Wie kann ein Kind auf Hepatitis C untersucht werden?

Share Tweet Pin it

Hepatitis C ist eine Infektionskrankheit, die durch entzündliche Schädigungen der Leber gekennzeichnet ist. Der Erreger der Infektion ist das HCV-Virus oder C, das einen akuten oder chronischen Verlauf der Erkrankung hervorruft. Die Infektion kann in einer milden Form stattfinden und dauert mehrere Wochen oder in schwerer Form mit einer lebenslangen Manifestation.

Hepatitis C hat bei Kindern in chronischer Form oft einen latenten Verlauf, während der akute Prozess von Asthenie, Bauchschmerzen, Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Gelbfärbung begleitet wird. Wenn diese Symptome bei einem Kind auftreten, muss ein Arzt aufgesucht werden, der eine gründliche Diagnose durchführt und eine Diagnose erstellt. Die komplexe Behandlung umfasst Medikamente, richtige Ernährung und einen gesunden Lebensstil.

Hepatitis C - Grundlegende Informationen

Hepatitis C bei Kindern ist eine häufige Variante der viralen Schädigung des Leberparenchyms. Die Entzündungsreaktion tritt als Reaktion auf den Eintritt des Hepatitis-C-Virus (HCV) in den Körper auf. Die Erkrankung mit chronischem Verlauf schreitet langsam voran, ohne kompetente Therapie steigt die Wahrscheinlichkeit von Zirrhose, funktionellem Leberversagen und onkologischen Entitäten. Laut Statistik wird eine akute Hepatitis C (HS) bei 1% der Patienten der jüngeren Altersgruppe diagnostiziert und eine chronische - bei 40%.

Die Virushepatitis C ist eine sehr gefährliche Krankheit, die schwerwiegende Folgen haben kann. HCV kann sich lange Zeit oder während des gesamten Lebens im Körper des Kindes befinden. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass der Mikroorganismus perfekt maskiert ist und den Angriff der Immunität erfolgreich verhindert.

Virionen (ausgewachsene Viruspartikel) können den Herzmuskel, das Gehirn und die Zellen des Immunsystems durchdringen, wo sie Vaskulitis, Arthritis und nicht entzündliche Erkrankungen des Gehirns auslösen.

Möglichkeiten, Hepatitis C zu bekommen

Bei der Erkrankung der Leberzellen handelt es sich um ein Virus, das ihre Struktur stört. Als Ergebnis tritt eine Entzündung auf und es treten tote Punkte auf.

Ein Kind kann Hepatitis C auf folgende Weise bekommen:

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

  • Vertikal HCV durchquert die Plazenta während der fötalen Entwicklung. Die Krankheit wird von der Mutter (krank oder Virus) auf den Fötus übertragen. Wenn ein Kind mit Hepatitis geboren wird, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine vertikale Infektionsmethode.
  • Intranatal Infizierte Kinder werden nach Kontakt mit den biologischen Medien der kranken Mutter während der Passage durch den Geburtskanal geboren.
  • Parenteral HCV dringt durch das Blut in den Körper des Kindes ein, wenn die Haut, die inneren Membranen während der Injektionen und andere medizinische Verfahren (zahnärztliche Behandlung, extrarenale Reinigung des Blutes) beschädigt werden. Die Wahrscheinlichkeit einer Infektion besteht durch Bluttransfusionen oder Organtransplantationen eines infizierten Spenders.
  • Lactational. Dieser Infektionsweg ist bei Hepatitis C im Gegensatz zu Krankheitstyp B am unwahrscheinlichsten. Das Risiko einer Infektion in der frühen Kindheit steigt während der Stillzeit, wenn die stillende Mutter an Hepatitis leidet. Je höher die Konzentration des Virus in der Milch ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion des Säuglings.

Jugendliche können sich bei Verfahren infizieren, die nicht sterile Instrumente verwenden (Tätowierungen, Piercings, Maniküren usw.), und die Wahrscheinlichkeit eines Kontakts mit dem Blut des Patienten ist hoch.

Symptome

HCV provoziert nicht sofort Symptome, der Mikroorganismus passt sich neuen Bedingungen an, multipliziert sich. Die latente Periode dauert etwa 5 bis 8 Wochen, während dieser Zeit manifestiert sich die Krankheit nicht. Die ersten Anzeichen können am Ende der Inkubationsphase (6 bis 12 Wochen) nach Eintritt des Virus in den Körper auftreten.

Symptome einer akuten Hepatitis C bei Kindern:

  • Herzklopfen;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • erhöhte Müdigkeit, Kopfschmerzen;
  • Magenschmerzen;
  • Arthralgie (schmerzende Gelenke);
  • die Temperatur steigt auf 38 ° und bleibt lange bestehen;
  • Urin dunkelt auf, Schäume;
  • Kot aufhellen;
  • Übelkeit, Erbrechen.

Solche Anzeichen einer Hepatitis C bei Kindern, wie die Gelbfärbung des Augenweißes, der inneren Membranen und der Haut, treten nur bei 20–40% der Patienten auf, die an dieser Erkrankung leiden. Diese Symptome bleiben 14–20 Tage bestehen. Kinder ertragen die ikterische Phase bei Hepatitis C leichter als bei anderen Arten der Krankheit. Akute Hepatitis tritt bei 10 bis 20% der Patienten auf, dann wird die Krankheit chronisch. In diesem Fall fühlt sich das Kind normal an, das betroffene Organ ist jedoch etwas vergrößert.

Hepatitis C in chronischer Form hat keine ausgeprägten Symptome. Die Krankheit äußert sich in einer Zunahme der Leber und der Milz. Viele Kinder leiden an Asthenie (Müdigkeit, Kopfschmerzen), Verdauungsstörungen und vaskulären Sternen am Körper.

Formen der Hepatitis C bei Kindern

Für die Dauer des Kurses scheiden Ärzte eine akute Hepatitis (etwa sechs Monate) und eine chronische (ab 6 Monate oder mehr) aus. Eine chronische Erkrankung kann zu einer akuten Hepatitis führen, in den meisten Fällen verläuft die Erkrankung jedoch sofort chronisch. Das Kind und seine Eltern sollten sich vor der chronischen Form der Krankheit in Acht nehmen, da sie zu schweren Organschäden und einer Funktionsstörung führt.

Je nach Symptomen produzieren sie typische (mit Gelbsucht) und atypische (ohne Gelbsucht) Hepatitis. Jüngere Patienten leiden häufiger an einem atypischen Krankheitsverlauf. Akute Hepatitis mit einem typischen Verlauf äußert sich in leichter und mittlerer Form.

Bei Kindern ist es äußerst selten, eine fulminante (maligne) Hepatitis zu diagnostizieren, die mit dem Tod von Leberzellen einhergeht. Solche Symptome zeigen eine Autoimmunhepatitis.

Diagnose und Behandlungsmethoden

Um die Diagnose genau zu bestimmen, führen Sie eine Reihe von Studien durch:

  • Klinische und biochemische Analyse von Blut.
  • ELISA ist eine labordiagnostische Methode zum Nachweis von Antikörpern.
  • Mit der Polymerase-Kettenreaktion wird das Hepatitis-Virus nachgewiesen.
  • Ultraschall der Bauchhöhle.
  • Nadelbiopsie der Leber.
  • Mit dem Fibroscanning können Sie den Grad der Leberfibrose bestimmen.

Eine Blutuntersuchung kann Hepatitis C bei Neugeborenen nachweisen. Darüber hinaus zeigt diese Studie Cytomegalovirus-Hepatitis.

Die Behandlung der Hepatitis C bei Kindern wird durchgeführt, nachdem die Diagnose geklärt ist. Viele Eltern wissen nicht, was sie tun sollen, um eine Virusinfektion zu bekämpfen. Es ist wichtig, den Rest des Kindes sicherzustellen, es muss die Bettruhe einhalten, richtig essen und Medikamente einnehmen.

Um das Virus zu beseitigen, werden rektale und injizierbare Medikamente verwendet. Der Arzt bestimmt das Behandlungsschema in Abhängigkeit von der Schwere der Infektion, dem Alter des Patienten, dem Auftreten allergischer Reaktionen in der Anamnese usw.

Patienten zwischen 3 und 16 Jahren können eine Monotherapie mit auf α-Interferon basierenden Arzneimitteln anwenden, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.

Die Behandlung von Hepatitis C bei Kindern ist bei Verwendung von Viferon auf der Basis von Interferon, Ascorbinsäure und Tocopherol zulässig. Das Medikament wird in Form rektaler Suppositorien produziert, die das Immunsystem stärken und Viren hemmen.

Viferon hat folgende Eigenschaften:

  • Es hemmt die Entwicklung pathogener Mikroorganismen.
  • Stärkt das Immunsystem, stimuliert die Produktion von Immunglobulinen der Klasse A, normalisiert die Menge an Immunglobulinen E, die für Allergien verantwortlich sind.
  • Verlangsamt zu schnelle Zellteilung.
  • Stimuliert die Phagozytose (Absorption von Fremdzellen oder deren Fragmenten).
  • Es aktiviert Lymphozyten, die die Antigene von Viren erkennen und die gefangene Zelle eliminieren.

Ascorbinsäure beschleunigt die Regeneration geschädigter Gewebe, wirkt antioxidativ und membranstimulierend.

Das Suppositorium wird in den Analkanal eines Kindes eingeführt und nach 20 Minuten tritt der therapeutische Effekt auf. Viferon wird zur komplexen Behandlung verschiedener Hepatitis-Typen eingesetzt. Das Medikament ist nur bei einer Unverträglichkeit seiner Bestandteile bei einem Patienten kontraindiziert. Die Dosierung des Arzneimittels wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

In der Regel wird das Medikament gut vertragen, aber manchmal steigt die Wahrscheinlichkeit von Hautausschlägen, Ödemen oder Nesselfieber.

Hepatoprotektoren werden als Hilfsbehandlung eingesetzt:

  • Galsthena, Hepel - für Neugeborene.
  • Essentiale - Kinder ab 3 Jahren.
  • Antral - ab 4 Jahre.
  • Carsil, Gepabene - mit 5 Jahren.
  • Holenzym - für Patienten ab 12 Jahren.

Um die Belastung der Leber zu reduzieren, müssen Sie eine Diät einhalten. Das Kind sollte 5-7 mal pro Tag in kleinen Portionen essen. Darüber hinaus ist es notwendig, fetthaltige, würzige Lebensmittel, frisches Gebäck, Konditoreiwaren, geräucherte Wurstwaren aufzugeben.

Hepatitis-Impfstoff

Hepatitis C und B werden durch Blut übertragen, letzteres ist resistenter gegen äußere Einflüsse. Ein Impfstoff gegen HCV wurde noch nicht entwickelt, aber es gibt ein Medikament mit abgetöteten oder geschwächten Hepatitis-B-Viren (HBV), das Babys nach der Geburt verabreicht wird.

Wenn die Mutter Trägerin des Virus war oder während der Schwangerschaft an einer Krankheit litt, muss das Baby gegen Hepatitis geimpft werden. Es ist notwendig, dass der Säugling eine Immunität gegen HBV entwickelt.

Das Schema der Impfung von Neugeborenen von Hepatitis B:

  • Die erste Injektion erfolgt einige Stunden nach der Abgabe.
  • Die zweite Injektion - wenn das Kind 1 Monat alt ist. Eine erneute Impfung (wiederholte Verabreichung der Lösung) ist erforderlich, um die Persistenz der HBV-Immunität aufrechtzuerhalten.
  • Der dritte Impfstoff wird verabreicht, wenn das Neugeborene 6 Monate alt ist.

Der Zeitplan für Impfungen kann je nach dem Infektionsrisiko des Kindes variieren. Es gibt eine schnelle (durchgeführt gemäß dem Schema von 0–1–6–12 Monaten) und eine Notfallimpfung (0–7 Tage - 21 Tage - 12 Monate).

Nicht alle Eltern wissen, wo sie die Injektion durchführen und wie die Reaktion nach der Impfung verläuft. Patienten unter 3 Jahren erhalten einen Impfstoff im Oberschenkel und über 3 Jahre - in der Schulter. Es ist ratsam, nach der Impfung den Kontakt mit Wasser zu vermeiden. Wenn Sie die Injektionsstelle benetzen, können sich negative Auswirkungen verstärken (Hautausschlag, Schwellung, Juckreiz).

Wenn das Kind keine Kontraindikationen für den Impfstoff hat, muss dies bei einer Infektionsgefahr erfolgen. Es ist verboten, eine Lösung mit einem abgetöteten oder geschwächten Virus zu injizieren, wenn die Bestandteile der Zubereitung nicht vertragen werden, wenn der Patient unter hoher Temperatur, Epilepsie, Asthma oder einem Gewicht von unter 2 kg leidet.

Vorhersage- und Präventionsmaßnahmen

Die Prognose für Hepatitis C bei Kindern ist meist günstig. Dies hängt jedoch vom Zeitpunkt der Erkennung der Krankheit und einer angemessenen Behandlung ab. Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, kann die Hepatitis C in einem Jahr beseitigt werden.

Bei verspäteter Erkennung oder fehlender Therapie kann Hepatitis C gefährliche Folgen haben. Die chronische Erkrankung erstreckt sich über einen längeren Zeitraum (mehrere Jahre) und löst eine Zirrhose aus. Eine bösartige Hepatitis erhöht die Todeswahrscheinlichkeit.

Um Krankheiten vorzubeugen, müssen Sie die folgenden Regeln beachten:

  • Die Eltern sollten sicherstellen, dass bei medizinischen Verfahren sterile Instrumente (Spritzen, zahnärztliche Instrumente, Katheter usw.) verwendet werden.
  • Vor einer Bluttransfusion sollte ein Kind davon überzeugt werden, dass der Spender gesund ist und Blutprodukte getestet werden.
  • Es ist wichtig, Kindern die persönliche Hygiene und einen gesunden Lebensstil zu vermitteln.
  • Sie können die Krankheit auch in der Planungsphase der Schwangerschaft verhindern. Vor der Empfängnis sollten ein Mann und eine Frau gründlich untersucht werden. Wenn bei einem Elternteil Hepatitis C festgestellt wird, sollte die Behandlung durchgeführt werden und erst dann wieder zur Schwangerschaftsplanung.

Nur wenn diese Regeln beachtet werden, retten Eltern ihre Kinder vor einer gefährlichen Krankheit.

Folgen der Hepatitis C

Hepatitis C bei Neugeborenen ist oft asymptomatisch, wodurch die Krankheit chronisch wird. Durch eine anhaltende Entzündung wächst das Bindegewebe in der Leber und es treten nikatrische Veränderungen des Organs auf. Dadurch wird die Leberfunktion gestört, die Wahrscheinlichkeit von Leberzirrhose und Krebs steigt.

Das hepatische Koma ist die gefährlichste Komplikation, die zum Tod führt. Viele Eltern interessieren sich für die Frage, wie viel sie mit Enzephalopathie leben. In der Regel tritt der Tod in 2 bis 3 Tagen ein, in schweren Fällen kann der Patient jedoch innerhalb weniger Stunden sterben.

Daher ist Hepatitis C eine gefährliche und heimtückische Krankheit, die schwerwiegende Folgen hat. Die Krankheit verläuft oft ohne Symptome und wird chronisch. Es ist wichtig, die Krankheit eines Kindes rechtzeitig zu erkennen und eine geeignete Behandlung durchzuführen.

Wie kann ein Kind auf Hepatitis C untersucht werden?

Nachricht Lessia »Di 23.03.2010 16:17

Nachricht NatKa »Do Mar 25, 2010 13:44

Die Nachricht Svetanok »Sat Jun 26, 2010 21:16

Nachricht an lenaElena »Di 20.07.2010 00:10

Nachricht Lessia »Di 20.07.2010 10:17

Nachricht von lenaElena »Di 20.07.2010 23:12

Die IRISA-Nachricht »Mon Oct 08, 2012 19:51

Hepatitis C

Pfostenlichter »So 26 Apr 2015 11:53

Hepatitis C

Nachricht Syringa »So 26 Apr 2015 21:10

Forum Hepatitis C | Alles über Medikamente | Behandlung

Hier können Sie die Probleme der Behandlung von Hepatitis C in ganz Russland und der GUS diskutieren, neue Medikamente gegen Hepatitis C (Sofosbuvir, Daclatasvir, Ledipasvir, Veltapasvir und andere) besprechen und bestellen.

Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Nachricht badoz666 »Apr 08 2017, 17:11

Re: Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Nachricht Parker »Apr 08 2017, 17:39

Re: Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Nachricht badoz666 »14.04.2017, 19:28 Uhr

Re: Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Immerzios Botschaft "15. April 2017, 19:57 Uhr

Re: Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Die Ronald Post »16. April 2017, 20:00 Uhr

Re: Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Post Lokot »17 Apr 2017, 17:25

Re: Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Nachricht Nikolay_Petrovich ”18. Apr 2017, 15:43

Re: Muss ich Kinder auf Hepatitis untersuchen?

Nachricht AttiTektor »19 Apr 2017, 20:22

Hepatitis C bei einem Kind: wie man sich manifestiert und was zu tun ist

Es gibt verschiedene Arten von Hepatitis - eine Erkrankung, die die Leber betrifft. Eine der schlimmsten wird durch den Buchstaben C angezeigt. Was soll ich tun, wenn ein Kind diese Krankheit hat? Verstehen Sie zunächst, dass dies kein Satz ist, bewaffnen Sie sich mit Wissen und reißen Sie sich zusammen. Nur so können Sie Ihrem Baby das Recht auf ein langes und glückliches Leben ersparen. Also zuerst die ersten Dinge.

Was ist Hepatitis C und wie oft tritt es in der Kindheit auf?

Zunächst müssen Sie wissen, dass Hepatitis C eine Art Virushepatitis ist. Der Name der Krankheit selbst stammt von dem griechischen Wort "Hepar" (Leber). Das "Virus" zeigt wiederum den Träger der Infektion an.

Viren sind bekanntlich die kleinsten Mikroorganismen, die im Vergleich zu bakteriellen Eigenschaften eine unangenehme Masse besitzen. Erstens werden sie nicht mit Antibiotika behandelt.

Zweitens reproduzieren sie nicht "von selbst", ihre Entwicklung ist nur möglich, wenn sie in eine bestimmte Zelle eines lebenden Organismus eingesetzt werden (eigentlich sind solche Infektionen deshalb so schwer zu behandeln - in der Regel, um die Infektion zu zerstören). den Käfig selbst, in dem er sich niederließ, zu töten (so "näht er sich dort").

Insbesondere gibt es eine Reihe von Viren, die es vorziehen, sich in Leberzellen anzusiedeln und sich dort zu vermehren, sie vollständig zu zerstören und zu schädigen.

Abhängig von dem spezifischen Virus, das in den Körper gelangt ist und sich in der Leber angesiedelt hat, tritt eine Erkrankung der einen oder anderen Art von Hepatitis auf. Diese Arten von entzündlicher Lebererkrankung, die durch die Wirkung eines bestimmten Virus verursacht werden, werden gewöhnlich mit Buchstaben des lateinischen Alphabets bezeichnet.

Unser heutiger Held, oder genauer der Antiheld, ist das Hepatitis-C-Virus (abgekürzt als "HCV" oder "HCV", aus dem lateinischen "Hepadnavirus C").

Das Schlimmste, was einen Menschen tötet, ist nicht das Virus selbst, sondern das eigene Immunsystem, das den Erreger zu bekämpfen beginnt und versucht, ihn zu zerstören, "nicht zu realisieren", dass er sich zusammen mit dem Parasiten tötet. Nun einige Statistiken.

Die Weltgesundheitsorganisation hat Daten, dass heute weltweit rund 180 Millionen Menschen von HCV betroffen sind, dh fast vier Prozent aller auf der Erde lebenden Menschen! Und diese schreckliche Zahl steigt jährlich um 3-4 Millionen. Durch Nierenschäden, die durch die Wirkung dieses Virus verursacht werden, sterben jährlich etwa 700.000 Menschen (zum Vergleich: Vor einigen Jahren waren es noch zwei Mal weniger).

In der Ukraine sah die Situation mit Hepatitis C nach den Daten von 2015 nicht so deprimierend aus. Sechstausend offiziell registrierte Patienten in einem Land mit 45 Millionen Einwohnern sind nur 0,13%. Experten argumentieren jedoch, dass reale Zahlen das Dreifache der offiziellen Zahlen übersteigen, aber selbst ein solcher Indikator würde Optimismus und Stolz auf das eigene Land auslösen, wenn nicht ein Umstand vorliegt.

Von hundert Menschen, die in der Ukraine mit dieser schrecklichen Krankheit infiziert sind, sterben durchschnittlich 45 Menschen. Aber das ist eine echte Katastrophe!

Die gute Nachricht ist, dass das Hepatitis-C-Virus, wie wir später sagen werden, nicht mit Lebensmitteln, in der Luft oder durch Kontakte im Haushalt übertragen wird.

Andererseits ist eine gefährliche und praktisch unheilbare Krankheit, von der jedes hundertste Kind betroffen ist, auch ein Grund, „Wache“ zu rufen!

Quellen und Infektionswege

Mit dem Hepatitis-C-Virus kann nur durch das Blut infiziert werden. Dies ist die Grundregel. Daraus folgt jedoch keineswegs, dass ein kleines Kind, das keine unsterilen Spritzen verwendet und bei fragwürdigen Lokalen nicht durchbohrt wird, völlig immun gegen eine Infektion ist.

Zum Beispiel kann sich Hepatitis C bei Neugeborenen durch Stillen entwickeln, wenn seine Mutter Träger der Infektion ist und an Brustwarzenrissen blutet (die Krankheit wird nicht mit Muttermilch übertragen).

Aber der sogenannte vertikale Infektionsweg, das heißt die intrauterine Infektion eines Kindes durch eine kranke Mutter, ist eine Seltenheit.

Wenn Hepatitis A und E die sogenannten "schmutzigen Handkrankheiten" sind (Hepatitis E kann sogar als Krankheit sehr schmutziger Hände bezeichnet werden), die "durch den Mund" übertragen werden, dann werden Hepatitis B und C nur durch Blut übertragen.

Die sogenannte Infektionsdosis des Hepatitis-C-Virus ist jedoch viel höher als die von B. Aus diesem Grund ist die Wahrscheinlichkeit, dass Hepatitis B von einem Patienten auf den Rest übertragen wird, bei ständigen Haushaltskontakten (z. B. Mitglieder einer Familie) fast 100%, während die HCV-Rate fast 100% beträgt Sie ist vernachlässigbar.

Da dies eine gefährliche Krankheit ist, die, wie wir später sagen werden, sehr schwer zu identifizieren und noch schwieriger zu heilen ist, sollte auch die vernachlässigbare Wahrscheinlichkeit einer Infektion nicht ignoriert werden.

Persönliche Hygieneartikel müssen individualisiert werden. Je früher Sie Ihrem Kind beibringen, diese strikte Regel einzuhalten, desto besser.

Die ersten Anzeichen und Verlauf der Krankheit

Die klassischen Anzeichen (Symptome) einer Virushepatitis sind:

  1. Erhöhte Körpertemperatur
  2. Gelbsüchtige Haut und vergilbtes Weiß der Augen.
  3. Leichte (graue) Stuhlmassen.
  4. Dunkle Farbe des Urins

Das Problem ist jedoch, dass Hepatitis C (sowie Hepatitis B) bei Kindern in den meisten Fällen ohne Symptome verläuft und zu dem Zeitpunkt, an dem die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten, sie bereits in schwerer chronischer Form vorliegt.

Nach einer Infektion von zwei bis zwölf Wochen (manchmal bis zu sechs Monaten) wird das Virus "untersucht". Dies ist die sogenannte Inkubationszeit der Krankheit. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle (von 80 bis 90%) hat das Kind jedoch keine gesundheitlichen Probleme.

Hepatitis C manifestiert sich bei den meisten Kindern in der Regel praktisch nicht. Manchmal macht es sich solche Symptome bemerkbar, bei denen ein Leberschaden nicht vermutet werden kann, da sie für viele weniger gefährliche Krankheiten charakteristisch sind oder überhaupt nicht mit der Krankheit in Verbindung stehen.

Zum Beispiel kann ein Kind in der Schulleistung nachlassen (da es zunehmend müder wurde) oder sein Appetit ist verschwunden. In anderen Fällen beginnt das Kind über Schmerzen im Unterleib und in den Gelenken, Übelkeit und Erbrechen zu klagen.

Hier sollten Eltern bereits vorsichtig sein, da der Bauch und insbesondere die Gelenke des Kindes (im Gegensatz zu einem Erwachsenen) nicht ohne Grund krank werden sollten. Ein Anstieg der Körpertemperatur ohne Anzeichen einer Atemwegsinfektion ist ein klarer Grund für eine eingehende Untersuchung, da ein solches Symptom immer auf einen langanhaltenden Entzündungsprozess im Körper hinweist.

Welchen Arzt sollte ich kontaktieren?

Virushepatitis wird von Hepatologen behandelt. Leider lässt die Qualität der Medizin in unserem Land zu wünschen übrig, und wenn ein guter Spezialist durch Bekannte gefunden werden kann, ist ein guter Therapeut Gold wert.

Normalerweise handelt es sich um einen solchen Arzt (in der modernen Sprache wird er als "Familie" bezeichnet, aber das Wesen der Namensänderung ändert sich nicht viel), wir wenden uns zunächst in unbegreiflichen Fällen um Hilfe.

Wir brauchen einen engen Spezialisten, und dies ist ohne Übertreibung eine lebensnotwendige Notwendigkeit, da ein inkompetenter Arzt in einer solchen Situation entweder absolut falsche ermutigende Informationen geben kann (zum Beispiel, dass Ihr Kind ein Träger des Virus ist, aber nicht krank wird, und dies in naher Zukunft.) es besteht kein Anliegen), oder im Gegenteil, eine Behandlung zu verschreiben, die mit allgemein anerkannten Methoden in der Welt völlig unvereinbar ist (z. B. einen Kurs von Antibiotika vorschreiben).

Umfragen und Analysen

Hepatitis C wird nicht aufgrund einer visuellen Untersuchung des Patienten diagnostiziert. Die einzige Möglichkeit, das Vorhandensein eines Virus im Körper zu überprüfen, besteht in einer entsprechenden Analyse. Der Haupttest für Hepatitis C wird heute in jeder großen Klinik durchgeführt. Wie bereits erwähnt, manifestiert sich HCV in den meisten Fällen nicht. Die Gründe für die Untersuchung eines Kindes auf Hepatitis C sind die folgenden Umstände, die ein Risiko für Personen darstellen:

  • einer infizierten Mutter oder nahen Familienangehörigen (der Grund für zusätzliche Tests ist auch das Vorhandensein einer HIV-Infektion bei den Eltern, es erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich HCV zusammenzieht) - dies gilt in erster Linie für Säuglinge;
  • Bluttransfusionen übertragen, Organtransplantationen, Blutprodukte erhalten;
  • Hämodialyse;
  • das Vorhandensein einer Lebererkrankung sowie die "schlechten" Ergebnisse der Leberuntersuchungen, insbesondere eine erhöhte Aktivität der Leberenzyme, insbesondere in Kombination mit einem der anderen oben genannten Faktoren.

Weder ein positives noch ein negatives Testergebnis für das HCV bietet eine Grundlage für die Diagnose oder die Erklärung einer Person für vollständig gesund. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, die Analyse vorgenommen zu haben (insbesondere wenn Ihr Kind einer Risikogruppe angehört), einem engen Spezialisten zu zeigen, der die darin enthaltenen Informationen richtig „lesen“ kann.

Das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Virus (das sogenannte "Anti-HCV total") besagt nur, dass der Körper des Patienten einmal dieser "Ansteckung" begegnet ist.

Wie bereits erwähnt, können Viren jedoch nur in bestimmten Zellen, die für sie geeignet sind, leben und sich vermehren. HCV entwickelt sich nicht im Blut, es muss auf jeden Fall in die Leber gelangen. Wenn dies nicht geschieht, tritt die Krankheit nicht auf.

Zum Abschluss der Diskussion über Diagnostik stellen wir fest, dass gefährdete Kinder (und im Idealfall alle) alle zwei bis drei Jahre einen Hepatitis-C-Test durchführen sollten.

Diese widerliche Krankheit hat in jeder Hinsicht ein „positives Merkmal“: Sie entwickelt sich sehr langsam.

Aus diesem Grund ist die Entdeckung im Gegensatz zu anderen tödlichen Beschwerden auch zwei Jahre nach Beginn der Erkrankung nicht zu spät. Hepatitis C tötet langsam, gibt aber genügend Zeit, um sich selbst zu erkennen und zu neutralisieren.

Behandlung und Therapie

Leider gibt es in unserem Land im einundzwanzigsten Jahrhundert eine verbreitete Meinung (manchmal wiederholen sogar einige Ärzte es), dass es keinen Sinn macht, Hepatitis C zu behandeln, weil es:

  • Erstens ist es nutzlos (die Krankheit ist unheilbar);
  • zweitens sehr teuer;
  • drittens aufgrund der Masse der Nebenwirkungen;

Obwohl in all dem eine gewisse Wahrheit steckt, muss man trotzdem behandelt werden.

Die Behandlung dieser Krankheit erfolgt mit speziellen antiviralen Medikamenten nach einem anerkannten internationalen Standard. Eine Krankheit, die diagnostiziert wurde, bevor sie sich in eine chronische Form verwandelt hat, kann innerhalb von drei Monaten geheilt werden (bei Bedarf kann der Arzt den Verlauf verlängern).

Die Wirksamkeit der Behandlung der chronischen Hepatitis C hängt vom spezifischen Genotyp des Erregers ab, der den Körper getroffen hat.

Es gibt sechs Varianten (sogenannte Genotypen) des Hepatitis-C-Virus: Nur der 1b-HCV-Genotyp ist praktisch unheilbar, er beeinflusst die traurige Statistik, alle anderen Arten dieser Virusbehandlung gewinnen in 80-85 Fällen von hundert! Aber selbst bei Genotyp 1b führt die richtige Behandlung dazu, dass sich das Virus nicht mehr vollständig entwickelt, was bedeutet, dass eine Person in fünfzig Prozent der Fälle ein volles Leben führen kann!

Selbst in Fällen, in denen die Behandlung nicht dazu beiträgt, die Krankheit vollständig zu beseitigen, kann ein Abbruch oder sogar eine ernsthafte Verlangsamung der Entwicklung des Virus in der Leber einer Person helfen, viele Jahre zu leben und praktisch gesund zu bleiben.

Nun zu den Kosten. Hepatitis C wird mit einer Kombination von zwei Medikamenten behandelt - Interferon und Ribavirin. Es ist wirklich teuer. Ein Tablet kostet ungefähr eintausend Euro und der Standardkurs kostet mindestens 30.000!

Wie so oft können teure Präparate namhafter ausländischer Hersteller durch billigere Gegenstücke ersetzt werden. Wenn es keinen anderen Ausweg gibt, stimmen Sie zu, bedenken Sie jedoch, dass ein solcher Ersatz nicht gleichwertig ist.

Zum Beispiel ist das in Russland hergestellte Interferon etwa viermal weniger effizient als die sogenannten pegylierten Interferone "Pegintron" oder "Pergferon". Hier ist es angebracht zu sagen, dass der Staat in zivilisierten Ländern seinen Bürgern hilft, eine so schreckliche Krankheit wie Hepatitis C zu überwinden.

Es ist auch wahr, dass die Behandlung mit antiviralen Medikamenten nicht völlig sicher ist und mit dem Vorhandensein eines schwerwiegenden "Backups" verbunden ist.

Aus diesem Grund wird diese Therapie übrigens bei der Behandlung vieler eher unangenehmer und sogar gefährlicher Virusinfektionen, insbesondere der Grippe, praktisch nicht vorgeschrieben (es sei denn, es besteht eine Lebensgefahr für den Patienten).

Wir haben bereits gesagt, dass dies ein Merkmal der vitalen Aktivität des Virus ist: Es implantiert sich in die Struktur der Zelle, und es ist fast unmöglich, es getrennt von der Zelle abzutöten. Dazu fügen wir hinzu, dass die Wissenschaft nicht stillsteht. Gegenwärtig wurde in einigen Ländern eine Lizenz für die Verwendung völlig neuer Arzneimittel zur Behandlung von Hepatitis C - Telaprevir und Boceprevir erhalten.

Es ist zu hoffen, dass die Menschheit im Laufe der Zeit lernen wird, diese Krankheit billiger, effizienter und sicherer zu überwinden.

Im Allgemeinen ist die Behandlung von Hepatitis C heute jedoch keine völlig machbare Aufgabe, sehr teuer und eher ungesund. Aber vielleicht ändern Sie Ihre Einstellung zum Problem, wenn Sie sich daran erinnern, wie die Abwesenheit der Behandlung endet.

Was du absolut nicht kannst

Hier sind einige wichtige Einschränkungen:

  1. Wenn Ihr Kind gefährdet ist oder sich über unbegreifliche Symptome beschwert, auch wenn diese mild sind (wir haben darüber gesprochen, was diese Symptome sind), ignorieren Sie die Gefahr nicht und führen Sie eine Analyse der Hepatitis C durch.
  2. Nachdem Sie die Ergebnisse der Analyse gelernt haben, geraten Sie nicht in Panik, wenden Sie sich an einen Spezialisten (z. B. einen Hepatologen und nur ihn).
  3. Verweigern Sie Ihrem Kind nicht das Recht auf Leben, folgen Sie den Empfehlungen des Arztes und lassen Sie sich behandeln.

Hepatitis C kann auch nicht mit sogenannten Hepatoprotektoren behandelt werden. Diese Medikamente wirken als Placebo, und im Falle einer tödlichen Virusinfektion funktioniert der Suggestion-Effekt nicht. "Karsil", "Essentiale", "Heptral", "Urosofalk", "Legalon" und andere - diese Liste kann fortgesetzt werden, aber es ist einfacher, sich an eine einfache Sache zu erinnern: Antivirale Medikamente sind eine sehr spezifische Gruppe von Medikamenten, sie sind leider ziemlich schwierig übertragen, aber wirklich den "sanften Mörder" zerstören.

Um der Liste der Verbote etwas Positives hinzuzufügen, stellen wir fest, dass bei Hepatitis C, die bei der zukünftigen Mutter festgestellt wird, die Schwangerschaft nicht abgebrochen werden muss.

Wir haben oben bereits gesagt, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass das Baby völlig gesund geboren wird. Eine weitere Sache ist, dass Sie dann besondere Vorsicht walten lassen müssen, damit die Infektion nicht auftritt.

Aber das Vorhandensein der Krankheit beim Neugeborenen ist kein Satz, das heißt, es ist nicht notwendig, dem Kind das Recht auf Leben und sich selbst - die Freuden der Mutterschaft - zu nehmen.

Mögliche Komplikationen

Die schlimmste Komplikation der Hepatitis C wird als tödlich bezeichnet. Mit der Entwicklung der chronischen Form der Krankheit beginnt das Bindegewebe in der Leber zu wachsen, es tritt eine Fibrose auf, aus der sich später eine Zirrhose entwickelt. Darüber hinaus werden hepatische Hepatitiszellen häufig mutiert und in atypische Zellen umgewandelt. Als Folge davon entwickelt sich Leberkrebs.

Und wieder Statistiken. Nach der Infektion tritt der Körper ein:

  • Die Wahrscheinlichkeit, eine chronische Form der Krankheit zu entwickeln, beträgt 75–85%.
  • Die Wahrscheinlichkeit einer chronischen Lebererkrankung bei Patienten mit chronischer Hepatitis C beträgt 60–70%;
  • Die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer Zirrhose bei chronisch Patienten mit Hepatitis C beträgt 5–20%;
  • Bei Patienten mit Hepatitis C beträgt die Todeswahrscheinlichkeit (durch Zirrhose oder Leberkrebs) 1–5%.

Dazu kommt noch, dass sich Leberkrebs in einem Viertel der Fälle genau vor dem Hintergrund der Niederlage dieses Organs durch HCV entwickelt.

Vorbeugende Maßnahmen

Ein Schutz vor Hepatitis C mit Impfungen ist leider nicht möglich. Impfungen schützen sehr effektiv vor Hepatitis A und B, während HCV nach Ansicht der Wissenschaftler zu kompliziert ist, um zu erwarten, dass in naher Zukunft der Impfstoff gegen diese Infektion gefunden wird.

In zivilisierten Ländern besteht jedoch die Tendenz, die Ausbreitung der Krankheit zu verringern, während sich die Situation in den Ländern der Dritten Welt vollständig umkehrt.

Es gibt viele vorbeugende Maßnahmen in diesem Bereich, leider sind nicht alle von uns abhängig, aber wir können trotzdem selbst etwas tun.

  1. Kosmetische Behandlungen (Rasieren, Maniküre, Pediküre) sowie Tätowieren und Piercing sollten nur in großen, bewährten Salons oder mit eigenen (oder wegwerfbaren) Werkzeugen durchgeführt werden. Wenn dies nicht möglich ist, stellen Sie sicher, dass das Instrument ordnungsgemäß desinfiziert ist.
  2. Der schwerwiegendste Risikofaktor sind Bor-Maschinen in Zahnkliniken, da ihre Spitzen mit dem Blut vieler Patienten in Kontakt kommen und am besten einmal am Ende des Arbeitstages sterilisiert werden.

Fragen Sie nach einem Trinkgeldwechsel oder suchen Sie einen anderen Zahnarzt! Ein weiterer Grund, die Klinik zu wechseln - Werkzeuge, die in einem offenen Tablett angeordnet sind. In einer seriösen Einrichtung werden sie in laminierte transparente Beutel verpackt, was auf eine vorläufige Desinfektion schließen lässt.

  • Alle medizinischen Verfahren im Zusammenhang mit der Verletzung der Unversehrtheit der Haut ermöglichen es, mit sich selbst und Ihrem Kind nur Einwegnadeln durchzuführen.
  • Befolgen Sie besonders sorgfältig die oben genannten Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie in Ländern mit einem hohen Prozentsatz an Hepatitis-C-Infektionen reisen.
  • Etwas schlechter ist die Situation bei Organtransplantationen und der Transfusion von Blut und seinen Produkten. Leider kann der Patient die „Sauberkeit“ solcher Verfahren nicht kontrollieren. Hier bleibt nur der Wunsch, sich um Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Kinder zu kümmern.

    Diese Verfahren sind nach wie vor ein seltenes Phänomen. Versuchen Sie, so zu leben, dass Sie sich nicht damit abfinden müssen (zumindest bis unser Land das Niveau der medizinischen Kontrolle erreicht hat, das in der zivilisierten Welt vorhanden ist).

    Vorgewarnt ist gewappnet. Wenn Sie wissen, was Hepatitis C ist, welche Symptome es gibt (auch die kleinsten), wie Sie infiziert werden können und wie Sie sich nicht infizieren können, worauf Sie achten sollten, wie die Diagnose gestellt wird und welche Medikamente wirklich wirksam sind, können Sie dies tun, wenn Sie diese schreckliche Krankheit nicht verhindern Bei ihren Kindern sollte dann zumindest die Wahrscheinlichkeit verringert und rechtzeitig erkannt werden, wenn eine Infektion auftritt. In diesem Fall droht Ihr Kind nicht der Tod von Leberzirrhose oder Leberkrebs!

    Wie kann ein Kind auf Hepatitis C untersucht werden?

    Was sind die Preise am 2. Tag? Der Arzt überprüfte den Stromkreis und das Gerät war 33. Was ist das? Sie sagten, dass aufgrund der Tatsache, dass die Blutgruppe der Mutter und des Kindes nicht übereinstimmen, es notwendig ist, das Blut zu überprüfen. Hier haben wir Blut gespendet. Besorgt Aber die Tochter ist nicht gelb, genauso wie sie geboren wurde. Aber der Nachbar des Kindes vergilbte nicht viel und erhielt eine Fotobehandlung. Sagen Sie, wer weiß was davon? Ist es mit der Hepatitis-Impfung verbunden?

    Mädchen, ich möchte Ihnen eine Geschichte über einen Therapeuten in unserem Bergkrankenhaus №2 erzählen. Ich bin immer noch etwas geschockt. Ich habe mich angemeldet und wie erwartet alle Tests bestanden. Alles war gut. Schickte mich zur Routineinspektion an den Therapeuten. Nach 11 Wochen bekam ich einen Termin. Wo der Arzt anfängt, mich nach Hepatitis zu fragen, ohne wirklich etwas zu erklären. Und am Ende des Empfangs sagt er "okay, Analysen in 2 Wochen werden kommen und sehen."

    Bei mir wurde seit dem Jahr 2000 Hepatitis C diagnostiziert. Ich habe mich einer Behandlung unterzogen. Nach 3 Monaten Absage hat sich die Schilddrüse "gesprengt". Dann brachte sie ihr erstes Kind zur Welt, er hat nichts. Dann viele Versuche, den zweiten zu gebären, und nach Eco wurde mein Mädchen geboren. Um Tests auf Hepatitis C zu machen, nahm ich sie für ein "Zecken" an, egal wie ich davon ausgegangen bin, dass sich mein Leben am Tag des Erhalts des Textes ändern würde. Antikörper +, PCR +, ALT58, AST 55. In der Kinderklinik Achselzucken sagt unser älterer Arzt das für alles.

    Verdammt, ich bin wirklich besorgt darüber (((Mein Mann und ich haben beide das erste positive Gefühl und es ist mir nie in den Sinn gekommen, dass das Kind eine andere Gruppe haben könnte und Rh ((Ja, ich war verdammt biologisch in der Schule. Meine Eltern - die erste ist positiv, die Eltern des Ehemanns sind gleich (und woher sie kamen. Im Allgemeinen dachte ich nicht. Und dann schaue ich mir die Entlassung aus dem Krankenhaus an: Die Blutgruppe und der neugeborene Rhesus sind die ersten negativ. Ich dachte, sie hätten es falsch verstanden. und vergaß.

    Bei dieser Krankheit produziert das Knochenmark um ein Vielfaches mehr weiße Blutkörperchen, als der Körper benötigt. Wenn die Krankheit keine Folgen hat, kann sie nach der Geburt des Kindes von selbst verschwinden und sich in eine Hyperleukozytose verwandeln, eine Krankheit, die äußerst gefährlich ist und eine sofortige Behandlung erfordert. Ursachen der Leukozytose: - Allergie; - das Vorhandensein von Entzündungsprozessen; - erheblicher Blutverlust; - frühere Infektion einer Frau (Hepatitis, Lungenentzündung usw.); - bösartige Geschwülste; - Asthma; - übermäßiger Stress; - Drossel - Präsenz am Körper.

    Freunde, ich treffe mich aktiv und wähle eine Kinderpflegerin aus. Mann, ich bin misstrauisch, deshalb möchte ich zusätzlich zur Kommunikation die Tests überprüfen. Sie wird bei meinem Kind sein, was bedeutet, dass sie ihn mit etwas infizieren kann. Aufmerksamkeitsfrage :))) Was kann und soll getestet werden? Es fiel mir ein: HIV, Hepatitis (alle oder etwas spezifisch?), Pilz (gibt es solche Tests?). Wir brauchen kluge Gedanken und Ratschläge dazu.

    Ich habe sie geboren. Kulakov über Akademik Oparin 4. Unser Kesarsky wurde zu unserem Posten gebracht und die Kinder wurden bei einem gesonderten Aufenthalt geschlagen. Ein Tag blieb mehrere Stunden, aber sie erlaubten nicht, die Windeln zu wechseln, sie kamen und nahmen sie mit. Ich meine, ich habe das Kind nicht gesehen, bevor ich nackt entlassen wurde. Sie tarnten ihn, als ich entlassen wurde. Da sich jedoch viele Menschen für eine lange Zeit entlassen hatten, war es nicht möglich, das Kind anzusehen. Ich erhielt eine Entlassungszusammenfassung. Es wurde angegeben, dass das Kind den Screening-Test für das Gehör bestanden hatte.

    Ich bin Freiwilliger und wieder einmal mit der Tatsache konfrontiert, dass die Vormundschaft nichts über Diagnosen weiß und dass Kinder nicht als diagnostiziert diagnostiziert werden (((((Sie kamen in das Kinderhaus in Kurgan, um den Jungen anzuschauen. Sie gaben uns einen harten Weg wie einen bösen Jungen. Als Ergebnis. 11 Monate frage ich, was auf der Diagnose steht: HIV, Hepatitis-Kontakt, fing an, die PCR und die neuesten Tests herauszufinden, und Voila ist alles negativ. Warum sollte man etwas sofort erschrecken, ohne zu spezifizieren. Als Nächstes setzt der Neurologe Epiaktivität ein und gibt dem Kind Medikamente. Prüfung.

    Habe das dritte DTP gemacht. Ich habe mir mal überlegt, welchen Impfstoff ich stellen soll, ob ich nach importierten suchen soll. Trotzdem entschied ich mich, die Haare nicht zu spalten und anfänglich mit dem Einsatz unseres inländischen DPT zu beginnen, das seit Jahrzehnten getestet wurde, da ich keine positiven Bewertungen über Impfstoffe gefunden habe. Und unser bewährtes und hat ein Zertifikat. Nun, gesunde Kinder können keine schlechten Reaktionen haben, und wenn es gesundheitliche Probleme gibt, kann der Impfstoff ja als Katalysator wirken. Wir wurden untersucht und durften geimpft werden. Made in einem Bein DTP, c.

    Mit einem Geräusch im Kopf und in Niederwerfung ging ich danach zu meiner Tochter nach Moskau. BM verhielt sich besser als sonst, meine Tochter stürzte auf mich zu, ich war wirklich schlecht, mein Kopf drehte sich entweder aus ständigem Schlafmangel oder aus Nerven. Er hat sogar die Hälfte des Gepäcks bezahlt und Pfannkuchen gekauft, darunter auch mich - eine Anziehungskraft beispielloser Großzügigkeit. Als sie sich trennten, brach sie in Tränen aus und wechselte sofort zum Tablet, wir spielten abwechselnd auf der Straße und zählten die Punkte. Uns

    Ich komme aus der Kategorie der Zweifler. Im Moment ist der Sohn 2 Jahre alt, von den Impfungen haben wir BCG, zwei Hepatitis, Previnar und Manta. 1. Ich verstehe, dass es für unseren Staat viel rentabler ist, alle Kinder mit Impfungen ohne spezielle Tests zu punktieren, als jeden zu überprüfen, ob ein bestimmter Impfstoff für ein bestimmtes Kind überhaupt erforderlich ist. Denn alles in diesem Leben beruht auf Geld. Aber trotzdem. Wenn die Mutter auf eigene Kosten beschloss, zu prüfen, ob das Kind Antikörper gegen irgendeine Krankheit hat, ist es dann wirklich?

    Ich komme aus der Kategorie der Zweifler. Im Moment ist der Sohn 2 Jahre alt, von den Impfungen haben wir BCG, zwei Hepatitis, Previnar und Manta. 1. Ich verstehe, dass es für unseren Staat viel rentabler ist, alle Kinder mit Impfungen ohne spezielle Tests zu punktieren, als jeden zu überprüfen, ob ein bestimmter Impfstoff für ein bestimmtes Kind überhaupt erforderlich ist. Denn alles in diesem Leben beruht auf Geld. Aber trotzdem. Wenn die Mutter auf eigene Kosten beschloss, zu prüfen, ob das Kind Antikörper gegen irgendeine Krankheit hat, ist es dann wirklich? Interessiert an Krankheiten, die angeblich groß sind.

    Sie gaben mir im Allgemeinen eine Überweisung an ein Krankenhaus für Tropfenzähler dieses Typs. Ich kam, nahm Blut in 4 Reagenzgläsern, dann Urin, fragten alle. Der Arzt sagte, dass dieses Keton immer noch im Urin ist (ich weiß nicht, wie es auf Russisch ist. Googled, etwas hängt mit Aceton zusammen). Aber auf der Ebene der Einheiten, und sie legen ins Krankenhaus und tropfen, wenn 3. Die Ergebnisse des Blutes waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht aus den Laboren gekommen und der Arzt sagte, wenn etwas nicht sehr gut ist, wird sie mich anrufen. Und lass mich mit Gott gehen. Betreff

    Mein Sohn ist über 4 Monate alt, geboren im November - sozusagen im Winter. In 18 Tagen wurden wir mit ARVI ins Krankenhaus eingeliefert. Im Krankenhaus haben sie uns wirklich gründlich überprüft - und verschiedene Arten von Ultraschall und Spezialisten kamen, um zu sehen, das heißt, dass wir nicht nur gut behandelt wurden, sondern auch eine komplette Apotheke hatten. Als sie entlassen wurden, kam ein Arzt direkt aus der Poliklinik (ich erzählte ihr alle Informationen und die Abteilung). Meine Eltern ließen mich das Kind nicht einen Monat zu einer geplanten Runde aller Ärzte mit 2,5 bringen.

    Eine solche Geschichte. Bei einem Besuch angekommen. Sie gingen mit zwei alten Freunden mit einem Kinderwagen spazieren. Sie verlagerte ihren Sohn von einem Kinderwagen zum Ergo (er schläft nicht in einer Kutsche), und während sie ihren Rucksack knöpfte, gab sie ihrem Freund Yasik die Hand. Und er entschied sich zu diesem Zeitpunkt zu ihrem Ellbogen, um zu schlafen. Schon hungrig war. Nun, buchstäblich ist eine Minute alles. Und hier wurde ich zu Hause festgenagelt. Sie hatte seit ihrer Kindheit Hepatitis. Und der Impfstoff hat noch nicht getan. Und alle ich Wurst. Könnte sich das Baby infizieren, wenn es ihn damals hatte?

    Heute hatte Laura eine routinemäßige Inspektion der U4 und des ersten Impfstoffs (perkutan in beiden Hüften). Und der zweite (Tropfen mündlich) von Rotaviren. Impfungen an den Hüften enthalten: Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Polio, hämophile Infektionen b (Hib), Hepatitis B und Pneumokokken.

    Hallo an alle! Es dauerte drei Tage, bis ich von dieser unfreundlichen Nachricht wegkam, jetzt kann ich ruhig darüber schreiben. HbsAg (Hepatitis-B-Virus) wurde aufgrund der beginnenden Schwangerschaft während der ersten Tests gefunden. Natürlich fiel diese Nachricht in einen wilden Schock. Tränen, Verwirrung, Panik, wieder Tränen. Ich trinke nicht, rauche nicht, habe nie Tätowierungen / Piercings / Operationen / Bluttransfusionen / Maniküre / Pediküre gemacht. Alle Lebenssportarten, Diät wegen Allergien, aktiver Lebensstil. Leber und alle Manifestationen einer Hepatitis haben nie gestört. Von allen Merkmalen der Organe des Darmtrakts - s-förmige Beugung der Gallenblase.

    Guten Tag, Mädchen! In der letzten Nachricht ging ich auf die Tatsache ein, dass mein Mann und ich beim Andrologen waren, der: 1. sagte, dass der Eisprung nur durch die Basaltemperatur verfolgt werden kann und dass alle anderen Methoden nicht informativ sind (wir haben dieses Thema heftig diskutiert) Untersuchung im diagnostischen Zentrum für die Gesundheit von Mutter und Kind, weil Dort ist es möglich, alle Prüfungen auf Kosten von OMS zu bestehen, d. kostenlos Am Ende bekam ich die Bewertungen zu einem wunderbaren Spezialisten. Die Ergebnisse unseres Treffens:

    Mädchen, die Situation, die wir haben, ist diese: Tochter 1g 1m. Sie wurden 3300 / 53cm geboren. Bei der Geburt Hypoxie setzen. Ich habe 12 Stunden geboren, der Kopf ist nicht gefallen, das Ergebnis: Sie drücken auf meinen Bauch, und dann habe ich geboren! Impfungen von nur BCG-m gegen meine Hepatitis.

    Mädchen hallo, es gibt eine solche Situation, die ohne die Hilfe guter Menschen nicht möglich ist. Ich habe eine Patentochter Daria, sie wurde für 26 Wochen geboren, sie wurde lange Zeit gepflegt, im Allgemeinen ist das Kind nun 2,5 Jahre alt. Neulich ging ich mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus, dann bemerkten die Ärzte, dass das Baby etwas mit Leber und Milz hatte, schließlich machten sie den Ultraschall, dann schluckte das Kind die Sonde (sorry, ich schreibe so verwirrt), das Kind hat einen Verdacht auf Hepatitis und innere Organe und portale Hypertonie (wie.

    Schließlich entschied ich mich, einen Eintrag in mein Tagebuch zu machen, ich hoffe, dass dies nicht der letzte ist, denn deshalb sitze ich auf dieser Seite noch nicht, aber wie Sie wissen, stirbt die Hoffnung zuletzt und ich bin genauso wie viele hier Ich hoffe auf ein Wunder, aber auf alles in Ordnung. Darf ich mich vorstellen: Mein Name ist Katya, ich lebe bereits das vierte Jahr in Israel und komme aus St. Petersburg. Das Thema Kinder ist trotz meiner 33 Jahre relativ aktuell für mich geworden Trotzdem interessant.

    Beenden Sie mich heute im Krankenhaus. Der Sinn dieser Besuche ist null! Jedenfalls werden die Tests größtenteils bezahlt und der gesamte Ultraschall wird ebenfalls bezahlt. Heute bin ich wieder einmal gekommen, um Blut aus einer Vene zu spenden (ich mache das oft, weil ich die AB0-Credits erhöht habe). Sie erzählte dem Arzt davon, damit sie mir eine Anweisung schreiben würde, bevor sie sie verließ. Nun, um Gerinnungsfähigkeit weiterzugeben - Koagulogramm. Vor der Freilassung gab mir der Arzt Anweisungen für Blut und Überlegungen - um einen Kurs von solchen und solchen Pillen und ANTIBIOTIKA (deshalb) zu führen.

    Ich bin gestern im LCD mit den Ergebnissen des Ultraschalls gegangen, war irgendwie extrem unzufrieden. Der Arzt war so hässlich, dass ich nicht einmal fragte, was ich wollte.

    Geburt in Holland sowie Schwangerschaft und Geburt in Holland sind ein Thema, zu dem viele Artikel geschrieben wurden. Daher beschreiben wir hier kurz Gemeinsamkeiten und die Besonderheiten von Amsterdam.

    Heute begann die 34. Woche und ich war wirklich beeindruckt von der Erkenntnis, dass vor dem Treffen mit meinem Baby noch etwa 7 Wochen verblieben waren. Und ich habe wirklich nichts fertig, und die Arbeit ist noch nicht abgeschlossen. Panik-Panik O_o p.s. Mädchen, raten Sie zu lesen, was über Geburt, Fütterung und den ersten Lebensmonat mit einem Kind zu lesen ist. Idealerweise so kurz wie möglich und erschwinglich :)) Unter dem Schnitt über alles andere und mein episches Scheitern.

    nach der Impfung) Gestern haben sie die dritte DPT und Hepatitis gemacht. Die Impfungen selbst liefen schmerzlos ab und brachen bereits nach der Injektion in Tränen aus. Die Medizin war schmerzlich divergent (gestern war alles in Ordnung, und heute, seit morgen, 38 und jammern (zum ersten Mal seit 7 Monaten hatte die Katze Tempo, ich stehe unter Stress). Ich habe zweimal eine Nurofen-Kerze eingesetzt (was man mit diesen kleinen Zehen nicht zu tun bekommt) traurig und leise, aber die kleinen Teufel schliefen zweimal für 40 Minuten ein wenig, und am Abend beruhigte sich alles, es herrschte keine Temperatur, sie wurde aufgeweckt, spielte schreiend und zuckte.

    Mädchen, bitte sag mir, vielleicht hatte jemand es so. Vor 9 Tagen brachte meine Schwester einen Sohn zur Welt, sagte eine kleine Gelbsucht und gebar in Woche 39 ks. Die erste Schwangerschaft in Woche 9 eingefroren. Am Tag 7 aus dem Krankenhaus wurden sie nach Hause entlassen. Im Krankenhaus war alles in Ordnung, ich aß meine Brust durch eine Düse (flache Nippel), ich nahm zu. kam nach Hause und in derselben Nacht spuckte das Kind blutbraun und wurde zur Pathologie gebracht. Bilirubin wird bei der Entlassung aus der Entbindungsklinik nicht bestimmt. Die Schwester hat 1+, der Ehemann hat 2+ und das Kind hat 2. V.

    Nach einem Spaziergang in den Kliniken und einem Ausflug in die Region der Kinder kamen wir mit einer Erkältung zurück. Ehrlich gesagt war ich überhaupt nicht überrascht. Dies ist unsere goldene Regel auf einmal. Zu Hause konnte Senechka nicht genau krank werden, weil niemand krank ist, lange Zeit keine Fremden im Haus waren, wir kleiden uns strikt nach dem Wetter, wir haben nicht im Freien gebadet. Aber in unserem Super-Duper-Krankenhaus gibt es keine gesunden Tage, es gibt keine getrennte Aufnahme von kranken und gesunden Kindern. Kein Schwanz, nein, das Ergebnis hat nicht gewartet. Heiser und roter Hals, Temperatur 38,3-38,5, Husten, häufiger Stuhlgang.

    Ich habe eine Freundin aus dem Komplex, die am 1. Juni einen Sohn zur Welt gebracht hat, und nun zumindest einen Spaziergang mit jemandem gemacht hat =). Am 26. Mai machte sie den ersten Impfstoff, Pentaxim + Hepatitis B. Weder Temperatur noch Rötung noch Verdichtung. Ich denke, dass es keine Immunreaktion gab oder alles nur gut übertragen wurde. Mal sehen, was der zweite geben wird - sagen wir, der zweite und dritte geben die Temperatur an. Ich mag den Ansatz des Europäischen Impfzentrums für Impfungen. Wir kamen an, der Immunologe überprüfte die Tests, befragte, untersuchte das Kind und gab die Zustimmung. Die Schwester holte den Impfstoff aus dem Kühlschrank und zeigte Verfallsdaten an. Dann.

    Bitte klären Sie meine Situation. Wir haben keine Klinik, nur eine Ambulanz, wo Sie Impfungen bekommen können. Alle Ärzte, die wir in Richtung des Instituts für Pädiatrie bestanden haben. Dort wurden sie getestet (Blut, Urin). Heute untersuchte der lokale Kinderarzt die Ergebnisse. Es stellte sich heraus, dass das Kind allergen war und das Hämoglobin niedrig war. Aber sowohl sie als auch der Neurologe sagten, dass DPT, Polio und Hepatitis sofort gemacht werden können (in drei Monaten). Das einzige, was zu trinken ist, ist Phenystyl aufgrund von Allergenen. Und was ist mit Hämoglobin? In unserer Klinik ist der Kinderarzt unzureichend, und das sagt das Institut.

    Und möge der Zorn von Jewgeni Olegovich auf mich herabkommen, aber ich kann mich nicht zurückhalten. Im Allgemeinen habe ich mehr als einmal mit ihm über dieses Thema diskutiert, aber wir sind nie zu einem Konsens gekommen. Referenz selbst, was ist die Ursache für totale Zwietracht. Sie alle kennen die Position des EOK - um jeden und von allem etwas einzuprägen. Meine Position ist anders. Geben Sie denen zu, die zustimmen, die zuversichtlich sind usw. Ie - Alles ist individuell. Warum bin ich eigentlich nicht dagegen, aber definitiv keine "für" Impfung für 3-4 Jahre?

    Betrachten Sie einige Impfungen, deren Wirksamkeit sogar von offiziellen Quellen bezweifelt wird. Dies natürlich eine Impfung gegen Influenza. Wir lesen Material von Wikipedia über die Grippe. Influenza (von Grippe, von dort. Grippen - "greifen", "scharfe Pressung") - eine akute Infektionskrankheit der Atemwege, die durch das Influenzavirus verursacht wird. Eingeschlossen in die Gruppe der akuten respiratorischen Virusinfektionen (ARVI). Periodisch in Form von Epidemien und Pandemien verteilt. Gegenwärtig wurden mehr als 2000 Varianten des Influenza-Virus identifiziert, die sich im antigenen Spektrum unterscheiden. Der traditionelle Weg zur Vorbeugung gegen Influenza, empfohlen von den Centers for Control.

    Versprechen der Gesundheit des zukünftigen Babys Der beste Start ins Leben Ihres Kindes sind gesunde Eltern. Dies ist eine sehr gute Idee: Überprüfen Sie Ihre Gesundheit vor der Schwangerschaft in der Planungsphase. Eine ärztliche Untersuchung und eine vollständige Anamnese ermöglichen es Ihnen, sich im Voraus vorzubereiten und zu verstehen, welche Schritte Sie zur körperlichen und seelischen Bereitschaft zur Elternschaft unternehmen müssen. Darüber hinaus sind diese Daten auch für den Arzt wichtig, der die zukünftige Mutter und ihr Baby beobachten wird.

    Schwangerschaft ist ein ernsthafter Schritt. Frauen gehen in der Regel zum Arzt, wenn sie bereits in Position sind. Aber es ist zu spät. 3-8 Wochen Kindesentwicklung - am gefährlichsten. Zu diesem Zeitpunkt beginnen sich die inneren Organe des Babys zu bilden. Daher ist es besser, den Arzt vor dem Auftreten einer Schwangerschaft aufzusuchen. Da einige Krankheiten vererbt werden (wenn sie in der Familie sind), wird der Arzt diese Situation diagnostizieren und eine Antwort geben. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind mit dieser Krankheit geboren wird? Wenn Sie entscheiden, dass es Zeit ist.

    Ich warte schon wieder auf das Baby, schon das dritte. Sehr beängstigend, ich fürchte, ich kann nicht mit allem fertig werden. Neben meiner psychischen Erkrankung gab es noch gesundheitliche Probleme. Jetzt habe ich 16 Wochen, und um 11 Uhr spendete ich wie immer zu Beginn der Schwangerschaft Blut, und als das Ergebnis kam, stellte sich heraus, dass ich zuckerkrank war und Diabetikern schwangere Frauen gegeben und Diät gemacht hatte (dann bemerkte ich, dass ich meistens auf den Beinen hatte Schienbeine und Waden, die erschienen.

    Wir haben endlich den Impfstoff bekommen. Wir stoppten bei - Infanrix Hexa, weil wir die zweite Hepatitis immer noch nicht gemacht haben, und wir wollten das Bein nicht zweimal stechen.

    Geburt ist ein natürlicher Prozess. Die Natur selbst bei der Geburt hilft einer Frau in vielerlei Hinsicht und schlägt vor, wie sie sich verhalten soll, damit sie und ihr ungeborenes Kind sich besser fühlen. Damit der Vorgang der Lieferung jedoch leicht und schmerzlos vonstatten gehen kann, ist es wünschenswert, dass sich die Frau darauf vorbereitet. Trotz der Tatsache, dass wir in der Welt der Computer und einer Vielzahl automatisierter Prozesse leben, ist die Geburt eines Kindes etwas, das eine Frau alleine tun muss. Natürlich werden moderne Technologien aktiv in der Geburtshilfe eingesetzt und helfen der werdenden Mutter. Je besser jedoch eine Frau versteht, was mit ihr bei der Geburt passiert, desto besser ist das Ergebnis der Geburt. Vorbereitung auf die Geburt ist eine Reihe von Aktivitäten, die aus.

    Impfungen, hier werde ich nur ein Beispiel für einen Arztartikel https://vk.com/wall-31239753_96657 geben und eine Nachricht kopieren, die mir ein vertrauter Arzt geschrieben hat (diese Nachricht ist persönlich, daher können Fehler auftreten).

    Am vergangenen Freitag waren sie wieder in der Kinderklinik. Erhielt eine Karte und Zertifikate für den Garten. Übrigens, hab es! Morgen gehe ich mit vollen Dokumenten in den Garten. Der örtliche Arzt überredete uns, sich impfen zu lassen: eine weitere Hepatitis und gegen Polio (Tropfen). Und sie wollte es nicht vor dem Wochenende tun, weil sie das Kind für zwei Tage zu den Großeltern werfen würde! Und der Arzt sagte, sie sagen, tun Sie, es wird keine negative Reaktion auf diese Impfungen geben. Und hier auf dich - gestern kam der Sohn zum Mitnehmen, und er hing mit Rotz ((.

    Ich habe hier alles gelesen. alle an die neuropathologen uzists und andere spezialisten gehen die ganze zeit. Ich weiß nicht gut oder schlecht. Ich erinnere mich nicht, dass ich vor 13 Jahren mit dem ersten Sohn zu den Ärzten geeilt bin, obwohl ich einige davon vergessen konnte.) Natürlich sind wir europäische Kinder. Vielleicht wird jemand überrascht sein, aber nach dreieinhalb Monaten ist meine Kommunikation mit den Ärzten wie folgt: 1 Tag nach der Geburt im Krankenhaus, abends bin ich nach Hause gegangen und war sehr glücklich, obwohl die Bedingungen schwarz und völlig frei waren.

    7 Monate Ich glaube nicht. GEWICHT 9300 (+ 400 g), Höhe 72 (+ 1 cm). OG 45, Brustvolumen 49. Nach 6,5 Monaten wird der letzte Pentax bis zu 1,5 Jahre von diesem bjaki befreit. alles lief wie beim letzten Mal. Betreff gut gemacht. + Hepatitis B Dritter. Wir wissen schon viel: Wir sitzen, wir stehen und halten die Unterstützung. krabbeln viel chatten, Lieblingswort ja. fügt es oft in ein Thema ein. Wir sprechen bereits von der Realität: Mama, Papa, Baba, Kaka, Lala, Onkel (eher wie Ja und Ja). Und über das Traurige. ESSEN. wir haben gelernt

    Vielleicht haben Sie nicht nachgedacht und nicht auf diese Informationen geachtet, aber wenn Sie sich mit HEX impfen lassen, wird es interessant sein. In der Ukraine ist der Lieferant von INFANRIKS HEXA die Firma "BADM", Dnipropetrovsk. Zumindest ist dies in der Bescheinigung angegeben, die mir in der Apotheke in der Kinder-Poliklinik vorgelegt wurde (tatsächlich wie in anderen Apotheken, wie sich später herausstellte). Die Serien- und Zertifikatsnummer (A21CB573A) stimmt mit der Serie und der Nummer auf der Schachtel überein, aber die Serien- und Nummer auf der Injektionssuspension und das lyophilisierte Pulver, die in die Schachtel (A21LB573A und A21FB573A) gelangen, gehen direkt zum Impfstoff.

    Da die Mädchen in der Gemeinde regelmäßig fragen, wie die Operation zur Entfernung der Adenoiden verläuft, beschloss sie zu schreiben, wie sie in Semashko mit uns gegangen ist. Wir begannen eine Woche vor der Operation mit dem Training, meldeten sich für ein EKG und Röntgen in der Klinik an und bestanden diese am nächsten Tag. Am Freitag spendeten sie Blut aus einer Vene und aus einem Finger. Im Allgemeinen ist der Freitag ein sehr guter Tag, um Blut zu spenden, da diejenigen, die am Freitag in den Garten / in die Schule entlassen werden, ihn am Vorabend des Donnerstags und Freitags bereits an die Menschen übergeben haben.


    Vorherige Artikel

    Leberbahnen

    Nächster Artikel

    Hepatitis-C-Tests

    In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis