Wie heilt man Hepatitis C für immer?

Share Tweet Pin it

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Obwohl das Hepatitis-C-Virus heute zu den häufigsten Lebererkrankungen zählt, wurde es vor nicht allzu langer Zeit im letzten Jahrhundert entdeckt. 1989 bestätigte eine Laborstudie die Entwicklung der Pathologie zu Typ C und zwang die Ärzte, wirksame Methoden bei dieser Krankheit zu suchen. Es wird angenommen, dass die Krankheit nur durch sexuellen Kontakt und in direktem Kontakt mit dem Blut einer infizierten Person übertragen wird.

Achtung! Heute gab es Fälle, in denen die Infektionsquelle nicht gefunden werden kann und sich die Krankheit aktiv entwickelt. Einige Mediziner denken über das mögliche Eindringen von Molekülen in den menschlichen Körper mit Hilfe von Speichel und Schweiß nach.

Um das Virus zu stoppen und vollständig aus dem Körper zu entfernen, müssen Kombinationstherapie, Diät und eine Reihe weiterer Empfehlungen des behandelnden Arztes kombiniert werden.

Wie heilt man Hepatitis C für immer?

Kann ich das Hepatitis-C-Virus beseitigen?

Diese Frage kann eindeutig mit Ja beantwortet werden. Für die Heilung dieses Virustyps gibt es viel mehr Möglichkeiten, als die Manifestationen und Moleküle der Hepatitis Typ B zu beseitigen. Mit einer richtig ausgewählten medikamentösen Therapie ist es möglich, die Pathologie von etwa 40% der Patienten zu bekämpfen. Gleichzeitig besteht der Arzt darauf, dass mit zusätzlichen Anstrengungen des Patienten und des behandelnden Arztes der Körper der Typ-C-Hepatitis bei 90% der Kranken dauerhaft gereinigt werden kann.

Achtung! Offizielle WHO-Forschungsergebnisse sagen wenig über andere Daten aus. Sie argumentieren, dass angesichts der Schwere der Erkrankung und ihres Fortschreitens 50 bis 80% der Patienten geheilt werden können. Nicht die letzte Rolle spielt in diesem Fall auch der Zeitpunkt der Pathologieerkennung.

Hepatitis C Entwicklung

Interferon bei der Entwicklung von Hepatitis C

Wenn Sie sich entscheiden, das Virus vollständig aus dem Körper zu entfernen, müssen Sie Interferon verwenden, das die natürlichen Abwehrprozesse des Körpers anregt und gleichzeitig von Schadstoffen und Schlacken vollständig gereinigt wird. Ein Medizinprodukt wird in Form rektaler Suppositorien und eines speziellen Pulvers zur Herstellung intradermaler Injektionen hergestellt. Da Interferon nicht nur zur Behandlung von Hepatitis C, sondern auch bei Erkältungskrankheiten angewendet wird, sollten Sie sich zunächst mit Ihrem Arzt über die genaue Dosierung erkundigen, da sie sich bei der Therapie gegen verschiedene Pathologien deutlich unterscheiden.

Interferon stimuliert die natürlichen Abwehrprozesse des Körpers

Bei der Beseitigung des Virus und seiner Symptome wird nur lyophilisiertes Pulver verwendet, das in individuell ausgewählten Dosierungen verwendet werden muss. Das klassische Therapieschema sieht wie folgt aus:

  • 6 IE werden zunächst jeden zweiten Tag verabreicht, es sollten drei Verwendungen pro Woche erfolgen;
  • Dieses Programm wird 12 Wochen lang unterstützt.
  • nach drei Monaten wird die Dosis halbiert und dreimal wöchentlich für 12 Wochen angewendet;
  • Falls erforderlich, kann die Therapiedauer erhöht werden, wenn das erforderliche therapeutische Ergebnis nicht eingehalten wird.
  • Wenn der Patient während der Anwendung von Interferon eine Leberzirrhose entwickelt, kann das Arzneimittel nicht einmal in minimalen Dosierungen verwendet werden.

Bei der Verwendung des Arzneimittels kann der Patient Nebenwirkungen wie starkes Sodbrennen, Bewusstseinsstörungen und Sehstörungen erfahren. In einigen Fällen hatten die Patienten starke Gelenkschmerzen.

Achtung! Manchmal führte die Verwendung von Interferon anstelle der Beseitigung des Hepatitis-C-Virus bei einem Patienten zu einer noch stärkeren Ausbreitung und Verschlechterung. Die Gründe dafür liegen meist in der Unverträglichkeit des Arzneimittels oder einer falsch gewählten Dosierung. Bei den ersten Anzeichen einer Verschlechterung sollten Sie sich unverzüglich an einen Hepatologen wenden.

Ribavirin mit Hepatitis C

Das Medikament wird in Tablettenform hergestellt. Die Behandlung mit Ribavirin kann ein ganzes Jahr dauern, was erforderlich ist, um die Entwicklung eines Rückfalls zu verhindern. Das klassische Therapieschema sieht in diesem Fall folgendermaßen aus:

  • während der Monotherapie werden 0,8-1,2 g Wirkstoff verschrieben, aufgeteilt in zwei Dosen morgens und abends;
  • Wenn der Patient weniger als 75 kg wiegt, wird empfohlen, morgens 0,4 g der Substanz und abends weitere 0,6 zu nehmen;
  • Bei Überschreitung des angegebenen Gewichts sollten 0,6 g Ribavirin bei jeder Dosis eingenommen werden.
  • Bei kombinierter Behandlung sollten die Dosierungen individuell berechnet werden.

Die Behandlung kann von sechs Monaten bis zu einem ganzen Jahr fortgesetzt werden. Patienten, die zuvor keine Medikamente eingenommen haben, sollten besonders auf die Anzahl der eingenommenen Dosen achten. Im Idealfall sollte der Patient eine jährliche Therapie mit Ribavirin und Interferon erhalten. Die Einnahme des Medikaments während der Schwangerschaft und Stillzeit ist untersagt. Es kann zu schwerem Sodbrennen, Schlaflosigkeit, Appetitlosigkeit und Stuhlgang führen. Tabletten dürfen streng nicht kauen und zerquetschen.

Achtung! In manchen Fällen haben Patienten eine schwerwiegende Intoleranz gegenüber dem Medikament, was die Notwendigkeit zur Intervention von Interferon oder Ribavirin zur Folge hat. Bei dieser Behandlung ist die Wirksamkeit der Verwendung von Arzneimitteln viel geringer. Um der Erkrankung keine Chance eines erneuten Auftretens oder einer Verschlechterung zu geben, ist eine obligatorische unterstützende Therapie erforderlich.

Zadaksin mit Hepatitis C

Das Medikament Zadaksin ermöglicht es dem Körper, die Produktion von Antikörpern gegen das Virus zu erhöhen und es aus der Leber zu verdrängen

Droge bezieht sich auf Immunmodulatoren, die es dem Körper ermöglichen, die Produktion von Antikörpern gegen das Virus zu erhöhen und es aus der Leber zu verdrängen. Das Medikament wird nur subkutan verwendet, was zu einem viel schnelleren und spürbaren Ergebnis führt. Zadaksin wird in Form eines lyophilisierten Pulvers hergestellt, das unmittelbar vor der Verabreichung hergestellt werden muss. Das Medikament wird nach folgendem Schema verwendet:

  • 1,6 mg Wirkstoff zweimal wöchentlich;
  • Wenn der Patient weniger als 40 kg wiegt, wird die Dosis für jedes Kilogramm des Körpers auf zweimal täglich 40 µg reduziert.
  • Bei Vorliegen einer Typ-C-Virusinfektion wird Zadaksin ein Jahr lang angewendet.

Der Wirkstoff kann unter keinen Umständen intramuskulär und intravenös verabreicht werden, da dies zu lebensbedrohlichen Reaktionen führen kann. Bei der Anwendung von Zadaksin können schwere allergische Reaktionen in Form von Juckreiz und Hautausschlag auftreten. In seltenen Fällen wurde bei Patienten ein Erythem festgestellt. Dieses Medikament sollte nicht mit anderen Medikamenten gemischt werden, da es die Resorption von Zadaksin erheblich verletzt und die Nebenwirkungen erhöhen kann.

Achtung! Wenn die Pulverampulle bereits innerhalb einer Stunde geöffnet und nicht bestimmungsgemäß verwendet wurde, ist die Verwendung des Medikaments strengstens untersagt. Die gleiche Regel gilt für die vorbereitete Lösung.

Unterstützende Therapie bei Hepatitis C

Phosphogliv

Freisetzungsmedikament Phosphogliv

Das Medikament ist in Form von Kapseln und Lösungen zur intravenösen Verabreichung erhältlich. Für die Behandlung von Virusschäden ist es besser, eine Lösung zu wählen, die aus einem speziellen Pulver hergestellt wird. Es sollte in Wasser für Injektionszwecke gelöst werden, die Dosierung der Trockensubstanz beträgt 2,5 g. Bei der akuten Form der Hepatitis müssen Sie ein- oder zweimal täglich eine Ampulle eingeben. In diesem Fall dauert die Therapiedauer in schwierigen Fällen zehn Tage - einen Monat. Wenn die Hepatitis in das chronische Stadium übergeht, werden 2,5 g des Wirkstoffs jeden zweiten Tag oder dreimal wöchentlich angewendet. Die Behandlungsdauer beträgt in diesem Fall etwa ein Jahr.

Wenn Kapseln zur Behandlung ausgewählt werden, sollten sie unabhängig von der Mahlzeit eingenommen werden, ohne zu kauen und vorsichtig Wasser zu trinken. Im akuten Stadium wird Phosphogliv einen Monat lang dreimal täglich in zwei Kapseln eingenommen. Bei chronischer Hepatitis C muss das Medikament ein Jahr lang in der gleichen Dosierung eingenommen werden, manchmal wird die Therapie auf sechs Monate reduziert.

Silymar

Droge Silymar fördert eine bessere Leberfunktion

Das Medikament fördert die Funktion der Leber und schützt sie vor den Auswirkungen des Virus. Das Medikament zeichnet sich durch relativ kurze Gänge aus, die mit kurzen Pausen wiederholt werden müssen. Unter Berücksichtigung des Schweregrades der Krankheit können dem Patienten 1-2 Tabletten Silymar verschrieben werden, die dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Die maximale Tagesdosis des Arzneimittels beträgt sechs Tabletten.

Die Dauer der Therapie beträgt einen Monat. Falls notwendig, wiederholen Sie die Behandlung nach 4-12 Wochen. Es lohnt sich, mit Ihrem behandelnden Arzt die Möglichkeit einer Kombinationstherapie mit Silimar zu überprüfen, da derzeit keine genauen Daten über Arzneimittelwechselwirkungen vorliegen.

Video - Die wichtigsten Methoden zur Behandlung und Diagnose von Zirrhose

In der Tabelle unten sehen Sie die Preise für die oben genannten Medikamente.

Wie heilt man Hepatitis C?

Kann Hepatitis C geheilt werden? Moderne Therapiemethoden ermöglichen die vollständige Wiederherstellung von mehr als 50% der infizierten Patientenviren. Die Krankheit ist sehr heimtückisch und wird häufig durch Zufall diagnostiziert, wenn andere Pathologien erforscht werden. Das Eindringen in den Körper des Virus führt zu einer Schädigung der Hepatozyten (Leberzellen).

Ohne adäquate Therapie nimmt der Bereich der geschädigten Bereiche zu, was zu irreversiblen Folgen führt - Krebs oder Leberzirrhose. An der Stelle der verformten Hepaziten wächst grobes Bindegewebe und bewirkt eine Abnahme der funktionellen Aktivität der Leber.

Wo beginnt die Therapie?

Denn das Krankheitsbild der Hepatitis C zeichnet sich durch das Auftreten ausgeprägter zahlreicher Symptome aus, die einem Menschen nicht erlauben, ein normales Leben zu führen. Die Krankheit ist kein Todesurteil, sie ist gefährlich für ihre schweren Komplikationen. Um ihre Entwicklung zu verhindern, wird dem Patienten eine lebenslange Einnahme von Arzneimitteln zu Hause gezeigt. Was sind die Stadien des therapeutischen Schemas:

  • Beseitigung von Entzündungen in der Leber;
  • Vorbeugung gegen Zirrhose und Leberkrebs;
  • die Zerstörung von Krankheitserregern.

In 5-7% der Fälle ist Hepatitis C vollständig geheilt, ohne dass pharmakologische Medikamente eingenommen werden müssen. Dies liegt an der hohen Resistenz des menschlichen Körpers gegen Virusinfektionen. Nach der Genesung verbleibt eine bestimmte Menge spezifischer Antikörper im Blut. Aufgrund der hohen Immunität erholte sich die Person nicht nur, sondern erhielt auch eine "Impfung" gegen die Pathologie.

Wurden während des Labortests Viren entdeckt, ist ein enger Spezialist an der Wahl der Behandlungsmethoden beteiligt. Er entscheidet, ob für den Patienten eine aktive Therapie erforderlich ist, welche Medikamente verwendet werden müssen. Die Auswahl der Medikamente ist individuell und basiert auf folgenden Faktoren:

  • Alter;
  • Geschlecht;
  • der Zeitpunkt des Vorhandenseins von Viren im Körper;
  • Genotyp des Erregers;
  • Prädisposition für die Bildung von Fibrin.

Führen Sie unbedingt eine Patientenuntersuchung durch, um die Neigung zum Auftreten einer Zirrhose zu bestimmen. Hierzu werden Tests auf das Vorhandensein immunogenetischer Marker durchgeführt:

  • Cytokine;
  • immunregulatorische Proteine;
  • Faktoren der Fibrinogenese.

Nach der Beurteilung des Fibrinbildungsgrades beginnen die Ärzte, den Patienten zu behandeln. Es wird dringend durchgeführt, wenn die Wahrscheinlichkeit einer schnellen Schädigung der Leberzellen und der Bildung eines bösartigen Tumors hoch ist.

Wie viel kostet die Behandlung?

Die Kosten einer schnellen und wirksamen Therapie von Hepatitis C sind erheblich. In unserem Land gab es früher ein staatliches Programm, mit dem Patienten die notwendigen Medikamente kostenlos zur Verfügung gestellt werden können. Es war mehrere Jahre lang geschlossen und alle Kosten für die Behandlung der viralen Pathologie fielen den Kranken und ihren Familienmitgliedern an. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Wenn bei einem Patienten neben Hepatitis C HIV diagnostiziert wird, wird die Therapie auf Kosten der öffentlichen Hand durchgeführt.

Die Behandlung der Pathologie dauert mehrere Monate bis 1-2 Jahre. Die Kosten eines therapeutischen Kurses unter Berücksichtigung aller verwendeten Medikamente beginnen bei 50.000 bis 60.000 Rubel, und der Höchstpreis kann 750.000 Rubel übersteigen. Die Behandlung des 1b-Genotyp-Virus ist am teuersten, aber selbst bei erheblichen Kosten besteht das Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit. Wenn der Patient kein Geld hat, können Sie versuchen, das Problem auf lokaler oder regionaler Ebene zu lösen.

Eine Therapie mit den modernsten Medikamenten mit nachgewiesener hoher Effizienz ist nicht für jeden Kranken erschwinglich. Die Kosten einer Ampulle betragen etwa 10.000 Rubel, und für die Behandlung werden pro Monat 4-5 Ampullen benötigt. Zusätzlich zu den Lösungen für die parenterale Verabreichung wird die Behandlung mit Pillen durchgeführt, was den Patienten jeden Monat weitere 4.000 bis 5.000 Rubel kostet. Der Preis eines therapeutischen Kurses variiert zwischen 500 000 und 750 000 Rubel, ohne die Kosten von Labor- und Instrumentenstudien zu berücksichtigen. Viele Patienten scherzen traurig über das Glück derer, die neben Hepatitis C auch HIV-Träger sind.

Die moderne Diagnostik der Elastometrie steht den meisten Patienten nicht zur Verfügung. Das Problem liegt nicht nur in den Kosten des Verfahrens, sondern auch in seiner geringen Verfügbarkeit. Fibroskope gibt es nur in großen regionalen oder regionalen Zentren, aber selbst die Teilnahme an einer Studie ist nicht einfach. Die Elastometrie ist eine nicht-invasive Diagnosemethode, mit der Sie den Grad der Leberschäden oder die Wirksamkeit der Behandlung schnell beurteilen können.

Hepatitis C wird nicht mit Volksheilmitteln behandelt. Selbst wenn kein Geld für eine vollwertige Therapie zur Verfügung steht, ist es besser, pharmakologische Medikamente zu kaufen, die geschädigte Leberzellen wiederherstellen. Sie bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffen, die keine Nebenwirkungen verursachen. Zu diesen Medikamenten gehören Carsil und Hofitol.

Hepatitis C zerstört langsam die Leberzellen

Therapeutisches Schema

Es wurde kein Behandlungsstandard entwickelt, der Hepatitis C dauerhaft beseitigen kann. Die Behandlung jedes Patienten ist anders - nach gründlicher Diagnose vergleichen die Ärzte ihre Ergebnisse mit den folgenden Faktoren:

  • der Grad der Leberschäden;
  • die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen;
  • individuelle Veranlagung zu pharmakologischen Medikamenten;
  • Einschätzung der Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Therapie;
  • geduldige Haltung.

Die Wirksamkeit der Behandlung von Hepatitis C mit einer Kombination von Ribavirin und Interferon wurde nachgewiesen. Sie gehören zu einem Breitbandspektrum, das sich zur Behandlung nahezu aller Genotypen des Erregers eignet. Interferon wird von vielen Patienten schlecht vertragen und es gibt Schwierigkeiten bei der Akquisition.

Vor der Behandlung wird der Patient vor den Behandlungskosten und der Notwendigkeit einer ständigen Medikation gewarnt. Wenn dem Patienten zu keinem Zeitpunkt die Mittel ausgehen und er keine Medikamente einnimmt, entwickeln die Viren eine Resistenz gegen sie. In den meisten Fällen ist die Wirksamkeit bei Wiederaufnahme der Therapie äußerst gering.

Die Wiederherstellungswahrscheinlichkeit steigt in Abhängigkeit von den folgenden Anzeichen und Faktoren bei Patienten:

  • Europoid Rasse;
  • Zugehörigkeit zum weiblichen Geschlecht;
  • dünner Körperbau;
  • Alter unter 40-45 Jahren;
  • Mangel an Insulinsucht;
  • leichte Schädigung der Hepakitis.

Trotz der erheblichen Anzahl von Nebenwirkungen von Interferon ermöglicht seine Kombination mit Ribavirin die maximale therapeutische Wirkung. Es verbessert die Wirkung des antiviralen Arzneimittels und führt zu einer deutlichen Erholung. Ein oder zwei Mal pro Woche wird dem Patienten ein kurz wirkendes Interferon verabreicht, und das langwirkende Arzneimittel wird viermal im Monat angewendet. Ribavirin wird täglich in Einzeldosierungen angewendet.

Die Dauer der Behandlung hängt von vielen Faktoren ab, der Genotyp des Virus ist jedoch entscheidend. Wenn bei einer Person ein zweiter oder dritter Genotyp des Erregers der Hepatitis C diagnostiziert wird, liegt die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Genesung bei über 90%. Wenn der erste Genotyp des Virus entdeckt wird, kann die Pathologie in 45 bis 50% der Fälle beseitigt werden. Das Vorhandensein von Kontraindikationen für die Anwendung von Ribavirin verlangsamt die Genesung, schließt sie jedoch nicht aus.

Wenn keine kombinierte Therapie durchgeführt wird

Die Behandlung von Hepatitis C ist nicht nur kompliziert und teuer - sie ist nicht für jeden geeignet. In welchen Fällen wird keine Kombinationstherapie durchgeführt:

  • Kinder unter 3 Jahren;
  • Schwangerschaft
  • das Vorhandensein von transplantierten Spenderorganen;
  • Idiosynkrasie gegenüber Ribaverin oder Interferon;
  • Hyperthyreose - die Überproduktion von Hormonen durch die Schilddrüse;
  • chronische Herzinsuffizienz;
  • Verstopfung der Lunge;
  • pulmonale Ischämie.

Die Hepatitis-C-Therapie kann bis zur vollständigen Beseitigung von Herzinsuffizienz oder Lungenobstruktion verzögert werden. Um den Zustand des Patienten zu lindern und die Ausbreitung des Virus zu verhindern, erfolgt die Behandlung nach individuell abgestimmten Schemata.

Vor der Verschreibung von Arzneimitteln ist eine umfassende Untersuchung der Patienten auf Begleiterkrankungen erforderlich.

Trotz der Gefahr einer Hepatitis C können die verwendeten Medikamente das Wohlbefinden einer Person aufgrund der zahlreichen Nebenwirkungen erheblich beeinträchtigen. In einigen Fällen vergleichen Ärzte die Risiken und Vorteile des Drogenkonsums. Welche Konsequenzen können auftreten:

  • Die Einnahme von Ribavirin kann zu einer Abnahme des Hämoglobins im Blut führen. Zur Vorbeugung und Behandlung von Eisenmangelanämie werden Patienten Eisenpräparate verabreicht;
  • Die Therapie wirkt sich negativ auf die Schilddrüse aus. Seine funktionale Aktivität kann sowohl zunehmen als auch abnehmen. Während der Aufnahme von Ribavirin und Interferon wird der Zustand der endokrinen Drüse aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit irreversibler Störungen ständig überwacht.
  • Patienten leiden während der Behandlung unter mäßigem Haarausfall. Nach der Genesung wird das Haar vollständig wiederhergestellt.
  • Interferon trägt zum Auftreten von Grippesymptomen bei: Gelenkschmerzen, Hyperthermie, Fieber, die nach den meisten Behandlungen abnehmen. Um den Schweregrad der Nebenwirkungen zu reduzieren, empfehlen Ärzte, vor dem Schlafengehen Drogen zu injizieren. Medikamente, die zur Behandlung von Hepatitis C eingesetzt werden, bewirken eine Dehydratation. Um Körperflüssigkeiten aufzufüllen, müssen Sie täglich mindestens 2 Liter reines Wasser ohne Kohlensäure trinken.
  • Eine kombinierte Behandlung führt manchmal zu Schwierigkeiten beim Einschlafen und verringert die Schlafqualität. Für eine schnelle und vollständige Genesung sind Kraft und eine bestimmte Einstellung erforderlich, und die Person fühlt sich am Morgen völlig gebrochen. Den Patienten wird geraten, Medikamente mit milder beruhigender Wirkung einzunehmen - Infusionen von Baldrian, Zitronenmelisse, Mutterkraut, Minze;
  • Das Vorhandensein von Hepatitis C führt zu Depressionen und einem Gefühl völliger Hoffnungslosigkeit. Und pharmakologische Medikamente verschlimmern diesen Zustand so, dass viele Patienten die Behandlung wegen scheinbarer Sinnlosigkeit ablehnen. Um Depressionen zu beseitigen, ist eine antidepressive Medikation angezeigt und eine Beratung durch einen Psychotherapeuten wird empfohlen. Bei einigen Patienten können neurologische Störungen Appetitlosigkeit, emotionale Instabilität, erhöhte Angstzustände, verminderte Potenz und Selbstmordgedanken verursachen. Diese Nebenwirkungen beseitigen Fluoxetin und Zoloft gut.

Seltene Nebenwirkungen sind verminderte Sehschärfe und Atemnot, die durch eine beeinträchtigte Lungenfunktion verursacht werden. Das Auftreten von trockenem oder nassem Husten - ein Signal, um den Patienten zu untersuchen, um einen Abszess zu beseitigen.

Hepatoprotektoren zur Behandlung von Hepatitis C

Hepatoprotektoren

Es behandelt chronische Hepatitis C, was Hepatoprotektoren nicht können. Sie sind nicht in der Lage, Viren zu zerstören und sie daran zu hindern, Leberzellen zu schädigen. Zubereitungen sind zur Verwendung als Mittel angegeben, die die funktionelle Aktivität eines biologischen Filters erhöhen. Die Zusammensetzung der Hepatoprotektoren umfasst Heilpflanzen, Silymarin, Phospholipide und einen Extrakt aus der Leber von Rindern. Helfen Sie, die Genesung von Hepatitis zu beschleunigen:

  • Legalon;
  • Essentiale forte;
  • Liv-52;
  • Phosphogliv und Phosphogliv forte.

Die Durchführung einer Behandlung mit Hepatoprotektoren erhöht die Widerstandsfähigkeit der Leberzellen gegen virale Infektionen, beugt einer Schädigung der Hepatozyten vor und trägt zu deren Erholung bei.

Überblick über neue Medikamente

Vor kurzem wurden die Anzeptika Boceprevir und Telaprevir synthetisiert. Ihre Verwendung ermöglicht Ihnen eine vollständige Heilung von mehr als 80% der Patienten. Die Wirkung von antiviralen Medikamenten besteht in der vollständigen Blockierung bestimmter Enzyme, wodurch die aktive Reproduktion des Virus und die Schädigung der Leberzellen verhindert wird. Was sind die Eigenschaften der Rezeption Telaprevir und Böceprevir:

  • verwendet bei der Behandlung von Patienten mit dem ersten Genotyp des Pathogens der Pathologie;
  • Die Anwendung ist nur zusammen mit Interferon und Ribavirin möglich.
  • nicht für die parenterale Verabreichung geeignet;
  • kann bei der Behandlung von Leberzirrhose verwendet werden;
  • nicht verwendet, wenn Patienten eine individuelle Veranlagung für Ribavirin oder Interferon haben;
  • Dosierungen werden individuell ausgewählt.

Diese antiviralen Medikamente sind sehr teuer und haben gleichzeitig schwerwiegende Nebenwirkungen. Im Verlauf der Behandlung kann bei Patienten eine Eisenmangelanämie, allergische Reaktionen und Geschmacksveränderungen diagnostiziert werden.

Hepatitis C wird während der Schwangerschaft nicht mit Interferon und Ribavirin behandelt.

Fast alle Medikamente, die zur Behandlung von Hepatitis C eingesetzt werden, können sich im Körper anreichern und spezifische Reaktionen auslösen. Wiedergewonnene Frauen sollten vor der Empfängnis etwa ein halbes Jahr warten, damit die Wirkstoffe allmählich aus den Zellen und Geweben entfernt werden.

Die Einnahme von Ribavirin und Interferon kann angeborene Anomalien und Mutationen verursachen. Deshalb gibt es keine Therapie für Frauen, bei denen während der Schwangerschaft des Kindes Hepatitis C festgestellt wurde. Sie haben zu Hause eine unterstützende Behandlung mit Hepatoprotektoren gezeigt.

Meinungen der Patienten

Die Wirksamkeit einer Hepatitis-C-Behandlung kann durch das Lesen von Rezensionen von Personen beurteilt werden, die sich erholt haben oder gerade erst mit der Einnahme von Pharmaka begonnen haben.

Elena, Nischni Nowgorod:

„Es ist unmöglich, sich zu ergeben - aus meiner eigenen Erfahrung war es möglich, Hepatitis C zu besiegen. Ich wurde mehr als sechs Monate mit einem Interferon behandelt. Was fehlte: Die Haare fielen aus, weil Eisen fehlt, die Nägel geblättert wurden und am ganzen Körper Quetschungen zu sehen waren. Schwindelig und periodisch gab es eine Panik. Fünf Jahre sind vergangen, ich absolviere regelmäßig Tests und sie sind immer sauber. “

„Ich habe nicht sofort verstanden, dass alles vom Arzt abhängt. Der erste nickte und schrieb mir nur Liv-52 und Essentiale forte. Und ich habe ein Virus des ersten Genotyps, welche Art von Hepatoprotektoren gibt es... Nur beim dritten Mal habe ich einen kompetenten Spezialisten gefunden und mit Ribavirin und Interferon behandelt. Jetzt bin ich völlig gesund. “

„Ich habe zufällig während der Registrierung für die Schwangerschaft einen Virus gefunden. Schock Sah Hepatoprotektoren, folgte der empfohlenen Diät. Das Kind wurde gesund geboren, und ich fing sofort an, Interferon zu stechen und Ribavirin zu trinken. Anstatt die Mutterschaft zu genießen, geriet sie in eine schwere Depression. Jetzt erinnere ich mich an alles als schrecklichen Traum - vollkommen gesund ist meine Tochter bereits in der ersten Klasse. “

Aufgrund der teuren Therapie wundern sich die Menschen oft - wie lange leben die Kranken, wenn sie nicht wegen Hepatitis C behandelt werden? Es hängt alles vom Anfangszustand der menschlichen Gesundheit und vom Genotyp des Virus ab. Kein Arzt wird diese Frage auch nur annähernd beantworten. In jedem Fall können Sie nicht aufgeben - Hepatitis C ist überwältigend heilbar.

Wie Hepatitis C zu Hause behandeln - wirksame Medikamente und Volksmedizin

Heute leiden etwa 2% der Bevölkerung an dieser Krankheit, und die Rate wächst von Jahr zu Jahr. Sie verbinden die Dynamik mit dem Faktor des Fortschreitens der Drogensucht, da in 80% der Fälle eine Infektion bei jungen Menschen durch intravenöse Injektionen erfolgt. Hepatitis C - Behandlung kann mit Medikamenten durchgeführt werden, Volksmedizin, wird dazu beitragen, einen gesunden Lebensstil zu verfolgen. Die Gefahr der Erkrankung ist mit häufigen Übergängen zur chronischen Form verbunden, daher ist es wichtig, die Anzeichen und Infektionsmethoden zu kennen. Bei richtiger und rechtzeitiger Behandlung beseitigen 60-80% der Patienten das Virus.

Was ist Hepatitis C?

Die Krankheit wird als Virus erkannt, der Erreger ist HCV, wobei C die schwerste Form der Hepatitis ist, die für die genetische Variabilität gefährlich ist. Hohe Mutationsfähigkeit birgt das Risiko, neue Arten zu entwickeln. Wissenschaftler haben 7 Hauptgenotypen identifiziert, jede Gruppe kann bis zu 40 Unterarten enthalten. Hepatitis beeinflusst das Blut durch die Leber. Das Virus ist für die Zellen dieses Organs tödlich, verursacht Schäden und führt zu Leberzirrhose oder Leberkrebs. Die Ursache der Erkrankung erkannte aktive Patienten, Patienten mit latenter Form - Träger des Virus.

Die Bedingung für Hepatitis C ist, dass der Erreger durch eine parenterale oder instrumentelle Infektion in das Blut gelangt. Dies kann in solchen Fällen passieren:

  • Bei der Maniküre teilen, Rasierzubehör;
  • beim Tätowieren Körperpiercing mit Instrumenten, die mit dem Blut des Patienten kontaminiert sind;
  • bei Verwendung einer Spritze zur Injektion;
  • während der Transfusion;
  • während des Verfahrens an einer Hämodialysemaschine;
  • sexuell (die Wahrscheinlichkeit eines ungeschützten Kontakts beträgt 3-5%);
  • von der Mutter zum Kind (etwa 5% der Fälle, häufig bei der Geburt).

Symptome

Im Anfangsstadium ist es schwierig, eine Hepatitis zu erkennen, da die Anzeichen auf andere Krankheiten zurückzuführen sind. Sobald sich das Virus im Körper befindet, durchläuft es zuerst eine Inkubationszeit. Nach dem akuten Stadium ähneln die Symptome dem grippeähnlichen Zustand:

  • verminderte Aktivität;
  • Appetit nimmt ab;
  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit, Schwäche;
  • Müdigkeit

Der schwierige Verlauf des Krankheitsverlaufs verläuft mit weiteren Komplikationen. Sie können eine Krankheit zu einem späteren Zeitpunkt für schwerwiegendere Symptome feststellen:

  • Gelbfärbung der Haut;
  • Haarausfall;
  • Anämie, der Urin dunkelt ab und der Kot verblassen;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • im rechten Hypochondrium gibt es schmerzhafte Empfindungen;
  • Depression kann sich entwickeln;
  • Klinische Blutuntersuchungen zeigen eine Zunahme der Zahl von Bilirubin, die Untersuchung von Leberproben gibt spezifische Marker an.

Kann man sich erholen?

Je nach Genotyp wird die Therapie mit einer Dauer von 3 Monaten bis 72 Wochen durchgeführt. Hepatitis C - Behandlung bis zur vollständigen Genesung möglich. Der Beginn einer vollständigen Remission nach einem Therapieverlauf tritt bei 20-40% auf. Die Antwort auf die Frage, wie Hepatitis C für immer geheilt werden kann, hängt von der rechtzeitigen Erkennung des Virus und der richtigen Behandlung ab. Wenn Hepatitis im Anfangsstadium erkannt wird, hilft eine rechtzeitige Therapie, dass die Krankheit nicht chronisch wird.

Hepatitis-C-Behandlung

Zu einer erfolgreichen Therapie gehört ein integrierter Ansatz: Arzneimittel werden mit traditionellen Methoden kombiniert, eine Diät durchgeführt, regelmäßige Untersuchungen durchgeführt, die Patienten werden auf körperliche Anstrengung überwacht und ein Ruheplan wird durchgeführt. Die Behandlung zielt auf solche Aktionen ab:

  • Beseitigen Sie das Virus aus dem Blut.
  • reduzieren, entfernen Sie den entzündlichen Prozess in der Leber;
  • verhindern die Bildung von Tumoren, Umwandlung in Zirrhose.

Wie Hepatitis C behandelt werden sollte, sollte ein Spezialist sein. Er verschreibt Medikamente unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Organismus, des Genotyps des Virus und der Schwere der Erkrankung. Dazu führt der Hepatologe eine umfassende Untersuchung durch:

  • sammelt bei einem persönlichen Termin eine Krankengeschichte und untersucht die Bewertungen des Patienten;
  • schreibt Blutuntersuchungen, Urin vor;
  • Ultraschalluntersuchungen der Leber und Biopsie des Organs werden durchgeführt.

Drogen

Einziehungsmaßnahmen sollten nur von einem Arzt verordnet werden. Präparate zur Behandlung von Hepatitis C, die früher häufiger auf Basis von Interferon und Ribavirin eingesetzt wurden. Diese Medikamente liefern positive Ergebnisse bei der Behandlung von 2 und 3 Genotypen des Virus - 70-80% der erfolgreichen Genesung, mit 1 und 4 - 45-70%. Jetzt sind Patienten nach Interferon-freien Medikamenten gefragt.

Interferon-alpha - ein Werkzeug, das das Entstehen neuer infizierter Zellen verhindern soll. Die Behandlung dauert mindestens 12 Wochen, und jeden Monat müssen Tests auf Indikatoren für die Anzahl der Viruszellen im Körper bestehen. Der Vorteil ist, dass die Verwendung von Medikamenten die Entwicklung von Leberzirrhose, Krebs, verhindert. Die Nachteile sind Nebenwirkungen - in den ersten 12 Stunden der Tätigkeit steigt die Temperatur an, es tritt Schwäche auf, das Medikament hat eine Kontraindikation für die Behandlung von HIV-Infizierten.

Sofosbuvir ist ein interferonfreies Medikament, das in Pillenform erhältlich ist. Es hat eine Wirkung auf das Virus, bei dem sich das Virus nicht vermehren und entwickeln kann. Plus Medikamente - das Gerät hat keine Nebenwirkungen, ist auch von älteren Menschen leicht verträglich und stellt auch die Leberfunktion wieder her. Der Nachteil ist, dass das Arzneimittel nicht bei Kindern getestet wurde. Es wird nicht empfohlen, es erst im Alter von 18 Jahren zu erhalten. In der Therapie wird es in Kombination mit Daclatasfair angewendet.

Antivirale Therapie

Spezifische Medikamente, die den Erreger der Krankheit bekämpfen, sind Ribavirin, Remantadin, Zeffix. Die erste ist eine antivirale Therapie, die dazu beiträgt, die Konzentration des Erregers im Körper zu reduzieren, indem er auf seine Fortpflanzung wirkt. Der Vorteil ist erwähnenswert die hohe Effizienz in Kombination mit Interferonzubereitungen mit den Nachteilen, dass eine der Nebenwirkungen die dosisabhängige hämolytische Anämie ist.

Remantadin ist eine Pille, die als Ersatz für das vorherige Medikament verschrieben wird. Plus Medikamente - geringere Kosten, minus - die Möglichkeit der Verschlimmerung chronischer Erkrankungen. Hepatitis C - Antivirale Behandlung wird von Zeffix durchgeführt. Es verhindert das Entstehen neuer infizierter Zellen. Plus das Medikament - es wird für die Unverträglichkeit von Ribavirin und während der Schwangerschaft zur Minimierung verschrieben - verringert die Wirksamkeit, wodurch die Therapiedauer verlängert wird.

Leberbehandlung

Dieser Körper übernimmt die Hauptlast. Es ist wichtig, mit Hepatoprotektoren zu behandeln, die zur Wiederherstellung geschädigter Zellen beitragen. Dies können Medikamente sein, die auf essentiellen Phospholipiden basieren, Silymarin, Ademetionin, Ursodesoxycholsäure. Essentialle N aus natürlichen Bestandteilen wird als eines der wirksamen Mittel angesehen. Phospholipide, die Teil davon sind, sind am Aufbau von Zellen beteiligt und helfen dabei, die Leber wiederherzustellen. Das Werkzeug ist natürlich, zu den Nachteilen gehört die Notwendigkeit einer langen Therapie.

Merkmale der Behandlung von schwangeren Frauen

Die akute Form der Krankheit kann sowohl für den Fötus als auch für die Frau selbst gefährlich sein. Die Einnahme von Medikamenten kann die Entwicklung des Kindes im Mutterleib beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, dass Sie unter ärztlicher Aufsicht behandelt werden. In der Schwangerschaft ist die Verwendung von pflanzlichen Hepatoprotektoren (Essentiale, Hofitol, Karsil) in Kombination mit einer speziellen, sparsamen Diät angezeigt. Ursodeoxycholsäure kann im zweiten und dritten Trimenon der Schwangerschaft angewendet werden. Falls dies indiziert ist, kann sie im ersten verwendet werden.

Eine schwangere Frau sollte 4-5 mal am Tag essen, wobei das Essen in gleiche Portionen aufgeteilt wird. Es ist notwendig, natürliche Produkte, Farbstoffe und Konservierungsmittel zu verwenden, die die Belastung der durch das Virus geschädigten Leber erhöhen. Bei der Diät werden folgende Lebensmittel aus der Diät gestrichen:

  • Soda und süße Getränke;
  • Kakao und Schokolade;
  • fetthaltige Milchprodukte, Fleisch, Fisch;
  • geräuchertes Fleisch und gebratene Gerichte;
  • Pilze;
  • frisches Brot, Gebäck, Kekse.

Merkmale der Behandlung von Kindern

Die Therapie eines Kindes soll die Bildung einer chronischen Form verhindern. Um dies zu tun, verschreiben Sie Medikamente, es ist wichtig, eine Diät und Bettruhe einzuhalten, Mittel zu ergreifen, um die Symptome zu lindern. Im chronischen Verlauf der Erkrankung empfehlen Kinderärzte Suppositorien mit dem Gehalt an rekombinantem Interferon-alpha. Die Dauer der Behandlung beträgt je nach Schwere der Erkrankung 24 bis 48 Wochen.

Behandlung von Volksheilmitteln

Sie können die Krankheit auch zu Hause behandeln. Halten Sie dazu solche Veranstaltungen ab:

  • täglich beruhigende Bäder und Duschen;
  • Physiotherapie, einschließlich Rotation des Rumpfes, Liegestützen, Reiben in der Leber, Hin- und Herbeugen, Gehen an Ort und Stelle;
  • warme Einläufe mit Kamillenabkochen;
  • die Verwendung von ausgefranstem schwarzen Rettich und anderen bekannten Produkten als traditionelle Medizin;
  • Empfang Mumie.

Kräuter

Wer sich für die Behandlung von Hepatitis C zu Hause interessierte, weiß, dass Abkochungen, Einläufe und Brei aus Heilpflanzen wirksam sind. Diese Brennnessel, Johanniskraut, Tsmin sandig. Auf der Grundlage einer mehrjährigen Gänseblümchen eine Infusion machen. Dazu werden 100 g der Pflanze mit einem halben Liter kaltem, gekochtem Wasser gegossen und einen Tag stehen gelassen. Die resultierende Flüssigkeit sollte morgens, nachmittags und abends je 0,5 Tassen getrunken werden. Mariendistelblüten brauen heilenden Tee, der tägliche Gebrauch trägt zur Wiederherstellung der Leber bei.

Sie können dieses heilende und schmackhafte Mittel mit schwarzem Rettich kombinieren, indem Sie 2-3 Gramm zu 100 Gramm des gemahlenen Produkts hinzufügen. Honig mit einem Glas Wasser und Saft einer halben Zitrone ist ebenfalls wirksam. Die Verwendung dieser Produkte ist für die gesamte Behandlungsdauer täglich. Der Vorteil von Honig ist, dass dieses Produkt mit Medikamenten kombiniert werden kann.

Verwenden Sie unraffinierte Körner. Sie werden mit gekochtem Wasser gegossen und einen Tag ziehen gelassen. Die tägliche Verwendung dieses Tools hilft gegen Müdigkeit und Schwäche. Hafer hilft beim Verdauungssystem. Es ist in der Lage, die Belastung der durch das Virus geschädigten Leber zu reduzieren, und hilft dabei, schädliche Substanzen zu beseitigen, deren Bildung mit einer Vergiftung des Körpers verbunden ist.

Hagebutte

Die Früchte der Pflanze enthalten Vitamin C und Nährstoffe, die immunmodulatorische Eigenschaften haben. Hot Rosehip Decoction hilft bei der Bekämpfung des Hepatitis-Virus. Dazu müssen Sie 1 Tasse Obst mit zwei Liter kochendem Wasser einschenken und eine Stunde gehen lassen. Die Patienten nehmen während des gesamten Behandlungsverlaufs täglich eine fertige Abkochung ein.

Neu in der Behandlung von Hepatitis C

Die letzte Phase der Studie ist die kombinierte Aktion Glecaprevir / Pibrentasvir der Firma AbbVie Inc. Es enthält Inhibitoren der zweiten Generation der NS3- und NS5A-Proteine. Die Wissenschaftler erkennen das Medikament als einen Durchbruch in der Therapie an, da das Medikament bei Patienten mit Multiresistenzenresistenz enorme Ergebnisse und eine hohe regenerierende Wirkung gezeigt hat. Die Freigabe der Mittel ist für 2018-2019 geplant.

Die effektivste Medizin

Harvoni ist ein Medikament der neuen Generation, das auf einer Kombination von Ledipasvir und Sofosbufira basiert. Diese Substanzkombination hilft, eine vollständige Heilung von Hepatitis ohne die Verwendung von Interferon und Ribavirin zu erreichen. Der Vorteil ist, dass es sicher ist, mit diesem Medikament behandelt zu werden, es verursacht keine Nebenwirkungen, beschleunigt den Heilungsprozess, die Behandlungsdauer beträgt 12 bis 24 Wochen. Die Nachteile sind der hohe Preis.

Wie viel kostet die Behandlung von Hepatitis C in Russland?

Die Mittel werden jährlich im Land bereitgestellt, so dass einige Patienten eine kostenlose Behandlung erhalten - bis zu zwei Milliarden Rubel. Die Kosten für die Behandlung von Hepatitis C hängen von den gewählten Medikamenten und dem Ort des Kaufs ab. Der Preis für einen Behandlungsmonat beginnt bei 15.000 Rubel mit Inlandsdrogen und billigen Analoga, bei 50.000 Rubel - Behandlung mit importierten Mitteln der neuen Generationen.

Effektive Behandlung von Hepatitis C zu Hause

Wie heilt man Hepatitis C für immer zu Hause? Zu diesem Zweck können Sie die Mittel der Volkstherapie verwenden. Eine solche Behandlung kann die Krankheit jedoch nicht vollständig beseitigen, aber sie verbessert das Wohlbefinden des Patienten und lindert unangenehme Symptome. Nur eine komplexe Therapie kann mit Hepatitis fertig werden.

Kräuterhilfe

Die Behandlung von Hepatitis C zu Hause ist mit Kräuterrezepten erlaubt. Brennnessel erhielt gute Empfehlungen, um die Krankheit zu beseitigen. 1 EL. l Blätter der Pflanze sind erforderlich, um ein Glas kochendes Wasser zu gießen und eine Stunde lang zu bestehen. Dann wird eine Abkochung der Brennesselwurzeln (25 g pro 300 ml) hergestellt. Mittel bleibt für 60 Minuten. Danach werden beide Medikamente mit natürlichem Honig gemischt und gemischt. Es ist notwendig, Medikamente 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten einzunehmen.

Pfefferminze wird erfolgreich gegen Hepatitis C eingesetzt. 2 TL frische zerkleinerte Pflanzen gießen 2 Tassen Wasser. Es wird empfohlen, das Arzneimittel 24 Stunden lang zu bestehen, und dann muss es in kleinen Portionen abgelassen und verbraucht werden. Am Tag müssen Sie 3-4 Empfänge machen. Hepatitis C wird Salbei angewendet. 30–35 g Kräuterbrühen 300 ml kochendes Wasser. Besteht darauf, mit 25 g Honig zu mischen. Das Medikament muss 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Bei der Behandlung von Hepatitis werden Wurzeln von Calamus verwendet. 0,5 Esslöffel l Rohstoffe (zerkleinert) in ein Glas heißes Wasser gießen, 20-22 Stunden stehen lassen. Vor der Verwendung muss das Medikament gefiltert werden. Die empfohlene Dosis beträgt 75 ml pro Tag. In der Behandlung von Hepatitis C ist Blaubeere weit verbreitet. 50 Beeren müssen mit kochendem Wasser gebraut werden, um 20-40 Minuten zu bestehen, und dann 3-4 Mal am Tag. Sie können aus den Früchten Fruchtgetränke machen und diese tagsüber anstelle von Tee einnehmen.

Sie können die Krankheit mit anderen pflanzlichen Wirkstoffen bekämpfen:

  1. Kuratives Abkochen. Hypericum-Blätter, Sanddornrinde, Blütenstände der Unsterblichen (1 EL) Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein. Bestehen Sie das Medikament 120 Minuten lang, und geben Sie alle 3-4 Stunden 250 ml ab. Die Therapiedauer beträgt 25–27 Tage.
  2. Kräutersammlung. Kamillenblüten, Minze, Schafgarbe, Calamuswurzel (1: 1) und Wasser (300 ml) gießen. Bedeutet 2 Stunden zu bestehen. Nehmen Sie das Arzneimittel zweimal täglich 150 g ein.
  3. Basierend auf kaukasischen Nieswurz. 30-40 g frischer Rohstoffe gießen mit warmem Wasser, 20 Minuten auf den Herd stellen. Dann das Produkt abseihen und 24 Stunden stehen lassen. Fügen Sie am Morgen der Suppe 2 TL hinzu. Limettenhonig Das Medikament in einem Zug auf leeren Magen trinken. Die Therapie dauert 10 Tage. Während dieser Zeit zerstört der kaukasische Nieswurz alle Infektionen im Körper, einschließlich des Hepatitis-C-Virus.
  4. Oft wird die Therapie der Krankheit mit Hilfe der Früchte des Dills durchgeführt. 35 g Rohstoffe werden mit 250 ml kochendem Wasser ausgegossen. Eine halbe Stunde lang infundiert, dann filtriert und abgekühlt. Nehmen Sie das Medikament zweimal täglich 100 ml ein.
  5. Bei der Behandlung von Hepatitis wird Johanniskraut verwendet. 40 g einer trockenen Pflanze werden mit 200 ml kaltem Wasser gefüllt und mittlerer Hitze ausgesetzt. Sie müssen das Arzneimittel 12–15 Minuten kochen, dann abseihen und 3-4 mal täglich einnehmen.

Noch mehr zu Hause

Wie behandelt man Hepatitis C mit Hausmitteln? Dazu können Sie Medikamente aus Zitronen herstellen. 70 ml frischer Saft dieser Frucht gemischt mit 0,5 EL. l Soda und trinken Sie das Medikament 30 Minuten vor den Mahlzeiten. Die Therapiedauer beträgt 3-4 Tage. Danach müssen Sie 48 Stunden eine Pause machen und dann den Kurs wiederholen. Um das Hepatitis-B-Virus zu beseitigen, wird frischer Kohlsaft verwendet. Dieses Getränk sollte 2-3 mal täglich 1 Glas einnehmen.

Eine andere Möglichkeit, Hepatitis C zu besiegen, basiert auf Mumie. Heilkleber ist ein universelles Heilmittel für viele Krankheiten. Man sollte 500 ml Wasser nehmen, ins Feuer stellen und auf + 67... 71 ° C erwärmen, dann die Mumie darin schmelzen (12–15 g). Es wird empfohlen, das Medikament in 20-25 Tropfen für 7 Tage einzunehmen, dann sollte die Dosis dreimal erhöht werden. Am Tag sollten 2 Dosen sein. Die Behandlungsdauer beträgt 4 Wochen.

Um Hepatitis C zu überwinden, verwenden Sie Haferflockenbouillon. 350 g Getreide sollten mit kaltem Wasser (3 Liter) gefüllt werden. Setzen Sie die Mischung auf das Feuer, kochen Sie und halten Sie weitere 20-25 Minuten. Die Brühe mit einem Fassungsvermögen von 0,75 ml im Behälter verteilen. Nehmen Sie täglich 1 Flasche des Medikaments. Kursdauer - 2-3 Monate. Bissmedizin empfohlener Honig.

Hepatitis C kann durch eine spezielle Sammlung verbessert werden:

  • 8 TL. trockenes zerkleinertes Wermut;
  • 30 g Salbeiblätter;
  • 25 g Wacholderfrüchte.

Gießen Sie die Zutaten mit 1 Liter gekochtem Wasser, lassen Sie sie 24 Stunden stehen, spannen Sie ein und nehmen Sie 1 Glas pro Tag. Um mit der Krankheit fertig zu werden, basiert das Mittel auf den Wurzeln von Löwenzahn, Chicorée und Immortelle (1: 1). Die Bestandteile werden mit 350 ml Wasser gefüllt, dann wird das Arzneimittel 25 Minuten stehen gelassen, filtriert und in 3 Dosen getrunken.

Die Hepatitis-C-Therapie kann unabhängig mit Milch durchgeführt werden. 250 ml Flüssigkeit gemischt mit der gleichen Menge warmem Wasser, 2 EL. l Saft aus frischen Sprossen von Hopfen. Die Masse sollte in Form von Wärme verbraucht werden. Der Verlauf der Heilwirkungen - 12 Tage.

Honig bei der Behandlung von Krankheiten

Die häusliche Behandlung von Hepatitis C erfolgt mit Hilfe von Imkereiprodukten. 75 ml Saft aus Äpfeln, gemischt mit 1 TL. Liebling Das Medikament wird zweimal täglich eingenommen. Gute Bewertungen erhielten das Medikament auf der Grundlage von Johannisbeeren. 500 g Beeren müssen mit der gleichen Menge Honig gemischt werden. Es ist notwendig, Medizin auf 1 TL zu verwenden. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Das Hepatitis-C-Virus kann mit Hilfe von schwarzem Rettichsaft beseitigt werden. 250 g Lindenhonig müssen mit Pflanzenextrakt (200 g) gemischt werden und nehmen 6 TL. bis zu 4 mal pro Tag. Auch während des Monats wird empfohlen, Parga zu essen. Die Substanz sollte in 2 TL verbraucht werden. jeden Morgen.

Bei der Behandlung von Hepatitis C weit verbreitet, hat es ein Mittel auf der Basis von Hypericum erhalten. 4 TL zerkleinerte Rohstoffe müssen mit 1 Tasse kochendem Wasser eingegossen und 30–40 Minuten stehen gelassen werden. Sie müssen das Arzneimittel 5-mal täglich zu je 40 ml trinken und flüssigen Honig dazugeben.

Der Einsatz traditioneller Therapiemethoden ist nur nach Zustimmung des behandelnden Arztes möglich.

Ist Hepatitis C vollständig behandelt? Hepatitis-C-Medikamente

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Bombe in sich. Auf der digitalen Anzeigetafel steht ein Countdown, während Sie Ihre üblichen Hausarbeiten erledigen: zur Arbeit gehen, Lebensmittel kaufen, im Park spazieren gehen. Zu jeder Zeit kann eine Explosion auftreten, die Leben kosten wird. Es ist eine solche Zeitbombe, die Hepatitis C ist, eine Krankheit, die bei vielen Menschen Panik und einen Zustand des völligen Untergangs verursacht. Ist das alles schlecht? Versuchen wir es herauszufinden.

Die Hauptursachen der Krankheit

Wird Hepatitis C behandelt? Wie jede Virusinfektion kann sie vollständig aus Ihrem Körper entfernt werden. Aber zuerst wollen wir herausfinden, wie er dorthin kommt. Eine Krankheit durchdringt normalerweise den Blutkreislauf. Sie können sich bei allen medizinischen Eingriffen zuerst infizieren, wenn elementare hygienische Standards verletzt werden: durch eine Spritze, Hämodialyse, Bluttransfusion in der Zahnarztpraxis. Es besteht auch die Möglichkeit, eine sexuell übertragbare Infektion zu bekommen: Bei einer ungeschützten Handlung liegt die Wahrscheinlichkeit zwischen 3 und 5 Prozent. Die Chance, ein "Geschenk" in Form von Hepatitis zu bekommen, ist klein genug, aber es ist besser, es nicht zu riskieren.

Das Infektionsrisiko besteht für das Baby, das eine kranke Mutter trägt: Wenn es den Geburtskanal passiert, kann es die Infektion bekommen. Sie können sich durch Piercing oder Tätowierung anstecken, wenn der Meister krank ist oder ein Virusträger ist. Am schlimmsten ist jedoch, dass in manchen Fällen Hepatitis C durch Körperpflegemittel wie Rasierer, Zahnbürste oder Maniküre in den Körper gelangt. In diesem Fall wird die Infektion nicht durch Lufttröpfchen, Umarmungen und Händedruck übertragen.

Symptome

Hepatitis C hat eine latente Periode: Vom Eintauchen des Virus bis zu seiner Manifestation dauert das Virus 2 Wochen bis 6 Monate. Wenn die Erkrankung akut beginnt, fühlt die Person zu diesem Zeitpunkt Schmerzen in den Gelenken, der Gastrointestinaltrakt funktioniert schlecht und die Müdigkeit und Schwäche sind erhöht. Die Temperatur steigt selten an, Gelbsucht wird nicht beobachtet.

Wenn zu diesem Zeitpunkt die Krankheit diagnostiziert wird, dann ist Hepatitis C heilbar. Verspätung bedroht den Übergang der Krankheit in eine chronische Form, deren Beseitigung fast unmöglich ist. Im Übrigen wird ein derartiges Ergebnis normalerweise bei 70-80% der Patienten beobachtet. Und das alles, weil die scharfe Form selten zu finden ist, geschieht dies normalerweise zufällig.

Die Umwandlung der Krankheit in ein chronisches Stadium erfolgt schrittweise über mehrere Jahre. Was ist zu diesem Zeitpunkt für Hepatitis C gefährlich? Zunächst werden die Leberzellen zerstört, es tritt eine Fibrose auf. Zweitens droht dem Patienten eine Leberzirrhose, die Anzeichen für einen vergrößerten Unterleib und das Auftreten eines Musters in Form von Sternen sind.

Was kannst du tun

Angenommen, Sie stellen fest, dass Sie mit einem gefährlichen Virus infiziert wurden. Um dies herauszufinden, reicht es aus, einen Bluttest auf Infektion zu bestehen. Wenn es positiv ist, sollten Sie sich unverzüglich an Ihren Hausarzt wenden, der Sie an die richtigen Spezialisten verweisen wird. Wenn die Diagnose gestellt ist, müssen Sie als Erstes alle Vorschriften und Empfehlungen des Arztes strikt befolgen. Es ist auch notwendig, auf Alkohol zu verzichten.

Vergessen Sie die traditionelle Medizin - hier ist sie unwirksam. Wenn Sie Brühen und Tinkturen essen, verlieren Sie nur wertvolle Zeit. Sie können auch verschiedene Ergänzungen, die in der Werbung eine wundersame Heilung versprechen, in den Papierkorb schicken.

Nur ein erfahrener Arzt wird (abhängig von der Komplexität und Vernachlässigung der Krankheit) geeignete Medikamente für die Behandlung von Hepatitis C auswählen. Es ist am besten, wenn Sie von einem Hämatologen gesehen werden. Dies ist der Spezialist, der alle klinischen Versuche mit neuen Medikamenten vom Virus überwacht und sogar daran beteiligt ist. Daher ist er der kompetenteste und kann Ihnen die effektivste Therapie empfehlen.

Moderne Therapie

Wenn Sie Ihren Arzt fragen, ob Hepatitis C vollständig behandelt ist, wird er wahrscheinlich eine ermutigende Antwort geben. Neue Methoden, wie beispielsweise eine antivirale Kombinationstherapie, sind sehr effektiv. In letzter Zeit gab es viele klinische Studien. Die Wissenschaftler folgerten daraus, dass das beste Ergebnis durch die gleichzeitige Verwendung von zwei wirksamen Medikamenten erzielt wird: Ribavirin und Interferon-alpha. Einzeln sind sie nicht so mächtig.

In bestimmten Fällen werden auch andere Arzneimittel zur Behandlung von Hepatitis C verschrieben, beispielsweise Nukleosidanaloga. Dies kann Adefovir oder Lamivudin sein. Sie sind in der Lage, die Reproduktionsrate des Virus zu reduzieren und die Sammlung von Virionen in der Leber zu blockieren. Normalerweise wird die Auswahl eines bestimmten Behandlungsschemas nach einer vollständigen Untersuchung festgelegt und die Tests bestanden. Die Behandlung dauert sechs Monate bis zu mehreren Jahren. In diesem Zeitraum müssen Sie auch eine spezielle Diät einhalten und Ihren Arzt ständig aufsuchen.

Andere Behandlungen

Manchmal wählen Ärzte einen anderen Weg und verschreiben Patienten Hepatoprotektoren: Silimar, Essentiale, Phosphogliv und einige andere. Sie besitzen keine antivirale Wirkung, unterstützen jedoch die Funktion der Leber und verbessern ihren Allgemeinzustand. Hepatitis C ist heilbar, wenn zu all dem Immunmodulatoren hinzugefügt werden, die dem Körper helfen, die Infektion schneller zu bekämpfen. Das beliebteste unter diesen Medikamenten ist "Zadaksin", das durch subkutane Injektionen in den Körper injiziert wird.

Wird Hepatitis C behandelt, wenn Sie sorgfältig die richtigen Medikamente einnehmen und die Anweisungen des Arztes befolgen? Natürlich ja. Die Hauptsache ist, sich nicht mit Amateuren zu beschäftigen. Neben Interferonen gibt es noch keine wirksameren Wirkstoffe. Obwohl die Suche nach neuen Behandlungsmethoden und -methoden fortgesetzt wird. Denken Sie auch daran, dass es keinen schnellen und billigen Weg gibt, die Krankheit loszuwerden. Machen Sie sich bereit, Sie müssen maximale Geduld und Ausdauer zeigen und die Finanzen aufbessern.

Die Kosten für die Therapie

Die finanzielle Seite der Patienten ist nicht weniger als die Frage, ob Hepatitis C behandelt wird, der genaue Betrag ist schwer zu bestimmen, da er unterschiedlich ist. Die Kosten pro Monat liegen etwa zwischen 500 und 2.500 Tausend Dollar. Bei einer Behandlungsdauer von mindestens sechs Monaten sind in diesem Fall 3.000 der Startpreis, den Sie im Voraus festgelegt haben sollten. Die minimalen Kosten für die jährliche Behandlung zur gleichen Zeit werden etwa 6 Tausend Dollar betragen, der Höchstbetrag - etwa 30.

Effizienter und die Entwicklung der neuesten Medikamenten im Ausland wird noch mehr kosten, daher müssen Sie sich verzweigen. Besonders wenn sie von bekannten Pharmamarken produziert werden. Der Löwenanteil der Kosten fällt auf Interferon. Wenn es sich um eine pegylierte Droge ausländischer Produktion handelt, erreicht ihr Preis manchmal transzendentale Höhen. Wenn die Finanzen Romanzen singen, ist es besser, mit Mitteln eines inländischen Herstellers auszukommen: Vielleicht ist das Produkt nicht wie beworben, aber es hilft genauso gut wie ein ausländischer Partner. Es ist noch besser, Präventivmaßnahmen zu beachten, damit Sie sich nicht darum kümmern, wo Sie Geld für teure Behandlungen bekommen.

Erwarteter Effekt

Werden finanzielle Kosten gerechtfertigt sein? Diese Frage macht vielen Sorgen. Natürlich werden sie. Wenn Sie eine so anständige Menge aus der Tasche nehmen, werfen Sie sie nicht in den Wind, sondern retten Ihr Leben und stellen Ihre Gesundheit wieder her. Ja, und der Arzt wird Sie beruhigen. Wenn Sie ihn fragen, ob chronische Hepatitis C behandelt wird, wird er mit Ja antworten. Zumindest gibt es in dieser Situation mehr Chancen als bei derselben Hepatitis B. Üblicherweise begleitet er Patienten im "Schlafzustand" sein ganzes Leben lang und wird gelegentlich akut. Diejenigen, die es geschafft haben, das Virus zu besiegen, sind sehr wenige - 10-15%.

In Bezug auf Hepatitis C geht es viel besser. Vor einigen Jahren betrug die Anzahl der erholten Patienten, die die kombinierte Therapie erhielten, 30 bis 40 Prozent der Gesamtmasse. Heute hat die Medizin einige Fortschritte gemacht, unter anderem in Richtung auf eine wirksame Behandlung dieses Virus. Daher hat sich der Prozentsatz derjenigen, die geheilt haben, nahezu verdoppelt (auf 60-80%). Aber um in ihre Zahl zu kommen, müssen sowohl der Arzt als auch der Patient maximale Anstrengungen unternehmen.

Diät

Leberschäden, deren Zerstörung und irreversible Veränderungen machen Hepatitis C gefährlich. Wenn Sie das Virus ergriffen haben, essen Sie richtig, um die Belastung eines bereits erkrankten Organs zu verringern. Es wird empfohlen, frisches Gemüse und Obst, Beeren, Milchprodukte, mageren Fisch, gekochtes Fleisch, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Müsli mit Milch, Nüsse und Samen zu verwenden. Trinken Sie viel Flüssigkeit, um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen. Vermeiden Sie gleichzeitig geräucherte, salzige und fette Speisen, lehnen Sie Halbfabrikate, Konserven, Kaffee und Alkohol ab.

Ein ungefähres Menü für den Tag könnte folgendermaßen aussehen:

  1. Frühstück - Haferflocken oder Hüttenkäse. Kräutertee
  2. Mittagessen - Äpfel, leichter Salat.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch, Kompott.
  4. Abendessen - Kartoffeln, Buchweizen oder Reis mit gebackenem Fisch. Tee
  5. Vor dem Schlafengehen - fettarmer Kefir, Diätkekse.

Wenn Sie diese einfachen Ernährungsregeln beachten und die richtigen Medikamente einnehmen, sind Sie überzeugt, dass Sie Hepatitis C heilen können. Selbst wenn Ihnen dies zu Beginn der Reise eine absolut unlösbare Aufgabe schien.

Fälle, in denen Hepatitis unzugänglich ist

Dies geschieht in der Regel in besonders fortgeschrittenen Formen, wenn irreversible Veränderungen in der Leber begonnen haben und sie nur voranschreiten. Eine Krankheit kann behandelt werden, wenn sie bei Männern diagnostiziert wird, Patienten, die älter als 40 Jahre sind. Es ist auch schwierig, die Krankheit in den folgenden Fällen loszuwerden: Wenn eine Person einen 1b-Genotyp eines Virus hat, funktionieren Transaminasen normal oder es wird eine hohe Virusaktivität beobachtet. Andere Menschen sollten nicht zweifeln, ob eine Hepatitis C behandelt wird, es ist natürlich möglich, die Krankheit zu überwinden.

Die Wirksamkeit der Therapie hängt von vielen Faktoren ab. Bei einer langen Krankheitsdauer ist es nicht leicht, die Infektion auszurotten. Die Hauptaufgabe der Ärzte ist es, den Reproduktionsprozess zu verlangsamen. Dies ist in der Mehrzahl der diagnostizierten Fälle mit Hilfe moderner integrierter retroviraler Therapien absolut realistisch Wenn sich die Infektion nicht mehr vermehrt, sinken die entzündlichen Prozesse sofort ab und die Fibrose geht vorüber.

Gegenanzeigen

Wir haben bereits herausgefunden, ob Hepatitis C vollständig behandelt wird. Betrachten wir nun Fälle, in denen die Therapie absolut kontraindiziert ist. Erstens kann es nicht bei Patienten angewendet werden, die an schweren Herzfehlern leiden, eine ausgeprägte ischämische Erkrankung oder Hypertonie haben, wegen Diabetes oder chronischen Erkrankungen des Atmungssystems behandelt werden. Zweitens ist es nicht möglich, Hepatitis-Medikamenten bei Transplantationen zu nehmen.

Die Behandlung ist für schwangere Frauen, Kinder unter drei Jahren, Menschen mit einer ausgeprägten Intoleranz gegenüber Interferon oder anderen Medikamenten gegen Hepatitis kontraindiziert. Vor der Verschreibung der Behandlung wird der Arzt auf jeden Fall eine umfassende Untersuchung durchführen, alle notwendigen Tests und Verfahren anweisen, um die bestehenden Risiken auszuschalten und das maximale Ergebnis zu erzielen. Es gibt auch Fälle, in denen keine Therapie erforderlich ist. Aus unbekannten Gründen zerstören sich 15–25% der mit dem Virus infizierten Personen selbst und werden nicht chronisch.

Prävention von Virushepatitis C

Um einer langen und teuren Behandlung nicht zu erliegen, ist eine Infektion leichter zu vermeiden. Befolgen Sie dazu die folgenden Regeln:

  1. Wenn Sie in der Klinik eine Injektion erhalten haben, bringen Sie eine Spritze mit, die Sie in einer Apotheke gekauft haben. Oder prüfen Sie, ob die Krankenschwester ein steriles Instrument verwendet.
  2. Verwenden Sie keine anderen Rasiermesser oder Gegenstände, auf denen sich noch Blut befinden kann.
  3. Besuchen Sie nur einen bewährten Zahnarzt. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Instrumente vor Ihren Augen sterilisiert werden.
  4. Gib das Piercing und das Tattoo auf. Wenn der Wunsch sehr groß ist, wählen Sie professionelle Salons.
  5. Verwenden Sie beim Sex mit verschiedenen Partnern ein Kondom.

Wenn die Infektion immer noch aufgetreten ist, sollten Sie nach der Behandlung von Hepatitis C vorsichtig sein und nicht auf den alten Rechen treten. Vorbeugende Methoden helfen, die Gesundheit zu erhalten und verhindern, dass gefährliche Viren in Ihren Körper gelangen.


In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis