Hepatitis-Forum

Share Tweet Pin it

Wissensaustausch, Kommunikation und Unterstützung für Menschen mit Hepatitis

Hepatitis B behandeln oder warten

Hepatitis B behandeln oder warten

Beitrag Innessa »09 Mär 2017 12:57

Re: Hepatitis B behandeln oder warten

Nachricht Gennady82 »09 Mar 2017 14:41

Re: Hepatitis B behandeln oder warten

Die Botschaft des Yellowstone »09 Mar 2017 15:30

Re: Hepatitis B behandeln oder warten

Nachricht von Mich »09 Mär 2017 16:31

Re: Hepatitis B behandeln oder warten

Nachricht Innessa »09 Mär 2017 17:18

Hepatitis C - das geheimnisvolle Virus! Das Forum widmet sich den Problemen der Rehabilitation nach der Therapie, den natürlichen Methoden zur Stärkung der Immunität, der gesunden Ernährung und der Krankengeschichte.

Navigationsmenü

Benutzerdefinierte Links

Ankündigung

Benutzerinformationen

Hepatitis B und C müssen nicht immer behandelt werden

Beiträge 1 Seite 30 von 33

Teilen12010-01-13 12:07:26

  • Gepostet von: Aloe
  • Aktives Mitglied
  • Registriert: 2009-12-05
  • Einladungen: 0
  • Mitteilungen: 47
  • Respekt: ​​+3
  • Positiv
  • Verbrachte im Forum:
    17 Stunden 57 Minuten
  • Letzter Besuch:
    2010-01-13 13:02:58

Ich habe diesen Artikel getroffen

Hepatitis B und C müssen nicht immer behandelt werden.

Die perverse Vorstellung von Hepatitis B und C macht den Menschen Angst, und der Wunsch, sich auf irgendeine Weise zu erholen, bringt einige, vor allem diejenigen, die für Neurasthenie anfällig sind, zur Psychose.

Die Menschen haben Angst vor Hepatitis, wissen aber wenig über die Krankheit. Die Weltgesundheitsorganisation zitiert Daten zu den gefährlichsten Arten von Hepatitis: „Weltweit sterben jedes Jahr rund 1,5 Millionen Menschen an Hepatitis B und C, weitere 500 Millionen Menschen werden mit chronischer Hepatitis B oder C infiziert. Bei diesen drei Infizierten wird Hepatitis B oder C diagnostiziert ". Mit anderen Worten: Einer der drei wird krank, der Rest gilt nur als infiziert.

Hepatitis ist kein Krebs

Experten haben längst festgestellt, dass umfangreiche Informationskampagnen gegen Hepatitis in der Regel mit dem Aufkommen eines neuen Medikaments auf dem Markt zusammenfallen. Pharmaunternehmen sind daran interessiert, die Situation zu dramatisieren und aus einzelnen Fakten Mythen zu schaffen. Die Aufmerksamkeit ist darauf gerichtet, dass:

- Hepatitis B und C sind nicht weniger gefährlich als AIDS.
- hauptsächlich Süchtige werden krank, die Zunahme der Drogenabhängigkeit bei Jugendlichen führt zu einer Erhöhung der Inzidenzrate;
- Hepatitis B und C führen zu Leberzirrhose und Leberkrebs und damit möglicherweise zum Tod.

Und vor allem:

- Moderne wirksame Medikamente kosten unglaublich viel Geld.

Keiner dieser Punkte kann nicht vollständig widerlegt werden. Aber das alles ist mehr wie Horrorgeschichten, Naderganye aus medizinischen Informationen. Was bleibt nach ihnen in Erinnerung? Zirrhose, Krebs und Drogenabhängige. Süchtige bilden natürlich eine besondere Risikogruppe. Allerdings haben mehr als die Hälfte der Patienten mit Hepatitis B und C noch nie Drogen genommen. Bei Hepatitis B, C und D besteht die Gefahr der Entwicklung von Leberzirrhose und Krebs, die jedoch gering sind, und die Aufgabe der Medizin besteht genau darin, dies zu verhindern. Nur bei 20% der Patienten nach 10 bis 30 Jahren ab dem Zeitpunkt der Infektion kann sich eine Zirrhose entwickeln. Und nur vor diesem Hintergrund kann sich Leberkrebs in noch selteneren Fällen entwickeln. Die Risiken einer Leberschädigung durch Hepatitis G- und TTV-Viren wurden nicht untersucht. Natalya Blokhina, Leiterin des Moskauer Hepatologie-Zentrums des Infektionskrankenhauses N1, sagt: "Hepatitis B und C sind gefährlich und ihre Gefahr sollte nicht unterschätzt werden, nicht aber tödliche Krankheiten."

Hepatitis und Hepatitis

Hepatitis ist eine gebräuchliche Bezeichnung für entzündliche Erkrankungen der Leber, sie unterscheiden sich. Zunächst sind dies infektiöse Formen. Es gibt aber auch Hepatitis, die nicht angesteckt werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Gruppe toxischer Hepatitis, die Alkohol enthält und als Folge einer schweren Vergiftung mit einem chemischen Wirkstoff entwickelt wurde. Darüber hinaus gibt es eine fette Hepatitis - Leberdegeneration aufgrund von Stoffwechselstörungen, die meistens bei übergewichtigen Menschen mit Hypodynamie auftritt.

Die meisten Hepatitiden haben infektiöse Formen, die durch Viren verursacht werden, die spezifisch die Leber betreffen. Zu ihrer Klassifizierung werden Buchstaben des lateinischen Alphabets verwendet (zum Beispiel Hepatitis A, B, C, D, E, F) oder Buchstaben, die die Initialen des Patienten angeben, bei dem das Virus zum ersten Mal entdeckt wurde (Hepatitis G, TTV, SEN). In den letzten Jahren wurde ein enormer Weg in der Erforschung der Virushepatitis beschritten: von der Diagnose der Botkin-Krankheit oder Gelbsucht bis zum Nachweis hepatotroper Viren. Es besteht kein Zweifel, dass in Zukunft neue Viren, die die Leber betreffen, entdeckt werden, da bei einigen Patienten mit fulminanter (maligner) Hepatitis keine der bekannten Erreger nachgewiesen wird. Bei allen Hepatitiden machen diese Patienten 24% bei Erwachsenen und 47% bei Kindern aus.

Lateinische Buchstaben

Hepatitis A und E werden als Krankheit schmutziger Hände bezeichnet. Die Nichteinhaltung der Grundregeln der Körperpflege, ungewaschene Produkte und schlechtes, infiziertes Wasser werden zu den Ursachen der Krankheit. Es ist kein Zufall, dass in der Geschichte des Ausbruchs der Krankheit immer Kriege und Katastrophen auftraten. In Ländern mit warmem Klima und schlechten sanitären Einrichtungen leiden Hepatitis A viele Menschen und fast alle Kinder. Nachdem die Person die Krankheit erlitten hat, erholt sie sich vollständig und erlangt eine starke Immunität. Die Wahrscheinlichkeit des Übergangs zur chronischen Form ist unbedeutend. Die Hinterlistigkeit von Hepatitis A besteht darin, dass der Patient vor dem Auftreten einer Gelbsucht aktiv Viren abgibt, wenn nichts anderes die Krankheit ankündigt. Sobald der Patient "gelb geworden" ist, ist er in Sicherheit.

Hepatitis B, D, C, G, F, TTV werden nur mit Blut übertragen, dem sogenannten parenteralen Weg. Das Virus aus dem Blut einer infizierten Person muss direkt im Blut einer anderen Person sein. Hepatitis-B-Viren sind sehr resistent gegen die Umwelt und können bis zu sieben Tage in der Luft bleiben. Das bedeutet, dass Sie theoretisch überall infiziert werden können.

Vor kurzem wurde im Infektionskrankenhaus N1 eine Frau untersucht, die im Sandkasten der Kinder einen Virus aufgefangen hatte. Als sie sah, dass das Kind nach einer verlassenen gebrauchten Spritze griff, warf sie es sofort weg und verletzte seine Hand. Danach hatte sie einen Virus.

Parenterale Hepatitis kann nicht nur durch eine Drogensüchtige-Spritze oder durch direkte Bluttransfusion (was jetzt selten geschieht) infiziert werden, sondern auch während der Zahnmedizin, beim Friseurbesuch (daher ist das Rasieren dort verboten), einem Kosmetik- und Pediküre- und Nagelstudio, einem Tätowierungssalon während des Geschlechtsverkehrs. Eine Übertragung des Virus durch Küsse und im Alltag ist unwahrscheinlich. Hepatitis ist eine nicht erbliche Krankheit. Die Krankheit geht nicht vom Vater auf die Kinder über, und eine infizierte Mutter kann ein Kind während der Geburt infizieren, während sie den Geburtskanal passiert.

Falsche Diagnose

Professor Natalia Blokhina bestätigt: „Oft wissen die Menschen nicht, dass sie infiziert sind. Sie lernen ihre Diagnose durch Zufall durch Tests oder vor der Operation und durch Frauen während der Schwangerschaft. Hepatitis B und C manifestieren sich häufig nicht mit Symptomen oder treten in anikterischer Form auf. Es kann Unwohlsein, Schwäche, Müdigkeit sein. Nur wenige Leute beachten dies ernsthaft. Hepatitis-Symptome wie Übelkeit, Bauchschmerzen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Gelbsucht, dunkler Urin, Hautjucken, Gewichtsverlust, Vergrößerung der Leber und Milz werden nur erkannt, wenn die Krankheit chronisch wird. Das Verhältnis von registrierten erkannten zu versteckten Formen beträgt für Hepatitis B 1: 2,2 und für Hepatitis C 1: 5,0.

Die Diagnose Hepatitis B oder C ist für den Patienten immer ein Schock. Viele versuchen, ihre Krankheit zu verbergen. Das erste positive Testergebnis ist jedoch keine Diagnose. Immerhin können sie falsch positiv sein. Es ist unerlässlich, dass Sie eine zweite Analyse bestehen und sich sechs Monate lang von Ärzten für Infektionskrankheiten ambulant beobachten lassen. Erst danach wird die Diagnose entweder bestätigt oder widerlegt. Der kürzeste und freie Weg: Keine Angst haben, kein Geld und keine Zeit für eine anonyme Behandlung aufwenden. Sie werden kostenlos erneut analysiert und zur weiteren Prüfung an ein regionales Fachzentrum geschickt.

Behandelt oder nicht behandelt werden

Nach Bestätigung der Diagnose wählt der Arzt zusammen mit dem Patienten die Taktik der Behandlung des Patienten. Es gibt zwei Möglichkeiten: Beginnen Sie eine therapeutische Behandlung oder wählen Sie alle sechs Monate eine dynamische Beobachtung mit einer Umfrage. Also behandeln oder nicht behandeln?

Es würde seltsam erscheinen, die Krankheit wurde identifiziert und die Behandlung wird nicht sofort verordnet. Aber es stellt sich heraus, dass Sie sich mit Hepatitis ohne Behandlung erholen können und jahrzehntelang behandelt werden können, ohne sich zu erholen. Die Leber ist ein Organ, das in seiner Fähigkeit, sich selbst zu heilen und seine Funktionen zu erhalten, einzigartig ist. Daher ist es für Viren schwierig, es schnell und unwiderruflich zu zerstören. Wenn die Krankheit langsam ist und die maligne Entwicklung gering ist, bevorzugt der Arzt eine dynamische Beobachtung anstatt einer Behandlung, die an sich ernsthafte Komplikationen verursacht.

Alle Medikamente, die bei Hepatitis eingesetzt werden, haben Nebenwirkungen - von einem Rückgang des Blutbildes (Leukozyten, Blutplättchen) bis hin zu psycho-emotionalen Störungen. Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, einige entwickeln sogar eine akute Psychose während langer Behandlungsmonate. Deshalb müssen sich Arzt und Patient entscheiden. Wenn die Behandlung verschoben wird, sollten Sie nicht glauben, dass der Patient anfängt zu welken und zu verblassen.

Das Paradoxe ist, dass sich die Mehrheit der chronischen Patienten in Bezug auf die Lebensqualität nicht von gesunden Menschen unterscheidet und nicht weniger als der Durchschnittsbürger lebt. Wie der berühmte amerikanische Spezialist für Hepatitis Lucind Porter sagt: "Die Wahrheit für Patienten mit Hepatitis C ist, dass die große Mehrheit von ihnen an Hepatitis und nicht an Hepatitis stirbt." Darüber hinaus gilt, wie Lucind Porter feststellt, das chinesische Sprichwort für einige Patienten: Eine Person mit einer Krankheit wird eine Person ohne Krankheit überdauern. Mit der Diagnose Hepatitis geben die Menschen schlechte Gewohnheiten auf, beginnen sich um sich selbst zu kümmern und führen einen gesunden Lebensstil.

Behandlung ohne Gewähr

Virushepatitis wird in akute und chronische unterteilt. Eine akute Hepatitis wird von den Patienten in der Regel stark toleriert, hat aber eine günstige Prognose. Patienten erholen sich auch ohne antivirale Therapie. Bei Hepatitis A und E geschieht dies zu 100%, bei Hepatitis B zu 90%. Nur symptomatische Behandlung und Diät sind verordnet. Jede Tablette trägt die zusätzliche Belastung einer kranken Leber. Eine Ausnahme wird nur für Hepatitis C gemacht, da sie ständig ihre Struktur ändert und sich vom Immunschock entfernt.

In 90% der Fälle wird die akute Hepatitis C chronisch. Die Ärzte sind ungläubig über die Normalisierung der biochemischen Blutparameter nach akuter Hepatitis C und nennen diesen Zustand "imaginäre Erholung". Dieser Zustand kann mehrere Monate und sogar Jahre andauern, was jedoch nicht bedeutet, dass die Krankheit verschwunden ist. Daher kann bereits im Stadium des akuten Verlaufs der Hepatitis C eine spezifische antivirale Therapie eingeleitet werden, um die Chronisierung des Prozesses zu verhindern.

Die traurige Wahrheit über chronische Virushepatitis ist, dass es keine wirksame Behandlung gegen sie gibt. Heute können Ärzte nicht alle und zu 100% heilen. Moderne Medikamente garantieren keinen Erfolg. Sie sind nicht effektiv genug, und jedes Mal, wenn die Behandlung eines bestimmten Patienten beginnt, ist der Arzt nicht völlig sicher, ob dieses Medikament helfen wird oder nicht. Vor Beginn der Behandlung müssen die Risiken der Erkrankung und die Komplikationsrisiken von Medikamenten korreliert werden. Zunächst wird die Behandlung von HIV-Infizierten und Menschen mit bösartiger Entwicklung von Hepatitis verschrieben.

Kann Hepatitis B heilen? - Nein. Aber es kann unter Kontrolle gehalten werden und ist dann keine Bedrohung für das Leben!

Hepatitis B ist eine unheilbare chronische lebenslange Erkrankung. Der Krankheitsverlauf ist nicht von schweren Symptomen begleitet. Es ist über viele Jahre möglich, nicht zu ahnen, dass sich ein Virus in sich selbst befindet und nur bei einer willkürlichen Untersuchung entdeckt werden kann. Bei längerfristiger Erkrankung können Gelenkschmerzen, Müdigkeit, Leistungsabfall und Schlaflosigkeit auftreten. Oft klagen Patienten über Schwere im rechten Hypochondrium.

Für die Diagnose einer chronischen Virushepatitis B reicht ein Marker - HBsAg ist positiv. Dies geschieht in der Regel während einer Behandlung in einer medizinischen Einrichtung, z. B. bei der Vorbereitung einer Operation, einer Schwangerschaft, einer IVF usw. Dieser Indikator bedeutet, dass das Hepatitis-B-Virus in der Leber vorhanden ist und dort für immer verbleiben wird.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass mit dem Virus nichts getan werden kann, und irreversible Veränderungen in der Leber (Leberzirrhose und primärer Leberkrebs) sind unvermeidlich. Die Virushepatitis B ist eine kontrollierte Krankheit. Wenn Sie sie unter Kontrolle halten, können Sie mit einer normalen, gesunden Leber ein langes Leben führen. Zudem muss die Virushepatitis B nicht immer mit antiviralen Medikamenten behandelt werden!

Wenn das Virus zum ersten Mal entdeckt wird, ist eine vollständige Untersuchung erforderlich, um vollständige Informationen über Ihr Virus und den Zustand der Leber zu erhalten. Virologische Marker für Hepatitis B ermöglichen die Bestimmung der Aktivität und Aggressivität des Virus, das Vorhandensein von Resistenzmutationsmutationen, die Berechnung der Virusmenge im Blut und die Bestimmung des Genotyps.

Darüber hinaus ist es äußerst wichtig, auf Hepatitis D zu testen, die zusammen mit dem Virus B in den Körper gelangen kann. Dieses Virus ist sehr aggressiv und verursacht schnell eine Fibrose in der Leber, die zu einer Leberzirrhose führt. Die Behandlung des Hepatitis-D-Virus wird sofort nach der Entdeckung verschrieben - Interferon-Medikamente.

Der Zustand der Leber wird mit verschiedenen Methoden bewertet: Ultraschall, biochemische Parameter, Elastometrie (FibroMax, FibroTest) - Grad der Leberfibrose auf der METAVIR-Skala - F0 gesunde Leber, F4-Zirrhose.
Abhängig von den Ergebnissen dieser Umfrage werden unterschiedliche Entscheidungen getroffen:

Wenn das Virus nicht aktiv ist und keine Bedrohung für das Leben darstellt, ist die Leber in gutem Zustand, dann ist die antivirale Behandlung NICHT INTENDIERT.

Wenn das Virus aktiv ist und die Leber bereits mit dem Virus infiziert ist, muss der Arzt antivirale Medikamente verschreiben, um die destruktiven Prozesse in der Leber zu stoppen und in einen gesunden Zustand zu bringen.

In jedem Fall sollte der Patient darüber informiert werden, wie er die Virushepatitis im Laufe seines Lebens unterdrücken kann. Die wichtigsten Kontrollparameter sind der Zustand der Leber gemäß Elastometrie (FibroTest, FibroMax) - das heißt der Fibrosegrad sowie die Aktivität des Virus - seine Menge im Blut. Es ist ratsam, sich unter der Aufsicht eines qualifizierten Hepatologen zu befinden, der rechtzeitig die richtigen Entscheidungen treffen kann, wenn sich die Situation ändert.

Leider gibt es für die Virushepatitis B keinen einheitlichen Behandlungsstandard und die Entscheidung über die Ernennung. Aus diesem Grund ist es so wichtig, rechtzeitig untersucht zu werden und einen Spezialisten zu konsultieren, der weiß, wie er die Virushepatitis B behandelt.

Wie behandelt man Hepatitis B?

Das Ziel der Behandlung von Hepatitis B

Eine vollständige Entfernung des Hepatitis-B-Virus aus dem Körper ist nicht möglich, da die Virus-DNA in das Wirtsgenom eingeführt wird. Gleichzeitig ist das Virus nicht immer gefährlich und muss nicht immer behandelt werden. Eine Behandlung ist nur dann erforderlich, wenn das Virus aktiv ist und Veränderungen in der Leber auftreten, die zu einer Zirrhose führen können.

Das Ziel der Behandlung der chronischen Hepatitis B (CHB) besteht darin, das Fortschreiten der Erkrankung bis zur Zirrhose zu verhindern, wodurch die Qualität und Langlebigkeit verbessert wird.

Bei einer Zirrhose besteht das Ziel der Behandlung darin, die Dekompensation der Zirrhose und die Entwicklung von terminalen Leberschäden, primärem Leberkrebs und Tod zu verhindern.

Dieses Ziel kann mit einer robusten Unterdrückung der HBV-Replikation erreicht werden. Parallele Unterdrückung der Virusreplikation und Verringerung des Entzündungsprozesses in der Leber verringert das Risiko von Leberzirrhose und Leberkrebs.

Behandlungsschemata und antivirale Medikamente zur Behandlung von CHB

Es gibt keine standardisierte Behandlung von Virushepatitis B. Die Entscheidungen werden individuell abhängig von den virologischen Indikatoren und dem Ausmaß des Leberschadens getroffen.

Gegenwärtig gibt es zwei unterschiedliche Behandlungsstrategien: Verlaufsverabreichung von Interferon-alpha, einschließlich pegylierter, oder Nukleosid / Nukleotid-Analoga (AN).

Nukleosidanaloga: Lamivudin, Telbivudin, Entecavir.

Nukleotidanaloga: Adefovir und Tenofovir.

Der Vorteil der Interferon-Behandlung ist, dass die Behandlungsdauer begrenzt ist und 1 Jahr beträgt. Darüber hinaus entwickelt sich die Resistenz des Virus gegen Interferon nicht und eine anhaltende virologische Reaktion bleibt lange nach dem Therapieverlauf bestehen. Es ist auch möglich, das Virus unter Bildung einer Immunität vollständig zu entfernen (Bildung von Anti-HBsAg), obwohl dies in etwa 20 bis 30% der Fälle auftritt.

Ein wesentlicher Nachteil dieser Taktik sind jedoch schwerwiegende Nebenwirkungen sowie die Notwendigkeit einer subkutanen Verabreichung, die die Toleranz und die Motivation der Patienten für die Behandlung erheblich verringert.

Interferonpräparate sind bei dekompensierter Zirrhose, die durch eine HBV-Infektion, eine Autoimmunerkrankung verursacht wird, sowie bei Patienten mit unkontrollierter schwerer Depression und Psychose und während der Schwangerschaft kontraindiziert.

Entecavir und Tenofovir besitzen starke antivirale Eigenschaften und zeichnen sich durch eine hohe genetische Barriere für die Resistenzentwicklung aus. Ihre längere Verwendung führt nicht dazu, dass das Virus eine Resistenzmutation gegen das Medikament entwickelt. Daher können sie sicher als First-Line-Monotherapie eingesetzt werden.

Lamivudin, Telbivudin und Adefovir werden zur Behandlung der chronischen Hepatitis B nur im Falle der Unzugänglichkeit einer stärkeren AH oder bei der Entwicklung einer Intoleranz gegenüber aktiveren Arzneimitteln empfohlen.

Lamivudin ist ein billiges Medikament, aber eine Langzeit-Monotherapie geht häufig mit einer Virusmutation und Resistenzentwicklung einher. Adefovir ist weniger wirksam und teurer als Tenofovir. Widerstand dagegen tritt häufiger auf.

Telbivudin ist ein starker Inhibitor der HBV-Replikation, aber bei Patienten mit hohem HBV-Ausgangswert oder einem nachweisbaren HBV-DNA-Spiegel nach 6 Monaten entwickelt sich eine Resistenz dagegen. Behandlung. Die Resistenzhäufigkeit gegen Telbivudin ist bei Patienten mit niedriger Grundlinienvirämie relativ gering (

Hepatitis C wird behandelt oder nicht

Nach dem Leiden an Hepatitis B wird eine Immunität gegen diese Infektion gebildet. Aber lohnt es sich zu behandeln oder wird die Krankheit von selbst gehen? Tatsächlich kann eine milde Erkrankung ohne Folgen von selbst verschwinden, aber bei stark verminderter Immunität kann es zu einer Reihe schwerwiegender Komplikationen kommen. Beurteilung des Zustands des Patienten und Verschreibung einer angemessenen Behandlung nur durch den behandelnden Arzt. Ohne seinen Rat sollten Sie selbst keine Diagnose stellen und keine Behandlung durchführen. Bei schwerer Behandlung der Krankheit, bei falscher oder falscher Behandlung.

Wer behandelte Hepatitis C und wie viel wurde behandelt?

Die Behandlung von Hepatitis B in der Akutphase zielt auf die Verringerung der Intoxikation, die Beseitigung angesammelter Toxine und die Wiederherstellung des Lebergewebes und dessen normale Funktion ab. Die chronische Form der Erkrankung wird abhängig vom Zustand des Patienten und dem Ausmaß der Virusinfektion behandelt, die Behandlung wird einzeln und in Kombination verschrieben. In der Regel wird die antivirale Therapie mit Medikamenten der Interferon-Gruppe und Nukleosidanaloga verschrieben. Diese Medikamente helfen dabei, die Aktivität und Reproduktion der Virenzelle einzudämmen, wodurch die Leber vor weiteren Schäden und dem Auftreten von Leberzirrhose geschützt wird. Neben antiviralen Medikamenten werden Hepatoprotektoren zur Verringerung der Leberbelastung verschrieben.

Bei Hepatitis C ist es wichtig, die Zeit nicht zu übersehen, eine frühzeitige Diagnose und eine rechtzeitig begonnene Behandlung erhöhen die Heilungschancen. Mit der komplexen Behandlung von Hepatitis B mit VIFERON® nehmen die Manifestationen der Hepatitis ab oder verschwinden, das Virus vermehrt sich, die Indikatoren des biochemischen Bluttests (ALT, AST) werden normalisiert, der Schweregrad des Entzündungsprozesses in der Leber nimmt ab und Leberschäden werden erheblich verlangsamt. Es gibt Kontraindikationen, wenden Sie sich an einen Spezialisten

Hallo Mädchen! Sie fanden heraus, dass mein Sohn Hepatitis B hatte, aber wir hatten nur 1 Jahr und 3 Monate und laut Analysen geht der anfängliche Prozess der Zerstörung und Entzündung der Leber zu hoch. Die Leberraten sind überschritten. Wir sind in der Abteilung für chronische Infektionskrankheiten, ich weiß nicht, was für eine Klinik das ist! schreib mir bitte! wie sind die ärzte dort und im allgemeinen kann jemand auch solche probleme haben, sich mit jemandem beraten zu lassen! und im allgemeinen hat der arzt gesagt, dass er nicht behandelt wird, sondern der zerstörungsprozess der leber aufhört und es notwendig ist.

Hallo Mädchen! Sie fanden heraus, dass mein Sohn Hepatitis B hatte, aber wir hatten nur 1 Jahr und 3 Monate und laut Analysen geht der anfängliche Prozess der Zerstörung und Entzündung der Leber zu hoch. Die Leberraten sind überschritten. Wir sind in der Abteilung für chronische Infektionskrankheiten, ich weiß nicht, was für eine Klinik das ist! schreib mir bitte! wie sind die ärzte dort und im allgemeinen kann jemand auch solche probleme haben, sich mit jemandem beraten zu lassen! und im allgemeinen hat der arzt gesagt, dass er nicht behandelt wird, sondern der zerstörungsprozess der leber aufhört und es notwendig ist.

Grundtemperatur von A bis Z

* Liebe Freunde! Ja, das ist Werbung, die sich so dreht!

Hepatitis B

Sie hat die Tests gemacht... Hepatitis B ist positiv. Vor mehr als 250 Jahren bekam ich nach der Operation Hepatitis, aber ich wurde für die Chemie abgeschrieben. Seitdem nicht aufgegeben. Hier ist für die Operation bestanden... Leber ist normal. Staatliche Norm. Wie habe ich 4 Jahre ohne Folgen gelebt? Der Arzt sagte, vielleicht bin ich Träger. Es ist wie? Er kann ich anstecken, aber ich selbst werde nicht leiden? Infektionist im Urlaub. Ich denke, du kannst es nochmal machen? Ihre Meinung zu all dem.

Kommentare lesen 61:

Es ist notwendig, erneut zu beginnen, es ist unmöglich, von einem Ergebnis zu beginnen, im Krankenhaus arbeiten auch die Menschen und könnten verwechselt werden oder das Ergebnis verwechseln.

Übergabe in EURODON

Murka288, weine nicht, dies ist kein Indikator, in einer anderen Klinik wieder aufzunehmen. Als mein Mann Tests auf sexuell übertragbare Krankheiten abnahm, stellte er Hepatitis fest (er war laut unserer Gelbsucht als Kind krank), aber die Marker blieben für immer im Blut. Wie der Arzt sagte, er kann sich nicht anstecken oder krank werden. Ich hatte sogar Angst, als wir die Ergebnisse hatten, planen wir, aber der Arzt sagte, dass er absolut gesund ist. Dies ist die Geschichte, die wir hatten. Sie geraten nicht in Panik und geben erneut ab. Viel Glück

Krisss, d.h. und kann ich einfach ein träger sein ohne folgen? Zumindest. Danke für die Antwort.

Murka288, meine Mutter wurde mit dieser Biaca wie Sie im Büro des Zahnarztes angesteckt. Sie hat sich erholt, und jetzt werden sie immer ein Plus an Blut zeigen, jetzt kann sie keine Spenderin sein, meine Mütter und Schwestern haben eine seltene Blutgruppe. Und es wurde ihr immer gesagt, wenn ich Blut spendete, sagen, dass Sie krank und geheilt sind und sich als Frau schämte, so sehr die Wunde nicht sehr angenehm ist, aber sie ist gesund und fühlt sich gut an. Ich komme übrigens aus der Stadt Shakhty und Verwandte leben in Rostov

Ja, wir sind Nachbarn. und ich habe eine großmutter in Gukovo. Es stellt sich heraus, dass diese Analyse jetzt immer positiv ist.

Murka288, ja, immer, aber es ist nicht beängstigend, Hauptsache, gesund zu sein

Ja, Sie müssen wissen, welcher Hepatitis-B-Marker aufgedeckt wurde, und dann die Ursache für die Krankheit oder den Trägerstatus...

Bei meinem Mann wurde eine chronische Hepatitis B diagnostiziert, es ist unheilbar, Byak ist nicht angenehm, nachdem er einen biochemischen Bluttest für die Leberfunktion durchgeführt hat, sagten sie, dass es nicht nötig sei, sie zu behandeln, nur um zuzusehen. Nach der Entdeckung wurde das erste Jahr alle sechs Monate und dann einmal im Jahr getestet. Ich habe mich 9 Monate lang einer Impfung unterzogen, „nur 3 Impfungen“, und die Immunität 10 Jahre lang. Also zögern Sie nicht und gehen Sie zu einem Hepatologen.

Am Freitag gehe ich. Es ist nur so, dass ich seit 4 Jahren mit ihm unterwegs war... Ich glaube, meine Leber hätte mich wissen lassen

Mein Rat lautet, noch einmal zu wiederholen. Ich machte auch Tests durch und fand ein Antigen für Hepatitis B. Ich hatte einen Schock und Tränen sowie völlige Verwirrung, weil hatte keine Hepatitis.
Es ist gut, dass in einem anderen (guten) Labor mein Blutserum geblieben ist und ich eine Kontrollanalyse durchführen konnte. Und da stellte sich heraus, dass ich es überhaupt nicht habe. Und wenn ich nicht noch einmal bestanden hätte, würde ich mit mir und meinem Baby ein paar Maßnahmen ergreifen!
Machen Sie sich also keine Sorgen und nehmen Sie sicher wieder mit !!

Ich habe Hepatitis B-HBsAg weitergegeben, ich weiß nicht was es bedeutet. Norma ist unter 0,05 geschrieben, und ich habe mehr als 250. Ist evrod eine schlechte Klinik?

Das Vorhandensein eines Antigens kann auch früher von der übertragenen Krankheit berichten, vielleicht waren Sie in der Kindheit an Gelbsucht erkrankt, und zu Sowjetzeiten wurde bei Ihnen alles diagnostiziert und diagnostiziert - Botkina... Oder vielleicht wurden Sie gerade krank?
HBsAg: Die Diagnose Hepatitis B basiert hauptsächlich auf dem Nachweis von Virusoberflächenantigen (HBsAg). Das Vorhandensein dieses Antigens im menschlichen Blut weist darauf hin, dass es mit einem Virus infiziert ist. Dieses Antigen wird 4-6 Wochen nach der Infektion im Serum gefunden. Zu diesem Zeitpunkt können Anzeichen der Erkrankung noch fehlen (das Antigen ist den Symptomen um etwa einen Monat voraus). Das Antigen ist während der akuten Hepatitis im Blut enthalten. Nach der Genesung (Verschwinden der Symptome) kann dieses Antigen aus dem Blut verschwinden, aber einige Menschen haben noch Monate und Jahre.
Natürlich ist es besser, die Analyse erneut durchzuführen, und wenn Sie bestätigt werden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und Ihnen wird zusätzliche Forschung verschrieben.

Wenden Sie sich an den Immunologen für Infektionskrankheiten, er wird Ihnen alles von wo, wann usw. erklären.

Perezdala Warten auf das Ergebnis. Ja, krank Genauer gesagt, ich habe gerade vor 4 Jahren Hepatitis nach der Operation eingesetzt. Es gab keine Symptome und nein.

Nun, wie sind deine Tests?

Murka288, keine Panik! Ich bekam Hepatitis C. Und ein Jahr später sagten sie, ich sei gesund! Setzen Sie sich auf eine Diät, geben Sie Ihrer Leber eine Pause und heilen Sie ein wenig... Und Sie werden besser werden.

Das Ergebnis ist das gleiche über 250 Morgen für den Infektionskrankheiten-Spezialisten. Ich habe im Internet gestöbert, sie schreiben, was nach einer starken Abnahme der Immunität nach meiner Chemie passiert. Kann chronisch sein. Woher weiß ich, dass Sie Ihr Ziel erreichen?

Mädchen, tut mir leid. Hepatitis C wird auch ihrem Mann verabreicht (und es gab in der Kindheit Gelbsucht - das heißt Hepatitis A). Alle Hoffnungen brachen zusammen und waren zwei Jahre lang in der Hölle. Wir wollen ein Kind, aber ich verstehe, dass bei allem alles auf meine Schultern fällt und mich zwei nach dem anderen zieht... Wie soll ich sein?

Nun, das alles wird jetzt behandelt?!

Oh, Mädchen... Ihr Rat lautet: Wiederholen Sie Hepatitis-Tests in einer anderen Klinik. Im Herbst hatten wir die folgende Situation: Mein Timka musste in Tula nach der Uzilbat-Methode operiert werden, und dementsprechend bestanden alle Tests. Alle Tests verliefen gut und der Test auf Hepatitis C fiel positiv aus. Ich wäre fast zusammengebrochen: von wo. wie Ich nehme das Kind, gehe zum Regionalzentrum und bestand die Tests in einer kostenpflichtigen Klinik, in der die Tests nach Moskau geschickt werden. Sie lebte mehrere Tage auf Nadeln und kam dann zu einem negativen Ergebnis. Ich ging zum Kinderarzt in die Klinik und fragte: Wie kann das sein? Sie betrachtete beide Analysen, und die, die in unserer Stadt geteilt wurde, zerknitterte und warf einen Müllsack mit einem schuldbewussten Blick: "Glauben Sie der Moskauer Analyse, wir haben immer etwas damit zu tun." Timokha und ich nehmen mehrmals im Jahr Blut und andere Tests - und es gab noch nie einen solchen Verdacht. Daher wurde die Diagnose einer Hepatitis C wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Es stellte sich jedoch heraus, dass sie dort entweder etwas vermischt haben oder es nicht einmal wussten.

Ich bin wirklich in dieselbe Klinik gezogen.

Ehemann zweimal bestanden und wir machen im Center-Aids. Beide Zeiten sind positiv. Und sie entdeckten, als ihr Mann auf einer Baustelle abstürzte und die Operation dringend erledigte. Als ich aus dem Krankenhaus nach Hause fuhr, rief mich der Arzt an und erzählte mir davon. Ich konnte meinen Ohren nicht trauen. Und höchstwahrscheinlich wegen der Tätowierung, verdammt. Mädchen, stich dir nichts!

Mädchen, nur das Ergebnis kann nicht positiv sein.
Es kommt aber selten vor, dass ich Analysen verwechsele..
Meistens gibt es jedoch falsch positive Ergebnisse bei der Bestimmung von Antikörpern gegen verschiedene Infektionen, die aufgrund des Rheumafaktors auftreten können, bei dem es sich um ein Immunglobulin M gegen humaneigene Immunglobuline G handelt; aufgrund von Antikörpern, die von verschiedenen systemischen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen oder Medikamenten produziert werden; Bei Neugeborenen können solche falsch positiven Reaktionen aufgrund der Bildung von M-Antikörpern gegen Immunglobulin G im Körper des Babys auftreten. Darüber hinaus kann das polyklonale Aktivierungssyndrom die Ursache für falsch positive Ergebnisse sein. Gleichzeitig stimulieren spezielle Substanzen - Superantigene - die Bildung von Antikörpern durch B-Lymphozyten gegen verschiedene Infektionen unspezifisch. In der Praxis äußert sich dies in einer nicht spezifischen Erhöhung des Antikörpertiters gegen viele Krankheitserreger gleichzeitig.

Klimsneg, nicht nur ein Tattoo kann der Grund sein, ein Besuch beim Zahnarzt, eine Pediküre-Maniküre... das gleiche kann die Infektionsursache sein... Hepatitis B und C werden durch Blut übertragen...

Es gab einen Arzt in der Bezirksklinik... Das hat sie gleich gesagt: Was sagen Sie... Das ist gefährlich... Sie sterben langsam. Sobald mein Mann geimpft wird, infizieren Sie ihn. Deine Immunität stirbt. Ich saß geschockt. Weiter.. Ich beginne zu sagen, dass Hepatitis vor 4 Jahren nach der Operation und der Chemie entdeckt wurde. Eine andere Infektionskrankheit sagte dann, dass es sich um Pseudohepatitis handelt, kurz nach der Chemikalie wird die Leber zerstört. Sie glaubte es nicht. Behauptete, dass sie das nicht sagen könnten. Sie überzeugte mich weiterhin davon, dass ich bereits völlig krank war. Ich habe einen Ultraschall gezeigt - wo alles mit der Leber in Ordnung ist. Sie hat darauf nicht viel geantwortet. Sie sagt, dass alles Fortschritte macht. Wo? Ich dachte... 4 Jahre und wusste es nicht. Uzi macht regelmäßig einmal im Jahr. Kurz gesagt, ihre Behandlung stammt vom Korallenclub. Und subtil angedeutet, dass Sie mit einer Resonanztherapie behandelt werden müssen (so etwas... ich kenne den genauen Namen nicht). Angeblich war sie seit 2 Jahren 2000 Mal im Monat zu Hause. Angeblich und Onco-Leckereien und für Frauen. Auf das Wort und die üblichen Pillen? Sie sagte, ich glaube nicht an Drogenbehandlung. Ich denke, wenn alles so gefährlich wäre, wäre es notwendig, mich ins Krankenhaus zu bringen. Ist es nicht so? Und wieder ist mein Mann nicht geimpft... Ich habe ihn nicht angesteckt. Wir haben sein Blut gespendet. In so...

Murka288, flieh vor diesem Arzt weg, er pumpt Geld von dir. Wo du es gesehen hast, damit sie den Bada behandeln würden, sind sie überhaupt keine Medizin, sondern eine Scheidung gegen Geld, sie haben einen Prozentsatz davon. Die ersten Anzeichen dieser Krankheit zeigen sich sehr schnell. Die Freundin meiner Schwester wurde von ihrem Ehemann infiziert (die Junggesellenparty war vor ihrer Hochzeit erfolgreich notiert). Ihr erstes Zeichen war, dass ihre Nägel an den Wurzeln brannten, zum Arzt gingen und den Grund herausfanden, sie wurde behandelt und alles war in Ordnung, nur die Nägel wuchsen lange und sie trug Handschuhe. Schauen Sie sich diesen Dokumentarfilm an, sie sprechen über solche Ärzte wie Sie, die diese Nahrungsergänzungsmittel einbringen, und über den Club Karal auch. (Http://film-onlin.info/3940-sreda-obitaniya.-tabletki-ot-vsex-boleznej.html)

Nastyush, na ja, wenn es Hepatitis gibt, kann man nirgendwohin gelangen, man muss nur herausfinden, in welchem ​​Stadium und in welchem ​​Ausmaß... man kann sich leicht infizieren, dies sind Tätowierungen und Zahnärzte in privaten Büros, ungeschützter Sex, selbst mit einer bekannten Person... Keine Sorge, nadi gute ansteckungskrankheiten und passen ihn auf. Ich bin gegen Nahrungsergänzungsmittel per Definition! Sie leben nicht schlechter als gesunde Menschen mit Hepatitis, sie müssen nur vor Eingriffen in Krankenhäusern gewarnt werden, und alle Medikamente werden mit Vorsicht verschrieben, da die meisten der von uns verwendeten Medikamente von der Leber gereinigt werden, das wissen Sie selbst. Und natürlich müssen Sie das Essen im Auge behalten und die Leber nicht überladen. Ja, und es werden einmal pro Jahr Hepatoprotektoren wie Ursosan oder Essentiale trainiert. Du kannst leben!

Der Typ hat keine Hepatitis... Obwohl ich ihn angesteckt haben könnte. Ich verstehe, dass es während der Operation infiziert war... Mom hat, es gibt sogar eine Zahlung von fünfzigtausend. In einem solchen Fall. Warum habe ich nicht...

Hepatitis-Behandlung in Zeffix-Bewertungen

Zeffix

Als Apotheker empfehle ich jedem, der an dem Hepatitis-B-Virus leidet, dieses Medikament. Es ist sowohl in Apotheken als auch in Online-Apotheken erhältlich. Das Medikament ist teuer. Aber die Menschen wollen nicht mit ihrer Krankheit fertig werden und den Genesungsprozess beginnen. Viele Menschen haben ihre Defizite erkannt und beginnen sofort in Depression zu geraten, um über das Böse nachzudenken. Wollen Sie nicht für Ihre Gesundheit kämpfen? Der Preis des Medikaments ist, wie ich bereits festgestellt habe, nicht niedrig. Sie können es für 4000 Rubel kaufen. Es gibt Rabatte. Und für solche Drogen gibt es normalerweise große Rabatte. Vor dem Gebrauch ist es jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren. Finden Sie heraus, was und wie. Er muss die Behandlung mit Zeffix kontrollieren. Sie dürfen unter keinen Umständen eine Überdosierung zulassen. Denken Sie auch daran, dass bei der Einnahme möglicherweise Nebenwirkungen auftreten, die Sie sofort zu rascher Ermüdung und zu Unwohlsein führen können. Im Allgemeinen wird das Medikament beweisen, dass es Verbesserungen geben wird. Und Sie werden sich in einem ausgezeichneten Zustand fühlen.

War die Bewertung hilfreich?

Nur auf Rezept

Zeffix-Medikament gegen Hepatitis und HIV. Es wird auch von schwangeren Frauen eingenommen, außerdem wird das Medikament auch für Kinder verordnet. Kinder haben natürlich die Dosis reduziert. Kompakte Pillen, einfach mit dem Mund genommen. Braune Tabletten, klein. Antivirales Medikament Alles, was mit der Dosierung, dem Behandlungsverlauf usw. zusammenhängt, wird vom Arzt verordnet. Ohne Rezept wird dieses Medikament nicht in Apotheken verkauft. Das Medikament ist möglicherweise nicht sicher. Es wurden jedoch keine Todesfälle registriert. Kleine Unwohlsein, zum Beispiel Temperatur, Erbrechen, verwirrter Puls. Bei solchen Manifestationen sollte ein Arzt konsultiert werden. Zeffix sollte in den folgenden Fällen nicht eingenommen werden: 1. Beeinträchtigte Nierenfunktion. 2. Wenn es Probleme mit der Leber gibt. 3. Bei Kindern wird das Medikament mit Vorsicht verschrieben.
Passen Sie auf sich auf.

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und habe noch nie Drogen konsumiert oder gar geraucht. Hepatitis B wurde zufällig vor vier Monaten entdeckt (er hat keine Tests für die Ausrichtung des Septums durchgeführt, aber er hat nicht durchgeführt). Er wandte sich an einen Spezialisten für Infektionskrankheiten und bestand eine Reihe von Tests: Es wurde eine Behandlung verordnet: Laferobion war jeden zweiten Tag 5 Millionen, die ersten zwei Wochen im Krankenhaus, sie beobachteten, wie der Körper reagierte, die Temperatur stieg ständig an, die Behandlung dauerte vom 04/10/09 39 Grad.
Tests zu Beginn der Behandlung:
04/03/09
HBsAg-positiv.
a-HBcor LgG-positiv.
NBeAg-Put.
a-hbe-positiv
PCR-8700 (pos)

Bilirubin 10.04.09 22.04.09
Insgesamt 16,90 9,90
gerade 3,60 -
indirekt 13.30 9.90
Timolov 1,70 1,30
AST 36 58
ALT 74 74
Allgemeine Analyse: Alles ist normal, Hämoglobin ist leicht erhöht.
05.25.09
Allgemeine Analyse: Leukozyten 3.0, Stabneutrophile 13%, Lymphozyten 53%
AST-126
ALT-230
Bilirubin
Insgesamt-22,80
indirekt-22,80
Thymol-1,10

Hat gestern erneut Analysen übergeben, weggenommen.
06.25.09
HBsAg-positiv.
a-HBcor LgG-nicht identifiziert.
a-HBcor LgM- nicht identifiziert.
NBeAg-Put.
a-hbe-positiv
PCR-Kopien-15100 (Put)
AST-138
ALT-206
Bilirubin
Insgesamt-18,6
gerade-6,4
indirekt-12,2
Thymol-0,8

Mein Arzt hat jetzt Urlaub gemacht. Ich bin kein Arzt, aber nach den Tests urteilt das Virus nicht auf Laferobion und während der Behandlung verdoppelte sich die Anzahl der Exemplare. Also muss ich aufhören, Laferobion zu nehmen, und wenn ich aufhöre, wacht ich mit dem Körper meiner Immunität auf. Und was soll ich jetzt tun, wenn ich anhand der Tests beurteile, welche Behandlung am besten zu wählen ist (abgesehen von Pegasis werde ich nicht ziehen).
Manchmal stören Schmerzen oder genauer die rechte Seite. Und wenn ohne Behandlung, wie viel Zeit habe ich? Ich trinke keinen Alkohol, aber ich halte mich nicht an eine strikte Diät, da ich schon fast 10 kg abgenommen habe, jetzt ist mein Gewicht 60 kg. Hilfe, danke im Voraus.

Guten Tag. Ich weiß nicht, wie viel Laferobion kostet, aber Hepatitis B wird immer noch nicht mit Standardinterferonen behandelt. Sie sind nur 120 km von Odessa entfernt. Dort konsultieren Betrachten Sie die Behandlung mit Entecavir.

Als er erfuhr, dass seine Freunde krank waren, wurde Yusif Alkhazov geraten, sich mit Stanislav Pavlovich Titovsky in Verbindung zu setzen, der sagte, dass er sich in Nikolaev ausschließlich auf Hepatitis spezialisiert habe und daher vor Odessa mit ihm in Behandlung gegangen sei, aber nicht weit von Freunden oder Bekannten von Krankenhäusern entfernt seien zehn Ampullen von Laferobion 380 UAH reiben) es war für mich für 20 Tage, wenn ich richtig über Entecavir verstanden habe, kostet es jetzt 2638,90 (11,000 Rubel) pro 0,5 mg, das heißt auf einmal? Für eine Pille? Der Kurs der Behandlung ist 96 Wochen (672 Tage) in Höhe von 1773340 UAH oder 7392000 in Rubel geschrieben. Woher bekomme ich das Geld? Poidei Pegasis ist billiger, sogar 10.000 Rubel 135 μg / 0,5 ml, aber ich kann es auch nicht ziehen.
Vielleicht wissen Sie und sagen mir, ob eine Behandlung billiger ist, damit Sie einen bloßen Sterblichen ziehen oder dann aufgeben können und wie viel ich ohne Behandlung dehnen kann?

Entecavir (Baraclude) kostet fast 20.000 Rubel. für 30 Tabletten. Akzeptiert 1 Tab. 1 mal pro Tag

Hallo Yusif Alkhazov, hat die Tests für den 4. September gemacht und hier:
AST-50
AlT-82

Bilirubin
Insgesamt 13.50
indirekt-13,50
Thymol-3,5

PCR-Kopien-23700
Allmählich wachsen. Der Arzt hatte Lamivudin 0,1, 1 Tablette pro Tag für einen Monat verschrieben. Können Sie mir sagen, was Lamivudin mir geben kann, die Replikation verlangsamen oder die Anzahl der Zellen im Virus reduzieren kann, oder kann sich die Leber nicht erholen? Lohnt es sich, es zu verwenden oder nicht?

Lamivudin (Zeffix) ist ein Medikament mit hoher antiviraler Aktivität, aber mit einem schlechten Profil genotypischer Resistenz (mit anderen Worten, das Virus gewöhnt sich schnell daran und hört auf zu gehorchen). Aus diesem Grund wird empfohlen, die Behandlung nicht mit Lamivudin, sondern mit Barakud oder Interferon zu beginnen. In bestimmten Fällen hat Lamivudin jedoch das Recht auf Leben. Ich möchte noch einmal einen Arzt zu diesem Thema einladen, um die Positionen zu koordinieren.

Hallo, Entschuldigung, die Frage kann vom Thema abweichen. Aber die Filze nach den Pillen, die Filze, die mich direkt auf die Allergie gießen, es scheint, hilft nichts, es wurde mir gesagt, dass Suprastin es verwenden könnte oder in solchen Fällen gibt es noch etwas anderes. Lesen Sie einfach die Seite Suprastin und sie haben mich ein bisschen verängstigt. Und lohnt es sich überhaupt etwas zu nehmen?

Guten Tag.
Hier sind ein paar Monate, ich habe die Tests erneut bestanden.
Das ist eigentlich was es ist:
HBsAg-positiv.
Anti-HBcor-LgG-positiv.
Anti-HBcor LgM-positiv.
HeAg ist positiv.
a-Hbe-positiv.
Es stellt sich heraus, dass alles positiv ist.
PCR ist normal, negativ.
AST-42
ALT-39
Bilirubin
Insgesamt 10.10
indirekt 10.10
Thymol-1,60
Ich trinke Zeffix seit Oktober letzten Jahres irgendwo, ich trinke Karsil seit Februar nicht dreimal täglich, aber einmal morgens und vielleicht zum Mittagessen stellt sich heraus.
Pliz sagt mir was die Tests bedeuten?

Im Allgemeinen ist die Behandlung normal. Die Viruslast ist seit Februar auf nicht nachweisbare Zahlen gesunken und bleibt es jetzt. Normalisierte biochemische Parameter. Die Behandlung sollte bis zur Serokonversion von HBeAg in HBeAb und weitere 6 Monate danach fortgesetzt werden (d. H. Es gibt keine spezifische Behandlungsdauer). Kontrolle aller Indikatoren einmal in 3 Monaten.
Eine Sache macht mir Sorgen, ob sich Lamivudin-Widerstand entwickeln wird. Um dieses Phänomen rechtzeitig zu erkennen, ist es notwendig, die Höhe der Viruslast zu kontrollieren (PCR quantitativ).

Vielen Dank, ich war nur besorgt, dass alle Zahlen sofort ermittelt wurden.
Lass uns sehen, wie sie was und wie sagen.
Mein Arzt sagte mir nach einem Monat, um die Leber und den allgemeinen Zustand zu wiederholen, na gut, ich denke auch, HBeAg und HBsAg zu folgen, aber dieses HBeAb wurde mir nie gemacht, es scheint, das heißt, es wurde nicht bestimmt.

Guten Tag.
Ich habe die Tests bestanden, ich habe die Tests bestanden, der Arzt hat gesagt, nur die Leber-Tests zu bestehen, ich habe auch die HBs aus Neugier bestanden, das habe ich heute gemacht:
HBsAg-Negativ.

AST-26
ALT-30
Kakoyto gtr - 14
Alkalische Phosphatase - 170
Bilirubin
Insgesamt-12,50
indirekt-12,50
Thymol-1,00

Doktor, was sagst du?
Zu urteilen, dass das letzte Mal, dass FSE ANTI positiv war, einschließlich Anti-HBcor-LgM und HBsAg, verschwunden ist, bin ich dann gesund?

Zeffix, Bewertungen des Patienten mit Hepatitis B

Hallo nochmal, liebe Leser unserer Site. Viele Leute stellen mir oft eine Frage in einem Infektionskrankenhaus. Lohnt es sich, mit einem Medikament wie Zeffix behandelt zu werden, wenn es eine chronische Hepatitis gibt? Ich selbst habe 23 Jahre lang an dieser Krankheit erkrankt, ich habe viele Dinge gesehen. Was können wir sagen Nur 6 Mal lag es mit der Verschärfung.

Ich erinnere mich vor Leuten und diese Option war nicht für die Behandlung. Wie viele Menschen starben an einer Zirrhose? Außer Dropper und Hepatoprotektoren konnten Ärzte wenig beraten. Aber das ist übrigens so.

Zeffix Wirkstoff

Der Wirkstoff in Zeffix ist Lamivudin. Einmal wurde es fast als Allheilmittel betrachtet. Aber jetzt würde ich sagen, dass dies die Droge der ersten Generation ist und schon etwas veraltet ist.

Die Hauptnachteile von Zeffix.

Der Hauptnachteil dieses Medikaments kann sicher darauf zurückgeführt werden, dass es keine Hepatitis heilt. Ich habe noch nie gehört, dass jemand diese Wunden mit diesen Pillen loswerden könnte. Ich habe es selbst anderthalb Jahre getrunken und es ist nichts passiert.

Warum ist das so? Die Sache ist, dass dieses Medikament nichts mit HBsAg tun kann, dem Oberflächenantigen des Virus. Zu Beginn meiner Therapie waren es 58.000 internationale Einheiten nach 61.000, und ohne diesen Dreck auszurotten, ist es unmöglich, sich zu erholen.

Ein großer Nachteil dieses Medikaments ist auch die Tatsache, dass das Virus häufig mutiert und letztendlich auf Lamivudin spucken wollte.

Die wichtigsten Vorteile von Zeffix

Wenn es unmöglich ist, sich zu erholen, worauf kommt es an, es zu trinken, werden viele fragen? Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass Ärzte sofort warnen können, dass er Hepatitis B nicht heilen kann, das Leben jedoch verlängert wird. Warum passiert das? Tatsache ist, dass Zeffix als gutes Nukleosid die Entwicklung einer Leberfibrose stoppt und sogar heilt. Das kann ich auch selbst sagen. Wenn ich zuerst Fibrotest machte und mir Fibrose zweiten Grades zeigte, zeigte Fibroscan nach zwei Jahren Therapie (dort trank ich ein halbes Jahr Tenofovir), F0. Und das ist eine Leistung.

Wieder setzen viele Ärzte darauf, dass Lamivudin das Hepatitis-B-Virus im Blut tötet. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Die DNA-Ladung verschwand nach 3-monatiger Behandlung vollständig.

Um alles oben zusammenzufassen. Zeffix ist ein Medikament der ersten Welle der Behandlung von Hepatitis B. Es ist sehr vorteilhaft für Ärzte in dem Sinne, dass es das Virus aus dem Blut schlägt und Sie nicht länger ein Vertreiber dieser schmerzhaften Erkrankung sind. Er hilft Ihnen auch, weil dadurch die Gefahr einer Zirrhose beseitigt wird, er jedoch nicht in der Lage ist, Hepatitis B zu heilen, und es kann nichts dagegen unternommen werden.

Sie mögen leben, aber die Lebensqualität ist ganz anders als bei normalen Menschen. Mit zeffix können Sie 40 Jahre leben, nur Ihre Leber wird noch gestört. Es bleibt nur die Hoffnung, dass sie bald ein Medikament finden, das das Virus zu 100 Prozent aus dem Körper entfernt.

Können Sie Hepatitis C vollständig heilen: Bewertungen geheilt

Jedes Medikament, das zur Bekämpfung von Hepatitis C verschrieben wird, enthält Anweisungen zur Anwendung. Es beschreibt genau die Indikationen für die Verwendung, die Dosierung des Arzneimittels für jeden Genotyp und mögliche Nebenwirkungen. In diesem Datenblatt finden Sie jedoch keine Berichte über geheilte Menschen, jene starken Persönlichkeiten, die die Krankheit herausgefordert haben, sie besiegt haben und ihre Erfahrungen im Umgang mit Hepatitis C teilen möchten.

Natürlich ist jede Person bei einigen Menschen mit einem schwachen Immunsystem anders, bei anderen stark - und daher ist die Reaktion des Körpers auf Medikamente sehr unterschiedlich. Die Hauptsache ist, dass die Behandlung unter der Aufsicht eines erfahrenen Arztes durchgeführt wird, der den Patienten auf dem Weg zur Genesung unterstützen kann. Nachfolgend finden Sie Bewertungen von Patienten, die Hepatitis C besiegt haben. Menschen teilen wertvolle Informationen und ihre Erfahrungen mit der Behandlung. Es beschreibt die Dauer der Therapie, die eingenommenen Medikamente und die Nebenwirkungen, die im Verlauf des HTP-Prozesses bei Hepatitis C aufgetreten sind. Es ist möglich, dass diese Geschichten den Kranken Hoffnung geben und ihnen nicht erlauben, auf halbem Weg aufzuhören und im Kampf um ihr Leben aufzugeben!

Zeugnisse von Menschen, die Hepatitis C besiegen

Marina, 45 Jahre alt. Diagnose: Hepatitis C, Genotyp 1, F1-Fibrose

"Ich möchte meine Freude darüber teilen, wie Hepatitis C vollständig besiegt wurde. Sie haben die Krankheit mit dem schwersten ersten Genotyp gefunden. Der Arzt verschrieb folgendes HTP - dies sind Pegasys 180 und Ribavirin 1000. Die Behandlung dauerte 48 Wochen. Ich kann sagen, dass ich nicht jung bin und der Körper eine sehr schwierige Therapie mit zahlreichen Nebenwirkungen eingenommen hat. Unter ihnen kann ich die unangenehmsten identifizieren: Verschlimmerung von Gastritis, Haarausfall, gynäkologische Probleme und Blutzuckeranstieg, was zur Entstehung von Diabetes führte. Das Ergebnis war jedoch positiv. Analysen haben bereits einen Monat nach Durchführung der deklarierten antiviralen Therapie gezeigt, dass im Blut kein Virus vorhanden ist. Nach dem Ende der Behandlung bestand sie nach sechs Monaten die wiederholte Analyse - das Ergebnis ist negativ. Ich kann sagen, dass das Spiel erst 3 Monate nach dem Ende der HTP begann. Nicht so oft waren Kopfschmerzen, Schmerzen in den Gelenken und in der Leber weg, aber Probleme mit dem Zucker blieben. Die Hauptsache ist, dass die Behandlung zu dem Ergebnis geführt hat und ich bin zufrieden damit, und der Rest ist Kleinigkeiten! “

Svetlana, 58 Jahre alt. Diagnose: Hepatitis C, Genotyp 1, Fibrose F0

„In diesem Alter wurde die komplexe antivirale Dreifachtherapie gegen Hepatitis C sehr stark verschoben. Die Therapie bestand aus der Einnahme der folgenden Medikamente: Pegasys 180, Kopegus 1000, Boceprevir 2400 mg. Und zur Unterstützung des Körperkomplexes von Vitaminen. Die Behandlungsdauer beträgt 28 Wochen. Es gab zwar viele Nebenwirkungen, aber ich konnte mit der Behandlung fertig werden und sie zum Ende bringen. Nach der Behandlung litt sie lange Zeit an Schlaflosigkeit und Nervenzusammenbruch, aber nachdem sie mit der Einnahme von Heptral begonnen hatte, kehrte alles zur Normalität zurück, und meine Wunden, die mich aufgrund meines Alters störten, gehören nicht zur früheren Behandlung von Hepatitis. Jetzt habe ich ein ewiges Minus und bin sehr glücklich darüber. “

Alexey, 28 Jahre alt. Diagnose: Hepatitis C, Genotyp 1, F1-Fibrose

„2015 habe ich von meiner schrecklichen Diagnose erfahren. Nach Erhalt der Testergebnisse erklärte der behandelnde Arzt, dass mein Körper keine Interferonbehandlung tolerieren und eine alternative Therapie gemäß dem folgenden Schema verordnen würde: Simeprevir 150, Sofosbuvir 400, Ribavirin 1200 für 12 Wochen. Mein Feedback zur Behandlung ist nur positiv. Als ich nach 3-wöchiger Behandlung eine qualitative Analyse der PCR bestanden hatte, deren Ergebnis negativ war und sich die biochemischen Indikatoren wieder normalisiert hatten, war ich schockiert! Nach drei Monaten am Ende der Behandlung empfahl der Arzt, die empfindlichste Analyse von 15 Einheiten zu bestehen. und er zeigte ein negatives Ergebnis! Ich möchte eines sagen, ich habe den schweren Genotyp von Hepatitis C geheilt, und jeder kann es. Die Hauptsache ist, an das Ergebnis zu glauben und die Behandlung nicht zu unterbrechen. Alle Gesundheit und Minus.

Spezialzubereitung auf Basis von Naturstoffen.

Hepatitis C wird behandelt oder nicht Bewertungen

Veröffentlicht am 02. Juni 2018

Hepatitis-Forum

Wir freuen uns, Sie in unserem Forum begrüßen zu dürfen. Wir helfen allen Patienten, die an Hepatitis, Krebs oder HIV leiden!

Hepatitis B: Wie wird diese Krankheit behandelt?

Hepatitis B ist eine Viruserkrankung. Seine Ärzte beziehen sich auf Infektionskrankheiten der Leber. Auf der ganzen Welt ist diese Krankheit sehr verbreitet. Bei einer Infektion mit dieser Krankheit ist die Leber stark betroffen und deformiert. Dies führt zu den schlimmsten Auswirkungen wie Krebs oder Leberzirrhose. Bei einer frühzeitigen Diagnose der Krankheit kann es jedoch die optimalsten Behandlungsmethoden geben, mit denen man das erkrankte Organ nicht nur heilen und erhalten kann, sondern auch seine Funktionen wiederherstellen kann. Viele werden heutzutage durch die Einnahme indischer Medikamente zur Behandlung von Hepatitis B geheilt.

Kann man Hepatitis B zu Hause übertragen?

Während eines taktilen Kontakts mit einem Patienten mit Hepatitis B wird das Virus nicht vom Patienten auf die gesunde Person übertragen. Das heißt, bei körperlichem Kontakt ist der Patient für niemanden gefährlich.

Virushepatitis b: Wie reagiert der Körper auf das Eindringen des Virus in den Blutkreislauf?

Nachdem das Hepatitis-B-Virus (in die Leberzellen) in den Körper gelangt ist, kommt es zu einer intensiven Vermehrung der Viruszellen. Dies kann zum Verlust von Hepatozytenzellen oder zu Veränderungen im Lebergewebe führen. Wenn die Diagnose und Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wurden, kann sich die Hepatitis B leicht zur Leberzirrhose entwickeln.

Was sind die ersten Symptome einer Hepatitis-B-Krankheit?

Die latente Periode der Krankheit dauert drei Wochen bis sechs Monate. Jeder Orgasmus hat seine eigene Inkubationszeit. Und das hängt von vielen Faktoren ab. Symptome der Krankheit treten bei 70% der Patienten auf. Zu diesen Anzeichen gehören: • Müdigkeit; • Müdigkeit; • Anzeichen von Gelbsucht; • Urin dunkler Nuancen; • Kot von hellen Schatten; • unangenehme Gelenkschmerzen.

Hepatitis B: Welche Medikamente können bei chronischen Formen der Hepatitis behandelt werden?

In der medikamentösen Behandlung wird hauptsächlich Interferon sowie Arzneimittel aus der Alpha-Inferferon-Gruppe wie Realdiron, Intron-A, Lipoferon und Pegasis verwendet. Die neuesten Medikamente sind Alpha-Interferone. Dies sind Vorbereitungen aus den neuesten Errungenschaften der Wissenschaft und befinden sich jetzt auf der letzten Stufe der Entwicklung der Moderne. Ihre Methodik ist das Eindringen von Medikamenten in die Lokalisierung des Virus. Daher gelten diese Medikamente als das effektivste Mittel unter ähnlichen Medikamenten. Aber es sind auch teurere Medikamente im Vergleich zu Gleichaltrigen. Eine sehr wichtige Voraussetzung für den maximalen Nutzen eines solchen Arzneimittels ist die Einhaltung der Lagerungsbedingungen. Diese antiviralen Medikamente werden normalerweise im Inneren verwendet. Dazu gehören:

Ärzte können diese Medikamente nicht bei Patienten mit einer latenten Form der Erkrankung verschreiben oder wenn die Leber erschöpft ist. Bei solchen Anzeichen ist es besser, Medikamente wie:

Je nachdem, wie umfangreich die Krankheit ist und wie das Hepatitis-B-Virus auf dem erkrankten Organ voranschreitet, werden Medikamente verschrieben. Wenn sich die Krankheit zu schnell entwickelt und ein Leberkoma bereits erreicht ist, können kurzzeitig Medikamente genommen werden, die Glukokortikoide enthalten - Triamcinolon. Bei Hepatitis raten Ärzte dem Patienten, eine bestimmte Diät einzuhalten. Einschränkungen sind scharfe, frittierte, geräucherte Lebensmittel sowie Schokolade und Alkohol sowie andere Lebensmittel, die die Leberfunktion beeinträchtigen. Die Therapie der Hepatitis B ist ohne die Beteiligung eines Spezialisten für Infektionskrankheiten - eines Hepatologen - keinesfalls möglich. Er sollte den Verlauf der Behandlung mit den vorgeschriebenen Arzneimitteln und die Reaktion der Leber auf diese Arzneimittel bei einem Patienten in jedem Stadium der Behandlung überwachen.

Wie kann Hepatitis B geheilt werden, wenn sie chronisch geworden ist?

Alle Medikamente, die zur Behandlung von Hepatitis geeignet sind, können in 2 große Gruppen unterteilt werden:

• Interferon-Injektionen;

• Analoga von Nukleosiden in Tabletten.

Wenn eine chronische Hepatitis B diagnostiziert wird, werden diese Medikamente nicht miteinander verschrieben. Und die Therapie kann mehrere Jahre dauern. Die Ernennung aller Medikamente und ihrer Verwendung kann nur von einem qualifizierten Techniker bestimmt werden. Bei der Verschreibung der Behandlung von Hepatitis b muss der Arzt alle Merkmale und Pathologien des Körpers sowie die Verträglichkeit von Medikamenten berücksichtigen.


In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis