GGTP in der Leber

Share Tweet Pin it

Hinterlasse einen Kommentar 935

Der Test auf Gamma-Glutamyltranspeptidase (GGTP) ist der aussagekräftigste Bluttest für Gallenentladungen. Es hilft, verschiedene Erkrankungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse zu erkennen. Für die Abnahme des Tests gibt es eine Reihe spezifischer Hinweise, in denen der Arzt einen Test für das GGT-Niveau vorschreibt. Welche Eigenschaften hat diese Analyse, wie bereiten sie sich richtig darauf vor und welche Indikatoren lassen sie erkennen?

In einigen Fällen muss die Lebererkrankung auf GGT-Enzym getestet werden.

GGTP: Basisinformationen

GGTP ist ein Enzym, das am metabolischen Prozess von Aminosäuren beteiligt ist. Jeder hat seinen eigenen Akkumulationsgrad im Körper, der - abhängig vom Einfluss bestimmter Faktoren - hoch oder niedrig ist. Der Indikator sollte innerhalb der von den Forschern festgelegten Grenzen bleiben. Ein Übermaß an Gallensekreten weist auf die Entwicklung der Erkrankung hin, und das Testen auf GGT hilft bei der Diagnose.

Die Notwendigkeit, GGT zu bestimmen

Der physiologische Prozess der Ausscheidung der Galle verläuft kontinuierlich, dringt jedoch nur während oder nach der Mahlzeit in den Darm ein. Meistens sammelt es sich an, und bei Vorhandensein von Pathologien kann der Spiegel an Enzymen ansteigen. Wenn Sie sich unwohl fühlen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die entsprechenden Tests bestehen. Eine wichtige Studie, mit der der Gesundheitszustand des Patienten bestimmt werden kann, wird als biochemische Analyse der Zusammensetzung des Blutes betrachtet. Ein einziger Test hilft bei der Diagnose mehrerer Erkrankungen. Wenn ein Fachmann Zweifel an der Diagnose hat, kann eine solche Analyse sie zerstreuen. Die Ergebnisse der Studie werden in der Form festgehalten und dann dem Patienten übermittelt. Jede Abweichung der Daten vom akzeptierten Standard bestätigt die Entwicklung der Krankheit.

Indikationen zur Analyse

  1. Blockade von Wegen, die zu Galle führen. Der Arzt schreibt eine solche Studie vor, wenn der Patient einen Tumor im Pankreas oder Steine ​​in den für die Entfernung der Galle verantwortlichen Gängen vermutet.
  2. Gallezirrhose, sklerosierende Form der Cholangitis.
  3. Abnormaler Knochenzustand
  4. Hepatitis durch übermäßigen Alkoholkonsum.
  5. Beschwerden von Müdigkeit, Übelkeit, emetischem Drang, Juckreiz auf der Haut, Schmerzen im Unterleib, Aufhellung von Kot, dunkler Urin.
  6. Die Notwendigkeit, sich auf den chirurgischen Eingriff vorzubereiten.
  7. Bewertung der Leberfunktion

Die biochemische Forschung wird manchmal mit einer umfassenden Untersuchung durchgeführt. Während der Behandlung einer Lebererkrankung zeigt der GGT-Test, wie erfolgreich die Behandlung ist.

Vorbereitung auf die Studie

Bei der Analyse auf GGT ist es wichtig, dass der Patient geschult wird, da beim Dekodieren der Daten äußerste Genauigkeit erforderlich ist. Somit sind die Indikatoren falsch, wenn er vor der Analyse des Bluts des Patienten einer Durchleuchtungsdiagnostik oder einem Ultraschall unterzogen wurde. Verbotene physiotherapeutische Behandlungen, das Studium des Darms. Der Test auf GGT muss mit leerem Magen durchgeführt werden, es darf Wasser getrunken werden. Die Nahrung sollte 8-12 Stunden vor der Analyse konsumiert werden. Am Tag vor dem Test können keine Nahrungsmittel, die Fette enthalten, Alkohol konsumiert werden. Bezüglich der Einnahme von Medikamenten sollte der Patient zusätzlich Ihren Arzt konsultieren. Unerwünschte starke lasten.

Was kann die Ergebnisse beeinflussen?

  • Verwendung von Ascorbinka für eine lange Zeit;
  • Paracetamol, Antidepressiva, Kontrazeptiva, Aspirin, Antibiotika, Testosteron, Cholesterinsenkende Medikamente und andere Medikamente, die die GGT erhöhen;
  • Fettleibigkeit
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ergebnisse und ihre Bedeutung

GGT-Indizes in der Zusammensetzung des Blutes hängen von Geschlecht, Alter und Rasse der Person ab. Darüber hinaus werden die Daten von den verwendeten Einheiten und Geräten beeinflusst. Deshalb ist es notwendig, in derselben Klinik Tests durchzuführen, um die Dynamik genau zu verfolgen. Der Zustand der Organe hängt von der Reihenfolge der Zahlen ab - je höher das Niveau, desto schwerer ist die Schädigung der Leber und der Gallenwege. Die GGT-Dekodierung sieht folgendermaßen aus:

  • Bei Enzymen liegt der Wertebereich für Frauen zwischen 0 und 38 Einheiten pro Liter.
  • bei Männern 0–55 Einheiten pro Liter Blut.
Schwankungen des GGTP-Niveaus können Pillen hervorrufen, Verfahren durchlaufen, d. H. Dies ist nicht immer ein 100% iges Zeichen der Pathologie. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Gründe für die Zunahme und Abnahme

Es gibt mehrere Gründe für den Rückgang der Daten bei den Blutuntersuchungen. Dies wird zum Beispiel bei Menschen beobachtet, die sich einer Alkoholabhängigkeitstherapie unterziehen. Einen Monat nach Beendigung der Behandlung können die Zahlen jedoch deutlich sinken. Dies geschieht aufgrund der Abwesenheit von Ethanol - dem Hauptstimulator des Enzymsynthesevorgangs in den Strukturen der Leber. Darüber hinaus kommt es durch Hypothyreose und die Verwendung bestimmter Medikamente (insbesondere Chlorofibrat) zu einer Abnahme des Spiegels. In Bezug auf die Zunahme der GGT führen verschiedene Krankheiten und Beschwerden dazu: die Folgen einer schweren Verletzung, Cholestase, akute Hepatitis, Leberzirrhose, eine hämolytische Art von Gelbsucht. Zu diesen Krankheiten gehören auch verschiedene Neoplasmen, Vergiftungen mit Drogen oder Alkohol.

Es ist zu berücksichtigen, dass bei einer Pankreasfunktionsstörung mit Mononukleose der infektiösen Ätiologie Diabetes eine Anhebung des Spiegels möglich ist. Falls die Ergebnisse biochemischer Tests zeigen, dass der Gehalt dieses Enzyms signifikant erhöht ist, empfehlen die Ärzte, den Test erneut zu bestehen. Wenn die anfänglichen Daten der Laborstudie nach Wiederholung der Analyse nicht widerlegt werden konnten, beginnt der Spezialist, die Ursache für das hohe GGTP zu ermitteln.

Wie erreicht man eine Normalisierung des Niveaus?

Den Ärzten zufolge ist es unmöglich, das Niveau zu normalisieren, ohne die Krankheit zu behandeln, die den Anstieg verursacht hat.

Wenn der Patient den Empfehlungen eines Spezialisten folgt, um die vorgeschriebenen Vorgaben einzuhalten, werden die Testdaten in kurzer Zeit normal werden. Beispielsweise wird bei Patienten mit Alkoholabhängigkeit einen Monat später eine Abnahme registriert. Um die Abweichung des Niveaus von der Norm zu verhindern, müssen Sie schlechte Gewohnheiten aufgeben, richtig essen, rechtzeitig getestet werden und Krankheiten behandeln, die Störungen verursachen können.

GGTP erhöht - Ursachen, Behandlung

Was ist Gamma-Glutamyltranspeptidase?

Gamma - Glutamyltranspeptidase (GGTP) ist ein Enzym, das die Leberfunktion zeigt. Nimmt am Stoffwechsel von Proteinen teil, einer Art Katalysatorprozesse im Körper. GGT kommt in der Leber, im Darm, in der Milz, im Herzen, im Gehirn, in den Muskeln und in der Prostata vor.

Wie wird GGTP bestimmt?

Das Niveau der GGTP-Aktivität kann durch biochemische Blutuntersuchungen bestimmt werden. Diese Analyse gehört zur Gruppe der Leberproben.

GGTP ist eines der empfindlichsten Enzyme, das zuerst reagiert, indem es seine Menge als Reaktion auf die Leberpathologie erhöht, die von einer Gallenstauung begleitet wird.

Indikationen zur Analyse

  • Um den Gesundheitszustand in geplanter Weise oder zur Früherkennung von Krankheiten zu überprüfen;
  • Wenn es Beschwerden gibt über:
    • Eine häufige Schwäche, die abrupt auftrat;
    • Übelkeit, Erbrechen;
    • Juckende Haut;
    • Schmerzen im rechten Hypochondrium;
    • Verdunkelung des Urins oder Klärung von Calles;
    • Vorbereitung auf einen geplanten chirurgischen Eingriff;
    • Beurteilung des Leberzustands;
    • Zur Diagnose einer Gallenwegsobstruktion (bei Vorhandensein von Pankreasneoplasma oder Steinen in den Gallengängen);
    • Um sklerosierende Cholangitis zu erkennen;
    • Um den Erfolg der frühen Behandlung der Leber zu bestimmen;
    • Um die Art der Gelbsucht zu bestimmen.

GGTP-Normindikatoren

Nach den allgemein gültigen Normen wird dieser biochemische Bluttest für Männer als normaler Spiegel des Enzyms im Bereich von 10,4 M / l bis 33,8 MO / l angesehen. Beim weiblichen Körper liegt dieser Wert etwas niedriger, von 8 Mo / L bis 22 MO / L.

Selbst wenn dieses Ergebnis darauf hindeutet, dass der Spiegel gegenüber der festgelegten Norm signifikant erhöht ist, bestätigt dies das Vorhandensein eines entzündlichen oder pathologischen Prozesses, der durch eine bestimmte Krankheit verursacht wird.

Überprüfung unseres Lesers!

Vor kurzem las ich einen Artikel über klösterlichen Tee zur Behandlung von Herzkrankheiten. Mit diesem Tee können Sie für immer Arrhythmie, Herzinsuffizienz, Arteriosklerose, koronare Herzkrankheiten, Herzinfarkt und viele andere Herzkrankheiten sowie Blutgefäße zu Hause heilen. Ich war es nicht gewohnt, Informationen zu vertrauen, aber ich entschied mich zu prüfen und bestellte eine Tasche.
Eine Woche später bemerkte ich die Veränderungen: Der ständige Schmerz und das Kribbeln in meinem Herzen, das mich zuvor gequält hatte, war zurückgegangen und nach 2 Wochen verschwanden sie vollständig. Versuchen Sie es und Sie, und wenn jemand interessiert ist, dann den Link zum Artikel unten. Weiter lesen "

Was bedeutet es, wenn GGTP erhöht ist?

Die Zunahme der GGTD-Zahlen ist auf die erhöhte Aktivität des Enzyms zurückzuführen, die auftritt, wenn Probleme in der Leber und im Gallengang auftreten. Normalerweise ist die GGTP-Aktivität nicht signifikant, sie steht in direktem Zusammenhang mit der Freisetzung eines Enzyms, das in der Leber synthetisiert wird. Deshalb wächst GGTP auch bei minimalen Verstößen.

Wenn beim Entschlüsseln der biochemischen Analyse festgestellt wurde, dass der Enzymspiegel signifikant über der Norm liegt, muss der Test wiederholt werden. Sollte sich der Trend zu einer Erhöhung des Indikators fortsetzen, wird ein solches Ergebnis als zuverlässig bewertet und muss weiter geprüft werden.

Die Hauptgründe für den Anstieg der GGTP-Aktivität sind:

  • Stau in der Gallenblase;
  • Entzündungsprozesse in der Leber (verursacht durch Hepatitisviren);
  • Leberzirrhose;
  • Cholangitis;
  • Biliäre Zirrhose;
  • Giftschaden (Alkohol, Drogen);
  • Leberzellaufschluss - Zytolyse
  • Virushepatitisviren (A, B und C) können die Entwicklung von Schädigungen und die Zerstörung von Leberzellen hervorrufen, während die Krankheit lange ohne Beschwerden weitergeht.
  • Schäden an der Leber können das Eppstein-Barr-Virus verursachen, das die Entwicklung einer infektiösen Mononukleose verursacht.
  • Hepatotoxische Arzneimittel;
  • Entzündungsprozesse der Leber, hervorgerufen durch Hepatitis A, B, C;
  • Pathologie des Skelettsystems;
  • Alkoholmissbrauch

Alkohol regt die Bildung von GGTP an. Für diejenigen, die große Mengen Alkohol konsumieren, hängt der Grad der Steigerung von der Menge an Alkohol ab.

  • Ein sehr wichtiges Anwendungsgebiet des Tests zur Bestimmung von GGTP ist die Onkologie. Somit ist bei Patienten mit malignen Tumoren mit Metastasen in der Leber (bei Vorhandensein von Gelbsucht oder nicht) die GGTP-Aktivität erhöht. Gleichzeitig übersteigt die Aktivität bei Patienten ohne Metastasierung die Norm.
  • Ein signifikanter Anstieg des GGTP wird bei Leberschäden sowohl im primären als auch beim Auftreten von Metastasen beobachtet. Enzymaktivität kann bei Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostata bei Männern und Darmkrebs zunehmen. Gleichzeitig ist es möglich, einen Anstieg des GGTP um das Zweifache zu erkennen.
  • Im Gesicht und bei der Gehirnerschütterung steigt die GGTP-Aktivität signifikant an. Somit kann seine Aktivität zur Diagnose von Hirnverletzungen verwendet werden.
  • Eine Reihe von Medikamenten induziert auch die GGTP-Aktivität in der Leber. Daher ist es wichtig, die Rate während des gesamten Behandlungszeitraums zu überwachen, um den Wirkstoff rechtzeitig zu ersetzen oder die Dosis anzupassen.

Enzyme und andere Krankheiten, wie sie in den Zellen anderer Organe festgestellt werden können:

  1. Entzündung des Pankreas - Pankreatitis;
  2. Diabetes;
  3. in Verletzung der Schilddrüse Thyreotoxikose;
  4. bei Herzzirrhose (das Ergebnis einer Stauung bei Herzversagen);
  5. verschiedene Nierenerkrankungen;
  6. neurologische Erkrankungen, einschließlich des Gehirns;
  7. traumatische Verletzungen;
  8. verbrennt

GGTP bei Frauen erhöht

Frauen, die hormonelle Kontrazeptiva über einen längeren Zeitraum anwenden, sowie Medikamente zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts weiblicher Sexualhormone haben eine erhöhte Enzymaktivität. Dies sollte bei der Interpretation der Studie berücksichtigt werden. Es ist wichtig, den Arzt vor der Einnahme dieser Mittel zu warnen.

Symptome eines erhöhten GGTP-Verhältnisses:

  • plötzlicher Gewichtsverlust;
  • Gelbsucht;
  • juckende Haut;
  • dunkler Urin;
  • Aufhellung von Kot
  • erhöhte Hautpigmentierung.

Was tun mit zunehmender GGTP?

Wenn nach den Ergebnissen der Analyse der Indikator erhöht ist, muss ein Arzt konsultiert werden: Es ist nicht der Spiegel des Enzyms selbst, der korrigiert und reduziert werden muss, sondern die Krankheit, die zu dessen Zunahme geführt hat. Wenn es also durch Alkoholkonsum erhöht ist, muss der Missbrauch von Ethylalkohol aufgegeben werden.

Der Arzt, der in Fragen der Verbesserung des Enzyms kontaktiert werden sollte, ist ein Hepatologe.

Um eine endgültige Diagnose zu stellen, müssen zusätzliche Diagnosemethoden verwendet werden - Röntgen, Ultraschall, Blutuntersuchungen auf Hepatitis.

Vorbereitung auf die Studie

Die Höhe des Enzyms wird durch bestimmte Medikamente, die in hohen Dosen eingenommen werden, sowie durch Alkohol beeinflusst.

Zur Bestimmung der GGTP-Blutentnahme wird bei leerem Magen ein Tag vor der Studie Alkohol, fetthaltige und geräucherte Produkte ausgeschlossen, die das Krankheitsbild verzerren können.

Es ist notwendig, den Arzt über die am Vorabend genommenen Medikamente oder über schwere körperliche Anstrengung zu warnen.

Ärzte untersagen die Blutspende nach Röntgenuntersuchungen, Rektaluntersuchungen und verschiedenen physiotherapeutischen Verfahren grundsätzlich.

In diesem Fall ist die Analyse unwahr.

Behandlung und Korrektur von Indikatoren

Ziel der Behandlung ist es, die primäre Ursache der Erkrankung zu beseitigen, die zu diesem Ergebnis geführt hat. Hauptanwendungspunkt ist die Wirkung auf die Membran von Leberzellen.

In dieser Situation helfen Hepatoprotektoren, durch die die Zellmembranen der Hepatozyten wiederhergestellt werden und die Funktion des Organs normalisiert wird.

Behandlung von Volksheilmitteln

Für eine umfassende Erholung der Leber wird die traditionelle Medizin empfohlen, die die Leberzellen effektiv wiederherstellt.

Es gibt eine Reihe von Gebühren und pflanzlichen Heilmitteln, deren Hauptbestandteil Pflanzen sind (Chicorée, Mariendistel). Gute Brühen bei Stillstand der Galle, Vorhandensein von Gallensteinen.

Reviews zum Kampf gegen die Pathologie

Veronika Matveeva, 40 Jahre alt

Vor einem halben Jahr gab es Unbehagen in der Leber, Unbehagen nach jeder Mahlzeit, mir wurde ständig übel, es gab kein Erbrechen. Ich ging lange nicht zum Arzt, stellte mir eine Wärmflasche auf den Bauch, aber es gab keine Wirkung. Die Tochter bestand darauf, den Therapeuten zu besuchen.

Bei der Untersuchung verschrieb der Arzt mir eine Blutuntersuchung. Die Ergebnisse zeigten, dass ich ein überbewertetes GGTP -130.5 hatte. Auch die ALT nahm zu. 50,7 AST; 48,4, Gesamtprotein 65 g / l, erhöhter Cholesterinwert.

Auf den Rat hin nahm ich krampflösende Mittel zur Schmerzlinderung ein und korrigierte auch die Diät, da der Arzt sagte, dass meine Symptome auf eine Verletzung des Gallenflusses hindeuten. Eine Woche später bestand sie die wiederholten Tests, die Ergebnisse sind viel besser. Eine Zeit lang fühle ich mich erleichtert. Ich habe jedoch vor, die Leber zu untersuchen und zu untersuchen, ob Steine ​​in der Gallenblase vorhanden sind.

Vitaly Ognevoy, 60 Jahre alt

Er wandte sich an das Krankenhaus, als es schon sehr schlimm war, sie begannen, die Schmerzen im Magen zu quälen, der Appetit war völlig verschwunden. Ich gebe zu, dass ich oft Alkohol trinke, ich bin ein Kettenraucher mit 40 Jahren Erfahrung.

Ich habe Blut für die notwendigen Tests gespendet. Im Allgemeinen zeigten die Ergebnisse der Biochemie GGTP 70.5, C-reaktives Protein 3.2 (alkalische Phosphatase 110 Bilirubin insgesamt. 16,8 AST 55 ALT65). Der Arzt verordnete eine Behandlung, eine strenge Diät und empfahl auch dringend, mit dem Rauchen aufzuhören und auf Alkohol zu verzichten, da sich mein Zustand aufgrund meiner schlechten Gewohnheiten weiter verschlechterte.

Als ich den Magen spürte, wurde mir gesagt, diese Übersäuerung. Verordnete eine Menge Drogen und Diät. Der Zustand hat sich deutlich verbessert. Ich weiß aber nicht, ob ich die Diät fortsetzen werde.

Angelina Bakhtiyarova, 57 Jahre alt

Leidet schon lange unter Bluthochdruck. Vor einem Monat wurde ich wegen einer hypertensiven Krise ins Krankenhaus eingeliefert. Leider verschlechterte sich mein Zustand, jeden Tag wurde von Übelkeit und Bitterkeit im Mund begleitet. Ich habe diese Symptome regelmäßig gespürt, aber ich dachte, es sei normal, da ich meine Gallenblase vor fünf Jahren entfernen ließ.

Mir wurde ein allgemeiner und biochemischer Bluttest verordnet. Der Arzt sagte, die Leberwerte zu überprüfen. Bei Erhalt der Ergebnisse wurde festgestellt, dass die Indikatoren sehr stark angestiegen sind, während sie die Norm um ein Vielfaches übertrafen. Das Ergebnis des Ultraschalls war meine Lebersteatose zu identifizieren.

Es wurde eine strikte Diät vorgeschrieben. Ich nehme auf Dringlichkeit des Arztes auch andere Medikamente ein. Zuerst gab es keine Wirkung, der Zustand des Hungers quälte mich. Nach einer Woche fühlte ich mich erleichtert. Nichts stört dich. Der Arzt riet, keine fettigen, frittierten, geräucherten Speisen zu missbrauchen. Ich werde den Empfehlungen folgen. Sehr dankbar für die Behandlung.

Marina Krototkina, 32 Jahre alt

Im vergangenen Jahr litt sie an komplexer Pyelonfritte, ihr wurde eine Reihe schwerer Antibiotika sowie anderer starker Medikamente verschrieben. Meine Leber war schwach.

Nach der Durchführung der Biochemie stellte der Arzt fest, dass Leberwerte bei mehreren Dutzend der zulässigen Rate überschritten wurden.

Nach der Behandlung im Krankenhaus gemäß den Empfehlungen folge ich einer Diät. Das Gewicht begann rapide abzunehmen, ich verlor 10 kg. Mit einer Höhe von 170 cm wiege ich jetzt 60 kg. Wohlfühlen

Ich gehe regelmäßig zum Check-up zum Therapeuten, bestand die Tests. Mom hat mir geraten, Kräuter in der Apotheke zu kaufen, um die Leberfunktion zu verbessern. Ich akzeptiere Kurse für zwei Wochen. Ich werde weiterhin meine Gesundheit überwachen.

Was ist GGT, GGTP im Bluttest, was ist die Norm?

Die biochemische Analyse von Blut ist ein wesentlicher Bestandteil der Diagnose einer Vielzahl von pathologischen Zuständen.

Eine detaillierte Untersuchung von Enzymen, unter denen der GGTP-Indikator in der Blutanalyse besonders wichtig ist, ermöglicht die Beurteilung des Zustands aller Organe und Systeme des Patienten.

Funktionen

Gamma-Glutamyltransferase (GGTP oder GGT) ist die empfindlichste Komponente bei der Erkennung von Erkrankungen der Gallenblase und der Leber.

Es gehört zu Proteinenzymen, die die Funktion eines Katalysators für verschiedene biochemische Prozesse übernehmen, die in Zellen ablaufen, und auch am Austausch von Aminosäuren beteiligt ist.

Der Gehalt des Enzyms ist in den Zellen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, der Nieren und der Milz markiert. Durch pathologische Prozesse, die sich in den Gallengängen, der Bauchspeicheldrüse und der Leber entwickeln, gelangt es in den Blutkreislauf.

Ein Merkmal von GGTP ist seine Wirkung nicht innerhalb der Zellmembranen, sondern auf deren Oberfläche. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass bei Entzündungen oder anderen Schädigungen der Leber und der Gallenwege diese Bestandteile in den Blutkreislauf gelangen.

Infolgedessen sind diese Indikatoren im Blut signifikant erhöht, was auf eine Erkrankung der Galle und der Leber hindeutet.

In der sogenannten Blutbiochemie fungiert sie zusammen mit Enzymen wie Bilirubin, alkalischer Phosphatase, AST und ALT als Lebertest, was auf die Wahrscheinlichkeit einer Hepatitis hindeutet, selbst wenn die Symptome der Krankheit nicht ausreichen.

Ebenso wichtig ist dieser Indikator, um das klinische Bild des pathologischen Prozesses im Zusammenhang mit dem Leberparenchym zu identifizieren.

Indikationen zur Analyse

Die hohe Genauigkeit und Effizienz der Erkennung von Funktionsstörungen von lebenswichtigen Organen wie Leber, Pankreas und Gallenblase ermöglicht die Verwendung von GGT-Werten bei der Untersuchung von Tumoren oder Steinen in diesen Organen.

Die Überwachung der Leistung dieses Enzyms im Blut ermöglicht es, nicht nur den Zustand des Patienten zu bewerten, sondern auch die Wirksamkeit der angewandten therapeutischen Behandlung.

Zu den Hauptindikationen für die Glutamyltransferase-Studie gehören die folgenden Situationen:

  • geplante Vorsorgeuntersuchungen;
  • Ermittlung von Ursachen, die Schmerzen im rechten Hypochondrium hervorrufen, Erbrechen, Übelkeit, Gallenstauung;
  • Verdacht auf Hepatitis, Cholezystitis, Pankreatitis;
  • Wahrscheinlichkeit einer Gallensteinerkrankung;
  • Untersuchung der Leber;
  • vor der Operation;
  • Beurteilung des Zustands von Organen und Systemen bei Alkoholvergiftung oder Drogenvergiftung.

Der Nachweis hoher GGTP-Raten weist auf schwerwiegende körperliche Störungen und die Notwendigkeit einer genaueren Untersuchung hin.

Vorbereitung für die Analyse

Zur Analyse wird Blut aus einer Vene entnommen. Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, sollten die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  • die Verwendung von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln sowie alkoholischen Getränken zwei bis drei Tage vor dem Eingriff beseitigen;
  • 8-12 Stunden vor der Blutentnahme nicht essen, wird die Analyse bei leerem Magen durchgeführt;
  • Informieren Sie unbedingt den behandelnden Arzt über die Einnahme von Medikamenten und verzichten Sie, wenn möglich, vorübergehend auf deren Einnahme.
  • Physiotherapie und verschiedene Arten von Instrumentenuntersuchungen (CT, MRI, Röntgen) werden ebenfalls nicht empfohlen.

Die Umsetzung dieser einfachen Empfehlungen trägt zur genauesten Bestimmung des Zustands bei und ist eine Voraussetzung für die wirksame Beseitigung festgestellter Verstöße.

Norm GGTP

Die optimalen Werte der Gamma-Glutamyl-Transpeptidase weisen einen signifikanten Unterschied bei Personen verschiedener Altersklassen und Geschlechter auf. Beispielsweise liegt der GGTP-Blutspiegel bei erwachsenen Männern über den normalen Werten bei Frauen. Kinder haben ihre eigenen Eigenschaften. Diese Unterschiede sind in der Tabelle deutlich zu sehen:

Altersklassen, Geschlecht

Norm GGTP (in Einheiten / l)

Norm: bei Männern über 17 Jahren

Bei Frauen im gleichen Alter

Eine Woche - ein halbes Jahr

Ein bis drei Jahre

Von drei bis sechs jahren

12-17 Jahre alte Jungen

Im gleichen Alter bei Mädchen

Bei einem Kind der ersten Lebenstage werden außergewöhnlich hohe Raten aufgrund ihrer Plazentaquelle beobachtet. Anschließend erfolgt die GGTP-Produktion bereits in der Leber des Babys, und die Konzentration dieser Enzyme nimmt allmählich ab.

Der signifikante Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Normalwerten wird durch die große Anzahl von GGT in der Prostatadrüse erklärt. Dies wird bei der Diagnose von Prostatitis und onkologischen Prozessen in diesem Organ berücksichtigt.

Das ist interessant! Die Tatsache der höheren Raten unter den Mitgliedern der schwarzen Rasse ist sicher bekannt. Sie sind fast doppelt so hoch wie die Europäer.

Ursachen für Verstöße

In Anbetracht der Probleme der Abweichung von der Norm ist zunächst zu beachten, dass Situationen, in denen die Gamma-gtr-Werte gesenkt werden, äußerst selten beobachtet werden.

Solche Veränderungen sind ein charakteristisches Zeichen für einen schwerwiegenden destruktiven Prozess in der Leber, der sogenannten Zirrhose. Niedrige Werte sind auch bei Hyperthyreose, bei der Behandlung von Alkoholabhängigkeit und der Verwendung bestimmter Medikamente möglich.

Die Ursachen für hohe Werte sind sehr unterschiedlich.

Warum steigt die Rate?

In den meisten Fällen ist ein erhöhter GGTP-Spiegel im Blut ein entscheidender Faktor bei der Diagnose von Leberpathologien, da dieses Enzym eine hohe Empfindlichkeit aufweist, wenn Zellen dieses Organs, die Hepatozyten, geschädigt werden.

Glutamyltransferase wird auch durch Hepatotoxizität stark verstärkt. Das Enzym ist besonders anfällig für Alkoholvergiftung (GGT ist in solchen Fällen auf extrem hohe Einheiten erhöht).

Dies wird bei der Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung von Alkoholismus berücksichtigt. Die Ergebnisse werden in nur zwei oder drei Wochen halbiert.

Krankheiten, die zu einem Anstieg der Werte führen

Unter den Hauptgründen sollten die folgenden Bedingungen hervorgehoben werden.

  1. Pathologische Prozesse in der Leber, Hepatitis verschiedener Ursachen, die in der akuten Form auftreten. Der chronische Verlauf von Beschwerden kann die GGT-Rate im akuten Stadium signifikant erhöhen. Diese Enzyme reagieren auf Krankheiten vor anderen Komponenten des Lebertests (ALT, ALP, AST).
  2. Durch Gallenstauung verursachte Krankheiten, einschließlich Cholelithiasis.
  3. Infektiöse Mononukleose, die den Zustand der Leber beeinträchtigt.
  4. Alkoholismus, bei dem die Testergebnisse merkwürdigerweise nur in 70% der Fälle erhöhte GGTP-Werte aufzeichnen. Bei einigen Patienten, die an Alkoholismus leiden, bleibt dieser Indikator im normalen Bereich.

In den meisten Fällen ist es jedoch der aktive Anstieg der GGTP-Werte, der das Stadium der Alkoholvergiftung bestimmt. Eine angemessene Behandlung hilft, die Konzentration der Enzyme in 18 bis 20 Tagen zu normalisieren.

Andere Faktoren

Die Liste der Krankheiten, die durch eine Zunahme der GGT signalisiert werden, kann sich fortsetzen:

  1. Kompensierte Leberzirrhose.
  2. Leberschäden durch giftige Substanzen und Strahlung.
  3. Maligne Läsionen, die die Leber betreffen.
  4. Nierenversagen
  5. Herzinfarkt Die Werte der Gamma-Glutamyltransferase steigen nur 3 bis 4 Tage nach Ausbruch der Krankheit an. Ein Anstieg der Enzyme deutet jedoch auf einen sich abzeichnenden positiven Trend im Myokard und in der Leber hin.
  6. Diabetes mellitus.
  7. Pankreatitis
  8. Onkologische Prozesse in der Prostata.
  9. Hyperthyreose
  10. Fettleibigkeit

Zusätzlich zu den pathologischen Zuständen kann die Verwendung von Medikamenten wie

  • Verhütungsmittel auf Hormonbasis;
  • Phenobarbital und Phenytoin (für Epilepsie);
  • Rifampicin und andere Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose.

Es sollte auch auf Antikonvulsiva, Steroide, Antidepressiva, Zytostatika und Antibiotika hinweisen, die sich negativ auf die Leber und den Gastrointestinaltrakt auswirken.

Symptome bei hohen Werten

Symptome, die sich bei einer großen Anzahl von Krankheiten manifestieren, können auf eine Zunahme der GGTD hindeuten. Durch ihre Anwesenheit ist es nicht möglich, eine von ihnen zu diagnostizieren.

Zu den wahrscheinlichsten:

  • allgemeine Schwäche;
  • Schmerz und Schwere im rechten Hypochondrium;
  • Gelbfärbung und Juckreiz der Haut.

Diese Anzeichen deuten auf die Entwicklung der Pathologie hin und sind der Grund für die biochemische Analyse von Blut, gefolgt von diagnostischen Untersuchungen, die zur Ermittlung der Ursache der Symptome beitragen.

Wie man die Ergebnisse der Analyse entschlüsselt

Es ist schwierig für eine Person, die nicht mit der Medizin vertraut ist, zu verstehen, was Analyse bedeutet. Die Dekodierung von Indikatoren beinhaltet deren Berücksichtigung bei der obligatorischen Bewertung anderer Enzyme der biochemischen Blutanalyse.

Dies erklärt sich dadurch, dass alle Vorgänge im Körper von einer gleichzeitigen Änderung der Blutwerte von GGT, ALT, alkalischer Phosphatase, AST und anderen Leberproben begleitet werden.

Um sich nicht in der Fülle von Zahlen und Indikatoren zu verlieren, ist es ratsam, den erfahrenen Spezialisten um Klärung zu bitten. Auf der Grundlage von Labordaten kann er entweder die entsprechende Behandlung diagnostizieren und vorschreiben oder er wird die Ursachen für die negativen Manifestationen weiter untersuchen.

Behandlung

Das Grundprinzip der Normalisierung der Indikatoren - die Beseitigung der Krankheit, die die Ursache ihrer Veränderungen ist.

Die Befolgung der Empfehlungen des Arztes bezüglich zusätzlicher Untersuchungsmethoden und des verordneten Behandlungsschemas ermöglicht es, schnell positive Ergebnisse zu erzielen.

Dia-Methoden

Um die Krankheiten, die zu den erhöhten Raten geführt haben, effektiv zu beeinflussen, gehören folgende:

  1. Behandlung der Cholestase mit Ursosan, Urdoks, Ursofalk.
  2. Pruritus, der durch eine Behinderung der Gallenausscheidung verursacht wird, wird durch Rifampicin, Cholestyramin, beseitigt. Choleretische Medikamente - Urolesan, Allohol, Dekholin - werden verwendet, um die Stagnation des Geheimnisses zu beseitigen. Es sollte jedoch bedacht werden, dass diese Medikamente bei Cholelithiasis und dem akuten Verlauf der Hepatitis kontraindiziert sind.
  3. Der Zustand der Leber wird durch Livolin, Resalut, Essentiale stabilisiert.

Die Ablehnung von Alkohol trägt ebenfalls zu einem Rückgang der GGTP bei.

Die richtige Ernährung, einschließlich des Ausschlusses von fetthaltigen, gebratenen und würzigen Lebensmitteln sowie ein mobiler Lebensstil, ermöglichen es, die Konzentration dieser Enzyme im Blut zu senken.

Anwendung traditioneller medizinischer Methoden

Rezepte aus dem Sparschwein der Volksheilmittel werden als Ergänzung zum Haupttherapiekurs verwendet.

Folgende Mittel wirken sich positiv aus:

  1. Die Infusion der medizinischen Sammlung, einschließlich Schafgarbe, Wermut, Immortelle und Minzblätter, wird erfolgreich zur Behandlung von Cholezystitis und Hepatitis eingesetzt. 1 st. Löffel jede Zutat mischen und 200 ml gekochtes Wasser einfüllen, 20 Minuten lang darauf bestehen, dann abseihen. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit 50 ml.
  2. Die Infusion von Rhabarberwurzeln, Blumen aus unsterblichem Sand und Schafgarbe ist ein wirksames Mittel bei der Cholelithiasis. Auf die im ersten Rezept beschriebene Weise zubereitet. Es wird einmal täglich vor dem Schlafengehen 30 ml eingenommen.
  3. Distelbouillon In 250 ml kochendem Wasser 1 EL eintauchen. Löffel zerquetschte Pflanzenwurzeln. Bei niedriger Hitze 15 Minuten unter einem Deckel kochen. Dann belasten. Trinken Sie dreimal täglich 10 ml für eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten für einen Monat. Dies trägt zur Aktivierung des Abflusses der Galle bei.

Mit dem richtigen Ansatz und der obligatorischen Koordination der Mittel mit dem behandelnden Arzt tragen Aufgüsse und Dekokte von Heilkräutern dazu bei, die GGTP-Indizes zu reduzieren.

Zur Vorbeugung wird empfohlen, regelmäßig eine biochemische Analyse durchzuführen, um die Konzentration der Gamma-Glutamyltransferase zu bestimmen. Dies bietet die Möglichkeit, mögliche pathologische Veränderungen in Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse rechtzeitig zu erkennen und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Die Rechtzeitigkeit der Anpassung des Blutbilds und der Funktionsweise aller Körpersysteme hängt von der Aufmerksamkeit auf die Gesundheit ab.

GGTP erhöht - verursacht die Behandlung

GGTP-Bezeichnung in den Analysen:
GGT
GGTP
Gamma gt
GTP

Inhalt:

GGTP - was ist das in einfacher Sprache

GGTP (oder GGT) ist ein Proteinenzym, ein spezifischer Katalysator für intrazelluläre biochemische Reaktionen, ein Teilnehmer am Austausch von Aminosäuren.

GGTP ist in den Zellen der parenchymalen Organe enthalten: in der Leber, Niere, Milz, Pankreas, Prostata usw.

GGTP gelangt hauptsächlich in den Blutkreislauf, wenn das Gewebe der Gallenwege (Gallenblase und Gallengangssystem), Leber und Pankreas beschädigt wird.

Im Gegensatz zu „Leber“ -Transaminasen (ALT) „wirkt“ GGTP auf der Oberfläche von Zellmembranen. Daher führen entzündliche oder mechanische Schäden an den Epithelzellen der intrahepatischen und äußeren Gallengänge zu einem massiven Auswaschen von GGTP aus den Geweben ins Blut und folglich zu einem erheblichen Anstieg des Spiegels. Daher ist eine hohe Konzentration von GGTP im Blut hauptsächlich mit einem gestörten Gallenfluss und einer pathologischen Erkrankung des Gallensystems sowie mit einer Zunahme der ALT - mit der Zerstörung der Zellen der Weichteile der Leber - Hepatozyten verbunden.

GGTP und Alkohol

Alkohol regt die Synthese dieses Enzyms an. Daher übersteigt GGTP selbst in Abwesenheit von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege nach dem Alkoholkonsum die Norm deutlich. Wenn Sie Alkohol aufgeben, ist sein Niveau normalisiert.

Diese Eigenschaft ermöglicht die Verwendung der GGTP-Analyse für das Management von Patienten mit Alkoholismus. Bleibt während des Behandlungszeitraums die Konzentration des Enzyms im Blut des Patienten hoch, konsumiert er entweder weiterhin Alkohol oder seine Leber ist bereits irreversibel geschädigt (alkoholische Hepatitis, Zirrhose).

GGTP - hochsensibler diagnostischer Test für toxische und alkoholische Leberschäden

Was ist GGTP-Analyse - wenn es vorgeschrieben ist

Der Bluttest für GGTP ist einer von fünf biochemischen Leberfunktionstests - ein Indikator für das Gallensystem.

GGTP - Cholestasemarker

  • Cholestase (einfacher: Stillstand der Galle) ist eine Verletzung der Bildung, der Ausscheidung und des Abflusses der Galle.

Die Cholestase ist keine eigenständige Erkrankung, sondern eine Erkrankung, die vielen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege innewohnt. Daher deutet ein Anstieg des GGTP-Spiegels nur auf die Möglichkeit einer Erkrankung hin, bestimmt jedoch nicht die Diagnose oder die wahre Ursache der Pathologie.

Wenn ein Bluttest für GGTP vorgeschrieben ist:

  • Unwohlsein, Schwäche, juckende Haut.
  • Gelbsucht
  • Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörungen.
  • Screening auf die Pathologie des Gastrointestinaltrakts.
  • Diagnose anicterischer Hepatitisformen.
  • Differentialdiagnose von Erkrankungen der Leber und der Gallenwege.
  • Beurteilung des Patienten mit chronischer Hepatitis.
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Alkoholismus.
  • Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung eines Myokardinfarkts.
  • Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung von Lebertumoren, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Prostata.
  • Bewertung der hepatotoxischen Wirkung von Medikamenten.

GGT oder GGTP erhöht: Ursachen, Behandlung mit traditionellen und Folk-Methoden

Blut ist ein flüssiges Organ im menschlichen Körper. Dank dieser physiologischen Flüssigkeit funktionieren alle Systeme. Das Blut ist mit verschiedenen chemischen Elementen, Enzymen, Proteinen usw. gesättigt. Für jede Komponente werden Indikatoren der Norm festgelegt.

Wenn die Menge eines Blutbestandteils unter oder über der Norm liegt, wird dies als Verstoß angesehen. Ein solcher Zustand beinhaltet häufig die Entwicklung gefährlicher Pathologien.

Einer der Schlüsselindikatoren der Analyse ist das Niveau der GGT. Sie können auch die Abkürzung GGTP finden. Diese Buchstaben werden als Glutamyltransferase oder Gamma-Glutamyltranspeptidase entschlüsselt. Ein erhöhter GGT-Spiegel warnt vor möglichen Fehlfunktionen des Gastrointestinaltrakts, insbesondere der Leber. Dieses Enzym lebt auf den Membranen der Nieren, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Milz.

Die Gründe für die Erhöhung der GGT

Nach dem Alter von 17 Jahren ist ein stabiler Glutamyltransferase-Spiegel etabliert. Für Frauen beträgt der maximal zulässige Wert 6-42 U / l. Bei Männern liegen die Zahlen etwas höher - 10-71 U / l. Dieser Unterschied beruht auf der Tatsache, dass die Vertreter des stärkeren Sexualprotein-Enzyms auch an der Prostata gebildet werden.

Diese Elemente gelangen in das Blut, beeinträchtigen jedoch nicht die Gesundheit von Männern. Wenn die GGT um das 2-3-fache erhöht wird, gibt es keine besonderen Bedenken. In der Regel spricht es nur von Müdigkeit, ungesunder Ernährung oder ungesunder Lebensweise. Wenn die Gamma-Glutamyl-Transpeptidase um mehr als das Fünffache ansteigt, ist es notwendig, den Patienten zu zusätzlichen Untersuchungen zu schicken.

In der modernen Medizin gibt es solche Gründe für den hohen GGT-Spiegel im Blut:

  • Medikamente, die die Galle verdicken;
  • Übergewicht
  • Trinken großer Mengen alkoholischer Getränke;
  • geringe körperliche Aktivität;
  • häufiges Rauchen;
  • der Missbrauch von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln;
  • ungenügender Verzehr von frischem Gemüse und Obst;
  • Virushepatitis;
  • Pankreatitis;
  • Mononukleose usw.

GGTP-Level bei Neugeborenen

Gamma-Glutamyl-Transpeptidase weist bei Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts unterschiedliche Blutwerte auf. Während des Lebens reicht das Niveau dieses proteinbildenden Enzyms von den höchsten quantitativen Indikatoren bis zur Norm.

Im Alter steigt GGTP jedoch wieder an. Dies liegt an den physiologischen Eigenschaften eines alternden Organismus. Wenn wir über Neugeborene sprechen, ist die Situation hier etwas anders.

Das Blut von Babys ist mit GGT gesättigt. Indikatoren gelten als die Norm, die 204 nicht überschreitet. Tatsache ist, dass sich der Körper des Babys gerade erst an die Umweltbedingungen anpasst. Die Immunität von Neugeborenen ist nicht stark genug, um die Leber zu entlasten. Organe beginnen aktiv zu funktionieren, und dafür brauchen sie ein Baumaterial - Eiweiß. GGTP ist ein Enzym, das in Protein umgewandelt wird. Daher überschreitet der Gehalt dieser Substanz im Blut von Säuglingen manchmal die Normschwelle.

Die Pathologie wird als Situation angesehen, in der die Gamma-Glutamyl-Transpeptidase bei Neugeborenen um das 3-5-fache erhöht ist. In diesem Fall können Kinderärzte ein angeborenes Leber- oder Nierenversagen bei einem Kind vorschlagen. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es notwendig, eine vollständige Diagnose des Körpers durchzuführen und zusätzliche Tests zu bestehen.

In den meisten Fällen normalisiert sich GGT nach dem ersten Lebensjahr eines Babys. Es ist äußerst wichtig, die Ernährung des Kindes zu überwachen. Es wird empfohlen, von Kindheit an zu unterrichten, um frisches Gemüse und Obst zu konsumieren sowie schädliche Süßigkeiten und fetthaltige Lebensmittel zu minimieren.

Behandlung: Wie kann man GGTP im Blut senken?

Vor der Verschreibung eines therapeutischen Kurses führt der Arzt auf jeden Fall eine umfassende Untersuchung des Patienten durch. Damit sich GGT wieder normalisieren kann, muss die Pathologie, die eine Erhöhung der Menge dieses Enzyms im Blut auslöst, geheilt werden.

Außerdem kann der Arzt empfehlen, die biochemische Analyse von Blut erneut durchzuführen. Es kommt vor, dass der Patient für diese Prozedur nicht richtig vorbereitet ist, so dass das Ergebnis nicht zu 100% wahr ist.

Die Regeln für die Vorbereitung der Blutbiochemischen Analyse lauten wie folgt:

  • Die Verweigerung von Lebensmitteln für 12 Stunden vor dem Sammeln von biologischem Material.
  • Vermeiden Sie Stress und starke emotionale Unruhen.
  • Am Tag vor dem Test können Sie keine alkoholhaltigen Getränke trinken.
  • Eine Stunde vor dem Eingriff ist das Rauchen verboten.

Wenn die wiederholte Analyse zeigt, dass GGTP erhöht ist, schickt der Arzt den Patienten zur Diagnose. In Abhängigkeit von der erkannten Erkrankung wird ein therapeutischer Verlauf verordnet. Wenn eine Person Leberprobleme hat, wird empfohlen, zusätzlich zu den Medikamenten eine Diät einzuhalten. GGT kehrt zur Normalität zurück, wenn die Hauptverletzung beseitigt ist.

Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, hat dies schwerwiegende Folgen. In schweren Fällen können sich die Nieren, die Leber oder andere Organe des Gastrointestinaltrakts weigern. Wenn der Arzt den Ergebnissen der Analyse zufolge eine zusätzliche Diagnostik empfiehlt, müssen Sie dies tun.

Wie kann das Niveau der GGT-Volksmedizin normalisiert werden?

In einen normalen GGTP-Zustand zu versetzen kann unkonventionelle Methoden sein. Diese Technik ist jedoch nur wirksam, wenn keine größeren Abweichungen festgestellt werden. Wenn Pathologien wie Zirrhose, Gastritis, Geschwüre, Pankreatitis usw. im Körper vorhanden sind, helfen Volksheilmittel nicht.

In allen anderen Situationen werden Volksheilmittel verwendet. Es gibt jedoch keine speziellen Rezepte. Kräuterkundige geben allgemeine Empfehlungen zur Normalisierung des Lebensstils.

Die bekanntesten sind solche Methoden zum Umgang mit erhöhten GGTP-Spiegeln:

  • möglichst viele Blattgemüse essen;
  • Aufnahme von Lebensmitteln, die reich an Antioxidantien sind, in die Ernährung;
  • regelmäßige (idealerweise tägliche) Zellzählung;
  • Trinken von frischen Säften (meistens Zitrusfrüchte);
  • verbrauchen Protein, das in Fisch und magerem Fleisch enthalten ist;
  • Einhaltung des Wasserregimes;
  • Verweigerung von Lebensmitteln, die die Leber schädigen.

Bewertungen von Personen, die unkonventionelle Methoden verwendeten

Patienten, die keine ernsthaften Pathologien festgestellt haben, versuchen immer, mit natürlichen Inhaltsstoffen behandelt zu werden und nicht viel Chemikalien zu trinken. Die meisten Menschen, die unter hohem GGT leiden, begannen, täglich gesunde Mahlzeiten zu sich zu nehmen und entspannende Spaziergänge zu machen, und nach einer Woche waren die Ergebnisse spürbar.

Bewertungen populärer Methoden sind positiv. Es gab jedoch Personen, die die Empfehlungen zur alternativen Behandlung nicht vollständig einhielten. Bei solchen Patienten hat sich die GGT länger normalisiert.

Warum können im Bluttest GGTP erhöht werden, Ursachen, Behandlung, Rate bei Frauen und Männern

Ein Bluttest ist ein sehr wichtiger Indikator, der den Arzt über die Arbeit des Patienten informieren kann. Es wird verschrieben für alle Erkrankungen oder den Verdacht auf pathologische Prozesse, die im menschlichen Körper auftreten. Das Entschlüsseln des Bluttests sollte von einem Arzt durchgeführt werden, da es für einen gewöhnlichen Menschen schwierig ist, die Indikatoren zu verstehen.

In einigen Fällen ist in den Ergebnissen der Laborblutdiagnostik ein erhöhter Spiegel an Gamma-Glutamyl-Transpeptidase (GGTP) vorhanden. Für eine Person, die keine medizinische Ausbildung hat, sagt ein solcher Indikator natürlich nichts aus, aber für einen Arzt ist der Gehalt dieses Bestandteils im Blut der wichtigste Indikator, der die Arbeit der Leber und anderer Organe angibt. Um mehr über einen solchen Begriff wie GGTP zu erfahren, müssen Sie wissen, was dieser Indikator ist, welche Faktoren ihn beeinflussen, was gefährlich ist und wie ein erhöhter GGTP-Spiegel im Blut behandelt werden muss.

Was ist GGTP?

Die Gamma-Glutamyl-Transpeptidase (GGT oder GGTP) ist ein Enzym, das am Austausch von Nukleinsäuren beteiligt ist. Es ist in den Membranen enthalten, im Zytoplasma der zellulären Strukturen der parenchymatösen Organe, und seine geringe Menge ist in der Schleimhaut der Gallengänge vorhanden. Normalerweise ist GGTP nicht im Blut vorhanden, nur im Zeitraum der Zellerneuerung kann seine geringe Menge im Blutplasma beobachtet werden. Es ist bekannt, dass die Aktivität dieses Enzyms im Blutplasma mit zunehmender Zerstörung von Zellen sowie der Entwicklung bestimmter Erkrankungen, die Leber, Milz, Pankreas und sogar das Gehirn betreffen, ansteigen kann. Am häufigsten wächst die Anzahl der GGTs mit Gallenstillstand, Leberzellabbau oder Cholestase. Sehr oft kann sein Niveau bei Menschen, die Alkohol missbrauchen, oder bei Personen, die lange Zeit starke Drogen eingenommen haben, ansteigen.

Bei einem erhöhten GGTP-Spiegel kann eine Person leichte Symptome verspüren, darunter Übelkeit, Erbrechen der Galle, Juckreiz, Gelbfärbung der Haut, Verdunkelung des Urins oder Aufhellung des Stuhls. In einigen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass eine Person keine Anzeichen hat, und der erhöhte Spiegel des Enzyms selbst kann durch Zufall diagnostiziert werden oder sich völlig normalisieren. Wie schwerwiegend die Situation mit dem Anstieg des HGPT ist, hängt von der Ursache ab, die seine Anwesenheit im Blutplasma hervorrief.

Die Laboranalyse der Gamma-Glutamyltransferase bezieht sich auf die Biochemie und gehört zur Gruppe der Leberproben. Die Ergebnisse dieser Analyse werden nicht nur den GGTP-Spiegel widerspiegeln, sondern auch die Anzahl von ALT, AST, Bilirubin, Cholesterin und anderen Indikatoren, die dem Arzt helfen, die Ursache zu bestimmen, eine korrekte Diagnose zu stellen und eine angemessene Behandlung zuzuordnen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Niveau der GGTP von der Lebensweise einer Person sowie vom Alter und Geschlecht des Patienten beeinflusst wird. Bei Männern ist dieses Enzym häufiger vorhanden als bei Frauen. Darüber hinaus wird seine Leistung durch Alkoholkonsum, häufigen Missbrauch von fetthaltigen, würzigen oder süßen Speisen beeinflusst. Bei Frauen kann dieses Enzym bei längerer Einnahme von oralen Kontrazeptiva ansteigen. Wenn GGTP die Norm überschreitet, ist es in jedem Fall wichtig, die Ursachen zu ermitteln, da es sich hinter schweren Krankheiten verstecken kann.

Ursachen für erhöhte GGTP

Erhöhte Mengen an GGTP können bei einer ausreichend großen Liste von Krankheiten vorhanden sein, aber meistens ist eine Erhöhung der Aktivität dieses Enzyms bei:

  1. Mechanische Gelbsucht
  2. Cholestase
  3. Gallensteinkrankheit.
  4. Cholezystitis
  5. Akute Virushepatitis.
  6. Chronische Hepatitis
  7. Toxischer Schaden des Leberparenchyms.
  8. Alkoholische Leberzirrhose.
  9. Fetthepatose.
  10. Langfristiger Gebrauch bestimmter Drogen.
  11. Primärer Leberkrebs.
  12. Metastasierung der Leber.
  13. Chronische Glomerulonephritis.

Sehr oft steigt die GGTP-Zahl im Blut am 4. Tag nach einem Herzinfarkt und bleibt bei erfolgreicher Prognose für 2 Wochen bestehen. Eine der häufigsten Ursachen ist Alkoholismus und insbesondere die Schädigung der Leberzellen durch die Zersetzungsprodukte von Alkohol - Acetaldehyden, die für den gesamten Organismus toxisch sind. Wenn die Zellen der parenchymatösen Organe im menschlichen Körper geschädigt werden, gelangen die Enzyme der Gamma-Glutamyltranspeptidase mit einer weiteren Manifestation der Symptome und der Entwicklung einer bestimmten Krankheit in den Blutstrom.

Wenn vorgeschriebene Analyse - Zeugnis

Ein Bluttest für Nierentests, insbesondere die Anzahl der GGTDs, sollte von einem Arzt verordnet werden, wenn der Patient über bestimmte Symptome klagt oder bestimmte Krankheiten vermutet werden. Die häufigsten Indikationen für diese Analyse sind die folgenden Zustände:

  1. Verdacht auf Bauchspeicheldrüsenkrebs.
  2. Diagnose der Gallenwege bei Verdacht auf Gallensteinerkrankung.
  3. Chronischer Alkoholismus.
  4. Verdacht auf Leberzirrhose.
  5. Differentialdiagnose der Lebererkrankung.
  6. Screening-Diagnostik vor der Operation.
  7. Schmerzen im rechten Hypochondrium.
  8. Starke Gewichtsabnahme.
  9. Chronische Müdigkeit
  10. Gelbe Haut
  11. Dunkle Farbe von Urin oder Aufhellung von Kot.

Andere Hinweise oder Beschwerden können Hinweise für diese Analyse sein, die Überweisung erfolgt jedoch in jedem Fall durch den Arzt.

Wie ist die Analyse für GGTP?

Es ist wichtig zu wissen, dass der Gamma-Glutamattransferase-Spiegel während des Tages variiert, aber am Morgen ist die Konzentration geringer, daher sollte die Analyse am Morgen mit leerem Magen durchgeführt werden. Am Abend ist die GGTP-Konzentration am höchsten, sie kann mit Nahrungsaufnahme, körperlicher Aktivität und anderen Gründen in Verbindung gebracht werden. Analyse aus der Cubitalvene auf nüchternen Magen. Damit die Analyseergebnisse korrekt sind, sollten Sie am Vorabend der Übergabe keinen Alkohol konsumieren, sich an eine Diät halten, fetthaltige und scharfe Speisen ablehnen. Die einzige Sache ist, dass Sie vor dem Test normales Wasser trinken können, das Ergebnis wird dadurch nicht beeinträchtigt. Außerdem kann am Tag des Tests eine Ultraschall- oder Röntgenuntersuchung nicht bestanden werden, um mögliche Stresssituationen auszuschließen.

Die Einhaltung aller Regeln wird dazu beitragen, die genauesten Ergebnisse zu erzielen und deren Verzerrung zu beseitigen. Wenn die Regeln für die Vorbereitung nicht befolgt werden, können die Ergebnisse falsch sein, was zu einer falschen Diagnoseentscheidung führen kann.

Preise und Abweichungen

Um zu verstehen, wie gefährlich ein Anstieg des GGTP-Spiegels im Blut ist, müssen Sie dessen Normen und Abweichungen kennen, die auf die Entwicklung einer Krankheit hindeuten können. Darüber hinaus müssen Sie wissen, dass der GGTP-Spiegel bei Männern etwas höher ist als bei Frauen. Tatsache ist, dass bei Männern ein kleiner Teil des Enzyms im Gewebe der Prostatadrüse vorhanden ist, was die leichte Leistungssteigerung erklärt. Es ist wichtig, die Faktoren chronischer menschlicher Erkrankungen zu berücksichtigen, da in solchen Fällen auch die Höhe der GGT die zulässige Rate überschreiten kann.

  1. Die folgenden Indikatoren werden als normal betrachtet:
  2. Frauen - von 6 bis 42 U / l.
  3. Männer - von 10 bis 71 U / l.
  4. Schwangere - von 6 bis 33 U / Liter. Der Pegel kann in jedem Trimester abnehmen oder ansteigen.

Bei Kindern ist der GGTP-Spiegel signifikant höher als bei Erwachsenen, aber je älter das Kind wird, desto weniger Enzym ist im Blutplasma vorhanden. GGTP bei Kindern wird individuell von einem Kinderarzt behandelt.

Es ist erwähnenswert, dass die Indikatoren der Norm sowie Abweichungen in verschiedenen Laboratorien unterschiedlich sein können. Bevor Sie diese Studie bestehen, müssen Sie ein Labor mit gutem Ruf wählen.

Die GGTP-Norm kann sowohl bei Frauen als auch bei Männern geringfügige Abweichungen aufweisen, so dass der Arzt auf andere Indikatoren in den Tests achtet, sondern eher auf den Bilirubinspiegel, die Menge an ALT, AST, Gesamtprotein, Cholesterin und andere Ergebnisse, die in der Entschlüsselungsanalyse vorliegen. Neben Leberfunktionstests werden dem Patienten auch andere diagnostische Verfahren im Labor und in Instrumenten zur Verfügung gestellt, die dem Arzt helfen, ein vollständiges Bild der Krankheit zu erstellen, die Ursache zu ermitteln und gegebenenfalls nützliche Empfehlungen zu geben oder eine therapeutische Therapie zu verschreiben.

Was ist mit erhöhter GGTP zu tun?

Bei einem erhöhten Gamma-Glutamat-Transferase-Spiegel kann nur ein Arzt die Behandlung diagnostizieren und verschreiben. Es gibt keine Standardtherapie, die gezielt auf die Verringerung der GGT im Blut abzielt, da alles vom Grad der Schädigung des Parenchymorgans, den Komorbiditäten, dem Alter und dem Geschlecht einer Person abhängt. Damit sich die GGTP-Spiegel wieder normalisieren, ist es daher notwendig, die zugrunde liegende Erkrankung zu heilen, die eine Erhöhung der Konzentration des Enzyms im Blutplasma hervorruft.

Bei einer Schädigung der Leber und der Gallenwege verschreibt der Arzt hauptsächlich Hepatoprotektoren, die die Fähigkeit haben, Intoxikationen zu entfernen, die Zellen des Organs wiederherstellen. Zu den häufigsten Drogen gehören Gepabene, Esenziale, Carsil, Esliver und andere. Dem Patienten können Medikamente verschrieben werden, um die Arbeit des Pankreas zu normalisieren: Mezim, Pankreatin, Creon, Panzinorm und andere. In Fällen, in denen die Erkrankung stark mit Tumorvorgängen oder der vollständigen Zerstörung eines Organs verbunden ist, wird die Behandlung im Krankenhaus unter sorgfältiger Aufsicht des medizinischen Personals durchgeführt, und eine Operation kann auch verschrieben werden. Die Behandlung, der Name der Medikamente sowie der therapeutische Verlauf werden für jeden Patienten individuell verordnet.

Neben der Einnahme von Medikamenten gibt der Arzt wertvolle Ratschläge zu Ernährung und Lebensstil, deren Beachtung dazu beitragen wird, den GGTP-Spiegel im Blut zu senken und das allgemeine Wohlbefinden der Person zu verbessern.

Die Patienten erhalten eine spezielle Diät, die aus pflanzlichen Lebensmitteln besteht, die reich an Vitamin C, Folsäure und Ballaststoffen sind: Kürbis, Karotten, Spinatblätter, Aprikosen. Auch fettarme Fleischsorten von Kaninchen, Hühnerfleisch und verschiedene Getreidesorten sind nützlich. Es ist sehr wichtig, das Niveau der Flüssigkeitsaufnahme zu regulieren. Es ist notwendig, den starken Tee, Kaffee, Soda vollständig aufzugeben. Eine Abkochung von Dogrose, die eine Rekordmenge an Vitamin C enthält, ist nützlich: Die tägliche Aufnahme von normalem Wasser, das Sie trinken, sollte nicht weniger als 1,5 Liter betragen.

Damit sich die Blutzusammensetzung wieder normalisiert, muss der Alkoholkonsum einschließlich alkoholarmer Produkte vollständig unterbunden werden. Außerdem müssen Sie mit dem Rauchen aufhören. Der Nutzen bringt einen Spaziergang an der frischen Luft sowie den Ausschluss von körperlichen und psychischen Wellen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Leberenzyme bei einem erhöhten Nachweis im Bluttest nicht zu langsam zum Arzt gehen sollten, da solche Indikatoren ein wichtiges Signal dafür sind, dass Leber, Nieren, Herz, Pankreas und Gallenwege sich entwickeln oder bereits vorhanden sind und je schneller Die Person wird die Hilfe eines Spezialisten suchen, umso größer ist die Chance auf eine erfolgreiche Genesung.

Bewertungen

Svetlana Krasnova, 45, Moskau

Vor zwei Monaten, nach den Maiferien, begann sie sich im rechten Hypochondrium unwohl zu fühlen, nach jeder Mahlzeit gab es Übelkeit, säuerliches und unangenehmes Aufstoßen. Ohne zu zögern, entschied ich mich zum Arzt zu gehen, der sagte, die Leber sei leicht vergrößert und verordnete mir eine Ultraschalluntersuchung sowie einen Bluttest für die Biochemie. Die Ergebnisse zeigten, dass mein GGTP -120.2 überschätzt wurde, die ALT wurde ebenfalls erhöht; 46,7 AST; 47,6, Gesamtprotein 59,5, reduziertes Cholesterin. Der Arzt sagte, dass Probleme mit der Gallenblase, in der Sand vorhanden ist, auch einen Polypen an der Gallenblase von 5 cm gefunden haben, der eine aus mehreren Medikamenten bestehende Behandlung verschrieb: Canephron, Urolosan, Butschpa mit Schmerzen und andere. Ich habe es für 2 Monate genommen und folge auch einer strengen Diät. Vor zwei Tagen hat sie wiederholte Tests bestanden, die Ergebnisse sind viel besser. Ich selbst fühle Erleichterung, keine Schmerzen unter der Rippe. Der Arzt sagte, dass Sie Gewichtkorrektur in Anspruch nehmen müssen, empfohlen, sich an einen Ernährungsberater zu wenden. Ich werde definitiv hingehen, denn in meiner 45 wiege ich 160 kg bei einer Körpergröße von 165 cm Ich verstehe, dass viele meiner Wunden an Fettleibigkeit liegen, aber ich selbst kann nicht abnehmen Anscheinend brauche ich wirklich die Hilfe eines Ernährungswissenschaftlers, und ich werde auf jeden Fall eine Beratung einholen!

Valery Pisarev, 40 Jahre alt, Voronezh

In den letzten Monaten schmerzte der Magen regelmäßig und als sich die Schmerzen zu verstärken begannen, ging ich zum Gastroenterologen, bestand die empfohlenen Tests, die es dem Arzt ermöglichten, eine Diagnose der Gastroduodenitis zu stellen, und der Arzt sagte, dass ich die Leber behandeln muss, was ebenfalls nicht in bestem Zustand ist. Im Allgemeinen zeigten die Ergebnisse der Biochemie die Reaktion von GGTP 69.4 (0-55) C. Protein 3,2 (0-5) alkalische Phosphatase 90 (0-115) Bilirubin insgesamt. 17,47 (0-17) AST 47,03 (5-38) ALT 60,40 (5-41). Mir wurde Medikamente verschrieben, eine strenge Diät, eine vollständige Ablehnung von Alkohol und Rauchen. Während der Behandlung fühle ich mich viel besser, aber vor einer Woche wurden Tests einem bekannten Arzt gezeigt, der sagte, dass solche Indikatoren höchstwahrscheinlich bei Hepatitis und nicht bei Gastroduodenitis vorhanden sind. Ich erschrak furchtbar und nachdrücklich geraten, Tests in einem anderen Labor erneut durchzuführen und mehrere Ärzte zu konsultieren. Seien Sie sicher, dass Sie den anderen Tag tun!

Evgenia Markova, 55 Jahre, Omsk

Vor zwei Jahren wurde meine Gallenblase entfernt und ich leide an Übergewicht, das bei einer Körpergröße von 160 cm 102 kg beträgt. Vor einer Woche stieg der Druck, die Pillen halfen nicht, also rief ich einen Krankenwagen an und ging ins Krankenhaus. Am zweiten Tag wurde mir eine Blutuntersuchung verschrieben, Leberultraschall. In der Analyse waren alle Indikatoren um ein Vielfaches höher als die zulässige Rate, und der Ultraschall zeigte, dass ich Fettleber hatte. Mir wurde eine strenge Diät, Lebermedizin verschrieben. Seit der Behandlung ist mehr als eine Woche vergangen, aber bis jetzt sind keine wesentlichen Verbesserungen zu verzeichnen. Ich habe ein Problem mit der Ernährung, ich möchte ständig essen, und gleichzeitig weiß ich, dass ich nicht kann, aber ich kann nichts mit mir selbst tun. Der Arzt sagte, wenn Sie sich nicht an die Diät halten, helfen die Medikamente nicht. Ich halte mich sehr zurück, aber ich fürchte, ich werde mich niederreißen!

Irina Ryabova, 28 Jahre, Moskau

Im letzten Jahr litt sie an einer bilateralen Lungenentzündung. Sie musste zwei Wochen lang starke Antibiotika einnehmen, zuvor hatte sie für 5 Monate orale Kontrazeptiva eingenommen. Im Allgemeinen hatte ich auf dem Hintergrund der Medikamente eine Medikamentenvergiftung der Leber. Die Biochemie führte zu schrecklichen Tests, bei denen der zulässige Wert um ein Dutzend überschritten wurde. Ich verbrachte zwei Wochen im Krankenhaus, bis jetzt habe ich eine Diät gemacht und bin mit einer Körpergröße von 170 cm bis auf 50 kg abgewogen worden. 6 Monate sind seit der Behandlung vergangen, ich werde langsam an Gewicht zunehmen, es geht mir viel besser, aber ich bin sehr vorsichtig mit meiner Gesundheit! Wie der Arzt sagte, war es gut, dass ich sofort in die Klinik ging, ansonsten ist nicht bekannt, womit meine Geschichte enden würde!


In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis