschlossen und als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft. Es ist nicht zum Verkauf in US-Apotheken erlaubt, kann aber online bestellt oder aus dem benachbarten Mexiko importiert werden. Im Jahr 2008 gab das Formulary Committee der British Academy of Medical Sciences eine Erklärung ab, dass "die Ergebnisse randomisierter klinischer Studien (1990 - Esquire) zur Verwendung des nootropen Medikaments Piracetam methodisch falsch waren". In einigen Fällen kann es jedoch älteren Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen helfen. Menschen, die Piracetam in Kombination mit LSD und MDMA einsetzten, argumentierten, dass es dabei hilft, den starken narkotischen Effekt zu kontrollieren.
In Russland wird Piracetam zur Behandlung von psychischen Funktionen bei Kindern mit Down-Syndrom eingesetzt. Laut einer Studie, die 2006 von einer Gruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Nancy Lobaf durchgeführt wurde, konnte Piracetam seine Wirksamkeit in diesem Bereich jedoch nicht bestätigen: Bei 18 Kindern mit Down-Syndrom nach einem viermonatigen Kurs blieben die kognitiven Funktionen auf demselben Niveau, in vier Fällen wurde eine Aggressivität beobachtet in einem - ein erhöhtes Interesse an Sex, an einer - Insomnie, an einem - Appetitlosigkeit. Die Wissenschaftler folgerten: "Piracetam hat keinen nachgewiesenen therapeutischen Effekt zur Verbesserung der kognitiven Funktionen, hat aber unerwünschte Nebenwirkungen."

14. COCARBOXYLES, RIBOXIN (INOZIN)

Diese Medikamente werden in der Kardiologie, Geburtshilfe, Neurologie und Intensivmedizin eingesetzt. Aktiv in Russland verwendet, aber nicht in entwickelten Ländern. Sie wurden nie ernsthafter Forschung unterzogen. Es wird argumentiert, dass diese Medikamente irgendwie auf wundersame Weise den Stoffwechsel verbessern, von vielen Krankheiten helfen und die Wirkung anderer Medikamente verstärken sollen. Wenn das Medikament von allem hilft, hilft es wirklich nichts.
In einem bestimmten Stadium der Entwicklung der medizinischen Wissenschaft waren diese Medikamente sehr beliebt, aber die Erfahrung ihrer klinischen Anwendung zeigte eine geringe Wirksamkeit einer solchen Therapie. Zuallererst war das Scheitern mit dem pharmakologischen grundlosen Einsatz dieser Arzneimittelklasse verbunden. Offensichtlich spielt die Einführung von ATP aus pharmakologischer Sicht von außen keine Rolle, da dieses Makro im Körper in unvergleichlich großen Mengen gebildet wird. Die Verwendung seines Vorläufers Inosin (Riboxin) kann auch keine Erhöhung des Pools von "ready" ATP in Myokardzellen garantieren, da die Abgabe des Purinderivats und dessen Eindringen in die Zelle unter Ischämie ziemlich schwierig ist.

15. HONDROPROTEKTOREN

16. VINPOCETIN und CAVINTON

Heute wird die Anwendung nicht empfohlen: Keine einzige gutartige Studie hat klinisch signifikante Auswirkungen gezeigt. Dies ist eine Substanz, die aus den Blättern der Vinca minor Pflanze gewonnen wird. Das Medikament wurde wenig untersucht. Daher bezieht sich in den Vereinigten Staaten und vielen anderen Ländern auf Nahrungsergänzungsmittel und nicht auf Drogen. In Japan wurde der Verkauf wegen offensichtlicher Ineffizienz zurückgezogen.

Das Medikament ist bei SARS nicht wirksam. Erespal in Sirup ist bei Patienten mit Asthma bronchiale und Allergien kontraindiziert. Aufgrund der enthaltenen Farbstoffe und des Honiggeschmacks kann es Bronchospasmen verursachen.

25. HEDELIX

Die Wirksamkeit von ARVI bei Kindern und Erwachsenen ist nicht belegt.

26. DIOKIDIN

Bei Kindern wegen hoher Toxizität kontraindiziert. Es ist äußerst vorsichtig, Erwachsene mit der Erkrankung der Nase und der Nasennebenhöhlen zu ernennen. Bei Erkrankungen des Ohrs - mit Vorsicht bei Schäden am Trommelfell.

27. BIOPAROX, KUDESAN

Es wurden keine größeren Untersuchungen durchgeführt, alle Artikel zu Pubmed sind hauptsächlich russischer Herkunft. "Forschung" wurde hauptsächlich an Mäusen durchgeführt.

Medikamente, die von Ärzten verschrieben werden, aber nicht heilen - Liste der ineffektiven und nutzlosen Medikamente

Vorsitzender des Formularkomitees der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften, Doktor der Medizinischen Wissenschaften, Professor Pavel Vorobyev: "Auf dem russischen Markt beträgt der Prozentsatz leerer unnötiger Drogen mindestens 30%."

Derzeit gibt es eine Vielzahl von Medikamenten auf dem Pharmamarkt, deren therapeutische Wirksamkeit durch klinische Studien nicht ausreichend belegt wurde. Große Arzneimittelhersteller sind sich seit langem bewusst, dass es für den erfolgreichen Verkauf eines bestimmten Arzneimittels nicht erforderlich ist, dass es heilende Eigenschaften hat. Sie sind viel rentabler, um in Beamte für Werbung und Bestechung zu investieren, als in ihre klinischen Studien.

Liste der Medikamente mit unbewiesener therapeutischer Wirksamkeit

1. Actovegin, Cerebrolysin, Solcoseryl - Arzneimittel mit unbewiesener Wirksamkeit.

Cerebrolysin ist ein Nootropikum, das den Stoffwechsel im Gehirngewebe verbessert. Das Medikament zur Behandlung von Patienten mit Funktionsstörungen des Zentralnervensystems, Entwicklungsverzögerungen, Aufmerksamkeitsstörungen, Demenz (zum Beispiel Alzheimer-Syndrom), aber in Russland (und auch in China) wird am häufigsten zur Behandlung eines ischämischen Schlaganfalls verwendet. Im Jahr 2010 veröffentlichte die Cochrane Collaboration, die renommierteste internationale Organisation, die sich auf die Zusammenstellung von Informationen über evidenzbasierte Forschung spezialisiert, einen Überblick über die Ergebnisse randomisierter klinischer Studien mit Cerebrolysin, die von den Ärzten L. Ziganshina, T. Abakumova und A. Kucheva durchgeführt wurden: „Nach unseren Ergebnissen wurde keines der 146 befragten zeigte keine Verbesserung bei der Einnahme des Medikaments. Es gibt keinen Grund, die Wirksamkeit von Cerebrolysin bei der Behandlung von Patienten mit ischämischem Schlaganfall zu bestätigen. “ Als Prozentsatz gab es keinen Unterschied zwischen der Anzahl der Todesfälle - 6 von 78 in der mit Cerebrolysin behandelten Gruppe gegenüber 6 von 68 in der mit Placebo behandelten Gruppe. Der Zustand der Mitglieder der ersten Gruppe verbesserte sich im Vergleich zu den Mitgliedern der zweiten Gruppe nicht.

Actovegin hat die vollständige, unabhängige Untersuchung der Regeln der GCP nicht bestanden. In den Lagern Westeuropas und der USA findet Actovegin keine Anwendung. Zubereitungen, die Bestandteile tierischen Ursprungs enthalten, sind in entwickelten Ländern verboten. Es gibt keine einzige Studie über Actovegin in der Kochran-Bibliothek. Zur gleichen Zeit haben wir Actovegin zu fast jedem in jeder Phase der Schwangerschaft, während und nach der Geburt, zur Behandlung von Verbrennungen, zur Rehabilitation des Bereichs von Herzinfarkten und Schlaganfällen für viele chronische Krankheiten eingesetzt. Auf der englischsprachigen Website des Herstellers wird angegeben, dass der Extrakt aus Kälberblut nur in die GUS-Staaten, China und Südkorea verkauft wird.

Ein Fragment eines Interviews mit dem Präsidenten der Nycomed Group Hokan Bjorklund und dem Präsidenten von Nikomed Russia-CIS Josten Davidsen zur Veröffentlichung der Secret Firm. (Quelle kommersant.ru)

SF: Der Medikamentenblockbuster Nycomed - Actovegin, der den Sauerstoffstrom in die Körperzellen erhöht. Laut Pharmexpert ist er in Russland der drittgrößte Umsatz unter den Medikamenten. Es gibt jedoch weder Informationen auf der internationalen Website des Unternehmens noch in anderen westlichen Quellen. Ich konnte "Actovegin" nur auf dem chinesischen Standort Nycomed und russische Ressourcen finden. Warum so?

Jostein Davidson: Wirklich nicht? Ich weiß nicht, warum es keine Informationen gibt. Dies ist merkwürdig, denn Actovegin ist das dritte von der Nycomed-Gruppe verkaufte Produkt, eines der Schlüsselprodukte.

SF: Vielleicht ist der Verkauf von Produkten, die Bestandteile tierischen Ursprungs enthalten, in vielen Ländern aufgrund von Rinderwahnsinn verboten, und Actovegin enthält sie.

JD: Ja, in einigen europäischen Ländern sind solche Drogen verboten, und dort verkaufen wir Actovegin nicht. Historisch gesehen ist der Hauptmarkt für Actovegin jedoch Russland und die GUS. Nycomed bot dieses Produkt zu sowjetischen Zeiten an. Heute werden 70% der gesamten Actovegin-Produktion hier verkauft.

SF: Es gibt die Meinung, dass die medizinische Wirksamkeit von Actovegin nicht nachgewiesen wurde, da es nicht klinischer Forschung unterzogen wurde.

JOSTEYN DAVIDSEN: In Russland ist eine klinische Studie eines Arzneimittels rechtlich nicht erforderlich, daher kann die Abwesenheit für uns kein Problem sein. Warum machen wir das nicht? Weil wir nicht das Bedürfnis verspüren, es zu tun. Wir sehen, dass das Medikament von russischen Ärzten nachgefragt wird, sie empfehlen es den Patienten. Dies ist ein wichtiger Punkt, da die Ärzte in Russland ziemlich konservativ sind und sich an bekannte und bewährte Behandlungstechniken halten. Im Gegenzug sind die Verbraucher Actovegin treu. Außerdem gibt es heute nicht so viele alternative Drogen. "

Das ist richtig - wenn die Leute warum forschen müssen?

Die Anwendung von Actovegin ist mit einem gewissen Risiko verbunden - da es aus dem Kalbblut gewonnen wird, besteht für den Patienten das Risiko einer spongiformen Enzephalitis.

2. Arbidol, Kagocel, Alfaron, Ingaron, Ingavirin und andere Immunmodulatoren

Studien mit Arbidol geben keinen Anlass, es als Medikament mit nachgewiesener Wirksamkeit in den Studien zur Behandlung von Influenza zu betrachten. Forscher aus dem Ausland sind an diesem Medikament nicht wirklich interessiert. Die amerikanische Food and Drug Administration weigerte sich, Arbidol als Medikament zu registrieren.

Professor Wassilij Wlassow: Arbidol ist ein wenig studiertes Medikament.

Gleichzeitig ist Arbidol gut beworben und engagiert sich auf höchstem Niveau. Der Chef des Pharmakonzerns Pharmstandard (Hersteller von Arbidol) ist durch einen seltsamen Zufall ein langjähriger Freund der Familie Golikova-Christenko - Viktor Kharitonin. Vor nicht allzu langer Zeit wurden in der Presse und im Fernsehen interessante Materialien über die Zusammenarbeit des Ministeriums für Gesundheit und soziale Entwicklung mit der Firma Pharmstandard veröffentlicht.

Ingavirin - ein Immunmodulator zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen und Grippe

Nach Angaben der Hersteller „kam die Idee, ein Medikament herzustellen, das den heutigen Konsumenten als Ingavirin bekannt ist, in den frühen achtziger Jahren auf. Nach einer Reihe von Jahren der Forschung zu Wirksamkeit und Sicherheit wurde Ingavirin zur Registrierung angemeldet, die Mitte 2008 endete. “ Laut Professor Vasily Vlasov wurde der Wirkstoff des Medikaments Vitaglutam (Dicarbamin) in Russland und bis 2008 als Stimulator für die Blutbildung bei Patienten, die eine Krebstherapie erhalten haben, verkauft. In dieser Eigenschaft wurde das Medikament untersucht, es wurden jedoch keine schlüssigen Beweise für die Wirksamkeit erhalten. Ingaverin kam 2008 ohne vollständige placebokontrollierte Studien auf den Markt, und nach einigen Monaten begann die sogenannte Schweinegrippe-Epidemie, die erheblich zum Umsatz beitrug. Trotz der Tatsache, dass es keinen Hinweis auf die Wirksamkeit von Ingaverin gegen Influenza gibt, wurde das Medikament vom Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung empfohlen. Und der Haupttherapeut der Russischen Föderation, Alexander Chuchalin, sagte im Mai 2009 in einem Interview mit dem Ogonek-Magazin: „Die Aktivität des antiviralen Medikaments Ingavirin ist viel höher als die des amerikanischen Tamiflu. Unser Präparat lässt sich leicht in das Genom des A / H1N1-Virus integrieren und zerstört es schnell. Und auch andere gefährliche Viren. “ Chuchalin leitete das ingaverina-Entwicklungsteam

3. Oscillococcinum

Zubereitung, die unter Verwendung eines Extrakts aus Leber und Herz eines nicht vorhandenen Vogels zur Bekämpfung eines nicht existierenden Mikroorganismus hergestellt wurde und gleichzeitig keinen Wirkstoff enthält. Während der Spanischen Epidemie im Jahr 1919 entdeckte der französische Epidemiologe Joseph Rua mit einem Mikroskop im Blut von Patienten mit Influenza mysteriöse Bakterien, die er Oscillokokken nannte und die Erreger der Krankheit (neben Herpes, Krebs, Tuberkulose und sogar Rheumatismus) erklärte. Später stellte sich heraus, dass die Erreger der Influenza Viren sind, die mit einem optischen Mikroskop nicht gesehen werden können, und die Bakterien Oscillococci konnten nur von Roi gesehen werden. Als der von Roi auf der Grundlage von Oszillationen aus dem Blut kranker Menschen gebildete Impfstoff nicht funktionierte, entschied er sich, geleitet von dem Hauptprinzip der Homöopathie - mit ähnlichen, aber in viel kleineren Dosierungen zu behandeln - einen Extrakt aus der Leber von Vögeln - den wichtigsten Wirten von Influenzaviren in der Natur. Dem gleichen Prinzip folgen moderne Hersteller von Ocillococcinum, die als Wirkstoff des Medikaments Anas Barbariae Hepatis und Cordis Extractum angeben - ein Extrakt aus Leber und Herz einer Barbarenente. Gleichzeitig existiert zum einen die Art Anas barbariae nicht in der Natur, und die von Rua verwendeten Enten heißen Moschus und werden in der biologischen Nomenklatur als Cairina moschata bezeichnet. Zweitens wird der Extrakt laut Korsakov-Homöopathie-Prinzip laut Hersteller 10 bis 400 Grad verdünnt, was bedeutet, dass nur ein Molekül des Wirkstoffs otsillocoktsinuma in einer Packung des Arzneimittels fehlt (zum Vergleich beträgt die Anzahl der Atome im Universum 1 * 10) in 80 Grad). Theoretisch könnte das gesamte bis zum Ende der Zeit verkaufte Ocillococcinum aus einer Entenleber hergestellt werden. „Aus der Sicht der modernen Wissenschaft haben homöopathische Mittel, einschließlich otsillococcinum, keine Wirksamkeit gezeigt, und das Fehlen von Nachweisen für Wirksamkeit und Sicherheit ist der Grund dafür, dass das Medikament nicht verwendet werden darf, ganz zu schweigen von der Tatsache, dass der Hersteller dies nicht kann um das Vorhandensein der deklarierten Komponenten in der Vorbereitung zu beweisen “, sagt Professor Vasily Vlasov, Vizepräsident der Society of Evidence-Based Medicine Professionals. Trotzdem ist ocillococcinum im Pharmexpert-Rating 2009 des Unternehmens an zweiter Stelle der beliebtesten Medikamente in Russland. Nach Ansicht von Experten, die an der Überwachung des russischen Marktes beteiligt sind, liegt der Hauptgrund für seine Beliebtheit in der aktiven Werbepolitik der Hersteller und der Liebe der russischen Bürger zur Selbstbehandlung. In Frankreich ist der Verkauf von Produkten, die nach dem homöopathischen Prinzip von Korsakov hergestellt wurden, für medizinische Zwecke seit 1992 verboten, mit Ausnahme von Ocillococcinum.

4. Cocarboxylase, ATP (Adenotriphosphorsäure), Riboxin (Inosin)

Diese Medikamente werden in der Kardiologie, Geburtshilfe, Neurologie und Intensivmedizin eingesetzt. Aktiv in Russland verwendet, aber nicht in entwickelten Ländern. Sie wurden nie ernsthafter Forschung unterzogen. Es wird argumentiert, dass diese Medikamente irgendwie auf wundersame Weise den Stoffwechsel verbessern, von vielen Krankheiten helfen und die Wirkung anderer Medikamente verstärken sollen. Wenn das Medikament von allem hilft, hilft es wirklich nichts.

In der Kardiologie wird ATP nur zum Stoppen bestimmter Rhythmusstörungen verwendet, was mit seiner Fähigkeit zusammenhängt, die Leitung eines AV-Knotens kurzzeitig zu blockieren. In diesem Fall wird ATP intravenös verabreicht und die Wirkung ist auf wenige Minuten begrenzt. In allen anderen Fällen (einschließlich früherer w / m-Kurse) ist ATP nutzlos, da es sehr wenig Zeit „lebt“, wenn es in den Körper eingeführt wird und dann in seine Bestandteile zerlegt wird, was das einzig mögliche Ergebnis der Verabreichung von ATP ist - Dies ist ein Abszess an der Injektionsstelle.

In einem bestimmten Stadium der Entwicklung der medizinischen Wissenschaft waren diese Medikamente sehr beliebt, aber die Erfahrung ihrer klinischen Anwendung zeigte eine geringe Wirksamkeit einer solchen Therapie. Zuallererst war das Scheitern mit dem pharmakologischen grundlosen Einsatz dieser Arzneimittelklasse verbunden. Offensichtlich spielt die Einführung von ATP aus pharmakologischer Sicht von außen keine Rolle, da dieses Makro im Körper in unvergleichlich großen Mengen gebildet wird. Die Verwendung seines Vorläufers Inosin (Riboxin) kann auch keine Erhöhung des Pools von "ready" ATP in Myokardzellen garantieren, da die Abgabe des Purinderivats und dessen Eindringen in die Zelle unter Ischämie ziemlich schwierig ist.

5. Linex, Bifidumbakterin, Bifiform, Hilak Forte, Primadofilus und andere Probiotika.

Die Ernennung von Probiotika in entwickelten Ländern wird mit großer Sorgfalt behandelt.

Das Medikament Linex basiert auf Bifidobakterien, Laktobazillen und Enterokokken und soll die Darmflora verbessern, die von der Verabreichung von Antihistaminika und Antibiotika beeinflusst wird. Aufgrund von Produktionsmerkmalen tendiert die Wirksamkeit des Arzneimittels jedoch zu null. Laut den Herstellern befinden sich in einer Kapsel Linex 1,2 * 10 "lebende, aber lyophilisierte (dh vakuumgetrocknete) Milchsäurebakterien. Erstens ist diese Anzahl selbst nicht so groß - eine vergleichbare Anzahl von Bakterien kann durch den Verbrauch der täglichen Rate erhalten werden herkömmliche fermentierte Milchprodukte Zweitens, Blasenbildung, d. h. Vakuumverpackung des Arzneimittels in den Kapseln, in denen es verkauft wird, ist wahrscheinlich, dass etwa 1% Prozent der Bakterien sterben. Schließlich wird eine vergleichende Analyse von trockenen und flüssigen Probiotika durchgeführt Es scheint, als wären Bakterien in der ersten Phase äußerst passiv, so dass selbst diejenigen, die die Blasenbildung überleben konnten, das menschliche Immunsystem fast nie positiv beeinflussen: In der europäischen Medizin werden seit hundert Jahren Präparate harmloser Bakterien (Probiotika) verwendet Ilya Mechnikovs Studien: "Aber erst vor kurzem hat eine gute Forschung bei einigen Medikamenten eine nützliche Wirkung bei der Prävention von Infektionen bei Kindern gefunden", sagt Professor Vlasov. - Es ist die Unbedeutung der Größe des Effekts nicht erlaubt, ihn früher überzeugend zu erkennen. In Russland ist die Popularität von Probiotika beispiellos, da die Hersteller die bizarre Idee der „Dysbiose“ geschickt unterstützen - einem Zustand angeblich gestörter Darmflora, die angeblich mit Probiotika behandelt wird. “

Probiotische Produkte enthalten verschiedene Bakterienstämme und ihre Dosierungen sind unterschiedlich. Es ist nicht klar, welche Bakterien tatsächlich nützlich sind oder welche Dosen für ihre Wirkung notwendig sind.

6 Validol.

Nicht mehr als ein Minzbonbon, das eine entfernte Beziehung zur Medizin hat. Guter Atem erfrischt. Er spürt Schmerzen im Herzen und setzt statt Nitroglycerin, das in solchen Situationen obligatorisch ist, Validol unter die Zunge und geht mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus.

7. Vinpocetin und Cavinton.

Heute wird die Anwendung nicht empfohlen: Keine einzige gutartige Studie hat klinisch signifikante Auswirkungen gezeigt. Dies ist eine Substanz, die aus den Blättern der Vinca minor Pflanze gewonnen wird. Das Medikament wurde wenig untersucht. Daher bezieht sich in den Vereinigten Staaten und vielen anderen Ländern auf Nahrungsergänzungsmittel und nicht auf Drogen. 15 Dollar pro Glas für einen Monat Aufnahme. In Japan wurde der Verkauf wegen offensichtlicher Ineffizienz zurückgezogen.

8. Nootropil, Piracetam, Semax, Tenoten, Fezam, Aminalon, Phenibut, Pantogam, Picamilon, - Placebo-Medikamente

Nootropil wird zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse in der Großhirnrinde verwendet. Der Wirkstoff Nootropyl - Piracetam - ist die Basis von etwa 20 ähnlichen Medikamenten auf dem russischen Markt, beispielsweise Pyratropyl, Lucetam und einer Reihe von Medikamenten, deren Name selbst das Wort "Piracetam" enthält. Diese Substanz wird häufig in neurologischen, psychiatrischen und medikamentösen Behandlungsmethoden eingesetzt. Die Medline-Datenbank enthält Veröffentlichungen aus den 1990er Jahren zu klinischen Studien, nach denen Piracetam einen Patienten nach einem Schlaganfall mäßig wirksam macht sowie bei der Behandlung von Demenz und Legasthenie. Die Ergebnisse der randomisierten multizentrischen Studie von PASS (Piracetam in Acute Stroke Study, 2001) zeigten jedoch, dass Piracetam bei der Behandlung eines akuten ischämischen Schlaganfalls nicht wirksam ist. Informationen zur Verbesserung der Arbeit der Großhirnrinde bei gesunden Menschen nach der Einnahme von Piracetam fehlen ebenfalls. Derzeit wird er von der US-amerikanischen FDA von der Liste der Medikamente ausgeschlossen und als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft. Es ist nicht zum Verkauf in US-Apotheken erlaubt, kann aber online bestellt oder aus dem benachbarten Mexiko importiert werden. Im Jahr 2008 gab das Formulary Committee der British Academy of Medical Sciences eine Erklärung ab, dass "die Ergebnisse randomisierter klinischer Studien (1990 - Esquire) zur Verwendung des nootropen Medikaments Piracetam methodisch falsch waren". In einigen Fällen kann es jedoch älteren Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen helfen. Menschen, die Piracetam in Kombination mit LSD und MDMA einsetzten, argumentierten, dass es dabei hilft, den starken narkotischen Effekt zu kontrollieren. In Russland wird Piracetam zur Behandlung von psychischen Funktionen bei Kindern mit Down-Syndrom eingesetzt. Laut einer Studie, die 2006 von einer Gruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Nancy Lobaf durchgeführt wurde, konnte Piracetam seine Wirksamkeit in diesem Bereich jedoch nicht bestätigen: Bei 18 Kindern mit Down-Syndrom nach einem viermonatigen Kurs blieben die kognitiven Funktionen auf demselben Niveau, in vier Fällen wurde eine Aggressivität beobachtet in einem - ein erhöhtes Interesse an Sex, an einer - Insomnie, an einem - Appetitlosigkeit. Die Wissenschaftler folgerten: "Piracetam hat keinen nachgewiesenen therapeutischen Effekt zur Verbesserung der kognitiven Funktionen, hat aber unerwünschte Nebenwirkungen."

Die meisten Piracetam-Tests wurden vor vielen Jahren durchgeführt, und Methoden, die derzeit als Standard angesehen werden, wurden nicht angewendet. Einige Studien legen das Potenzial für einen Nutzen von Piracetam nahe, aber im Allgemeinen sind die Daten nicht angemessen oder nicht ausreichend, um ihre Verwendung bei Demenz oder kognitiver Beeinträchtigung zu unterstützen.

Gopanthensäure (Pantogam, Pantokalcin) ist ein Homolog der Pantothensäure, die sich durch eine um ein Kohlenstoffatom verlängerte Hauptkette unterscheidet. Dient vermutlich als Antagonist der Pantothensäure, aufgrund dessen sie in der Lage ist, den Energiestoffwechsel zu stören und manchmal auch destruktiv. Die Verwendung von Pantogam in Japan wurde Anfang der 1990er Jahre nach einer Reihe tödlicher Komplikationen, die in Form von Reye-like-Syndrom, Rett-Syndrom usw. auftraten, eingestellt. In anderen entwickelten Ländern wurde dieses Medikament nicht verwendet.

9. Mexidol, Fenotropil, Mildronat - Doppings unter dem Deckmantel von Nootropika - werden nur in der GUS verwendet

Eine Medline-Suche ergab keine einzige randomisierte, placebokontrollierte Studie beim Menschen.

10. Timalin, Timogen

Der Wirkstoff dieser Arzneimittel ist ein Komplex von Polypeptiden, die durch Extraktion aus der Thymusdrüse (Thymusdrüse) von Rindern gewonnen werden. Ursprünglich stammten Rohstoffe für die Herstellung von Medikamenten aus der Leningrader Fleischverarbeitungsanlage. Ärzte verschrieben Thymalin (Injektionen) und Timogen (Nasentropfen) bei Erwachsenen und Kindern weit verbreitet als Immunmodulator und Biostimulator bei Zuständen und Krankheiten, die mit einer Abnahme der Immunität einhergehen, einschließlich Verbrennungen und Erfrierungen, akuten und chronisch-eitrigentzündlichen Erkrankungen der Knochen und weichen Gewebe und Haut, akute und chronische virale und bakterielle Infektionen, verschiedene Geschwüre sowie bei der Behandlung von Lungentuberkulose, Multipler Sklerose, Atherosklerose, rheumatoider Arthritis und zur Beseitigung von Negati REGIERUNGS Auswirkungen von Strahlung und Chemotherapie. Die Medline-Datenbank für medizinische Veröffentlichungen enthält 268 Artikel, in denen Thymalin und Timogen erwähnt werden (253 auf Russisch), aber keiner von ihnen enthält Informationen zu einer vollständigen (doppelten, blinden, randomisierten) Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit dieser Arzneimittel. Auf dem Kongress "Man and Medicine" erhielt ein Doktorand 2010 einen Bericht von der Abteilung für Klinische Pharmakologie der Moskauer Medizinischen Akademie. Sechenov, Kandidat der medizinischen Wissenschaften Irina Andreeva, argumentierte, dass "die Wirksamkeit und Notwendigkeit des Einsatzes von Medikamenten wie Timogen, Thymalin und anderen Immunmodulatoren, die in der russischen medizinischen Praxis weit verbreitet sind, in klinischen Studien nicht nachgewiesen wurde." Nach Ansicht von Spezialisten des Instituts für Hämatologie der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften "gibt es keinen Hinweis auf die Wirksamkeit von Thymalin und Timogen bei der komplexen Strahlentherapie". "Das Konzept der" Senkung der Immunität "und der Möglichkeit ihrer" Anhebung "ist eine hässliche Vereinfachung des Wissens über ein komplexes Immunsystem, sagt Professor Vasily Vlasov. "Keines der" Immunitäts-Stimulanzien "wie Levamisol, Thymalin, Amixin - davon gibt es viele auf dem russischen Markt - hat keinen überzeugenden Beweis für die Nützlichkeit, es sei denn, wir betrachten den Gewinn des Herstellers natürlich."

11. Bioparox, Kudesang führte keine großen Untersuchungen durch, alle Artikel über Pubmed, hauptsächlich russischer Herkunft. "Forschung" wurde hauptsächlich an Mäusen durchgeführt.

12. Wobenzym. Hersteller behaupten, dass es heilt, Leben und Jugend verlängert. Sie sollten nicht an ein Märchen über ein Wundermittel glauben, das nicht in experimentellen Studien getestet wurde, nur weil es teuer ist. Pharmaunternehmen investieren Hunderte Millionen Dollar in Arzneimittelstudien, auch wenn wenig Hoffnung besteht, dass sie ihre Wirksamkeit unter Beweis stellen können. Es bleibt nur zu erraten, warum diese Studien zum Wobenzym bis jetzt noch nicht durchgeführt wurden. Aber viel Geld wird in die Werbung investiert.

13. Glycin (Aminosäure) Tenathen, Enerion, Johanniskrautzubereitungen, Grippol, Polyoxidonium

14. Glucosamin-Chondroitin-Wirksamkeit nicht nachgewiesen.

15. Corvalol, Wertgeber.

Es wurde klinisch nachgewiesen, dass Corvalol (ein wirksamer Wirkstoff, Phenobarbital) den Verlauf und das Ergebnis von Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht beeinflusst. Gleichzeitig wird nachgewiesen, dass sich das Phenobarbital, das zu ihnen gehört, in den Geweben ansammelt und diese anschließend zerstört. Phenobarbital ist auf der ganzen Welt verboten und nur wir verkaufen ohne Rezept. Valocordin, der hypnotische, vasodilatierende, sedative und krampflösende Wirkung besitzt, wurde 1963 in Deutschland entwickelt, und Corvalol ist ein fast vollständiges sowjetisches Analogon. Diese „Volksheilmittel für alle Herzkrankheiten“ enthalten unter anderem psychotrope Komponenten - Ethyl-a-Bromisovaleriansäureester (etwa 3%) und Phenobarbital (1,12%), und sind daher außerhalb Osteuropas sowie in den USA und in den USA völlig unbekannt insgesamt verboten, importiert zu werden. Professor Vasily Vlasov sagt: „Diese Medikamente sind als Herzmittel registriert, aber sie heilen das Herz nicht. Die Geschichte der Schaffung des Wertgebers bezieht sich auf die Zeit, als es in Mode war, alle Krankheiten mit einem Traum zu behandeln. Tatsächlich haben beide Medikamente eine ausschließlich beruhigende Wirkung, was für ältere Menschen äußerst angenehm ist, insbesondere für Frauen, denen es peinlich ist, beim Abendessen ein Glas Wodka zu trinken. Die therapeutische Wirkung der Medikamente wurde in keiner klinischen Studie nachgewiesen. “ Im Jahr 2008 wurden Corvalol und Valocordin aus dem freien Verkauf ohne Rezept zurückgezogen, aber die Proteste der öffentlichen Hand zwangen Vertreter des Bundesamtes für Drogenkontrolle, zu erklären, dass Valocordin und Corvalol sowie andere medizinische Zubereitungen, die geringe Mengen an wirksamen und toxischen Substanzen enthalten, dies sein würden - immer noch ohne Rezept verkauft.

16. Thrombovazim - Thrombolytikum, zur Behandlung von chronischer Veneninsuffizienz, akutem Koronarsyndrom, Herzinfarkt.

Die Hauptfunktion dieser "Nano-Medizin" - die Auflösung von Blutgerinnseln - sollte sie zu einem einzigartigen Heilmittel für viele Erkrankungen des Kreislaufsystems machen. Medikamente, die ein Blutgerinnsel auflösen und den Blutkreislauf wieder herstellen können, liegen in der Regel in Form von Lösungen vor. Laut den Entwicklern, Wissenschaftlern des Nowosibirsk Institute of Nuclear Physics, ist Thrombovazim "die weltweit erste Thrombolysetablette". "Es ist wie ein Mikrochirurg", sagt Andrei Artamonov, Direktor des Sibirischen Zentrums für Pharmakologie und Biotechnologie. "Es läuft durch die Gefäße und frisst Blutgerinnsel, ohne gesundes Gewebe zu berühren. Daher gibt es erstens keine Nebenwirkungen, und zweitens ermöglicht die Technologie eine zehnfache Verringerung der Toxizität." Thrombovazim wird aus pflanzlichen Materialien hergestellt, mit einem Elektronenstrahl verarbeitet, und die Polymere werden mit Biomolekülen kombiniert. Die Elektronenstrahlmethode "tötet nach Ansicht der Physiker alle Toxine und Mikroben ab", was mit der herkömmlichen chemischen Verarbeitung nicht erreicht werden kann. Laut der Aussage "Behandlung der chronischen Veneninsuffizienz" wurde Thrombovasim 2007 registriert. Laut der Roszdravnadzor-Datenbank wurde dem Hersteller die Erlaubnis erteilt, klinische Studien zur Wirksamkeit des Arzneimittels bei akutem Koronarsyndrom, akutem Myokardinfarkt und Retina-Thrombose durchzuführen, die jedoch nach diesen Indikationen noch nicht registriert wurden. "Das vorgestellte Material sieht zweifelhaft aus", sagt Pavel Vorobiev, stellvertretender Vorsitzender des Formularkomitees der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften. „Ein Thrombolytikum wird normalerweise intravenös injiziert, sogar innerhalb eines Thrombus. Es ist schwer vorstellbar, dass eine solche Substanz mit einem biochemischen Ziel aufgenommen wird. Außerdem bekommt das mit Pflanzen bestrahlte Pulver neue übernatürliche Eigenschaften. “ Hersteller, die nicht auf die Registrierung warten, haben Thrombovazim vor langer Zeit auf den Markt gebracht - als Grundlage des DNI-Nahrungsergänzungsmittels.

17. Tanakan, Preduktal - Arzneimittel mit eher schwacher Evidenzbasis.

18. Cytochrom C + Adenosin + Nicotinamid (eines Katkhroms), Azapentacen (Quinax), Taurin (Taofon) -

Der Wirkstoff von Augentropfen Taufon - 2-Aminoethansulfonsäure - kommt in geringen Mengen in den Geweben und der Galle von Tieren einschließlich des Menschen vor. Der zweite Name der Säure, Taurin, leitet sich vom lateinischen Taurus ("Stier") ab, da er erstmals von den deutschen Rinderbiologen Friedrich Tidemann und Leopold Gmelin erhalten wurde. Taurin wird sowohl in der Pharmazie als auch in der Lebensmittelindustrie verwendet - es ist ein üblicher Bestandteil vieler "Energiegetränke". Für die medizinische Verwendung ist Taurin in Russland in Form einer 4% igen wässrigen Lösung namens Taufon erhältlich, die Erwachsenen für dystrophische Läsionen der Netzhaut, für Katarakte, für Glaukom sowie für die Stimulierung der Wiederherstellungsprozesse bei Hornhautverletzungen vorgeschrieben wird. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit des Arzneimittels: Laut der Roszdravnadzor-Datenbank gab es in Russland keine klinischen Studien zu Taufon. In der internationalen Medline-Datenbank gibt es nur eine einzige Veröffentlichung, die darauf hinweist, dass Taurin mit der Ophthalmologie in Verbindung steht (Thimons JJ, Hansen D., Nolfi J Verständnis von Taurin und seiner möglichen Rolle in der Augenheilkunde // Optometric Management (April 2004). Seine Autoren sprechen über die klinischen Versuche ihrer einzigartigen Erfindung - eine reinigende und feuchtigkeitsspendende Flüssigkeit für Kontaktlinsen Complete MoisturePlus, die auf der Basis von Taurin hergestellt wird. Dem Artikel zufolge kann Taurin „die Linsen und damit die Augen vor Trockenheit schützen, die beim Arbeiten am Computer auftritt, die Feuchtigkeit schädigen und fördern. Mit voller Genauigkeit, um die Rolle von Taurin bei der Verbesserung der Augen zu bestimmen, können wir es jedoch noch nicht. " In westlichen Apotheken gibt es keine Tropfen auf Taurinbasis, obwohl sie in den USA unter www.alibaba.com bestellt werden können. Die Möglichkeit, die Entstehung von Katarakten zu verhindern und die Zeit der Operation zu verzögern, wurde nicht nachgewiesen.

19. Essentiale, Livolin Essentiale N,

Neben zahlreichen Drogen-Analoga verbessert es angeblich den Zustand der Leber. Es gibt keine überzeugenden Beweise dafür, die Hersteller sind nicht bestrebt, sie aktiv zu testen. Und unsere Gesetzgebung erlaubt es uns, Medikamente auf den Markt zu bringen, die die korrekten kontrollierten Doppelblindstudien nicht bestanden haben. Es gibt keine Studien, die den Grundsätzen der evidenzbasierten Medizin entsprechen und die Wirksamkeit von Livolin und seiner Analoga bei der Behandlung von Lebererkrankungen im Allgemeinen und der Fetthepatose im Besonderen belegen.

20. Mezim Forte

Mezim Forte basiert auf Pankreatin aus dem Pankreas von Schweinen, das den Mangel an exokriner Pankreasfunktion ausgleichen und die Verdauung von Nahrung im Darm verbessern soll. Laut Hersteller wird Mezim-forte in Bläschen produziert, deren Hülle die Magensaftempfindlichen Enzyme schützt und sich nur im alkalischen Milieu des Dünndarms auflöst, wo es die Pankreasenzyme - Amylase, Lipase und Proteasen - freisetzt, die die Verdauung von Kohlenhydraten, Fetten und Fett erleichtern Proteine. Valery Pechaev, Präsident des Verbandes der Arbeitgeberverbände der Medizinischen und Mikrobiologischen Industrie der Ukraine, erklärte jedoch 2009, dass eine Studie des staatlichen pharmakologischen Zentrums des Gesundheitsministeriums der Ukraine und der staatlichen Aufsichtsbehörde für die Qualitätskontrolle von Arzneimitteln völlig unwirksam sei. Laut Pachaev gibt es keine magensaftresistente Beschichtung im mezym-forte, aufgrund derer Enzyme von der Magensäure aufgelöst werden und keine Wirkung zeigen. Vertreter der Firma Berlin-Chemie haben diese Tatsache nicht widerlegt oder bestätigt, sondern eine Antworterklärung veröffentlicht, in der es heißt: „Valery Pechaev selbst hat Fragen. Tatsache ist, dass Pechaev unter anderem der Generaldirektor des Pharmaunternehmens Lekhim ist, das übrigens ein Konkurrenzmedikament, Pankreatin, produziert. “ "Die Wirkung von Enzymen auf den Körper ist noch nicht vollständig untersucht worden", sagt Professor Vasily Vlasov. - Mezim-forte ist ebenso wie Pankreatin ein Medikament mit Massennachfrage bzw. für jedermann geeignet und daher für niemanden geeignet. Wenn eine Person eine Krankheit hat - ein Mangel an einem bestimmten Enzym -, sollte sie mit einem bestimmten Enzym behandelt werden. Es kann nicht sein, dass ausnahmslos jedem ein Enzym fehlt, das jedem auf einmal helfen würde. “ Experten erklären die Beliebtheit von Mezima-forte, im Vergleich zu Kollegen, eine massive Werbekampagne. Gleichzeitig hat der berühmte Slogan „für den Magen unverzichtbar“ wenig mit der Realität zu tun, denn wenn Mezim-forte wirkt, ist es nicht im Magen, sondern im Darm.

21. Novo-Passit.

Denn eine einfache Tinktur aus Kräutern ist teuer. Bei der Bewerbung seines Produkts setzte der Hersteller aktiv auf "individuelle Arbeit mit wichtigen Spezialisten und Ärzten". * Als Anxiolytikum positioniert - ein Psychopharmakon, der Angstzustände, Angstzustände, Angstzustände und emotionalen Stress unterdrückt. Die Zusammensetzung von Novo-Passita umfasst einen Komplex aus flüssigen Extrakten von Heilpflanzen (Baldrian, Melixa, Johanniskraut, Weißdorn, Passionsblume (Passionsblume), Hopfen, Holunder Black) Hayfenesinl. Es ist Guaifenesin, das der anxiolytischen Wirkung des Medikaments zugeschrieben wird. Inzwischen ist Guaifenesin nur ein Mukolytikum und kann keine Wirkung haben, die dem Medikament zugeschrieben wird. Ein wenig Alkohol vor dem Schlafengehen auszulassen, hat aber noch niemanden gestört.

22. Vitamine und Spurenelemente

Mit der aktiven Lobbyarbeit der Vitaminhersteller haben wir ein spezielles Programm geschaffen, um Schwangere mit Vitaminpräparaten zu versorgen - Verordnung des russischen Ministeriums für Gesundheit und soziale Entwicklung Nr. 50 vom 19. Januar 2007. “... Bereitstellung von Medikamenten (Folsäure, Kaliumjodid, Multivitamin + Multiminiteral, Eisen (III) -Hydromalpolyzalt, Eisenfumarat + Folsäure, Vitamin E, Kalziumkarbonat) von Frauen während der Schwangerschaft wird gemäß der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel durchgeführt... "?

Tatsächlich wird die Menge an Folsäure während der Schwangerschaft nicht reduziert und ihre Reserven sind ausreichend. Er schreibt seine Empfehlungen - zu Folsäure - für unterentwickelte hungernde Länder, zu denen Russland nicht gehört.

Wie für Eisen. Wenn es keinen Mangel gibt, ist es nicht notwendig, ihn überhaupt zu geben. Aber die WHO-Leute haben noch nicht einmal von der Hydrämie schwangerer Frauen gehört. Für sie ist jede Abnahme des Hämoglobins Anämie. Wir haben dieses Thema zum Ausdruck gebracht, und jetzt geben normale Menschen (Sie können nicht jeden Kopf nähen) nicht den schwangeren Frauen Eisen. Der Nutzen der Einnahme der Vitamine B, C, D, E und Magnesium ist nicht belegt. Quelle - aus der Antwort von Professor Vorobiev P.A.

23. Instenon, Tsinnarizin. Instenon wurde seit den späten 70ern des letzten Jahrhunderts nicht in anderen Ländern eingesetzt.

24. Proproten 100 - Dummy ausgelöst Placebo-Effekt.

Die oben genannten Medikamente werden von Pharmaunternehmen beharrlich gefördert und werden in unserem Land noch immer aktiv verschrieben. Und einige von ihnen (wie Actovegin, Arbidol, Linex, Essentiale) stehen seit vielen Jahren auf der Liste der Vertriebsführer. Die Verschreibung all dieser Medikamente liegt vollständig beim Gewissen des behandelnden Arztes und spricht zunächst von seinem Mangel an Professionalität. Ich möchte wirklich nicht erkennen, dass ineffiziente Drogen in unserem Land aus Söldnergründen von Ärzten verschrieben werden können.

Bada (biologisch aktive Zusätze) kommen

In letzter Zeit gab es einen eher alarmierenden Trend. Eine Werbung für alle Arten von schlechtem (Nahrungsergänzungsmittel), die unter dem Deckmantel wirksamer Drogen präsentiert werden, bricht den Mann auf der Straße zusammen, obwohl bekannt ist, dass Nahrungsergänzungsmittel keine Drogen sind und nicht von der Krankheit entfernt werden können. Es ist besonders traurig zu wissen, dass diese Werbung bei zentralen Fernsehsendern und führenden Radiosendern läuft. Im Radio wirbt "Echo of Moscow" ständig für das "Geheimnis des Kaisers". und sogar im Programm von Elena Malysheva verschiebt sich die Werbung für jeglichen Unsinn oft, einschließlich der Produkte der Firma Evalar

Nahrungsergänzungsmittel in Aussehen, Verpackungsverfahren, Design ähneln Medikamenten, und Experten haben lange Alarm geschlagen, weil bei letzteren oft der Patient, anstatt die notwendigen Medikamente zu kaufen, in Apotheken Nahrungsergänzungsmittel kauft.

Es wäre viel richtiger, wenn die Nahrungsergänzungsmittel in Geweben und Gewürzen in annähernd gleichen Verpackungsformen in Lebensmittelläden verkauft würden, ohne einen Hinweis auf die therapeutische Wirkung, nur die Zusammensetzung (schließlich ist der Inhalt gesunder Substanzen nicht auf Rüben oder Fleisch geschrieben).

Die Liste der Nahrungsergänzungsmittel, die in Apotheken unter dem Deckmantel von Arzneimitteln verkauft werden, kann unbegrenzt fortgesetzt werden.

Apilak, Omakor, Lakusan, Cerebrum Compositum, Nevrohel, Valerianohel, Gepar Compositum, Traumel, Diskus, Canephron, Limfomiozot, Mastodinon, Mucosa, Ubiquinon, T-Target, Echinacea, Gripp-Hel und viele andere

Es ist auch schwierig, homöopathische Arzneimittel als Arzneimittel zu bezeichnen, die schwer zu bescheinigen sind, da der Wirkstoffgehalt in ihnen minimal ist und in solchen Konzentrationen keine therapeutische Wirkung haben kann. Homöopathische Arzneimittel haben einen Placeboeffekt, d.h. Reaktion des Wartens auf die Anwendung.


Vorherige Artikel

Übung mit Hepatitis C

In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis