Sport bei Hepatitis C und B - da körperliche Belastungen mit der Krankheit vereinbar sind

Share Tweet Pin it

Hepatitis C ist eine schwere Viruserkrankung, die die Leber befällt und zur Unterdrückung aller Funktionen führt. Entzündliche Prozesse, die im Leberparenchym auftreten, können die täglichen Aktivitäten des Patienten erheblich einschränken. Im Falle einer Verschlimmerung der Erkrankung können zum Beispiel Schmerzerscheinungen, Verdauungsstörungen und die Entwicklung von dyspeptischen Störungen auftreten. Angesichts all dessen fragen sich viele Patienten, die einen mobilen Lebensstil führen,: "Ist es möglich, mit Hepatitis C Sport zu treiben?"

Diese Frage kann nicht einsilbig beantwortet werden. Die Behandlung von Hepatitis ist eine komplexe Aufgabe, die sowohl die Einnahme von Medikamenten als auch die Änderung des Lebensstils des Patienten erfordert.

Die körperliche Aktivität sollte begrenzt sein und mit einer Interferontherapie und einer speziellen Diät kombiniert werden.

Gründe, um Sport zu treiben

An Hepatitis erkranken und Sport treiben - völlig kompatibel. Körperkultur ist die Grundlage für einen gesunden Lebensstil, der es den Menschen ermöglicht, immer in guter Form zu sein. Im Folgenden werden die positiven Auswirkungen von Sport auf die Organe und Systeme des menschlichen Körpers beschrieben:

  • Entzündungsprozesse in der Leber wirken sich nachteilig auf den Abbau von Lipiden aus. Als Ergebnis beginnt die Verteilung der Fettmoleküle im Körper, was zur Entwicklung von Fettleibigkeit beiträgt. Um dies zu vermeiden, wird empfohlen zu trainieren, wodurch das Leberparenchym zum Arbeiten angeregt wird und ein Glykogendefizit im Gewebe entsteht.
  • Laut vielen Ärzten kann eine geringe Mobilität alle Systeme und Funktionen des Körpers beeinträchtigen. In klinischen Studien wurde festgestellt, dass Hypodynamie zu einer Abnahme der Resistenz gegen bakteriologische Erreger der Umwelt beiträgt. Regelmäßige Bewegung trägt zu einer erhöhten Immunität bei. Dies gilt insbesondere für das aerobe Training, bei dem das Blut mit dem erforderlichen Sauerstoffgehalt gesättigt wird.
  • Durchführbare körperliche Betätigung verbessert die Durchblutung und den Fluss nützlicher biologischer Substanzen in alle Organe und Gewebe. Die Aufnahme von sauerstoffreichem Blut in das Leberparenchym normalisiert die Galleproduktion und verbessert die Funktion des Verdauungstraktes. Es ist zu beachten, dass eine übermäßig erhöhte Durchblutung eine Überlastung der Leber und eine Verschlimmerung der Hepatitis verursachen kann.
  • Wenn Sie sich ernsthaft körperlich betätigen, können Sie sehen, wie sich der psychoemotionale Hintergrund mit der Zeit verbessert. Medikamente, die gegen Hepatitis C und B eingenommen werden, tragen zum Auftreten einer depressiven Stimmung bei. Regelmäßige Bewegung verringert den Schweregrad dieser Nebenwirkung.
  • Viele Patienten, die von der Diagnose erfahren haben, werden depressiv und fühlen sich von der Gesellschaft ausgeschlossen. Die Kurse im Fitnessclub ermöglichen es Ihnen, diesen Gedanken zu entfliehen, neue Freunde zu finden und sich nicht fern von der Gesellschaft zu fühlen.

Alle spezialisierten Hepatologen empfehlen ihren Patienten, sich nur mäßig zu bewegen, um übermäßige körperliche Aktivität zu vermeiden. Professioneller Sport ist für diese Patientengruppe nicht akzeptabel. Erhöhte Muskelspannung führt zu einer Aktivierung des pathologischen Prozesses und kann auch zur Entwicklung von Blutungen im Leberparenchym beitragen.

Eine interessante Tatsache. Laut einer statistischen Studie der WHO leiden etwa 3% der Weltbevölkerung an Hepatitis C.

Arzneimittel, die von Patienten mit Hepatitis selbst eingenommen werden, wirken sich nachteilig auf die meisten Organe und Körpersysteme aus. Auf dieser Grundlage müssen Sie das Training so durchführen, dass die Ladung einen leichten und angenehmen Charakter hat. Es ist ratsam, Übungen an der frischen Luft durchzuführen, um das Immunsystem stärker zu stimulieren.

Auswirkung von Bewegung auf die Leber

Wie Sie wissen, liegt bei den Hepatitis C und B eine Verletzung des Fettabbaus vor. Dies gilt insbesondere, wenn es um den Entzündungsprozess der Gallenblase geht. Um solchen Komplikationen vorzubeugen, ist es notwendig, die Verdauungsfunktion der Leber zu stimulieren und den Verlauf der bestehenden Erkrankung nicht zu verschlimmern.

Die Leber hat viele Aufgaben, aber eine davon unterliegt dem direkten Einfluss konstanter Schwankungen. Wenn andere Funktionen, z. B. Entgiftung oder Proteinsynthese, einen Aktivitätsgrad haben, hängt die Verdauung von Nahrungsmitteln direkt von der Nahrungsaufnahme ab. Ein scharfer Übergang von einem Zustand in einen anderen ist immer ein stressbildender Faktor. Um solche Situationen zu vermeiden, muss die Ernährung angepasst werden. Die Grundlage der Ernährung bei Hepatitis C und B ist das Prinzip der fraktionierten Nahrungsaufnahme. Eine gleichmäßige Verteilung der täglichen Kalorienmenge für 6-8 Portionen reduziert die Belastung der entzündeten Leber erheblich.

Die Menge an Blut, die pro Tag durch das Leberparenchym fließt, ist mehr oder weniger gleich. Bei Menschen, die an Hepatitis leiden, kann das Volumen sogar reduziert werden. Um die Entgiftungsfunktion zu normalisieren und die physiologische Filtration des Blutes von den unerwünschten Elementen sicherzustellen, müssen die Anweisungen des Arztes befolgt und regelmäßig Medikamente eingenommen werden.

Wenn mit der Entgiftungsfunktion der Leber alles klar ist und die Aktivität leicht auf dem richtigen Niveau gehalten werden kann, wie soll dann mit der Normalisierung des Verdauungssystems verfahren werden? Bei gesunden Menschen tritt die Leberfettspaltung ständig auf und der lipolytische Peak wird unmittelbar nach der Nahrungsaufnahme erreicht. Eine der Hauptrollen bei diesem Problem spielt das Glykogen (ein biologisches Polymer, dessen Monomer Glukose ist). Diese Verbindung ist eine strategische Energiereserve unseres Körpers. Beim Fasten oder bei starker körperlicher Anstrengung beginnt der menschliche Körper, Glykogen aktiv abzubauen und sein Monomer als Hauptenergiesubstrat zu verwenden.

Die Leber wiederum ist in der Lage, Fett abzubauen und daraus dieses Polymer zu synthetisieren. Bei Hepatitis sind jedoch alle wichtigen Funktionen der Leber betroffen, so dass die Bildung und Akkumulation von Glykogen schwierig sein wird. Der einzige Ausweg aus dieser Situation ist die Ablagerung von Lipiden im Fettgewebe. Aus dem Vorstehenden kann geschlossen werden, dass eine Person, die an Hepatitis leidet, ohne angemessene Motivation dazu neigt, fettleibig zu werden. Um dies zu verhindern, muss die Leber sanft stimuliert werden, um ihre eigenen Mechanismen zur Spaltung von Fett zu aktivieren.

Während der Studie wurde festgestellt, dass zur Verbesserung der Glykogensynthese der Gehalt in peripheren Geweben, dh in den Muskeln, reduziert werden muss. Dies ist nur bei körperlichen Übungen möglich. Durch die Reduzierung der Muskelfasern kann der erforderliche Glykogengehalt in den Geweben erreicht werden, um die Leber zu einer aktiveren Lipolyse zu "motivieren". Moderate Bewegung sollte zu einem festen Bestandteil der Therapie gegen Hepatitis werden.

Jede körperliche Aktivität hat bestimmte Normen. Niemand verlangt von den Patienten, Profisportler zu werden. Der erhöhte Blutfluss und die Beschleunigung katabolischer Prozesse tragen zur Belastung des Leberparenchyms bei, so dass eine übermäßige Überspannung auch regenerative Prozesse beeinträchtigt.

Es sei daran erinnert, dass Sport nicht nur den Zustand der Muskeln und des Knochen- und Bandapparates, sondern auch das Herz-Kreislauf-System positiv beeinflusst. Diese Faktoren zusammen führen zu einer Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens der Patienten und zu einer Erhöhung der Schutzmechanismen.

Wenn eine an Hepatitis erkrankte Person noch nie besonders sportbegeistert war, ist es notwendig, sanft und sanft zu beginnen, um den Verlauf der bestehenden Krankheit nicht zu verschlimmern. Der Sport muss ohne Begeisterung und mit der Beurteilung der individuellen Vorbereitung des Patienten richtig angegangen werden. In den ersten sechs Monaten ist ein ernstes Training absolut kontraindiziert, daher ist es notwendig, die aktive Arbeit zu Hause zu beginnen.

Zuerst müssen Sie sich umsehen, um die Umgebung zu analysieren und zu verstehen, welche Haushaltsübungen dazu beitragen, den gleichmäßigen Verbrauch von Glykogen im Muskelgewebe sicherzustellen. Dies ist das Hauptziel des Trainings für Hepatitis C und B, da ein starker Abfall der Energiereserven die Belastung der Leber erhöhen kann.

Ordnungsgemäße Organisation des Schulungsprozesses

Die erste Regel, die gelernt werden muss, ist, dass Sie vor dem Training essen müssen. Diese Empfehlungen werden nicht nur von Patienten mit Hepatitis, sondern auch von Profisportlern befolgt. Wenn der Patient an einem langsamen Stoffwechsel leidet, kann das Zeitintervall auf 90 Minuten verlängert werden. Das Essen sollte nicht zu dicht sein und das Gewicht beträgt mehr als 150 g. Bei einem zu reichhaltigen Frühstück können Sie keine körperlichen Übungen auf dem erforderlichen Niveau durchführen, sondern nur Unwohlsein im Magen verursachen.

In dieser Frage gibt es einen weiteren erwähnenswerten Aspekt. Wenn eine Person viel zu sich nimmt, stürzt das Blut in den Verdauungstrakt. Dies ermöglicht es dem Magen und dem Darm, die richtige Menge an Energie bereitzustellen, die für den Abbau von Produkten erforderlich ist. Beim Sport wirkt sich dieser physiologische Mechanismus negativ aus. Daher ist es wichtig, das Zeitintervall zwischen Nahrungsaufnahme und starker Aktivität zu beachten.

Die ersten 4 Wochen ist es besser, einfach an der frischen Luft zu laufen. Wenn die Wetterbedingungen nicht dazu neigen, können Sie versuchen, auf dem Laufband zu laufen. Übungen dieser Art sollten langanhaltend sein, nicht Kraft oder Geschwindigkeit. Diverse Steigungen oder Steigungen sind hier absolut nicht geeignet. Moderate Spaziergänge so weit wie möglich - dies hat den größten Einfluss auf die Aktivierung der Leber.

Wenn während des Trainings Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten, ist es notwendig, langsam zu verlangsamen, anzuhalten und sich auszuruhen. Ein schmerzhafter Angriff dient als Signal, dass das Training beendet ist. Um Ihren Durst zu stillen, ist gewöhnliches gefiltertes Wasser am besten.

Alle kohlensäurehaltigen Getränke, die Konservierungsstoffe, Farbstoffe und eine große Menge Zucker enthalten, belasten die Leber mit unnötiger Arbeit.

Physiologisch gesundes Muskelgewebe passt sich schnell an regelmäßige körperliche Anstrengung an. Bei der Erstellung des Übungsprogramms ist es wichtig, die Steigerungsrate der Belastungen zu wählen, die mit den Anpassungsfähigkeiten der Leber übereinstimmt. Nach 3 Wochen täglichem Training bemerkt der Patient eine geringere Ermüdung beim Gehen und das Verschwinden der Schmerzen in der Leberprojektion. Darüber hinaus besteht nach den Spaziergängen zunächst ein starker Hunger und der Wunsch, den Kühlschrank so schnell wie möglich zu leeren.

Es muss beachtet werden, dass die Verletzung der Diät den Verlauf einer Hepatitis wiederholt komplizieren kann. Daher ist es nach dem Training so wichtig, der Versuchung zu widerstehen. Die Anzahl der nach einem Spaziergang zu konsumierenden Kalorien sollte die vorher geplante Futtermenge nicht überschreiten. Das Essen sollte nicht früher als 30 Minuten nach dem Training stattfinden.

In keinem Fall kann man sich mit Sportprotein befassen. Übermäßige Proteinzufuhr übt eine erhöhte Belastung der Leber aus und führt zu einer Verschlimmerung der Hepatitis. Ein weicherer Effekt haben Aminosäuresätze. Sie versorgen den Körper mit einer ausreichenden Menge an Baumaterial und verursachen gleichzeitig keine Verschlechterung des pathologischen Prozesses. Bevor Sie sich für die Zulassung bestimmter Sportergänzungen entscheiden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Im Laufe der Zeit werden sich das Muskelgewebe und die Leber anpassen, sodass Sie über die Steigerung der Stressintensität nachdenken müssen. Während dieser Zeit ist das Training im Fitnessstudio noch nicht gestattet. Das Gehen muss durch Übungen zu Hause ergänzt werden. Während des Gehens fällt die gesamte Last auf die unteren Gliedmaßen. Um die Arbeit gleichmäßig zu verteilen, ist ein Programm für den oberen Schultergürtel erforderlich. Die beste Lösung für dieses Problem ist der Kauf einer Reihe zusammenlegbarer Kurzhanteln. Durch die Kontrolle des Gewichts und die allmähliche Erhöhung der Belastung ist es möglich, glatt eine Hypertrophie des Muskelgewebes zu erreichen, ohne die Leber zu beeinträchtigen.

Das Gewicht der Hanteln sollte 10 kg nicht überschreiten. Wenn der Patient noch nie schwere Sportarten geliebt hat, sollten Sie mit einem Gewicht von 1 kg beginnen. Übungen mit Hanteln ersetzen nicht das Gehen an der frischen Luft. Krafttraining ist besser, direkt nach einer Gehstunde zu beginnen. Sie können die Belastung der Beine durch Kniebeugen weiter erhöhen. Zuerst müssen Sie nur mit Ihrem eigenen Gewicht in die Hocke gehen und die Übung durch das Aufnehmen von Kurzhanteln erschweren.

Nachdem alle Möglichkeiten des Heimtrainings erschöpft sind, müssen Sie sich im Fitnessstudio anmelden. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Patient drei Monate lang regelmäßig trainiert, daher sollte seine Vorbereitung etwas höher sein als das Ausgangsniveau. Wenn Sie Fitness mögen, müssen Sie denjenigen Turnhallen den Vorzug geben, in denen der Trainer Erfahrung in der Rehabilitation hat.

Sicherheitsvorkehrungen

Obwohl Patienten mit Hepatitis möglicherweise keine Vorsichtsmaßnahmen treffen, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden, um sich selbst zu respektieren und zu verhindern, dass andere infiziert werden. Darüber hinaus gibt es mehrere Empfehlungen, um die Entwicklung von Krankheitsverschlechterungen zu verhindern:

  • Besitzen Sie ein eigenes Sportgerät;
  • Ein einzelnes Verbrauchsmaterial zur Verfügung haben (Handschuhe, Bandagen, Handschuhe, Handtücher);
  • Nicht mit offener Wunde im Fitnessstudio trainieren;
  • Bewahren Sie keine Hygieneartikel in einem Schließfach auf, sondern legen Sie sie in eine Sporttasche, die Sie nach jedem Training abholen müssen.
  • Es wird nicht empfohlen, Sport in direktem Sonnenlicht zu betreiben. Die negative Wirkung von ultravioletter Strahlung kann die Leberfunktion beeinträchtigen.
  • Während der Exazerbation ist es verboten, körperliche Aktivitäten gegen Hepatitis durchzuführen.

Unter Beachtung dieser einfachen Maßnahmen ist es nicht nur möglich, andere Personen vor einer Infektion mit einem Virus zu schützen, sondern sich auch vor Überspannung zu schützen. Der Sportunterricht sollte ein wesentlicher Bestandteil der therapeutischen Maßnahmen bei Hepatitis C und B sein. Es muss jedoch beachtet werden, dass der Erfolg der Behandlung von der Kombination der therapeutischen Techniken abhängt. Die Diät spielt auch eine wichtige Rolle bei der Normalisierung der Leber. Bei dieser Krankheit muss sich der Patient auf die Aufnahme fetthaltiger Nahrungsmittel beschränken und die Verwendung alkoholischer Getränke vollständig ausschließen. Es wird nicht empfohlen, die Presse zu schwenken und Gewichte zu heben, wenn Leberversagen auftritt.

Profisportler, die mit Hepatitis C und B infiziert sind, sollten vorsichtiger sein, da die ständige Muskelüberlastung, Sportverletzungen sowie plötzliche Gewichtsveränderungen zur Überlastung aller Organe beitragen.

Alle Arten von Steroidanabolika, Wachstumshormonen und anderen Medikamenten zur Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit wirken sich negativ auf das Leberparenchym aus. Wenn der Patient die Injektion von anabolen Steroiden nicht ablehnen möchte, sollte er eine Einmalspritze verwenden und diese so entsorgen, dass niemand mit ihm Kontakt hat.

Es gibt viele Gründe, Sport zu treiben, und noch mehr für Menschen mit Hepatitis. Eine begrenzte körperliche Aktivität stärkt nicht nur die Muskeln, sondern auch den gesamten Körper als Ganzes. Den Patienten wird geraten, das Training nicht zu übertreiben, ihr eigenes Maß zu kennen und die Hygienemaßnahmen zu beachten, um andere zu schützen.

Kann ich mit Hepatitis Sport treiben?

Hinterlasse einen Kommentar 5,963

Hepatitis-Virus-Infektion ist bei vielen Menschen üblich. Kann ich mit Hepatitis C Sport treiben? Bei einem günstigen Zustand der Infizierten ist eine angemessene körperliche Betätigung erlaubt. In solchen Berufen sollte der Patient jedoch sehr genau auf seinen inneren Zustand hören. Der Sport mit Hepatitis ist im akuten Stadium der Erkrankung und wenn die infizierte Person geschwächt ist, kontraindiziert. Vor einem Training für einen Patienten mit Hepatitis empfehlen Experten, den behandelnden Arzt zur Untersuchung aufzusuchen, um die Krankheit nicht zu verschlimmern.

Kann ich Sport treiben? Allgemeine Empfehlungen

Jede Person trägt das Hepatitis-Virus anders. Daher gibt es keine eindeutige Antwort auf die Frage: "Ist es möglich, mit Hepatitis Sport zu treiben?" Zunächst sollten die Infizierten den Arzt aufsuchen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Mit all den positiven Auswirkungen des Sports bei einem Patienten mit Hepatitis kann körperliche Anstrengung den Krankheitsverlauf verschlimmern. Daher ist ein Training mit schweren Belastungen bei Menschen, die an Hepatitis-Virus leiden, ausgeschlossen. Mit Wohlbefinden kann der Patient jedoch eine leichte Übung machen oder an der frischen Luft gehen. Auch Hepatitis und Laufen an der frischen Luft wirken sich positiv auf den infizierten Körper aus. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass Laufen keinen gewalttätigen Einfluss haben sollte.

Die wichtigsten Empfehlungen für einen Patienten mit Hepatitis während des Sports sind:

  • Erlauben körperlicher Aktivität erst nach dem akuten Stadium der Krankheit;
  • Auswahl der körperlichen Aktivität unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Patienten (Krankheitszustand, Zustand und körperliche Fitness des Patienten);
  • Die Schulung sollte sorgfältig und unter besonderer Berücksichtigung des inneren Zustands durchgeführt werden.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nützliche Sportarten

Verminderte körperliche Aktivität verlangsamt den Stoffwechsel und wirkt sich negativ auf das Immunsystem aus. Sportliche Aktivitäten in den gemäßigten Grenzen wirken sich vorteilhaft auf verschiedene Systeme des Patienten aus, nämlich:

  • aktiviert die Immunkräfte, die helfen, die Krankheit zu bekämpfen;
  • verbessert die Durchblutung im Bauchbereich;
  • wirkt normalisierend auf die Verdauungsorgane;
  • gleicht die motorische Funktionalität der Galle und ihrer Pfade aus;
  • regt die Durchblutung der Leber an.

Dem Patienten wird empfohlen, sich an Gruppensportaktivitäten zu beteiligen, wodurch Isolation und Depressionen vermieden werden. Die Interaktion mit Menschen während des Trainings hilft dem Patienten, sich von seiner Diagnose zu distanzieren und an einer aktiven sozialen Interaktion teilzunehmen. Unter den Sportarten für Menschen mit Hepatitis empfehlen:

  • sportliches Gehen;
  • Joggen;
  • Wanderreisen;
  • Sport treiben im Wasser;
  • Mannschaftssport;
  • tanzen
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Vorsichtsmaßnahmen beim Training bei Menschen mit Hepatitis

Die Vorsichtsmaßnahmen für den Sport bei Hepatitis-infizierten Personen sind:

  • Verwendung von persönlichen Sportgeräten;
  • Anhaften von Kratzern oder offenen Hautverletzungen;
  • ein Verbot des Trainings in der Sonne wegen der schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlung auf die Leber;
  • der Ausschluss intensiver Sportarten in akuten Phasen der Krankheit.

Die Einhaltung dieser Regeln schützt die Umgebung des Patienten vor einer möglichen Infektion mit dem Virus und sich selbst vor übermäßigen Überlastungen. Sportliche Aktivitäten spielen eine wichtige Rolle bei der komplexen Therapie der Pathologie. In Verbindung mit der korrekten Behandlung wird jedoch ein günstiges Ergebnis erzielt. Der Patient sollte die Diät einhalten, die sich auf die Leber auswirkt und den Verbrauch schädlicher Substanzen (Alkohol, Drogen, Nikotin und andere) ausschließt.

Hepatitis C und Sport sind kompatibel. Moderate körperliche Aktivität wirkt sich auf den gesamten Körper aus, einschließlich der Leber. Beim Training für infizierte Personen ist es wichtig, dass Sie Ihren Körper nicht zwingen, alle Empfindungen und Veränderungen darin sorgfältig zu notieren. Vor körperlicher Anstrengung wird empfohlen, den behandelnden Arzt aufzusuchen, der spezielle Übungen unter Berücksichtigung der Gesundheit des Patienten und seines Krankheitsstadiums aufnehmen kann. Es ist zu wissen, dass das Ignorieren der Regeln für sportliche Belastungen mit einer Verschlimmerung der Krankheit einhergeht, die das gesamte Leben eines Menschen beeinträchtigt.

Übung mit Hepatitis C

Können Patienten mit Hepatitis C trainieren? Die Antwort auf diese Frage hängt weitgehend vom Zustand der infizierten Person ab. Hepatitis C ist eine schwere Erkrankung, die die Leber zerstört und die Arbeit anderer Organe negativ beeinflusst.

Wenn es jedoch keine akuten Schmerzen und starke Ermüdung gibt, sind körperliche Übungen bei Hepatitis C willkommen: Sie stärken die schützenden Fähigkeiten des Körpers und helfen bei der Bewältigung der Krankheit.

Warum können wir die körperliche Kultur nicht vernachlässigen?

Der Sport für Menschen, die mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert sind, ist wichtig.

Was ist heimtückische Hepatitis C?

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  1. Hepatitis C beeinflusst den Fettstoffwechsel negativ, es gibt Probleme beim Abbau von Fetten im Körper. Denn die Pathologie der Gallenblase, einschließlich der Cholelithiasis, wird meistens zu Komorbiditäten. Kranke Leber, die nicht in der Lage ist, hohen Belastungen standzuhalten, weigert sich, große Mengen an ankommendem Fett abzubauen, und schickt sie in Körpergewebe. Um Fettleibigkeit verschiedener Organe zu vermeiden, ist es notwendig, einen konstanten Konsum von Glykogen in den Muskeln zu erzeugen. Dies wird eine praktikable Übung unterstützen.
  2. Hypodynamia ist einer der bösartigsten Gegner der Immunität. Körperkultur in vernünftigen Grenzen erhöht die schützenden Eigenschaften des Körpers. Besonders nützliche Übungen, die das Blut mit Sauerstoff sättigen.
  3. Regelmäßige Bewegung verbessert die Blutzirkulation in der Bauchhöhle, den sauerstoffreichen Zustrom des Blutes in die Leber, normalisiert die motorische Funktion des Gallengangs, die Arbeit des Gastrointestinaltrakts.
  4. Ein wichtiger Punkt ist auch die positive emotionale Wirkung des Sports. Die Diagnose selbst steigert die Stimmung nicht, und die Verwendung bestimmter Medikamente hemmt das Nervensystem und kann zu Depressionen führen.
  5. Und schließlich der soziale Faktor. Mit Freunden Sport zu treiben ist sehr nützlich für Patienten, die sich aus der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen.

Gleichzeitig sprechen Ärzte über realisierbare körperliche Aktivität und nicht über übermäßige Bewegung oder Profisport. Ein zu intensives Training verschlimmert die pathologischen Prozesse in den entzündeten Zellen, kann zu Blutungen und Nekrose von Hepatozyten führen.

Vergessen Sie nicht, dass Interferon und andere Medikamente, die zur Behandlung von Hepatitis C eingesetzt werden, in vielen Organen, außer in der Leber, zusätzlich Stress verursachen. Daher sollte die Last leicht sein, um Freude zu bereiten. Sie können körperliche Übungen an der frischen Luft machen - dies stimuliert zusätzlich die Schutzfunktionen des Körpers.

Welche Sportarten sind nützlich?

Hier sind die Grundregeln, die zu befolgen sind:

  1. Verwenden Sie die Technik von Profisportlern und vergessen Sie nicht, eine Stunde vor dem Training einen Snack zu sich zu nehmen. Eine Portion sollte nicht mehr als 150 Gramm betragen. Wenn Sie dazu neigen, den Stoffwechsel zu verlangsamen, lohnt es sich, eineinhalb Stunden vor Beginn der Sitzung zu essen.
  2. Beschränken Sie sich in den ersten drei Wochen mit tonischen Übungen: Spaziergänge an der frischen Luft, Trimmfahrrad, Sie können den Pool nutzen. Sie müssen es ohne zu viel Anstrengung tun, aber für eine lange Zeit. Wenn im Peritoneum unangenehme Empfindungen auftreten, insbesondere im rechten Hypochondrium, müssen Sie sofort abbremsen, warten, bis die Schmerzen nachlassen, und es ist besser, das Training abzuschließen. Bis zum nächsten physischen Zug warten Sie mindestens zwei Stunden.
  3. Wenn das Training Übungen umfasst, die mit der Spannung einer großen Anzahl von Muskeln zusammenhängen, sollten Sie danach mit den Atemübungen anhalten.
  4. Wenn Sie wirklich trinken wollten, löschen Sie Ihren Durst besser als sonst üblich ohne Zucker und Farbstoffe. Sie können auch Eistee oder Dogrose-Bouillon verwenden.
  5. Starke Hungeranfälle nach dem Training sollten zurückgehalten werden und nicht auf Nahrung fallen. Und vor allem nicht zu viel zu essen, mit Hepatitis C ist überhaupt nicht sinnvoll. Sie müssen eine halbe Stunde warten und dann eine kleine Portion essen oder einen Proteinshake trinken.
  6. Nach etwa einem Monat wird der Körper stärker, es wird unmittelbar nach den Übungen heftige Lust am Essen geben. Sie können beginnen, die Last zu erhöhen. Zum üblichen Gehen und Joggen sollten Übungen mit Hanteln und Kniebeugen hinzugefügt werden. Muscheln Es ist besser, das Komponieren zu wählen, damit das Gewicht angepasst werden kann.
  7. Und nach 2 Wochen solcher Übungen können sich diejenigen, die dies wünschen, in einem Fitnessclub anmelden. In der Halle können Sie Pilates machen, Schritt machen und nicht zu komplexe Simulatoren auswählen.

Die am besten geeigneten Sportarten für Menschen, die an Hepatitis C leiden, ziehen Ärzte in Betracht, zu gehen, zu joggen, Ski zu laufen und zu skaten, zu schwimmen, Wasseraerobic, Teamspiele (Fußball, Basketball, Volleyball).

Alternativ können Sie sich für eine Tanzklasse anmelden.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollten Sie beachten?

Jeder Sport, auch der unkomplizierteste, wird als traumatisch angesehen.

Um sich und andere zu schützen, müssen Sie einige Einschränkungen beachten:

  • Diejenigen, die an Hepatitis C leiden, müssen sich an eine Diät halten: Fast Food, fetthaltige Gerichte, Marinaden, alkoholische Getränke. Es wird bruchstückhaftes Essen in kleinen Portionen gezeigt, insbesondere in Kombination mit Sport. Kann aber auf keinen Fall am Vorabend oder nach dem Training satt werden.
  • Das Gehen und Laufen an der frischen Luft ist sehr nützlich, aber bei heißem Wetter unter strahlender Sonne kann sich die Gesundheit verschlechtern. Ultraviolett und Fieber können Entzündungsprozesse in der Leber auslösen. Daher sollten Sie im Sommer morgens oder abends ein Outdoor-Training planen. Es ist auch sinnvoll, Sonnencreme oder Lotionen zu verwenden.
  • Während der Verschlimmerung der Krankheit oder wenn sie in die chronische Form übergeht, ist intensive körperliche Aktivität kontraindiziert: Langstreckenrennen, Krafttrainingsgeräte, Gewichtheben über 10 kg usw. ) tief atmendes Zwerchfell. Bei schweren Krankheitsstadien ist jedoch mäßiges Training möglich. Nach dem Unterricht empfehlen die Ärzte sich auszuruhen und die Beine zu beugen. Dadurch können die Bauchorgane entspannt werden. Atemwegsübungen werden für Bettpatienten empfohlen.
  • Mit Hepatitis C infizierte Profisportler müssen besonders vorsichtig sein. In der Tat können viele Faktoren, wie anhaltende Überlastung, Verletzungen, Gewichtszunahme und Gewichtsabnahme, den Gesundheitszustand verschlechtern. Eine Vielzahl von Dopingmitteln wirkt sich negativ auf die Leber aus, Anabolika sind die schlimmsten. Wenn Sie sie noch nicht verlassen haben und Doping durch Injektion in den Körper injizieren, verwenden Sie mindestens Einwegspritzen, und stellen Sie sicher, dass niemand Ihre Vorräte aufnehmen kann. In Bezug auf die Sporternährung sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Einige Formulierungen enthalten Hormone und andere Substanzen, die die Leber stark belasten.

Wenn Sie mit Hepatitis C infiziert sind, ist es wichtig, das Virus nicht auf andere Personen zu übertragen. Tragen Sie Kratzer auf das Band auf, insbesondere bei Kontaktsportarten.

Es ist natürlich sehr schwierig, die Infektion zu übertragen, aber es ist besser, sich zu irren. Handtücher, Handschuhe, Armbänder und andere Geräte sollten Sie im Fitnessstudio mitbringen. Hepatitis C und Sport schließen sich nicht aus.

Körperliche Aktivität ist für alle Systeme und Gewebe des Körpers, einschließlich der Leber, günstig. Die Hauptsache ist, nicht zu weit zu gehen und auf deine Gefühle zu hören. Und noch besser ist es, sich mit Ihrem Arzt zu beraten, der nach einer Analyse Ihrer Erkrankung eine Reihe von Übungen empfiehlt oder therapeutischen Gymnastik in einem Fitnesscenter Anweisungen gibt.

Gaster

Ärzte beantworten Fragen von Patienten zur Behandlung von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts.

Bei Hepatitis können Sie Sport treiben

9 Kommentare:

Ich habe vor einem halben Jahr angefangen zu üben, ich habe 5-6 kg zugenommen., Der Arzt verbot die Belastung, nur Sie können schwimmen oder gehen

Ich werde krank mit Hepatitis C und HIV! Ich trainiere in einer rockigen Radtour, laufe! Ich bin schon 25 Jahre alt, ich habe im letzten Jahr 10 kg an Normen gewonnen. Für sich selbst eine Diät, ruhen Sie sich gut und gut aus, wenn Sie und so harte Arbeit haben, seien Sie vorsichtig! Und Vitamine sind ständig und vor allem nicht ein Lappen, Sie sind schlimmer als andere und können viel mehr als andere sein!

Ich bin seit 2000 an Hepatitis C erkrankt, seit 2012 habe ich V und Vich verdient, ich trinke nicht, ich rauche nicht. Ich folge der Diät wirklich nicht, aber ich treibe mein Leben lang Sport. Und die letzten 5 Jahre haben die Last erhöht, jetzt trainiere ich jeden Tag, manchmal gibt es zwei Schulungen pro Tag, ich habe die Ärzte gefragt, sie sagen, nicht zu eifrig zu sein, den Staat anzuschauen und mich mehr auszuruhen, gut, ich kann nichts mit mir selbst tun.

Ich bin seit 2000 an Hepatitis C erkrankt, seit 2012 habe ich V und Vich verdient, ich trinke nicht, ich rauche nicht. Ich folge der Diät wirklich nicht, aber ich treibe mein Leben lang Sport. Und die letzten 5 Jahre haben die Last erhöht, jetzt trainiere ich jeden Tag, manchmal gibt es zwei Schulungen pro Tag, ich habe die Ärzte gefragt, sie sagen, nicht zu eifrig zu sein, den Staat anzuschauen und mich mehr auszuruhen, gut, ich kann nichts mit mir selbst tun.

Außerdem laufe ich Fußball, ich explodiere ständig bei Beschleunigungen, es scheint den ganzen Weg hindurch

Außerdem laufe ich Fußball, ich explodiere ständig bei Beschleunigungen, es scheint den ganzen Weg hindurch

Kann sich eine Person mit Hepatitis B an Samba beteiligen?

Ja, Samba ist möglich. unterscheiden Sie jedoch zwischen den Begriffen Sportunterricht und Sport. Das Ziel von Sportunterricht ist Gesundheit. Das Ziel des Sports ist ein Rekord.

Ich habe vor 8 Jahren von Hepatitis C erfahren. Jetzt bin ich 36 Jahre alt. Die Belastung war schon immer minimal. Transaminase stabil normal Diät steckte nie fest. Alkohol konsumiert, nicht geraucht. Sogar ein Kind ohne gesundheitliche Probleme geboren. Vor 2 Jahren engagierte sich der Sport. Zuerst nur Radfahren, dann habe ich ein Trainingsgerät hinzugefügt, und in den letzten sechs Monaten habe ich auch Bodentanz angeschlossen. Das Gefühl ist unwichtig geworden. Hat Analysen bestanden AST, ALT 100, reduzierte Leukozyten, Viruslast ist minimal. Bei punktiertem Essentiale sanken die Heptral - Transaminasen auf 60/80. Es gibt eine Frage zur Behandlung von Hepatitis. Ich beschuldige mich für übermäßige körperliche Anstrengung.

Forum Hepatitis C | Alles über Medikamente | Behandlung

Hier können Sie die Probleme der Behandlung von Hepatitis C in ganz Russland und der GUS diskutieren, neue Medikamente gegen Hepatitis C (Sofosbuvir, Daclatasvir, Ledipasvir, Veltapasvir und andere) besprechen und bestellen.

Ernährung und Sport

Wer ist jetzt auf der Konferenz?

Momentan sehen dieses Forum: keine registrierten Benutzer und 3 gäste

Zugangsrechte

Sie können keine Themen starten
Sie können nicht auf Nachrichten antworten
Sie können Ihre Beiträge nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge nicht löschen.
Sie können keine Anhänge hinzufügen

EISENFAKTOR

Einfluss der Sporternährung auf die Leber (ALT.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mindstorm 11. Juli 2014

Guten Tag
Der Kern des Problems ist wie folgt:
Ich arbeite seit 1,5 Jahren im Fitnessstudio. Während dieser Zeit nehme ich regelmäßig Protein, Bcaa und Kreatin in den empfohlenen Dosen.
Vor einem Monat habe ich mich entschieden, Tests zu überprüfen und zu bestehen (nichts gestört!). Die Ergebnisse wurden in eine Betäubung: ALT: 516, AST: 167 (mit Ref. Values ​​50), RF-Norm, Bilirubin-Norm, GGTP-Norm, alles andere normal (Hormone, Schilddrüse usw.). Ehrlich gesagt, dachte ich sofort über Sporternährung nach, zwei Tage später abgesagt: ALT: 343, AST: 85. Ich entschied mich, eine weitere Woche zu warten, arbeitete nicht im Fitnessstudio, aß keinen Sport, aß wie zuvor, folglich ALT: 91, AST 37 (mit Bezugswerten 50), Hepatitis C, B-NATH.
Ging zum Empfang zum Kopf. Vorbeugende Abteilung, die Tests betrachtend, fragte der Doktor sofort nach Sportgrube., Erzählte, wie man isst. Gelenkt zu einem Ultraschall der Bauchhöhle mit einem Auge auf die Leber, alles im Idealfall unverändert.
Der Arzt sündigt den Sport an. Pete, raten Sie nicht, mehr Protein oder Kreatin einzunehmen, nur natürliche Lebensmittel. Hat Heptrale für 10 Tage verschrieben.
Ich verstehe, dass der Arzt es besser weiß, aber ich würde trotzdem gerne die Meinungen der Menschen zu diesem Thema hören.

Könnten Ergänzungen Leberuntersuchungen beeinflussen, um so viel zu überschätzen? Niemand kann wirklich etwas sagen.
Vielen Dank im Voraus.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Guitarizm 15. Juli 2014

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
SanAndreas 15. Juli 2014

Schreibe das Verhältnis der Naturen. Produkte zum Sport. während dieser Zeit (1,5 Jahre). Es wäre wünschenswert, die Diät und Portionen von beiden zu sehen, um die Qualität Ihres Essens zu verstehen. Welche Firmen hat sport.pit benutzt? Ich vermute, dass all diese "Komponenten" des Minimums verletzt wurden, das Maximum wurde einfach nicht beachtet.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mindstorm 16. Juli 2014

Gemessen an den Analysen und Kommentaren des Arztes ist dies genau der Fall.
Obwohl ich das nicht hatte, nahm ich dasselbe.
Ich denke, Sie möchten wirklich Ergänzungen einnehmen, sonst würden Sie keine Meinungen einholen: Trinken Sie Prot + vsaa und Kreatin für das Experiment eine Weile und machen Sie dann die Tests erneut. Seit Es hat Sie nicht gestört, Ihre Gesundheit wird sich nicht verschlechtern, aber es wird klar sein, was und wie. Und vertraue lieber dem Arzt.

Guten Tag

Sie haben recht, Sie möchten weiter gehen, aber Sie möchten auch verstehen, warum die Leber so belastet wurde. Solche Indikatoren haben selbst nach schweren Kursen nur wenige Menschen.

Vielen Dank für den Rat, ich hatte auch vor, dasselbe zu tun.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mindstorm 16. Juli 2014

Schreibe das Verhältnis der Naturen. Produkte zum Sport. während dieser Zeit (1,5 Jahre). Es wäre wünschenswert, die Diät und Portionen von beiden zu sehen, um die Qualität Ihres Essens zu verstehen. Welche Firmen hat sport.pit benutzt? Ich vermute, dass all diese "Komponenten" des Minimums verletzt wurden, das Maximum wurde einfach nicht beachtet.

Meine ungefähre Diät im ersten Jahr:

Frühstück (7:00): 1 Messlöffel (

174 Gramm ON Serious Mass Gainer mit 250 ml Milch, nicht weniger als 1,5% Fett. Sehr selten fügte man etwas Brei hinzu, normalerweise nur am Wochenende.

Mittagessen (14-15 Uhr): 100-150 g Pasta oder Reis, 100 gr. Brathähnchen oder Schweinefleisch.

Snack (17-18: 00) 1 Messlöffel (174 g) desselben Gewinners.

Abendessen (21-21: 30) 100-150 g. Reis.

Vor dem Schlafengehen für 1 Stunde 200 gr. Hüttenkäse mit 250 ml Milch, 1 Banane und manchmal Honig.

In Anbetracht dessen, dass ich vorher noch nie etwas gegessen hatte, war der Übergang zu einer so mageren Diät für mich ein Fortschritt.

In den letzten 3 Monaten habe ich den Gainer in Protein geändert, bsaa und Kreatin, Glucosamin und manchmal Yuzal Jack3D (ohne Geranium) hinzugefügt.

Frühstück (7:00): 100 gr. Haferflocken auf Milch, 2 Spieße auf Milch, 4 Kapseln BSAA, 1 Tab. kompl.

Mittagessen (14-16: 00) 200 g Makkaroni / Reis, 100 g Fleisch (Hähnchen, Schweinefleisch), 1 Gurke

Snack (17-18) 2 Spieße Prot auf Milch.

Abendessen: 150 g Reis, manchmal mit Fleisch (optional).

Bevor Sie für 1 Stunde ins Bett gehen, 200 Gramm Hüttenkäse, 1 Banane, Honig (1 Tisch. Löffel) Bssa 4 Kapseln, Kreatin (manchmal morgens, manchmal für die Nacht).

Im Allgemeinen verstehe ich selbst, dass es wenig ist, gelinde gesagt, es gibt keine Probleme mit dem Geld, es gibt genug Essen, es gibt nicht immer genug Verlangen.

Gainers für die ganze Zeit nahmen die folgenden Marken (ON, Dymatize, MHP)

Protein (Nutrabolics, Dorian Yetes).


Beitrag bearbeitet: Mindstorm (16. Juli 2014 - 10:35)

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
SanAndreas 16. Juli 2014

Ich sehe, dass Sie gerade nicht gegessen haben, "verdünnt" es auch mit einer Sportgrube.

Ich werde es ganz einfach erklären, damit ich es an deiner Stelle tun kann.

Anstatt Geld für „Proteine“ auszugeben, würde ich finanziell natürliche Produkte anstelle von Lebensmittelzusatzstoffen hinzufügen.

Tatsache ist, dass bei 100g. am Tag Ihres Fleisches werden Sie kein Fleisch "bauen"! Ein "Schlag" auf die Leber.

Und es würde ungefähr so ​​aussehen: Alles, was Sie beschrieben haben (jetzt nur über Naturprodukte sprechend), multipliziert sich mit zwei. Nach mehr Obst, Gemüse, Gelee. Hier ist ein Leitfaden für Sie, mit dem Sie beginnen können. Etwas, das Ihre Vorstellungen von Ernährung etwas ändern wird.

Sie haben nicht gegessen, "es" auch mit einem Sportfutter verdünnt. Plus Workouts plus Arbeit plus sicherlich Cola, Hamburger, Chips. lass es manchmal Hier ist das Ergebnis. Dort ist es möglich, nicht nur Leber "Trauer Hapnula", sondern auch Imunka.

Um nicht ins Detail zu gehen, besuchen Sie die Ernährungsforen. Dort finden Sie viele nützliche Dinge von einfachen Menschen wie Ihnen, die Sie dazu bringen, Lebensmittel aus einem völlig anderen Blickwinkel zu betrachten!

Ich schreibe dir nur als Referenz. Ich kann beim Abendessen selbst „eine Person“ ein ganzes Hähnchen essen, das im Ofen gebacken wird, und es mit 2 Litern Kwas und einem halben Laib selbstgebackenem Brot (500 g) trinken. Reich gegessen mit Grünzeug (Tomaten, Gurken, Petersilie, Keenza, Dill.). Und du hast 100g. Hühner )))

Viel Glück. Sei nicht faul Tauchen Sie ein in die Ernährungsthemen, Sie werden es nicht bereuen, hier gibt es viele Informationen und all die Leute aus erster Hand, die es durchgemacht haben!

Übrigens hatten Sie gute Firmen, aber sie sind nur Ergänzungen. Sie arbeiten für 10-15% der gesamten verzehrten Lebensmittel, vorzugsweise nur Naturprodukte, im Verhältnis 1/10. Fazit!

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Beben 16. Juli 2014

Wunder passieren nicht, Leber-Test nicht möglich

übertreffen die Norm wegen der zwei Geyner-Schaufeln hundertfach

was isst du sonst? Farm war? (nicht unbedingt Steroide)

haben Antibiotika getrunken? trinkst du alkohol

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Yan Budyukin 17. Juli 2014

Es wäre notwendig, die Bauchspeicheldrüse sowie Diabetes auf HIV zu überprüfen

Mit einem Wachstum von 180 ist das Gewicht 60 gelinde gesagt weniger als ein Jahr.


Beitrag geändert von: Yan Budyukin (17. Juli 2014 - 09:39)

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Razlomov 17. Juli 2014

IMHO ist die Gewohnheit der Ärzte der einfachste Weg, alles auf die Sporternährung zu tadeln, ohne sich auch nur mit dem, was es ist, zu beschäftigen, wie zum Beispiel Molke-Isolat und wie es schlimmer sein kann als ein Stück Fleisch, von dem man die gleichen Proteine ​​braucht, aber auch in jeder Stadt. nom, Fettart, Hormone und Antibiotika, die Rinder ernähren. Ärztehaus leider nicht. Niemand möchte für ein halbes Jahr an die wahren Gründe herankommen - es ist einfacher, alles außer der Diät Nr. 5 zu verbieten und auf die Couch zu schicken.

Ich habe noch nie eine vernünftige Meinung über die Gefahren der Einnahme von Isolat und einzelnen Aminosäuren getroffen. Es wird keinen Schaden von ihnen geben (es sei denn, sie ersetzen normales Essen damit, aber selbst dann der Schlag auf das Verdauungssystem und nicht auf die Leber). Soweit ich weiß, wird Alcogolics Arginin verschrieben, um die Leberremission zu beschleunigen.

Weiter: Wie sehr halten Sie das Trinkregime ein? Wenn mit den aufgeführten Additiven weniger als 2,5 Liter reines Wasser pro Tag (ohne Gas) zu erwarten sind, sind Probleme zu erwarten. Ich denke, du brauchst einen Monat Pause vom Sportkasten, trinke Heptral. Dann können Sie das Isolat und die Aminosäuren miteinander verbinden. Predtrenik und Kreatin im Ofen, meiner Erfahrung nach, damit sie die Leber belasten können (auch hier mache ich aus persönlichen Erfahrungen eine Reservierung). Nun, plump nicht, rauchen Sie nicht (oft), essen Sie nicht bei McDonald's, braten Sie kein Schweinefleisch und Hühnchen, sondern kochen Sie oder kochen Sie auf Dampf.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mindstorm 17. Juli 2014

Wunder passieren nicht, Leber-Test nicht möglich

übertreffen die Norm wegen der zwei Geyner-Schaufeln hundertfach

was isst du sonst? Farm war? (nicht unbedingt Steroide)

haben Antibiotika getrunken? trinkst du alkohol

Guten Tag an alle! Ich antworte der Reihe nach.

In der Diät gibt es Fast Food, Bier in moderaten Dosen von 1-2 Flaschen einmal pro Woche, manchmal einmal alle vierzehn Tage. Ich trinke grundsätzlich keinen starken Alkohol.

Farm niemals Yuzal.

Antibiotika haben bei schweren Erkältungen lange vor dem Test nicht genommen.

Es wäre notwendig, die Bauchspeicheldrüse sowie Diabetes auf HIV zu überprüfen

Mit einem Wachstum von 180 ist das Gewicht 60 gelinde gesagt weniger als ein Jahr.

Ich weiß nicht, woher Sie diese Daten erhalten haben, da ich sie nicht angegeben habe.

Gewicht zu Beginn der Klassen 60 kg mit der Höhe 178

Im Moment 75 kg, Hände 39, genug Fett.

Pankreas auf Ultraschall ohne Veränderungen.

HIV wurde zuletzt vor 2-3 Jahren gespendet, der Blutzuckerwert beträgt 5,3 (bei einem Referenzwert von 6,10 - nach meinen Labordaten)

IMHO ist die Gewohnheit der Ärzte der einfachste Weg, alles auf die Sporternährung zu tadeln, ohne sich auch nur mit dem, was es ist, zu beschäftigen, wie zum Beispiel Molke-Isolat und wie es schlimmer sein kann als ein Stück Fleisch, von dem man die gleichen Proteine ​​braucht, aber auch in jeder Stadt. nom, Fettart, Hormone und Antibiotika, die Rinder ernähren. Ärztehaus leider nicht. Niemand möchte für ein halbes Jahr an die wahren Gründe herankommen - es ist einfacher, alles außer der Diät Nr. 5 zu verbieten und auf die Couch zu schicken.

Ich habe noch nie eine vernünftige Meinung über die Gefahren der Einnahme von Isolat und einzelnen Aminosäuren getroffen. Es wird keinen Schaden von ihnen geben (es sei denn, sie ersetzen normales Essen damit, aber selbst dann der Schlag auf das Verdauungssystem und nicht auf die Leber). Soweit ich weiß, wird Alcogolics Arginin verschrieben, um die Leberremission zu beschleunigen.

Weiter: Wie sehr halten Sie das Trinkregime ein? Wenn mit den aufgeführten Additiven weniger als 2,5 Liter reines Wasser pro Tag (ohne Gas) zu erwarten sind, sind Probleme zu erwarten. Ich denke, du brauchst einen Monat Pause vom Sportkasten, trinke Heptral. Dann können Sie das Isolat und die Aminosäuren miteinander verbinden. Predtrenik und Kreatin im Ofen, meiner Erfahrung nach, damit sie die Leber belasten können (auch hier mache ich aus persönlichen Erfahrungen eine Reservierung). Nun, plump nicht, rauchen Sie nicht (oft), essen Sie nicht bei McDonald's, braten Sie kein Schweinefleisch und Hühnchen, sondern kochen Sie oder kochen Sie auf Dampf.

Ich verstehe auch nicht, wie Protein und BSA Alt und Ast erhöhen können, also suche ich nach einer Antwort und habe nicht dumm darauf reagiert. Ich trinke genug, dachte ich. 2 Liter pro Tag geht definitiv nicht.

Ich rauche nicht, ich trinke seit 2 Monaten überhaupt nicht, ich habe mir Bier gegönnt, ich esse schnell genug, ich mag auch Frittiertes.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Razlomov 17. Juli 2014

Mit Fastfood-Krawatte fest, vollständig. Ich habe einen Freund, der gerne spenden möchte (mehr als 200 Blutspenden - zweimal ein Ehrenspender) - wurde fast aus den Blutspendern (seit einem Jahr entfernt) getreten, nachdem genau die Indikatoren, die Sie haben, verschwunden sind. Er trinkt nicht, raucht nicht, die einzige Sünde ist, dass er einen Tag vor der Blutversorgung zum Fast Food ging und zwei Burger mit Soda aß. Ich bin hz dass sie in sie hineingeschoben werden (ich mag Ren-tvshnye Horrorgeschichten nicht), aber die Tatsache bleibt. IMHO, Protein und BCAA können die Analyse nicht beeinflussen, aber bei Kreatin wäre ich vorsichtiger, ich musste die Wirkung auf die Leber von diesem Medikament spüren. Infolgedessen wird Kreatin jetzt von der Diät ausgeschlossen.

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mindstorm 17. Juli 2014

Mit Fastfood-Krawatte fest, vollständig. Ich habe einen Freund, der gerne spenden möchte (mehr als 200 Blutspenden - zweimal ein Ehrenspender) - wurde fast aus den Blutspendern (seit einem Jahr entfernt) getreten, nachdem genau die Indikatoren, die Sie haben, verschwunden sind. Er trinkt nicht, raucht nicht, die einzige Sünde ist, dass er einen Tag vor der Blutversorgung zum Fast Food ging und zwei Burger mit Soda aß. Ich bin hz dass sie in sie hineingeschoben werden (ich mag Ren-tvshnye Horrorgeschichten nicht), aber die Tatsache bleibt. IMHO, Protein und BCAA können die Analyse nicht beeinflussen, aber bei Kreatin wäre ich vorsichtiger, ich musste die Wirkung auf die Leber von diesem Medikament spüren. Infolgedessen wird Kreatin jetzt von der Diät ausgeschlossen.

xy Ich sündige jetzt wegen der Tatsache, dass ich am Vorabend der Kapitulation bin, an den ersten unwirklichen Indikatoren, aber für 9 Stunden aß ich Fast Food, aß Pizza, bsaa, Prot, Kreatin und 200 Gramm Hüttenkäse mit Honig, Banane und Milch warf mich nachts. Ich glaube, ich hatte dumm keine Zeit, das Protein zu verdauen, wegen des Quarkes (Kasein) und sogar mit Milch (auch Kasein) und am Morgen war die Leber unter Last.

Und wie kann Kreatin die Leber beeinflussen? Nieren, ja und Leber?

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Razlomov 17. Juli 2014

xy Ich sündige jetzt wegen der Tatsache, dass ich am Vorabend der Kapitulation bin, an den ersten unwirklichen Indikatoren, aber für 9 Stunden aß ich Fast Food, aß Pizza, bsaa, Prot, Kreatin und 200 Gramm Hüttenkäse mit Honig, Banane und Milch warf mich nachts. Ich glaube, ich hatte dumm keine Zeit, das Protein zu verdauen, wegen des Quarkes (Kasein) und sogar mit Milch (auch Kasein) und am Morgen war die Leber unter Last.

Und wie kann Kreatin die Leber beeinflussen? Nieren, ja und Leber?

Im Allgemeinen sind die Nieren stark betroffen, ja. Aber auch die Leber nimmt an der Synthese teil (obwohl es schwierig ist, einen Prozess im Körper zu finden, an dem sie nicht beteiligt ist). Es gibt keine wissenschaftlichen Daten, ich habe sie aufgrund meiner eigenen Erfahrung geschrieben die leber muss sich etwas kümmern. Und so sind Sie natürlich ein guter Mann - nachdem Sie alles gegessen haben und sofort Tests machen. Keine Notwendigkeit, überhaupt keine indikativen Ergebnisse. Es wäre notwendig, ab 500 Gramm abends noch einen Wodka zu nehmen und morgens eine Flasche Ale. Zum Vervollständigen des Bildes t.sk. :-)

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Mindstorm 17. Juli 2014

Im Allgemeinen sind die Nieren stark betroffen, ja. Aber auch die Leber nimmt an der Synthese teil (obwohl es schwierig ist, einen Prozess im Körper zu finden, an dem sie nicht beteiligt ist). Es gibt keine wissenschaftlichen Daten, ich habe sie aufgrund meiner eigenen Erfahrung geschrieben die leber muss sich etwas kümmern. Und so sind Sie natürlich ein guter Mann - nachdem Sie alles gegessen haben und sofort Tests machen. Keine Notwendigkeit, überhaupt keine indikativen Ergebnisse. Es wäre notwendig, ab 500 Gramm abends noch einen Wodka zu nehmen und morgens eine Flasche Ale. Zum Vervollständigen des Bildes t.sk. :-)

Ja, ich stimme dir zu.

Im Allgemeinen denke ich folgendes zu tun:

"Rauch" Themen über Lebensmittel auf Empfehlung von SanAndreas, die Ernährung anpassen.

ALT und AST vor der Leberreinigung mit Heptral und Hepo-merz übergeben.

Tests bestehen nach der Leberreinigung.

Beginnen Sie mit dem Verbinden von Proteinen, machen Sie alle 2-3 Wochen Tests und folgen Sie dem Trend der Indikatoren.

Ich möchte auch noch einen anderen Arzt aufsuchen.

Diät für akute Hepatitis

Eine Diät für akute Hepatitis sowie jede medizinische Diät wird sofort vom Bereich der Erkennung der Krankheit ernannt. Die therapeutische Ernährung sollte in allen Phasen der Erkrankung, auch bei längerer Remission, eingehalten werden. Vor dem Hintergrund des akuten Verlaufs der Hepatitis wird eine sanfte Diät-Nummer 5 zugeordnet, die die Organe des Verdauungssystems vor mechanischer und chemischer Reizung schützt. Die Diät in der Diät bei Nummer 5 ist physiologisch gerechtfertigt, das einzige, was in der Ernährung begrenzt ist, ist die Menge an verbrauchtem Fett. Bei schwerer Dyspepsie im Verdauungstrakt wird die Fettaufnahme auf 50 g reduziert und Proteine ​​mit Kohlenhydraten sollten gemäß den Normen für einen normalen gesunden Menschen konsumiert werden. Die Kaloriediät beträgt 2600 kcal.

Die Ernährung bei akuter Hepatitis basiert auf dem Verzehr von gehackten oder pürierten Mahlzeiten. Vor dem Kochen werden die Produkte zerkleinert und gerieben. Das Essen sollte 6-mal täglich fraktioniert eingenommen werden. Mahlzeiten sollten warm eingenommen werden, der Empfang von kalten Speisen ist verboten. Es ist erlaubt, Gemüsesuppen mit Müsli oder Milchsuppen zu essen. Sie können nach der Verarbeitung auch Fleisch und Fisch essen. Bevorzugt werden fettarme Fischsorten, auch empfohlen: Hüttenkäse, Omelettes, Milchprodukte, Käse, Gemüse, Obst und Brot.

Verboten für die Verwendung: Bohnen, Linsen, Gemüse, Knoblauch, Radieschen, Zwiebeln

In Abwesenheit von Symptomen beträgt die Dauer der Diät 1-1,5 Monate.

Wenn ein Patient Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall hat, sollte die Ernährung auf die individuellen Merkmale des Krankheitsverlaufs abgestimmt sein. In der Regel tolerieren die Patienten zum Zeitpunkt der Diät Obst und Säfte gut. Es muss auch kontrolliert werden, dass die kalorische Einschränkung nicht lange verzögert wird.

Der Übergang zum medizinischen Tisch Nummer 5 tritt auf, wenn sich der Patient aufgrund des Ausbleibens von Gelbsucht, gutem Appetit, Dyspepsie und dem Fehlen von Hepatomegalie und Splenomegalie normalisiert fühlt. Nach der Verbesserung des Gesundheitszustands dürfen dieselben Produkte genommen werden, jedoch ohne vorheriges Mahlen. Abwischen kann Gemüse hinterlassen (z. B. Kohl und Karotten). Frittierte Speisen sind von der Diät ausgeschlossen. Es ist erlaubt, gedämpfte und gebackene Produkte zu essen. Ein Teil des Fettes wird durch den Verzehr von Pflanzenölen, die Salate nachfüllen können, zur Norm gebracht. Es wird auch empfohlen, Brot aus Hartweizensorten hinzuzufügen.

Die Menge an Eiweiß und Fett in der Behandlungstabelle Nr. 5 - 90 g, Kohlenhydrate - 300 g Die Kalorienaufnahme beträgt 2300 kcal.

Körperübungen bei Hepatitis C

Körperliche Aktivität bei Hepatitis spielt eine wichtige Rolle auf dem Weg zur Normalisierung des Zustands. Es gibt kein einheitliches Trainingsschema und keine einheitlichen Regeln, aber einige Empfehlungen und Tipps helfen, einen vernünftigen Rhythmus beim Sport zu schaffen, um das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern.

Ist Sport mit Hepatitis C kompatibel?

Die Frage nach der Möglichkeit der Kombination von Hepatitis C und Sport ist immer noch umstritten. Trotzdem ist es möglich, einen allgemeinen Trend zu erkennen:

  1. körperliche Aktivität ist nur erlaubt, wenn das akute Stadium der Krankheit vorbei ist;
  2. Die körperlichen Belastungen werden entsprechend der Trainingserfahrung, dem Stadium der Erkrankung und dem Gesundheitszustand des Patienten individuell ausgewählt.
  3. Sport sollte mit Vorsicht und erhöhter Aufmerksamkeit für das eigene Wohl des Patienten betrieben werden.

Durchführbare Übungen können die Stimmung verbessern und den Gesamtton des Körpers erhöhen.

Sport für eine Person mit Hepatitis C kann nur nach Verlassen des akuten Stadiums der Krankheit nützlich sein. Wenn eine entzündungshemmende Therapie durchgeführt wurde und sich der Patient besser fühlt, ist es sinnvoll, den Körper an die Übungen zu gewöhnen.

Sport hilft, den Zustand der Stimmungsschwäche zu überwinden, die Entwicklung von Depressionen, die mit der Diagnose verbunden sind, zu verhindern und Medikamente einzunehmen.

Angemessene Übung verhindert Übergewicht. Die Leber bei Hepatitis C kann ihre Hauptaufgabe - das Aufteilen von Fetten - nicht bewältigen. Das erkrankte Organ schickt das Fett an den Bestand, anstatt es erfolgreich zu verarbeiten. Sport hilft, Fettablagerungen zu verbrennen, die sich aufgrund einer verminderten Leberaktivität bilden.

Bewegung an der frischen Luft bringt dem Körper doppelte Vorteile.

Allerdings ist körperliche Anstrengung nicht für alle Patienten geeignet. Wenn eine Person noch zu schwach ist, muss man sich erst einmal erholen und mit dem Beginn der Aktivität etwas warten. Zur Trainingsmöglichkeit müssen Sie Ihren Arzt konsultieren. Er beurteilt die Situation und gibt Hinweise zur Intensität des Trainings.

Vorteile des Sports

Reduzierte körperliche Aktivität hemmt nicht nur den Stoffwechsel, sondern auch die Immunität. Eine vernünftige Belastung wirkt sich auf viele Systeme eines leidenden Organismus positiv aus:

  1. aktiviert die Abwehrsysteme des Körpers, hilft bei der Bewältigung der Krankheit;
  2. verbessert die Blutzirkulation im Bauchraum;
  3. normalisiert die Arbeit des Verdauungssystems, erhöht die Darmbeweglichkeit;
  4. verbessert die motorische Funktion der Gallenblase und ihrer Kanäle;
  5. Das Blut fließt in die mit Sauerstoff gesättigte Leber.

Wenn der Patient sich für Gruppensport interessiert, wird dies dazu beitragen, die soziale Isolation und die Entwicklung eines depressiven Zustands zu vermeiden. Die Kommunikation mit Freunden während des Unterrichts ermöglicht es dem Patienten, sich nicht von seiner Diagnose abzuziehen und ein aktives soziales Leben zu führen.

Für Anfänger ist es das Ziel, die Gesundheit und Aktivierung der Abwehrkräfte des Körpers zu erhalten und keine sportlichen Ergebnisse zu erzielen.

Für Patienten mit Hepatitis C werden folgende Sportarten empfohlen:

  1. gehend;
  2. Joggen;
  3. Eislaufen und Skifahren;
  4. alle Arten von Poolaktivitäten;
  5. Mannschaftssportarten - Fußball, Volleyball, Basketball;
  6. tanzen
  7. Pilates und Schritt.

Worauf Sie beim Studium achten sollten

Eine körperliche Aktivität, die eine Person wählt, sollte mechanische Auswirkungen auf die Leber ausschließen: Drücken und Drücken. Daher empfehlen einige Experten nicht Yoga, Rock Press, führen verschiedene Drehungen durch.

Wenn sich der Patient im Sommer für eine Aktivität im Freien entscheidet, ist es wichtig, darauf zu achten, dass es nicht zu einer Überhitzung kommt. Dafür ist es besser, morgens oder abends ein Training zu vergeben. Erhöhte Temperatur und Austrocknung beeinträchtigen den Zustand der Leberzellen und verstärken die Entzündungsprozesse.

Wenn eine Person während der Behandlung krank wird und die Krankheit verschlimmert, sollte Sport nicht vollständig ausgeschlossen werden. Es reicht aus, die Belastung während des Unterrichts zu reduzieren:

  • Verringern Sie die Entfernung beim Laufen und Gehen.
  • Gewicht Projektile für das Krafttraining reduzieren.

Wie weiterfahren oder Sport treiben?

Wenn eine Person vor der Diagnosestellung im Sport war, besteht keine Notwendigkeit, den Unterricht aufzugeben, vorausgesetzt, es gibt genügend Kraft für eine solche Tätigkeit. Es empfiehlt sich, sich mit einem Spezialisten über die Anzahl der Trainingseinheiten und die Art der Belastung zu beraten. Überlasten in Kombination mit Gewichtsschwankungen profitieren nicht. Sie sollten sich auch mit Ihrem Arzt über Medikamente und spezielle Sporternährung beraten, die häufig von Profisportlern eingenommen werden.

Die Belastung muss ausgeglichen sein, Überspannung kann zur Verschlimmerung pathologischer Prozesse in den entzündeten Geweben und zum Tod einer großen Anzahl von Leberzellen führen.

Für diejenigen, die vor der Diagnosestellung nur geplant hatten, dem Sport beizutreten, sollten die Übungen sehr reibungslos und mit minimaler Anstrengung beginnen. Der beste Weg, um mit dem Training zu beginnen, ist zu Fuß. Es kann durch Radfahren oder Schwimmen ersetzt werden. Selbst minimale körperliche Bewegung sollte ein paar einfachen Regeln folgen:

  • eine Stunde vor dem Gehen oder einer anderen Art von Aktivität, die einen kleinen Verzehr wert ist (das empfohlene Gewicht einer Portion beträgt 150 g), sollte die Ernährung bei Patienten mit Hepatitis C auf der Grundlage einer Diät ausgewählt werden;
  • Jede Ladung muss mit einem Aufwärmen beginnen - der Körper muss sich vorbereiten;
  • Wenn während des Trainings Schmerzen auf der rechten Seite auftreten, sollten Sie das Training unterbrechen und erst nach 3 Stunden wieder aufnehmen.
  • Eine Stunde nach dem Training müssen Sie erneut essen. Für eine hochwertige Erholung lohnt es sich, auf die Verwendung von Eiweißfuttermitteln einzugehen.
  • Die ersten Wanderungen sollten nicht länger als eine Stunde dauern. Sie können zweimal am Tag unternommen werden.
  • Am Ende des Trainings müssen Sie sich ausruhen, die Beine an den Knien beugen.
  • Während des Unterrichts müssen Sie Flüssigkeit trinken.

In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis