Behandlungsmethoden für Hepatitis B zu Hause

Share Tweet Pin it

Hepatitis B ist eine der häufigsten Lebererkrankungen. Es wird durch ein hepatotropes DNA-haltiges Virus aus der Familie der Hepadnaviren verursacht. Selbst bei asymptomatischer Form und Beförderung kann eine infizierte Person zu einer Infektionsquelle werden.

Moderne Medikamente beseitigen die Krankheit nicht vollständig, ihre Wirkung beruht auf der Unterdrückung der Vermehrung (Vermehrung) von Viruspartikeln. Ist es möglich, Hepatitis B für immer mit Volksheilmitteln zu heilen?

Um die Antwort herauszufinden, sollten Sie mit den Möglichkeiten der alternativen Medizin und den vorgeschlagenen Wegen zur Überwindung der Infektion vertraut sein.

Infektionsmechanismen

Es gibt mehrere Hauptmechanismen der Infektion mit Hepatitis B, darunter:

  1. Parenterale (Übertragung des Erregers durch das Blut mit wiederverwendbaren Nadeln, nicht sterilisierte Instrumente, Bluttransfusionen und Hämodialyse).
  2. Sexuell (bei sexuellem Kontakt, wenn einer der Partner infiziert ist).
  3. Vertikal (von einer kranken Frau zu einem Kind in der Gebärmutter).
  4. Stillzeit (während des Stillens).

Die höchste Konzentration des Virus liegt im Blut, so dass selbst ein geringfügiger Kontakt in Gegenwart von Wunden auf den Schleimhäuten oder der Haut das Risiko einer Infektion birgt.

Was sind die Hauptsymptome der Krankheit?

Die akute Form der Hepatitis B manifestiert sich wie folgt:

  • Schwäche, Fieber;
  • Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit;
  • Schmerz im rechten Hypochondrium;
  • vergrößerte Leber (Hepatomegalie);
  • ikterische Anfärbung von Haut und Schleimhäuten;
  • dunkler Urin, entfärbter Kot;
  • Pruritus

Der chronische Verlauf ist gekennzeichnet durch ständige Schwäche und Müdigkeit, Hepatomegalie und Gelbfärbung sowie Blutungsneigung. Gefäßsternchen erscheinen auf der Haut, eine Person verliert an Gewicht, sieht erschöpft aus. Oft geht die Krankheit mit Gelenkschmerzen einher.

Die Übelkeit ist lange Zeit gestört, sie kann dauerhaft werden, und ein Schweregefühl im Bauchraum aufgrund einer vergrößerten Leber ist ebenfalls charakteristisch.

Die häusliche Behandlung von Hepatitis B während dieser Zeit kann gefährlich sein, da Voraussetzungen für die Entstehung einer Leberzirrhose bestehen - das Auftreten von Faserknoten in seinem Gewebe.

Diagnosemethoden

Um die Diagnose festzustellen, ist es notwendig, eine umfassende Untersuchung durchzuführen, einschließlich solcher Methoden:

  1. Allgemeine Blutuntersuchung
  2. Biochemische Analyse von Blut.
  3. ELISA zum Nachweis von Antikörpern.
  4. Polymerase-Kettenreaktion zum Nachweis der DNA eines Virus.
  5. Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle.
  6. Leberbiopsie zur Bestätigung des Vorliegens einer Zirrhose.

Hepatitis-Behandlung in Medikamenten und Volksmedizin

Gegenwärtig wurden Schemata für die Verabreichung spezifischer antiviraler Präparate von Interferon, Proteaseinhibitoren und Polymerasen entwickelt, die Behandlung von Hepatitis mit Volksmitteln bleibt jedoch eine beliebte Methode. Dies ist vor allem auf die hohen Arzneimittelpreise und das Vorhandensein von Nebenwirkungen zurückzuführen. Tees, Infusionen, Dekokte werden verwendet.

Eukalyptus, Calendula, Schöllkraut und Johanniskraut wirken antiviral und die Stimulierung der Interferonproduktion im Körper kann mit Polysacchariden durchgeführt werden. Sie enthalten Aloe, Wegerich, Brennnessel, Schachtelhalm, Eleutherococcus.

Antitoxische Wirkungen haben Hagebutte, gewöhnlicher Flachs, Pfefferminz, Kamille. Sika-Mariendistel ist eine Quelle von Silymarinen, die in Tablettenform als Hepatoprotektoren verschrieben werden; Hafer wirkt ähnlich.

Frisches Obst und Gemüse eignen sich als Quellen für Vitamine, pflanzliche Proteine ​​und Ballaststoffe. Als Reduktionsmittel werden Birken- und Grapefruitsaft, eine Mischung aus Walnüssen und Honig verwendet.

Zu den empfohlenen Tools gehören folgende:

  • Sammlung mit Kamillenblüten, Wildrose, Klettenwurzel, Salbei, Schafgarbe, Bergsteiger, Johanniskraut, Schachtelhalm, gemeinen Rainfarn, Wurzelwurzel (nehmen Sie jeden zehnten Teil mit 100 Gramm; Liter kochendes Wasser wird für 4 Esslöffel berechnet nehmen Sie eine halbe Tasse, nachdem Sie 3 Stunden darauf bestanden haben);
  • eine Mischung aus Honig und Pollen im Verhältnis 1: 1 pro Esslöffel (einmal täglich nach den Mahlzeiten eingenommen);
  • Abkochung der Calamuswurzel (ein Teelöffel trockene Wurzel wird mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt, etwa 20 Minuten lang hineingegossen, ein halbes Glas wird viermal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen);
  • Schwarzer Rettich wird durch ein Käsetuch gepresst, um Saft zu erhalten, von dem 1 Liter mit Honig in einer Menge von 400 Gramm gemischt wird. Nehmen Sie zwei Esslöffel vor den Mahlzeiten.

Dies ist nicht die gesamte Liste der Verschreibungen für die Behandlung von Hepatitis B durch Volksmedizin. Natürlich kann man die nützliche Rolle von Kräutern und Abkochungen nicht leugnen, aber sie sind überhaupt nicht ungefährlich. Berücksichtigt man die Möglichkeit einer allergischen Reaktion, so ist die Unverträglichkeit der Komponenten, die in verschiedenen Gemischen aufgeführt sind.

Das Internet ist voller Beschreibungen, aber es gibt keine zuverlässige Bestätigung für die Wirksamkeit eines isolierten unabhängigen Empfangs.

Auch das Vorhandensein einiger antiviraler Eigenschaften in Pflanzen, die zur Gruppe der Phytonzide gehören, garantiert nicht die Wirkung auf den Erreger der Krankheit.

Arzneimittel enthalten eine viel höhere Wirkstoffkonzentration, die in mehrstufigen klinischen Studien getestet wurde.

Eine Verzögerung bei einem aktiven viralen Prozess wirkt sich nachteilig auf den Zustand der Leber aus, daher ist es zumindest gefährlich, die Hepatitis B zu Hause zu behandeln. Volksheilmittel sollten als Ergänzung zum Grundschema verwendet werden; Es ist besser, die Selbstzuweisung zu vermeiden und vor der Verwendung einen Arzt zu konsultieren.

Es sollte beachtet werden, dass jedes Arzneimittel nützlich oder toxisch sein kann und die erzielte Wirkung von der Dosierung, der Verwendungsmethode und dem Vorhandensein von Indikationen und Kontraindikationen abhängt.

Hepatitis-B-Behandlung zu Hause

Hepatitis B kann zu Hause behandelt werden. Dies wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben.

Über 350 Millionen Menschen sind auf der Erde Träger des Hepatitis-B-Virus. Das Virus stellt eine ernsthafte Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Außerdem kann es zum Tod des Patienten führen, wenn es nicht rechtzeitig erkannt und nicht behandelt wird.

Die charakteristische Fähigkeit des Virus ist, dass es sehr "hartnäckig" ist. Es stirbt auch bei längerer Einwirkung niedriger Temperaturen nicht.

Trotzdem kann die Krankheit sowohl mit Medikamenten als auch mit traditionellen Methoden und Mitteln erfolgreich behandelt werden.

Empfehlungen für die Behandlung von Hepatitis B allein

Damit die Krankheit abklingen und sich erholen kann, sollten die folgenden Empfehlungen befolgt werden:

  • Während der Behandlung und nach einer gewissen Zeit danach sollten Sie auf alkoholische Getränke vollständig verzichten, damit sich die Leber vollständig erholen kann.
  • Sie müssen viel Flüssigkeit trinken, um den Körper von Giftstoffen zu befreien und eine Austrocknung zu verhindern.
  • Es ist notwendig, die Ernährung in Zusammensetzung und Menge auszugleichen. Als zusätzliche Behandlung und zur Vorbeugung von Hepatitis wird eine speziell entwickelte Diät verwendet, die strikt befolgt werden muss, wenn sich die Person endgültig erholt.
  • Die körperliche Aktivität während der Rehabilitationstherapie sollte auf ein vernünftiges Maß reduziert werden, damit der Körper alle seine Kräfte auf die Bekämpfung des Hepatitisvirus richten kann.

Nur die vom behandelnden Arzt verschriebenen Personen dürfen Medikamente einnehmen. Selbstmedikation kann nicht erfolgen, um den Körper nicht zusätzlich zu schädigen. Jede Therapie, einschließlich häuslicher Behandlung mit traditionellen Methoden und von einer Person ausgewählten Mitteln, muss mit dem Arzt abgestimmt werden.

  • Die Krankheit wird oft von einem ziemlich schweren subkutanen Juckreiz begleitet, daher muss dieser Zustand unter Kontrolle gebracht werden.
  • Es ist notwendig, die Ausbreitung des Virus zu kontrollieren. Dazu müssen Sie Personen, die sich in der Nähe einer infizierten Person befinden, über die Krankheit informieren. Es ist auch sehr wichtig, mit dem Sexualpartner über die Krankheit zu sprechen (das Virus kann durch Speichel übertragen werden) und in Zukunft die notwendigen Schutz- und Körperpflegemaßnahmen sorgfältig zu verfolgen. Es ist besser, zum Zeitpunkt der Behandlung sexueller Beziehungen vollständig aufzugeben.

Wenn Sie diese Empfehlungen befolgen und alle Empfehlungen des Arztes vollständig einhalten, kann die Erkrankung ohne schwerwiegende Folgen für den Körper geheilt werden.

Kräuterhepatitis-B-Behandlung

Die Kräutertherapie wurde lange angewendet, und ich muss sagen, dass viele Rezepte wirklich in der Lage sind, eine Person von dieser Krankheit zu heilen.

Zumindest funktionieren die unten beschriebenen Mittel gut mit den Hauptsymptomen der Krankheit.

Zu Beginn der Behandlung ist es erforderlich, den Grad der Erkrankung zu bestimmen und dann eine Reihe von Maßnahmen und Mitteln für den Gesundheitsverbesserungskurs auszuwählen. Denn die chronische Form der Hepatitis ist durch das Hauptsymptom gekennzeichnet - ein Unbehagen im Bereich der Leber, daher werden viele Kräutertees verwendet, um diesen Zustand zu beseitigen.

Dies wird durch ein Abkochen von Pfefferminz- und Anissamen (kann durch Fenchel- oder Kümmelsamen ersetzt werden) gut geholfen, der wie folgt zubereitet wird:

  • Beide Komponenten mit einem halben Teelöffel gießen 0,3 Liter kochendes Wasser;
  • gut wickeln und bestehen 30 Minuten und mehr;
  • Nehmen Sie jeden Tag ein frisch zubereitetes Sud, bevor Sie es in Form von Hitze essen.

Beseitigen Sie die Beschwerden mit einer Abkochung von Knospen und Birkenblättern:

  • nimm einen großen Löffel mit einem Hügel aus Birkenknospen;
  • füge 500 ml kochendes Wasser zu pflanzlichen Rohstoffen hinzu und füge Backpulver (an der Messerschneide) hinzu;
  • Heilmittel bestehen mindestens eine Stunde;
  • Trinken Sie eine halbe Tasse, bevor Sie sich zum Essen hinsetzen.

Zur Stärkung des Immunsystems und zur Behandlung der Leber zu Hause können Sie die folgenden pflanzlichen Heilmittel verwenden:

Infusion: 20 g trockene Brennnessel (hauptsächlich im Blattteil der Pflanze verwendet) werden mit einem Glas kochendem Wasser gegossen, eingewickelt und ziehen gelassen.

Bouillon: Verwenden Sie Brennesselwurzeln in der gleichen Menge und nehmen Sie dieselbe Menge Wasser wie im obigen Rezept. Es ist notwendig, für kurze Zeit zu kochen, es zu brauen.

Dann müssen Sie beide Mittel mischen, abtropfen lassen. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit 100-150 ml. Für den Geschmack können Sie mit Honig süßen (für diejenigen, die auf Honig allergisch reagieren, ersetzen Sie ihn mit Zucker).

Ein gutes Ergebnis kann erzielt werden, wenn Sie Tee aus Maisnarben verwenden. Nehmen Sie dazu eine kleine Menge trockener Pflanzen, gießen Sie kochendes Wasser ein, bestehen Sie darauf und trinken Sie, bevor Sie essen. Um die maximale Wirkung zu erzielen, muss das Werkzeug längere Zeit (ein Jahr oder länger) verwendet werden.

Löwenzahnwurzeln können auch als Heilbrühe verwendet werden. Es wird so vorbereitet: Ein kleiner Löffel Pulver aus trockenen Wurzeln einer Pflanze wird mit 250 ml abgekühltem gekochtem Wasser gegossen. Dann eine Stunde bei schwacher Hitze kochen, abkühlen und vor dem Frühstück, Mittag- und Abendessen 1 großen Löffel trinken.

Infusion von Meerrettich:

  • frischer Meerrettich auf einer feinen Reibe gerieben, müssen Sie 4 Esslöffel geriebenes Produkt zubereiten;
  • Meerrettich wird mit einem Glas Milch gegossen (es ist ratsam, auf dem Markt gekaufte Milch von vertrauenswürdigen Händlern zu verwenden);
  • eine Mischung aus Milch und Meerrettich für 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen;
  • Nehmen Sie eine kleine Dosis vor den Mahlzeiten ein.

Wirksame Volksheilmittel zur Behandlung der Krankheit

Schon lange haben Heiler diese Krankheit mit Volksheilmitteln behandelt. Heute nutzen Heiler aus der Bevölkerung das im Laufe der Jahrhunderte gesammelte Wissen und kämpfen erfolgreich gegen die Krankheit. Es ist erwähnenswert, dass viele der beschriebenen Rezepte von Ärzten genehmigt werden, sodass die Behandlung mit solchen Methoden und Mitteln zu Hause angewendet werden kann.

Sie können Schmerzen während eines Angriffs schnell lindern, wenn Sie zwei Eigelb Hühnereier trinken. Dann sollten Sie etwas warten und dann Mineralwasser trinken. Legen Sie sich dann auf Ihre rechte Seite, legen Sie ein Heizkissen unter den rechten Rand (Sie können eine mit heißem Wasser gefüllte Plastikflasche verwenden). Zusätzlich zu der beschriebenen Wirkung aktiviert diese Methode die Produktion von Galle, die bei der Behandlung von Hepatitis sehr wichtig ist.

Oft verwendetes Gurkensauerkraut vor dem Essen. Dieses Tool stimuliert die Leberzellen gut.

Die Behandlung mit Karlsbader Salz wird ebenfalls häufig angewendet und liefert gute Ergebnisse. Dazu eine kleine Menge Salz in einen mit Glas oder Emaille beschichteten Behälter geben, 500 ml Zitronensaft einfüllen, etwa eine halbe Stunde kochen lassen und mit einem Holzlöffel regelmäßig umrühren. Am Ende der Zubereitung werden 100 g Glycerin, das in einer Apotheke gekauft wurde, hinzugefügt und sofort aus dem Ofen genommen. Das vorbereitete Werkzeug wird kalt aufbewahrt. Schütteln und trinken Sie vor dem Gebrauch zweimal einen großen Löffel - morgens und abends vor dem Frühstück und Abendessen.

Rezept mit Mama:

Mumiye wird in Milch verdünnt und morgens jeden Tag auf leeren Magen eingenommen. Danach frisches Hühnereigelb trinken. Während des gesamten Behandlungsverlaufs ist es wichtig, die Regeln der diätetischen Ernährung einzuhalten.

Vor jeder Mahlzeit dürfen Sie nicht vergessen, die Heilmischung etwas zu essen (1 Löffel nicht mehr). Die Behandlung wird fortgesetzt, bis das Medikament vollständig beendet ist.

Behandlung mit Zitronensaft und Soda:

  • Der Saft einer ganzen Zitrone wird mit 1 TL gemischt. Soda Warten Sie, bis das Soda vollständig aufgelöst ist. Trinken Sie eine Stunde vor dem Frühstück auf leeren Magen. Mittel verwenden 1 Tag, dann 3 Tage Pause und wiederholen.

Zitrone bewältigt nicht nur die Hauptsymptome der Krankheit, sondern stärkt auch das Immunsystem.

Viele Menschen wissen, dass Birkenholzkohle eine gute Arzneisubstanz ist. Zu Hause wird es daher häufig verwendet. Nehmen Sie Birkenholzkohlepulver (1 Teelöffel), verdünnt in einem Glas warmer Milch, und trinken Sie es 14 Tage lang auf leeren Magen.

Übrigens wird die Behandlung von Hepatitis B und C zu Hause grundsätzlich nach dem gleichen Prinzip mit den gleichen Methoden und Mitteln durchgeführt.

Behandlung von Hepatitis B durch Volksmedizin zu Hause

In letzter Zeit sind viele Patienten besorgt, wie sie Hepatitis B zu Hause behandeln können. In der modernen Welt ist es weit von einer seltenen Krankheit entfernt.

Methoden zur Behandlung von Hepatitis B zu Hause

Der Patient versteht nicht sofort, dass er an Hepatitis B erkrankt ist, weil er zunächst Schwäche und einige Beschwerden wie bei einer Erkältung empfindet. Um eine genaue Diagnose zu erhalten, die Art des Virus zu bestimmen (eine von sieben) und die richtige Behandlung zuzuweisen, ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren und die erforderlichen Tests zu bestehen.

Methoden und Methoden zur Behandlung einer Krankheit werden von einem Spezialisten je nach Form und Grad der Erkrankung verschrieben.

Bei der Behandlung der akuten Form der Erkrankung werden Vitamine, physiologische Lösungen und Medikamente verschrieben, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen und das Lebergewebe vor weiteren Schäden zu schützen. Die Verschreibung komplexer Medikamente ist gefährlich für die geschädigte Leber.

Bei richtiger Behandlung der akuten Form der Hepatitis B in 5–6 Monaten tritt in der Regel eine vollständige Erholung auf. Ansonsten wird die Krankheit chronisch.

Herkömmliche Rezepte für Hepatitis B

Die Virushepatitis B ist eine sehr schwere und heimtückische Infektionskrankheit. Ihre Gefahr besteht darin, dass der Krankheitsverlauf in irgendeiner Form Leberzellen beeinflusst - den Hauptfilter des menschlichen Körpers. Chronische Formen der Krankheit können tödlich sein und irreversible Veränderungen in der Leber verursachen.

Daher ist es möglich, Hepatitis B nur unter Aufsicht eines Spezialisten vollständig zu heilen. Wenn eine akute Hepatitis B festgestellt wird, wenden Sie sich an einen Spezialisten für Infektionskrankheiten. Hepatologen sind auf die Behandlung der chronischen Form der Krankheit spezialisiert.

Die moderne Medizin hat wirksame Therapien gegen Hepatitis. Dank ihnen konnten die Patienten viele Jahre praktisch leben.

Bei einer leichten Erkrankung ist die Behandlung von Hepatitis B mit Volksmedizin zu Hause akzeptabel.

Neben pharmazeutischen Präparaten werden bei der Behandlung von Hepatitis B viele nützliche und wohlschmeckende Volksrezepte verwendet, die die Leber vor der Zerstörung schützen. Die beliebtesten sind:

  1. Medotherapie In Honig enthaltene Spurenelemente tragen zur Regeneration und Aktivierung aller gesunden Lebergewebe bei. Honig hilft bei der Abgabe von Galle, in Kombination mit der traditionellen Medizin ergeben sich gute Ergebnisse bei der Behandlung von chronischer Hepatitis. Achten Sie jedoch darauf, den Säuregehalt des Magensafts zu berücksichtigen.
  2. Mariendistel Brühen und Tinkturen aus Samen, Blättern und Wurzeln stehen hinsichtlich der Wirksamkeit der Behandlung von Hepatitis B an zweiter Stelle. Die Einnahme ist nach einer Mahlzeit am vorteilhaftesten. Die Behandlung dauert in der Regel 1-2 Monate. Die Verwendung von Mariendistelpulver bietet hervorragende Voraussetzungen für eine vollständige Heilung der chronischen Form. Vor dem Gebrauch wird das Pulver mit kochendem Wasser verdünnt und eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten getrunken.
  3. Kräuter Es ist sehr nützlich, Dekokte und Aufgüsse aus Heilkräutern wie Knöterich, Kamille, Johanniskraut, Ringelblume, Immortelle, Chicorée und Ivan-Tee zuzubereiten. Sie können durch Zubereitung verschiedener aromatisierter Tees kombiniert werden. Es ist sehr nützlich im Falle einer erkrankten Leberabkühlung von Wermutstämmen. Die Behandlung von Hepatitis B mit solchen Infusionen in Kombination mit einer Diät führt zu sehr positiven Ergebnissen.
  4. Mumie Viele Patienten betrachten diesen Wunderbalsam als Wundermittel für alle Beschwerden. Mumiye regeneriert beschädigtes Lebergewebe und deren Fähigkeit zum Kohlendioxid-Sauerstoff-Austausch.

Zusätzlich zu den beschriebenen Methoden zur Behandlung der Leber zu Hause können Sie manchmal eine Infusion von Hafer vorbereiten, die ein natürliches Sorbens ist.

Oft stellen Patienten eine Frage, kann man sich mit Hilfe von Volksheilmitteln vollständig von Hepatitis B erholen? Ärzte auf der ganzen Welt warnten, dass nur eine umfassende Behandlung einen positiven Trend ergibt. Sie können Medikamente nicht selbst ablehnen.

Diätnahrung

Für eine wirksame Behandlung von Hepatitis B-Patienten ist es wichtig, richtig zu essen. Wir müssen uns bemühen, die Belastung der erkrankten Leber zu minimieren. Gleichzeitig ist es wichtig, dass der Körper ständig gesunde, nahrhafte Nahrungsmittel und alle notwendigen Vitamine erhält, um die Krankheit zu bekämpfen.

Der Arzt verschreibt normalerweise die Diät für jeden Patienten individuell und berücksichtigt dabei die Eigenschaften seines Körpers, den Verlauf der Krankheit und die während des Behandlungsprozesses erzielten Ergebnisse. Es gibt jedoch allgemeine Empfehlungen.

Essen Sie besser in kleinen Portionen. Leber mag grundsätzlich keine fettigen und frittierten Speisen. In der Ernährung des Patienten befinden sich verschiedene Gemüse- und leichte Suppen. Brei ist nützlich, vor allem Haferflocken und Buchweizen. Es werden komplexe Kohlenhydrate gezeigt - Teigwaren und Mehlprodukte von Weizen nur mit harten Sorten. Fleisch und Fisch mit niedrigem Fettgehalt sind die Hauptproteinquellen. Sie müssen auf der Speisekarte stehen, sie können gekocht, gedämpft oder gebacken werden. In diesem Fall führt die Behandlung zu Hause zu positiven Ergebnissen.

Milchprodukte sind auch von Vorteil - sie sind Protein- und Kalziumquellen. Achten Sie darauf, Produkte mit minimalem Fettgehalt zu wählen. Lehnen Sie Mayonnaise, scharfe Saucen und Pickles, Mehl und Räucherprodukte, Eiscreme ab. Es wird empfohlen, geriebenen und gehackten Gemüsegerichten den Vorzug zu geben (außer Spinat, Sauerampfer und Hülsenfrüchte).

Die Ernährung des Patienten ist sehr wichtig für das Gleichgewicht, einschließlich pflanzlicher Fette, die für die Aufnahme und Normalisierung des Stoffwechsels bestimmter Vitamine wichtig sind.

Die Marinaden von Pilzen und Gemüse, Schokoladenerzeugnissen und leckeren Bäckereien haben großen Einfluss auf die Behandlung von Hepatitis B.

Es ist sinnvoll, die Verwendung von Salz und salzigen Lebensmitteln zu begrenzen, um die Ansammlung von Flüssigkeit im Körper zu vermeiden. Ein Omelett ist erlaubt, sofern es ohne Eigelb gekocht wird. Fruchtmarmeladen und Gelees, verschiedene Marmeladen sind in süßen Mengen erlaubt. Es ist jedoch gesünder, frisches Obst und Beeren zum Nachtisch zu essen.

Grundregeln des Lebens

Können die Kranken Sport treiben, aktiv bleiben? Zusätzlich zur Diät empfehlen die Ärzte den Patienten, die Grundregeln zu befolgen:

  • trinke mehr sauberes Wasser;
  • gib den Alkohol vollständig auf;
  • folge der Diät - nicht zu viel essen lassen;
  • Rest mehr;
  • Beachten Sie besonders die persönliche Hygiene.
  • Bei der Behandlung der akuten Form der Krankheit macht es Sinn, auf Geschlechtsverkehr zu verzichten.

Sie können keine schweren Übungen und Arbeit machen. Gleichzeitig ist die therapeutische Gymnastik eine effektive Methode, um den Körper zur schnellen Erholung anzuregen. Dazu gehören einfache körperliche Übungen: Gehen in den Raum und im Raum, Liegestütze von den Wänden und dem Boden, kreisförmige Kurven und Rumpf.

Eine sanfte Massage des Leberbereichs und wohltuende Wasseranwendungen sowie eine Dusche sind sehr hilfreich. Jeden Tag müssen Sie zu Hause ein wohltuendes Bad nehmen.

Selbst gemachte medizinische Getränke für Hepatitis

Die wirksamsten und heilendsten Getränke bei der Behandlung von Lebererkrankungen sind Gemüse- und Fruchtsäfte:

  1. Besonders nützlicher Karottensaft. In Karotten enthaltenes Karotin ist für die Leber für eine leichte Regeneration und Reinigung sehr wichtig. Frisch gepresster Karottensaft lässt sich leicht zu Hause zubereiten.
  2. Bei der Behandlung von Hepatitis B ist es hilfreich, täglich mehrere Gläser frischen Kohlsaft zu trinken. Es kann mit Karottensaft gemischt werden. Es ist nicht nur für Patienten mit Hepatitis sehr nützlich, sondern auch für gesunde Menschen, Rübensaft. Es wird angenommen, dass es bei regelmäßiger und langfristiger Anwendung alle Krankheiten heilt. Sie können Cocktails aus Kohl, Karotten und Rübensaft zubereiten und zu sich nehmen.
  3. Zusätzlich zu den Säften wird empfohlen, während der Behandlung Aufgüsse und Abkochungen von Hagebutten zu trinken, was ein Schatz an verschiedenen Vitaminen und Mineralien ist.
  4. Bei Hepatitis B ist es nützlich und effektiv, ein Glas reines Wasser zu trinken, wobei der Saft einer halben Zitrone und ein Esslöffel Honig hinzugefügt werden.

Daraus kann geschlossen werden, dass die Behandlung von Hepatitis B zu Hause mit einer milden Form dieser Erkrankung möglich ist. Die behandelnden Ärzte geben hierzu die Erlaubnis, sofern der Patient alle Vorschriften, Empfehlungen und Regeln einhält. Es ist absolut unmöglich, mit Ihrem Körper zu experimentieren. Alle gängigen Rezepte und Methoden können nur nach Absprache mit den Ärzten angewendet werden.

Kann man Hepatitis B zu Hause behandeln?

Heute interessieren sich viele Menschen dafür, wie sie Hepatitis B zu Hause behandeln können. Dies liegt an der breiten Verbreitung dieser Infektionskrankheit in der Bevölkerung. Darüber hinaus reichen Informationen zu diesem Thema nicht aus.

Die Behandlung der Hepatitis B zu Hause ist nicht nur möglich, sondern notwendig. Es sollte jedoch bedacht werden, dass es ohne qualifizierte Unterstützung in einem medizinischen Zentrum oder Krankenhaus schwierig sein wird, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Wie kann man Hepatitis B zu Hause feststellen?

Um die Frage zu beantworten, wie Sie Hepatitis zu Hause feststellen können, müssen Sie wissen, was die Krankheit ist. Hepatitis B ist eine virale Infektionskrankheit, die hauptsächlich die Leber betrifft. Daher sind alle Symptome der Krankheit auf die eine oder andere Schädigung der Struktur und Funktion dieses Organs zurückzuführen.

Mögliche Manifestationen der Erkrankung können allgemeine Symptome einer Vergiftung des Körpers und spezifisch sein, die für Lebererkrankungen (aber nicht nur für sie) charakteristisch sind. Häufige Symptome sind:

  • gebrochen fühlen;
  • Müdigkeit;
  • ständige Schwäche.

Symptome, die auf eine mögliche Lebererkrankung hindeuten, einschließlich Virushepatitis B:

  • Schweregefühl in der rechten Seite des Bauches;
  • stumpfe, schmerzende Schmerzen in der rechten Bauchhälfte;
  • Übelkeit, manchmal Erbrechen;
  • verminderter Appetit;
  • Verschlechterung des Geschmacks;
  • Schmerzen in Knie, Hüfte, Schultergelenken;

Besonders wichtige Manifestationen der Hepatitis B können eine Verdunkelung des Urins und eine Verfärbung des Stuhls sein. Gelbfärbung des Augenweißes und der Haut ist ebenfalls möglich. Die Gelbfärbung der Haut kann von einer subtilen Nuance bis zu einer kräftigen gelben Farbe variieren, die sofort auffällt.

Anhand der Testergebnisse und der Analyse der oben beschriebenen Symptome kann der Arzt eine korrekte Diagnose stellen.

Kann man sich erholen?

Wenn bei Ihnen Hepatitis B diagnostiziert wird, führt die Behandlung zu Hause in Verbindung mit den erforderlichen diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Klinik sicherlich zu einem positiven Ergebnis. Es gibt zwei Hauptoptionen für die Entwicklung der Krankheit nach Abschluss der akuten Form:

  • vollständige Genesung, begleitet von der Bildung einer mehrjährigen Immunität;
  • Übergang zur chronischen Form.

Die akute Form der Krankheit endet in 90% der Fälle in einer vollständigen Genesung. In den restlichen 10% der Fälle wird die Krankheit chronisch. Die Chronisierung der Infektion ist bei manchen Menschen sowohl mit den individuellen Eigenschaften des Körpers als auch mit dem Gesundheitszustand zum Zeitpunkt der Infektion und der Art des Hepatitis-B-Virus, das in den Körper gelangt ist, verbunden.

Gegenwärtig wurden keine antiviralen Medikamente entwickelt, die das Hepatitis-B-Virus vollständig aus dem Körper entfernen könnten, wenn die Krankheit chronisch geworden ist. Aber es gibt und erfolgreich verwendete Medikamente, die ihre Reproduktion in der Leber auf ein Minimum reduzieren können. Gleichzeitig verschwinden alle Symptome, die Person fühlt sich gut.

Wie zu Hause behandelt werden?

Im Falle der akuten Form der menschlichen Krankheit werden sie notwendigerweise in der Infektionsstation des Krankenhauses hospitalisiert. Im Stadium der Genesung oder während der Remission chronischer Hepatitis sollten medizinische Maßnahmen zu Hause durchgeführt werden.

Lebensweise

Die Einhaltung von Empfehlungen zur Anpassung des Lebensstils ermöglicht es dem Körper, mit der Krankheit besser umzugehen.

Wir listen die wichtigsten Punkte auf, um zu verstehen, wie Sie Hepatitis B zu Hause behandeln können. Es ist notwendig:

  • Gib harte körperliche Arbeit auf;
  • die Verwendung alkoholischer Getränke in beliebiger Menge zu verweigern;
  • trinken Sie genug Flüssigkeit (bis zu 2-3 Liter pro Tag);
  • mit dem Rauchen aufhören;
  • eine spezielle Diät befolgen.

Diät für Hepatitis B soll die funktionelle Belastung der Leber reduzieren. Folgende Produkte sollten von der Diät ausgeschlossen werden:

  • gebratene Nahrungsmittel;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Pickles;
  • salzige Speisen;
  • würzige Gewürze.

Drogen

Wie Sie Hepatitis B zu Hause heilen können, informieren Sie den Arzt, einen Arzt für Infektionskrankheiten. Kommt es zu einer mäßigen Körpervergiftung durch Leberentzündung, werden in der Regel Sorbentien verschrieben. Sie sind einfach zu bedienen und haben keine Nebenwirkungen. Dies können sein:

  • Aktivkohle;
  • Enterodez;
  • Enterosgel.

Wenn ein Patient eine chronische Infektion hat, die durch das Hepatitis-B-Virus verursacht wird, verschreiben Sie gegebenenfalls spezielle Arzneimittel, die die Menge an Viruspartikeln im Körper auf ein Minimum reduzieren. Zur Unterdrückung der Virusaktivität werden drei Haupttypen von Medikamenten eingesetzt:

  • Interferon alfa-2-Medikamente;
  • PEG-Interferon-Zubereitungen;
  • Nukleosidanaloga.

Interferonpräparate gibt es seit mehr als einem Dutzend Jahren. Nachdem sie in den Körper eingeführt wurden, stärken sie die körpereigene Immunität, die wiederum besser mit der Unterdrückung der viralen Aktivität fertig wird. Die Nachteile der Interferonbehandlung sind zahlreiche Nebenwirkungen.

Die folgenden Wirkstoffe gelten als Nukleosidanaloga:

  • Tenofovir;
  • Lamivudin (Zeffix);
  • Telbivudin (Sebivo);
  • Entecavir (Baraclude).

Volksheilmittel

Wenn bei Ihnen Hepatitis B diagnostiziert wird, ist die Behandlung zu Hause mit traditionellen Mitteln eine große Hilfe für die traditionelle Medizin. Um die Abwehrkräfte des Körpers zu aktivieren, werden seit langem folgende Techniken verwendet:

  • tägliche Spaziergänge an der frischen Luft;
  • beruhigende, nicht heiße Bäder;
  • tägliche leichte Morgenübungen ohne Hanteln, Expander etc.

Die Diät sollte mehr fettarme Nahrungsmittel enthalten. Getränke werden auch sehr hilfreich sein:

  • alkalisches Mineralwasser, das an der Quelle gewählt oder in Flaschen gekauft werden kann;
  • frischer Saft aus Beeren oder Früchten;
  • leicht süßer Kompott aus getrockneten Früchten, der viele Vitamine enthält;
  • Abkochung von frischen oder getrockneten Hagebutten.

Nützliches Video

Weitere Informationen zur Behandlung von Hepatitis-Volksmitteln erhalten Sie in folgendem Video:

Hepatitis C zu Hause behandeln

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Bei der Injektion in den Körper des Hepatitis-Virus tritt eine Infektion auf, die zu einer Schädigung des Lebergewebes führt. In den meisten Fällen wird eine solche Krankheit chronisch. Das Infektionsrisiko bei dieser pathologischen Erkrankung ist bei Bluttransfusionen oder mangelnder Sterilität von Instrumenten in medizinischen Einrichtungen hoch. Die Gefahr einer Krankheit besteht darin, dass wir, wenn wir nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, bald eine Zirrhose entwickeln werden. Und wie Sie wissen, ist dies ein irreversibler Prozess der Zerstörung von Leberzellen. Das letzte Stadium der Leberschäden ist Krebs. Pathologie bei Hepatitis ist, dass das Bindegewebe im Körper zu dominieren beginnt und gesund ersetzt. Infolgedessen kommt es zu Funktionsstörungen des Körpers und dessen unmittelbarem Tod.

Mit der rechtzeitigen Anwendung eines antiviralen Behandlungsverlaufs kann die Entwicklung einer Zirrhose verhindert werden. Trotz der Tatsache, dass die Krankheit recht umfangreiche Symptome aufweist, handelt es sich nicht um eine Todesstrafe. So ist es möglich, mit dem Hepatitis-C-Virus zu leben, wenn die Therapie richtig angewendet wird. Nur Komplikationen können gefährlich sein.

Hepatitis C zu Hause behandeln

Es ist wichtig! Die häufigsten Träger von Hepatitis C sind Drogensüchtige, die mehrmals Injektionsnadeln verwenden, um intravenöse Drogen zu injizieren. Darüber hinaus sind ungeschützte Sexualakte auch extrem gefährlich und können das Virus übertragen.

Symptome der Krankheit

Nach der direkten Infektion verbleibt das Virus fünfzig Tage in der Inkubationszeit. Danach werden folgende Zeichen sichtbar:

  1. Appetit verloren
  2. Die Arbeitsfähigkeit wird stark und ungerechtfertigt reduziert.
  3. Es gibt ein schmerzhaftes Syndrom in den Gelenken.
  4. Mögliche Manifestationen eines Hautausschlags.
  5. Die Temperaturanzeigen des Körpers liegen über dem Normalwert.

Anzeichen einer Hepatitis C

Diese Symptome halten eine Woche an und können den Patienten überhaupt nicht alarmieren. Danach beginnt die Periode der sogenannten Gelbsucht. Es dauert viel länger - von drei bis fünf Wochen. Gleichzeitig gibt es noch andere charakteristische Symptome:

  1. Dunkler Urin und verfärbter Kot.
  2. Im Bereich des rechten Hypochondriums sind starke Schmerzen zu spüren.
  3. Die Haut wird untypisch gelb.

Der gelbe Hautton ist ein charakteristisches Zeichen der Hepatitis C

Hauptsächlich kann jedoch eine chronische Hepatitis C mit oberflächlichen Symptomen auftreten, die die folgenden häufigen Symptome einschließen:

  1. Müdigkeit und Schläfrigkeit den ganzen Tag über.
  2. Im Gegenteil wird der schlaflose Zustand nachts beobachtet.
  3. Mangel an Verlangen zu essen.
  4. Ständiges Gefühl der Schwäche.
  5. Übelkeit und Erbrechen können auftreten.
  6. In einigen Fällen gibt es Blähungen.

Nicht spezifische Symptome von Hepatitis C

Kann das Virus überwunden werden?

Wenn der Patient eine Hepatitis festgestellt hat, dann die erste aufregende Frage - ist es möglich, sich von dem Virus zu erholen? Leider waren Experten der Meinung, dass die effektivste Therapie, die das Virus vollständig eliminiert, nicht existiert. Der einzige Ausweg ist die Anwendung einer komplexen Behandlung, die den Allgemeinzustand des Patienten verbessert und schwerwiegende Folgen verhindert. Daher helfen Medikamente dem Körper, dem Virus zu widerstehen.

Es wurde jedoch festgestellt, dass die Beseitigung der Hepatitis C im Frühstadium der chronischen Form des Hepatitis-B-Virus viel einfacher ist als die ganze Zeit. Das ist nur die Grundvoraussetzung für den richtigen Weg zur Genesung - die richtige Therapie, die Einhaltung aller Vorschriften. Wenn das Hepatitis-C-Virus diagnostiziert wird, muss daher ein hochqualifizierter Arzt beobachtet werden.

Hepatitis C Entwicklung

Statistik! Die WHO hat erschreckende Daten vorgelegt, aus denen hervorgeht, dass 150 Millionen Menschen das Virus weltweit befördern. Jedes Jahr sterben mehr als 350.000 Menschen an Komplikationen. Die Hauptgefahr besteht darin, dass die meisten Spediteure ihre Diagnose nicht kennen und andere Personen infizieren können. Dies ist auf den verborgenen Verlauf der Erkrankung zurückzuführen, der später während der Schwangerschaft oder bei einer Operation erkannt wird.

Wann sollte ich mit der Therapie beginnen?

Klinische Daten haben gezeigt, dass fast 5% der Patienten, die keine Maßnahmen ergriffen haben, die Krankheit alleine loswerden konnten. Eine vernünftige Erklärung ist, dass das Immunsystem dem Virus widerstehen konnte und nur Antikörper bestimmter Art im Blut zurückließ. Somit ist ein Rezidiv auch bei einer Abnahme der Funktionen des Immunsystems ausgeschlossen.

Daher ist es dringend geboten, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie die ersten Anzeichen bemerkt oder das Hepatitis-C-Virus diagnostiziert haben. Der Fachmann kann anhand von Alters- und Geschlechtsindikatoren eine allgemeine Anamnese bestimmen, wie sehr der Patient eine Therapie benötigt. Es ist sehr wichtig, auf den genetischen Faktor der Neigung zu einem Phänomen wie Fibroblasten zu achten. Mit anderen Worten: Prädispositionen für die aktive Entwicklung der Zirrhose. Dieser Zeitpunkt wird bei der Ernennung der Einzeltherapie berücksichtigt. Diese Neigung wird durch immunogenetische Marker bestimmt. Je höher die Rate ist, desto schneller ist es daher notwendig, mit der Behandlung zu beginnen.

Wie Hepatitis C fortschreitet

Wie ist die Diagnose?

Um das Vorhandensein eines Virus zu bestätigen, ist es erforderlich, einen Bluttest auf das Vorhandensein von Antikörpern durchzuführen. Dieses Verfahren kann in fast jeder medizinischen Einrichtung durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass die Ergebnisse verzerrt sein können! Es gibt Fälle, in denen die Ergebnisse ohne Infektion positiv waren und umgekehrt.

Diagnose von Hepatitis C

Aus diesem Grund wird empfohlen, zusätzlich zur Antikörperanalyse eine Reihe zusätzlicher Untersuchungen durchzuführen:

  1. PCR-Diagnostik (fast sofortige Virenerkennung). Die Diagnose kann bereits eine Woche nach der Infektion gestellt werden.
  2. Forschung zur Viruslast. Das heißt, diese Analyse liefert Informationen darüber, wie schnell sich der Virus vermehrt.
  3. RIBA ist ein zusätzlicher Test, der die Infektion mit einem Virus bestätigt. Es steht für rekombinantes Immunoblotting.
  4. Ultraschall
  5. Biopsie der Orgel (mit Hilfe einer Punktion wird Material zur Untersuchung genommen).

Hepatitis-C-Tests

Therapeutische Aktivitäten

Jedes Jahr versuchen Experten, die Behandlung von Hepatitis C zu verbessern. Die letzte Behandlungsoption umfasst die Verwendung von antiviralen Medikamenten. Einige der besten Ergebnisse werden nach der Verwendung von zwei Medikamenten erzielt - Ribavirin und Interferon-alpha. Typischerweise werden Medikamente für komplexe Zwecke verschrieben, mit Ausnahme von Fällen von individueller Intoleranz. In diesem Fall sollten das Behandlungsschema und die Dosierung ausschließlich von einem Hepatologen bestimmt werden. Es ist sehr wichtig, dass der Verlauf der Krankheit und die therapeutischen Maßnahmen von einem Spezialisten kontrolliert werden.

Ribavirin und Interferon zur Behandlung von Hepatitis C

Hepatoprotektive Medikamente können als zusätzliche adjuvante Therapie verschrieben werden. Zu den wirksamsten Medikamenten in dieser Gruppe gehören Silymar, Liponsäure und Essentiale. Wenn Sie nur diese Medikamente verwenden, können Sie das Hepatitis-Virus leider nicht loswerden, da sie keine direkte antivirale Wirkung haben. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die normale Funktion der Leberzellen zu unterstützen.

Kräuterpräparat Silimar zur Behandlung von Hepatitis C

Es ist auch wichtig, Immunmodulatoren zu erhalten, die die Schutzfunktionen des Immunsystems stärken können. Daher kann der Körper dem Virus aktiv widerstehen.

Therapiepläne für chronische Virushepatitis C

Video - Hepatitis C

Kann es Nebenwirkungen geben?

Jede therapeutische Maßnahme kann durch eine Nebenwirkung kompliziert werden. Daher ist es bei einer Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus nicht möglich, einen Behandlungsverlauf zu verschreiben und Medikamente selbst auszuwählen. Betrachten Sie wesentliche Medikamente und mögliche Auswirkungen.

Prävention und Behandlung von Hepatitis B

Eine Form einer schweren Lungenerkrankung wird auch Serum genannt. Ein Virus, das Hepatitis B enthält, kann durch den Blutkreislauf infiziert werden, und nur eine kleine Menge an Partikeln reicht aus, um im Körper stärker zu werden. Die Krankheit wird auch durch Geschlechtsverkehr und durch Vererbung von Mutter zu Kind übertragen. Eine Heilung der Hepatitis B für immer ist noch nicht real, jedoch kann eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung erreicht werden, bis zu 80% des Ergebnisses.

Dennoch, wenn Sie die Krankheit beharrlich behandeln und nicht aufgeben, ist es möglich, ein schreckliches Problem zu bewältigen. Es ist am besten, sich mit den Symptomen der Hepatitis B und den häufigen Ursachen ihres Auftretens vertraut zu machen, um die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren und eine umfassende Therapie zu beginnen. Und bei der Behandlung von Hepatitis zu Hause kann die traditionelle Medizin oft helfen.

Häufige Infektionsursachen

In der Tat ist es selten, wenn eine Person selbst schuld ist, sich mit einem Virus infiziert zu haben. Die Hepatitis B greift häufig plötzlich von außen an und ihr Besitzer ist sich lange Zeit nicht der Entwicklung einer solchen Erkrankung im Körper bewusst. Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  1. Wenn Blut übertragen wird, ist es möglich, Hepatitis B zu bekommen. Laut Statistik sind 0,01 - 2% der Spender Träger dieser Krankheit, obwohl das Blut gut kontrolliert ist, aber die Gefahr besteht auf jeden Fall.
  2. Die Verwendung nicht steriler Nadeln ist auch einer der Hauptgründe. Deswegen wird Hepatitis B häufig bei Drogenabhängigen gefunden.
  3. Beim Geschlechtsverkehr wird Hepatitis B auch von einem Träger auf einen gesunden Menschen übertragen. Dies ist eine der häufigsten Arten, um eine solche Form eines Virus zu infizieren.
  4. Im vertikalen Infektionsweg wandert das Virus von Mutter zu Kind. Wenn Hepatitis B und Schwangerschaft gleichzeitig voranschreiten, ist die Gefahr für den Fötus sehr hoch, die Krankheit durch Vererbung zu bekommen.

Aber das ist noch nicht alles, auch wenn Sie Tätowierungen, Maniküre oder Pediküre machen, wenn Sie Ihre Ohren durchbohren oder bei einer Akupunktur das Risiko einer Infektion haben. Denn ein nicht steriles Instrument birgt immer Gefahren für die behandelte Person. Daher ist es besser, wachsam zu sein, als für immer eine schwere Krankheit zu finden. Um die Risiken zu verringern, sollte die Vorbeugung gegen Hepatitis B erfolgen, damit kann man der traditionellen Medizin helfen.

Symptome einer akuten Hepatitis B

Die Symptome der Hepatitis B treten im Durchschnitt nach einer Inkubationszeit von 50 bis 180 Tagen auf. Wenn sich das Virus ausreichend ausgebreitet hat und an einen neuen Behälter gewöhnt ist, reagiert es allmählich mit Symptomen, die der normalen Grippe ähneln. Die ersten Manifestationen der Krankheit sehen folgendermaßen aus:

  • Temperaturerhöhung;
  • Kopfschmerzen;
  • Unwohlsein und allgemeine Schwäche des Körpers;
  • Körperschmerzen

Die Hepatitis B verläuft zunächst glatt, die Temperatur steigt langsam an und führt manchmal zu leichten Hautausschlägen und Hautschmerzen. Nach einigen Tagen ändern sich die Symptome jedoch fast vollständig. Alles, was oben aufgeführt ist, wird hinzugefügt:

  • Appetitlosigkeit;
  • Schmerz unter dem rechten Rand;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • dunkler Urin;
  • Verfärbung von Kot.

In dieser Phase ist es immer noch möglich, Hepatitis zu heilen, die Hauptsache ist, dass sie nicht anläuft. Wenn Sie die Ikterusperiode durchlaufen und nicht anfangen, die Krankheit zu behandeln, kann dies zu einer chronischen Hepatitis B führen, und das ist viel gefährlicher. Eine starke Einnahme von Medikamenten im Anfangsstadium der Krankheit wird nicht empfohlen, da dies der beste Zeitpunkt für die Behandlung von Hepatitis zu Hause ist.

Chronische Hepatitis B

Wenn die Viruserkrankung im Frühstadium nicht richtig geheilt wird, entwickelt sie sich häufig zu einer chronischen Form. Ein solcher Krankheitsverlauf macht sich häufig in Form von Beschwerden, Müdigkeit und Intoleranz gegenüber körperlicher Anstrengung bemerkbar. Es gibt auch begleitende "Nebenwirkungen" der chronischen Form der Hepatitis, zum Beispiel:

  • Übelkeit;
  • Schmerzen im Oberbauch;
  • schmerzende Gelenke und Muskeln;
  • verärgert Hocker

All diese unangenehmen Momente bereiten dem Patienten schreckliche Beschwerden. Wenn die chronische Hepatitis B jedoch weit fortgeschritten ist, kann sie sich verschlimmern. Normalerweise ist ein solcher Prozess durch das Auftreten von

  • Gelbsucht;
  • dunkler Urin;
  • Juckreiz und Hautreizungen;
  • Blutungen aus dem Zahnfleisch;
  • dramatischer Gewichtsverlust;
  • "Sterne" der Gefäße am Körper.

Eine vollständige Heilung dieser Form ist fast unmöglich. Aber die Medizin steht nicht still und fortgeschrittene Apotheker suchen nach einer wirksamen Medizin. Und während dies geschieht, können Sie Hepatitis durch beliebte Rezepte umfassend behandeln.

Volksheilmittel gegen Hepatitis B

Moderne Heiler und Heiler haben von Generation zu Generation Wissen darüber erworben, wie sie eine Vielzahl menschlicher Krankheiten heilen können, ohne auf Medikamente zurückgreifen zu müssen. Basierend auf der Kraft der Natur können Sie den Körper reinigen und vor fast jeder Krankheit schützen. Probieren Sie diese Rezepte aus und stellen Sie die Welle der Erholung ein:

  1. Nehmen Sie eine ganze Zitrone, pressen Sie den gesamten Saft in ein Glas und fügen Sie 1 TL hinzu. Backpulver. Lassen Sie die Flüssigkeit stehen und lösen Sie das Soda für etwa 5 Minuten auf. Trinken Sie das Medikament eine Stunde vor dem Frühstück auf leeren Magen. Wenden Sie die Methode mehrmals an, indem Sie 3-4 Tage Pause machen. Die Zitrone lindert die Hauptsymptome der Krankheit.
  2. Sie benötigen ein Glas warme Milch, in dem Sie 1 TL auflösen müssen. gestampfte Birkenkohle. Die Flüssigkeit muss gut gemischt werden und dann das gesamte Glas auf einmal bis zum Boden trinken. Dies sollte zwei Wochen lang durchgeführt werden und regelmäßig jeden Morgen ein Ritual durchführen.
  3. Um mit der Krankheit fertig zu werden, werden ein halber Teelöffel Minze und so viele Anissamen abkochen. Sie müssen es kochen, trockene Zutaten in 300 ml kochendes Wasser gießen und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Trinken Sie Flüssigkeit in kleinen Schlucken, wenn sie Raumtemperatur erreicht hat;
  4. Bereiten Sie eine Infusion von gewöhnlichem Meerrettich zu und rieben Sie ihn auf dem Rost, um 4 EL zu bilden. Brei Fügen Sie es zu einem Glas warmer Milch hinzu, kochen Sie die Masse und lassen Sie sie 5 Minuten an einem warmen Ort. Sieb durch Gaze und nehmen Sie für 4-6 Tage ein wenig von dieser Flüssigkeit;
  5. Nun, helfen Sie eine Mischung aus 1 EL. Honig und 1 Teelöffel Blütenpollen Trinken Sie diese Medizin nach dem Frühstück und Mittagessen zweimal täglich.
  6. Verwenden Sie Maiskolben aus frischen Maiskolben zum Brauen in Form von Tee und trinken Sie mehrmals täglich. Diese Behandlung kann etwa sechs Monate fortgesetzt werden.
  7. Eine Abkochung der Löwenzahnwurzel wird ebenfalls nützlich sein. Fügen Sie auf ein Glas kaltes gekochtes Wasser 1 TL hinzu. zerquetschte Pflanzenwurzel. Lassen Sie die Flüssigkeit etwa eine Stunde lang auf dem kleinsten Feuer und entfernen und kühlen Sie ab. Trinken Sie die Infusion eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für 1 St.l. dreimal täglich.

Schreiben Sie in den Kommentaren über Ihre Erfahrungen bei der Behandlung von Krankheiten, helfen Sie anderen Lesern der Website!
Teile in sozialen Netzwerken und hilf Freunden und Familie!

Hepatitis-B-Behandlung zu Hause

Wie Hepatitis zu Hause behandelt werden kann, sollte allen Patienten bekannt sein, die nach einer akuten oder akuten Verschlimmerung chronischer Formen der Krankheit sowie ihren Angehörigen aus dem Krankenhaus entlassen wurden. Dies liegt daran, dass die Wiederherstellung der Gewebe- und Leberfunktion nach einer akuten Erkrankung mehr als einen Monat dauert. Während dieser ganzen Zeit ist es zu Hause wichtig, die Empfehlungen zu Art, Ernährung und Medikation einzuhalten. Für Patienten mit chronischen ambulanten Formen ist die Behandlung nicht weniger wichtig, da sie lebenslang ist und die Prognose erheblich beeinflusst.

Wichtige Empfehlungen für die Behandlung zu Hause

Was auch immer die Ursache von Hepatitis ist, der Hauptprozess, der in der Leber auftritt, ist die Schädigung der Hepatozyten (Virus, Toxin, Autoimmunprozess), deren Zerstörung und die darauf folgende Entzündungsreaktion. Leberzellen, die unter dem Einfluss schmerzhafter Faktoren stehen, müssen ihre Arbeit an der Beseitigung von Giftstoffen, der Eiweißproduktion und anderen Funktionen fortsetzen.

Die Behandlung der Krankheit in einem Krankenhaus umfasst immer Maßnahmen, um die Intoxikation und die Unterstützung von Hepatozyten zu lindern. Verwenden Sie dazu Infusionstherapie, Diät und verschiedene Medikamente. Bei der Umstellung auf eine Behandlung zu Hause ist es wichtig, die Kontinuität zu gewährleisten und weiterhin ein Regime und eine Diät einzuhalten, die die Arbeit der Leber erleichtern. Bei Bedarf konservierte Medikamente.

Die Behandlung der Hepatitis in allen Stadien sollte sukzessive erfolgen, eine abrupte Änderung des Lebensstils und der Therapien sollte nicht zugelassen werden.

Bei der Behandlung einer Krankheit zu Hause sollten folgende Empfehlungen befolgt werden:

  1. strikte Ablehnung schlechter Gewohnheiten, da sie die Leberzellen zusätzlich schädigen. Schon eine einmalige Einnahme von Alkohol kann den Krankheitsverlauf verschlimmern.
  2. Arbeitsausschluss in gefährlichen Industrien (Kontakt mit Farben, Klebstoffen, Arbeiten in „heißen“ Werkstätten);
  3. Einschränkung der körperlichen Aktivität, insbesondere im Zusammenhang mit Gewichtheben, Neigungen;
  4. Normalisierung von Arbeit und Ruhe, angemessene Schlafdauer;
  5. Kontrolle über die Ordnungsmäßigkeit des Stuhls. Auch kurzzeitige Verstopfungen sollten nicht zugelassen werden, da dies die Leber zusätzlich mit Toxinen belastet;
  6. therapeutische Diät.

Wenn Sie Hepatitis zu Hause behandeln, sollten diese Empfehlungen ständig befolgt werden. Natürlich ist eine einzige Diät und ein Regime zur Heilung der Krankheit unmöglich. Sie sind jedoch sehr wichtige Gesundheitsfaktoren und werden durch einen Kurs ergänzt, der Medikamente und traditionelle Medizin einnimmt.

Diät für Lebererkrankungen

Die Hauptrichtung in der Ernährungstherapie bei Lebererkrankungen ist die Schaffung der angenehmsten Bedingungen für die Arbeit der Verdauungsorgane sowie die Verringerung von Fäulnis- und Fermentationsprozessen im Darm. Für Patienten von Ärzten - Hepatologen ist die Pevzner-Diät Nummer 5 vorgesehen. Der Patient beginnt im Krankenhaus mit der medizinischen Ernährung und fährt zu Hause fort.

Die Prinzipien einer für Lebererkrankungen verordneten Diät lauten wie folgt:

  1. Dauer - 1-2 Jahre bei akuter Hepatitis, bei chronischen - lebenslang;
  2. Die Nahrungsaufnahme ist häufig und bruchstückhaft, bis zu 5-6 Mal am Tag. Das Essen wird in Form von Wärme aufgenommen, das Essen darf keine trockene Mahlzeit sein.
  3. die tägliche Kalorienaufnahme beträgt 2500–3000 kcal, mit Fettabbau und mit weniger Fettleibigkeit bis 1800–2000 kcal;
  4. Das Essen wird gedünstet, gekocht, gekocht oder im Ofen gebacken (ohne Kruste). Es ist nicht erlaubt, gebratenes, gegrilltes Essen zu essen.
  5. Flüssigkeiten sollten bis zu 2,5–3 Liter pro Tag getrunken werden (zur Entgiftung), Salz bis zu 10 g pro Tag. Bei Aszites ist der Bluthochdruck geringer;
  6. Das Verhältnis der Nährstoffe ist nahezu normal. Es wird empfohlen, die Proteinmenge etwas zu reduzieren (bis zu 0,6–0,8 g / kg Gewicht), um die Fäulnisprozesse im Darm zu reduzieren. Bei Übergewicht verringert sich die Fettmenge.

Um Hepatitis zu Hause mit Hilfe einer Diät zu behandeln, sollten Sie die richtigen Produkte auswählen. Den Patienten ist es verboten, fetthaltiges Fleisch und Fisch, Wurstwaren, geräucherte Speisen, würzige, gesalzene und eingelegte Lebensmittel, Konserven, frisches Brot, Gebäck und Kuchen, reichhaltige Brühen, Fettsuppen, Gewürze, Gewürze, saures Gemüse und Obst, fette Hüttenkäse und Käse zu essen.

Diät für Lebererkrankungen ist auf chemische, mechanische und thermische Verdauungsorgane der Schazhenie ausgerichtet.

Es ist erlaubt, fettarme Sorten von Fleisch, Geflügel, Fisch, Milchprodukten, Milchsuppen, Müsli, gekochtem und gebackenem Gemüse, weichgekochten Eiern bis zu 1-2 pro Woche in die Ernährung aufzunehmen. Sowie süße Früchte und Beeren, Marmeladen, Marmeladen, Pasta, Kartoffelpüree, Aufläufe und andere leichte Gerichte.

Medikamente ambulant verordnet

Medikamente, die für Krankheiten, einschließlich Hepatitis, verschrieben werden, können je nach Wirkrichtung in mehrere Gruppen eingeteilt werden:

  1. Etiotropika. Sie sollen die Ursachen der Erkrankung beeinflussen. Zum Beispiel werden antivirale Mittel für virale Leberschäden verschrieben. Die Dosis und Dauer des Kurses sollte vom Arzt bestimmt werden. Das Ergebnis der Therapie hängt häufig von der Compliance der Patienten ab. Darüber hinaus haben sie eine Vielzahl von Nebenwirkungen.
  2. pathogenetische Therapie. Die Behandlung mit diesen Medikamenten zielt darauf ab, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen. Zu diesem Zweck beantragen Sie:
    • Hepatoprotektoren;
    • Glukokortikoide;
    • zur Entgiftung eingenommene Drogen;
    • Immunmodulatoren;
    • Multivitamine;
  3. symptomatisch verordnete Medikamente. Es können Verdauungsenzyme, Antispasmodika, Choleretika und andere Medikamente sein.

Ein Merkmal der Behandlung von Lebererkrankungen zu Hause ist der Übergang von den Mitteln, die in Injektionen und in Tropfenzellen verschrieben werden, zu Medikamenten, die oral eingenommen werden. Zum Beispiel kann die Entgiftungstherapie, die im Krankenhaus in Form einer intravenösen Tropflösung durchgeführt wird, durch die Einnahme von Enterosorbentien fortgesetzt werden. Einige Medikamente werden speziell in verschiedenen Formen hergestellt - in Injektionslösung und in Tabletten oder Kapseln (z. B. Essentiale).

Traditionelle Medizin

Hepatitis kann zu Hause mit verschiedenen Volksmitteln als Ergänzung zu Medikamenten behandelt werden:

  1. Mariendistel Es hat die Eigenschaften von Hepatoprotector. Das am häufigsten verwendete Öl und Pulver aus den Samenkörnern - innen in reiner Form sowie in Form von Aufgüssen und Abkochungen. Tinkturen und Alkoholextrakte werden nicht empfohlen, da Alkohol bei Lebererkrankungen kontraindiziert ist.
  2. Maisside - ein choleretisches Mittel in Form von Infusionen, Abkochungen;
  3. Hafer - als Abkochung verwendet, Kissel. Der Empfang ist lang. Es wird auch empfohlen, in die Diät Haferflocken einzutreten;
  4. Honig - aufgrund der Anwesenheit von natürlichem Zucker eignet es sich hervorragend zur Unterstützung der Leber. Darüber hinaus hat Honig eine milde choleretische und entzündungshemmende Wirkung. Enthält eine große Menge an Vitaminen und Mikroelementen.

Eine vollständige Heilung der Krankheit nur mit Volksmitteln ist unmöglich. Ihr Nutzen und ihre Wirksamkeit sind jedoch zweifellos und werden durch die Erfahrung vieler Generationen und die Tatsache bestätigt, dass eine große Anzahl von Medikamenten, die von der offiziellen Medizin verwendet werden, auf der Basis pflanzlicher Rohstoffe hergestellt werden.

Die Motivation der Patienten, die Behandlung fortzusetzen, ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Bei der Behandlung von Hepatitis zu Hause ist zu beachten, dass dieser Prozess langwierig und mühsam ist. Der Lebensstil des Patienten sollte diesem Ziel untergeordnet sein. In der Klinik werden die Einhaltung der Therapie und die Ernährung, die Verabreichung von Medikamenten durch medizinisches Personal überwacht. Auf ambulanter Basis liegt diese Verantwortung vollständig beim Patienten und seinen Angehörigen. Es ist wichtig, den Patienten dazu zu motivieren, alle Vorschriften einzuhalten, da so viel davon abhängt.


In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis