Hepatitis-Forum

Share Tweet Pin it

Wissensaustausch, Kommunikation und Unterstützung für Menschen mit Hepatitis

St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

  • Gehe zu Seite:

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Beitrag anzeigen »31 Mar 2017 16:01

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Nachricht YurOK »31 Mar 2017 16:16

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Nachricht YurOK »12 Mai 2017 09:17

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Nachricht Orlov »12 Mai 2017 17:32

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Die KAWAII-Nachricht »12. Mai 2017 19:39

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Die Nachricht katkat »12 Mai 2017 20:22

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Nachricht YuriCh »18. Mai 2017 08:03

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Die KAWAII-Nachricht »18. Mai 2017 08:10

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Nachricht YuriCh »18. Mai 2017 14:17

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Nachricht YuriCh »24. Mai 2017 19:56

Re: St. Petersburg, beraten Sie einen Hepatologen?

Nachricht von Akulina168 »02 Jun 2017 04:55

Hepatitis-C-Behandlung in St. Petersburg

Ohne Diagnose kann die akute Form der Krankheit unbemerkt bleiben, wie eine leichte Unwohlsein, auf die die meisten Patienten keinen Wert legen. In 85% der Fälle wird die Krankheit bei Vorsorgeuntersuchungen während ärztlicher Untersuchungen, Schwangerschaft, Spendenvorbereitung oder Bluttransfusion und Leberproblemen ohne andere sichtbare Symptome entdeckt.

Nach Bestätigung der Krankheit anhand der Testergebnisse ergeben sich viele Fragen.

Hepatitis-C-Behandlung in St. Petersburger Kliniken

Bis vor kurzem galt die Hepatitis C als unheilbare Krankheit. Die einzige Chance für einen Kranken bestand darin, spezielle Medikamente einzunehmen, um die Entwicklung des Virus zu stoppen, eine Kombination aus Ribavirin und Interferon mit einer Endwirksamkeit von bis zu 40%.

Eine kostenlose Behandlung der Hepatitis in SPB war bis 2010 möglich, als im Land ein spezielles Regierungsprojekt durchgeführt wurde. Eine der Bedingungen des Projekts war die Einhaltung der WHO-Anforderungen. Heute warten Millionen von Patienten auf die Wiederaufnahme der Finanzierung. Sie hoffen, dass sie an dem Programm teilnehmen und die kostenlose Behandlung in Anspruch nehmen können.

Die Behandlung der Hepatitis C in St. Petersburg wird durchgeführt:

  • City Hepatology Center auf der Straße. Papier, 12;
  • FSBI "Research Institute of Flu" des russischen Gesundheitsministeriums auf der Straße. Prof. Popova, 15/17;
  • Stadt Infektionskrankheiten Krankenhaus №30 ihnen. Botkin Str. Mirgorodskaya, 3/4;
  • Das Expertenzentrum auf der Petrograder Seite, Ul. Pioneer, 63;
  • Stadthepatore auf Emb. Bypass-Kanal 179 a;
  • Institut für Kinderinfektionen auf der Straße. Prof. Popova, 9 und etwa 20 private und öffentliche medizinische Einrichtungen.

Hochqualifizierte Spezialisten bieten die notwendige Unterstützung und führen Tests auf Vorhandensein von Antikörpern, einen RNA-Test (Ribonukleinsäure) zur Bestimmung des Hepatitis-Stadiums und zusätzliche Untersuchungen zur Identifizierung des Genotyps des Stamms, eine Leberbiopsie zur Bestimmung des Ausmaßes der Läsion und die tatsächliche Behandlung der Krankheit durch

Hepatitis-C-Behandlung zu Hause

Die Basis für die häusliche Behandlung ist eine spezielle Diät ohne fetthaltige und würzige Lebensmittel, Schokolade und Kaffee, saure und süße Speisen, eine vollständige Ablehnung von Alkohol und Rauchen. Die ausgewogene, sanfte, fraktionierte Nahrung 5-6 mal am Tag entlastet die Leber und stimuliert in kleinen Portionen einen gleichmäßigen Gallenfluss. Ein detailliertes Menü und die zulässigen Lebensmittel sind in Pevzner's Diet No. 5 beschrieben.

Zu den Methoden der traditionellen Medizin gehören die beliebtesten:

  • Brühe Hafer Unbehandelte Vollkorngetreide (300 g). Bei Raumtemperatur 3 Liter Wasser einfüllen. Verdampfen Sie das Wasser für ca. 20 Minuten, ohne es zu kochen. Die resultierende Bouillon besteht unter dem Deckel, bis sie abgekühlt ist, und wird in 750 ml-Portionen aufgeteilt. Trinken Sie während des Tages etwas Marmelade. Der Kurs dauert 3 Monate.
  • Milch und Mumie 4 g Harz in Milch auflösen, wie auf der Packung angegeben (Tabletten passen nicht). Nehmen Sie zweimal täglich einen leeren Magen ein. 5 Minuten nach der Einnahme des Arzneimittels ein rohes Ei trinken. Kurs - 1 Monat
  • Kräutermischung Mischen Sie 1 TL. Kamillenblüten, Minzblätter, Sanddornrinde und Schafgarbe. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein und bestehen Sie mindestens zwei Stunden. Strain, in zwei Teile geteilt. Nehmen Sie tagsüber einen leeren Magen ein. Der Kurs dauert 1,5 Monate, dann einen Monat Pause.

Selbstmedikation ist ziemlich gefährlich. Bevor Sie die Gelder in Anspruch nehmen, müssen Sie sich unbedingt einer Untersuchung unterziehen und einen Arzt konsultieren. Die Verwendung von Choleretika bei Vorhandensein von Steinen in der Blase oder Sand in den Gängen kann tödlich sein.

Hepatitis-C-Behandlung ohne Interferontherapie

Informationen zur bezinterferonovoy-Therapie wurden erstmals 2012 ausgesprochen, als Antivirenmedikamente der neuen Generation offiziell registriert wurden. Die Wirkung der Interferon-Stimulation des eigenen Immunsystems im Kampf gegen das Virus und der neue Inhibitor hingegen, der in den Körper eindringt, lässt die Aktivität viraler Proteine ​​und Enzyme nicht zu und blockiert die Entwicklung des Virus.

Die Wirksamkeit der bezinterferonovoy-Therapie in Kombination mit der traditionellen Behandlung und als unabhängige Therapie in bestimmten Behandlungsschemata - 100%. Zusätzliche Vorteile - kurze Behandlungszeit, keine Nebenwirkungen und leichte Verträglichkeit des Arzneimittels, einschließlich Patienten, denen die Einnahme von Interferon aus verschiedenen Gründen untersagt ist.

Die hohen Kosten des ersten antiviralen Medikaments der neuen Generation, Sovaldi (oder Sofosbuvir), betragen mehr als 1000 US-Dollar für 1 Tablette, mit den erforderlichen 60-100 Stück. für den Kurs legte die Basis für die Entwicklung von Generika. Reproduktionsmedikamente sind in Aktion und Zusammensetzung identisch mit dem Original, werden jedoch in einem anderen Land hergestellt. Lizenzierte Medikamente wie Sofosbuvir werden mit der offiziellen Genehmigung des Entwicklers hergestellt, die Technologie wird vollständig übertragen. Nicht lizenzierte Arzneimittel, die der Zusammensetzung des Originalarzneimittels entsprechen, sind gefährlich, aber die Produktionstechnologie wurde unabhängig voneinander entwickelt.

Gilead lizenzierte Sofosbuvir an 11 pharmazeutische Unternehmen in Indien. Die Verkaufserlaubnis für das Medikament wird in 91 Ländern auf der ganzen Welt erteilt. Ledipasvir und Daclatasvir sind auch antivirale Mittel, die die Sofosbuvir-Therapie ergänzen.

Wie kaufe ich Sofosbuvir in St. Petersburg?

Die Besonderheiten der russischen Gesetzgebung und bürokratische Hindernisse verhinderten die offizielle Zulassung von Sovaldi (Sofosbuvir) in unserem Land. Erst im Jahr 2020 wird erwartet, dass das Medikament und seine Derivate in den Apothekenketten erscheinen. Der Medizintourismus ist eine der Optionen für die Behandlung von Viruserkrankungen, jedoch recht teuer. Nach dem Erwerb indischer Generika (Ledipasvir, Daclatasvir, Sofosbuvir) auf der Website sofosbuvir.rus ist eine wirksame Behandlung der Hepatitis C in St. Petersburg möglich.

Die Vorteile der Online-Bestellung sind unbestreitbar. Die benötigte Menge des Medikaments kann jederzeit über das Online-Formular oder per E-Mail bestellt werden. An Wochentagen steht ein kostenloses Telefon für Beratungen und Anträge zur Verfügung, Bestellungen werden bearbeitet. Bei voller Warenvorauszahlung bietet das Unternehmen einen Bonus-kostenlosen Versand an. Sie können die Bestellung auch nach Erhalt bezahlen, in diesem Fall übernimmt der Kunde die Transportkosten.

Hepatitis-C-Medikamente aus Indien

Patienten mit einer chronischen Form der Krankheit sollten den viralen Genotyp analysieren und in St. Petersburg gegen Hepatitis C behandelt werden. Die Kosten für indische Generika variieren je nach Unternehmen. Stellen Sie sicher, dass Sie Folgendes überprüfen:

  • Zertifikat der vorgeschlagenen Medikamente;
  • Die Periode des Unternehmens;
  • Meinungen von Kunden, die in diesem Online-Shop gekauft haben (http://www.hcv.ru/forum/) und anderen Ressourcen, bei denen Menschen mit Hepatitis C zusammengekommen sind.

So überprüfen Sie die Echtheit von Sofosbuvir

Bestimmen Sie die Echtheit des Medikaments Sofosbuvir:

- Die Freisetzungsform von Sofosbuvir besteht nur aus Pillen.

- Holografisches Symbol des Herstellers auf der Folie (innen).

- Teilenummer auf der Primärverpackung und dem Karton sind identisch.

- Die Inschrift "In Lizenz von Gilead Sciences Ireland UC" bestätigt die Herstellung des Medikaments unter der Lizenz des Entwicklers

Die Website sofosbuvir.Rus enthält lizenzierte Generika von mehreren indischen Unternehmen. Das Verpackungsdesign, das Volumen und der Preis von Arzneimitteln können variieren, die Qualität und die nahezu 100% ige Effizienz bleiben unverändert.

Wenden Sie sich für die richtige Auswahl des Arzneimittels auf bequeme Weise an unsere Experten.

Alle Krankheiten im "G" - Verzeichnis der Krankheiten

Hepatitis C - was ist das?

Hepatitis C ist eine Infektionskrankheit, die die Leber, die häufigste Form der Hepatitis, betrifft. Es wird durch ein kleines kugelförmiges Virus mit einem kleinen Genom verursacht, das von einem einzelnen Gen gebildet wird, in dem die Struktur von neun Proteinen kodiert ist.

Proteine ​​fördern das Eindringen des Hepatitis-C-Virus (HCV) in die Zelle, sorgen für den Aufbau und die Bildung von Viruspartikeln. Sie wechseln auch zu den einzelnen Funktionen der Leber. Drei HCV-Proteine ​​sind strukturell und für die Bildung eines Viruspartikels verantwortlich. Der Rest - nicht strukturell - übernimmt verschiedene enzymatische Funktionen.

Das HCV-Genom ist ein Einzelstrang von RNA, der in einer Kapsel (Kapsid) eingeschlossen ist. Das Kapsid wird von einem Nucleocapsid (Core) -Protein gebildet, das für den Aufbau des Virus wichtig ist. Es kann die Immunantwort einer infizierten Person stören. Die Kapsel wird zusammen mit dem Ribonukleinsäure-Strang mit einer Membran aus Proteinen und Lipiden verschlossen, die HCV an die Leberzelle binden und dem Eindringen des Virus helfen.

Wenn Wissenschaftler ein Medikament entwickeln könnten, das die beschriebenen Prozesse verletzen würde, wäre die Frage, wie Hepatitis C geheilt werden kann, gelöst. Heute besteht jedoch keine Gelegenheit, die Bindung von HCV an die Zelle gründlich zu untersuchen. Sobald es sich im Blut befindet, breitet sich das Hepatitis-C-Virus schnell aus. Die Leber erreicht die Oberfläche der Hepatozyten und dringt in sie ein.

Dadurch wird die Vitalaktivität der Zellen des Organs gestört. Ihre Hauptstrukturen beginnen in der "tödlichen" Richtung zu arbeiten - sie synthetisieren virale Proteine ​​und RNA. Neue HCV-Partikel werden freigesetzt und infizieren andere Zellen. Hepatozyten sterben ab oder regenerieren sich sogar zu Krebszellen.

Das Stoppen der Hepatitis C wird durch die Tatsache verkompliziert, dass das HCV-Virus als ein Satz nicht identischer Viruspartikel - Quasi-Spezies - existieren kann. Jedes Quasi-Typ-Set ist eine seltene virale Variante. Wenn der Organismus das dominante Virus zerstört, tritt eine neue Quasi-Art an seine Stelle. Die Immunität versucht also, die verfügbaren HCV-Varianten zu besiegen, während der Virus selbst viele verschiedene Varianten von sich selbst erzeugt. Aufgrund der Variabilität von HCV ist die Behandlung von Hepatitis C problematisch.

Diagnose von Hepatitis C

Um das Vorhandensein des Hepatitis-C-Virus im Körper genau zu bestimmen, müssen Sie einen PCR-Bluttest bestehen. Die Untersuchung der Polymerase-Kettenreaktion ermöglicht es Ihnen, sehr schnell die richtige Diagnose zu stellen. Laut Statistik werden HCV-Antikörper in den ersten zwei Wochen im Blut von Patienten nachgewiesen. Bei 70% der Infizierten ermöglicht das Verfahren das Erkennen eines Virus fast unmittelbar nach dem Einsetzen der ersten Symptome der Hepatitis C.

Die Krankheit ist jedoch oft asymptomatisch. Dann werden die Menschen über ihre Anwesenheit erfahren und die nächste ärztliche Kommission passieren. Die Inkubationszeit für Hepatitis C beträgt zwei Wochen bis sechs Monate. Die meisten ersten klinischen Manifestationen treten nach einem halben bis zwei Monat auf. Selbst wenn sich der Patient seiner Krankheit nicht bewusst ist und sich wohlauf fühlt, ist er eine Infektionsquelle für andere.

Hepatitis-C-Typen

Hepatitis C ist akut und chronisch. Die erste Form wird sehr selten diagnostiziert. Bei ihr gibt es drei mögliche Szenarien:

  • Erholung in sechs Monaten - ein Jahr nach einer umfassenden Behandlung (20% der Fälle).
  • Die Infektion wird zum Träger. Die Anzeichen einer Hepatitis C im Labor bei Frauen und Männern sowie die Symptome einer Lebererkrankung verschwinden. Analysen sprechen weiterhin für das Vorhandensein des Virus im Blut. Die Häufigkeit solcher Fälle beträgt 20%. Normalerweise wird der Trägerzustand während einer "zufälligen" medizinischen Untersuchung gefunden.
  • Übergang von akut zu chronisch (60% der Fälle). Im Laufe der Jahre werden die Leberzellen immer mehr geschädigt, es entwickelt sich eine Fibrose. In diesem Fall können die Funktionen des Körpers lange aufrechterhalten werden.

Symptome einer Hepatitis C

Symptome einer akuten Hepatitis C bei Männern und Frauen

Akute Hepatitis C macht sich durch häufige Anzeichen (anicteric Periode) bemerkbar:

  • Schläfrigkeit, Lethargie;
  • Erbrechen, Übelkeit;
  • Migräne;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken;
  • kalte Symptome

Dann ist da noch die Ikterik. Es zeichnet sich aus durch:

  • dunkler Urin (dunkelbraun);
  • Gelbfärbung der Augensklera, Mundhöhle;
  • Gelbfärbung der Haut der Handflächen;
  • Schmerzen auf der rechten Seite der Rippen;
  • Verfärbung des Stuhls (verursacht durch Verstopfung der Gallenwege).

Symptome einer chronischen Hepatitis C

Chronische Hepatitis C ist nicht immer eine Folge der akuten Form. Es kann unabhängig auftreten. Symptome der Krankheit:

  • Schläfrigkeit, Müdigkeit;
  • Verlangen, tagsüber zu schlafen und nachts Schlafstörungen (ein Symptom der Entwicklung einer hepatischen Enzephalopathie);
  • Erbrechen und Übelkeit, Blähungen;
  • verminderter Appetit;
  • Gelbsucht in der chronischen Form ist sehr selten. In der medizinischen Praxis gibt es Situationen, in denen die Symptome der Hepatitis C nur im Stadium der Leberzirrhose auftreten. Dann ist die Behandlung schwierig und kann keine vollständige Genesung ermöglichen.

Hepatitis-C-Behandlung

  • In einem frühen Stadium kann die Hepatitis C gestoppt werden, eine vollständige Heilung ist jedoch nicht möglich.
  • Wenn Hepatitis C bei einer Person gefunden wird, erfolgt die Behandlung mit antiviralen Medikamenten. Diese Medikamente reduzieren die Anzahl der Viren im Blut und reduzieren deren Verbreitung.
  • Immunmodulatoren werden verschrieben. Zur Wiederherstellung der Leberfunktion werden Hepatoprotektoren verschrieben.
  • Wenn die Erkrankung von kongestivem Ikterus begleitet wird, werden choleretische Medikamente verschrieben.

Wie können Sie Hepatitis C bekommen?

Hepatitis Spin auf zwei Arten:

  • durch Blut (hämatogen);
  • sexuell (während des ungeschützten Geschlechtsverkehrs).

Der erste ist häufiger. Eine Infektion kann wie folgt auftreten:

  • Transfusion von Blut / seinen Bestandteilen;
  • Tätowieren, Piercing (wenn nicht sterile Instrumente verwendet werden);
  • Besuch beim Zahnarzt, Maniküreraum (wenn die verwendeten Instrumente in der Mitte schlecht behandelt werden);
  • die Verwendung von gewöhnlichen Nadeln bei der Einführung von Betäubungsmitteln;
  • Verwendung von üblichen Nagelscheren, Rasierern, Zahnbürsten (falls Schleimhautverletzung auftritt);
  • während der Geburt von einer infizierten Mutter zu einem Kind;
  • Nadeln mit infizierten Nadeln in medizinischen Einrichtungen.

Hepatitis C und Hepatitis B werden gleichermaßen übertragen.

Risikogruppen

Die Risikogruppe für eine Infektion mit Hepatitis C umfasst:

  • Frauen und Männer, die mehr als einen Sexualpartner haben (insbesondere wenn sie ungeschützten Geschlechtsverkehr betreiben);
  • Personen, bei denen eine HIV-Infektion diagnostiziert wurde;
  • Sexualpartner von Menschen mit Hepatitis C;
  • Homosexuelle;
  • intravenöse Drogenkonsumenten;
  • Patienten mit sexuell übertragbaren Krankheiten;
  • Menschen, die eine Bluttransfusion / ihre Bestandteile benötigen;
  • Personen, die eine Hämodialyse benötigen;
  • Kinder, deren Mütter Träger des Hepatitis-C-Virus sind;
  • Gesundheitspersonal, dessen Aktivitäten mit häufigem Blutkontakt verbunden sind (schließlich wird Hepatitis C am häufigsten durch Blut übertragen).

In einer separaten Gruppe unterscheiden Ärzte Ärzte, bei denen die Behandlung von Hepatitis C kompliziert ist. Dazu gehören:

  • HIV-infiziert;
  • Alkoholiker;
  • chronische Lebererkrankung haben;
  • ältere Menschen;
  • Kinder

Hepatitis C - wie viele leben damit

Es gibt keine endgültige Antwort auf die Frage, wie viele Menschen mit Hepatitis C leben. Die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Erholung liegt bei bis zu 20%. Einige Menschen infizieren sich mit der Krankheit und werden zu deren Überträger, aber das Virus selbst verursacht keinen erheblichen Gesundheitsschaden. Bei der Untersuchung werden Veränderungen der Leberfunktionstests diagnostiziert. Bei der Einnahme von Tests werden Anzeichen einer Hepatitis festgestellt. Es ist ein möglicher und verborgener Fortschritt.

Bei der Mehrheit der Patienten (70%) wird Hepatitis C chronisch. Sie benötigen eine komplexe Behandlung und ständige medizinische Überwachung, da das Risiko einer Virusaktivierung immer hoch ist.

Alkoholabhängige sterben meistens an Hepatitis C, da sie eine Leberzirrhose entwickeln. Das Zehnjahresüberleben bei der genannten Diagnose beträgt nur 50%.

Hepatitis-C-Diät

Ein Patient mit Hepatitis C pro Tag sollte nicht mehr als 3000 Kcal verbrauchen. Mahlzeiten sollten häufig und fraktional sein - vier bis fünf Mal am Tag. Die besten Garmethoden sind Dämpfen, Kochen und Backen. Alle frittierten Speisen sind verboten.

Die Ernährung bei Hepatitis C (Tabelle 5) beinhaltet nur die Verwendung von Produkten, die sich nicht auf die Leber auswirken. Das:

  • fettarmer Fisch und Fleisch;
  • Milchprodukte (Hüttenkäse ist sehr nützlich), Milch;
  • Haferflocken, Buchweizen und Reisbrei;
  • Nüsse, Samen;
  • Obst, Gemüse in jeglicher Form.

Muss ganz aufgeben:

  • geräuchertes Fleisch, Konserven, Gewürze;
  • salzige und würzige Gerichte;
  • Muffins, Süßigkeiten;
  • Alkohol;
  • Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke;
  • Fette kochen.

Behandlung von Hepatitis C

Wird Hepatitis C behandelt? Ja, aber die Wirksamkeit medizinischer Verfahren hängt direkt von der Schwere der Erkrankung und ihrer Form ab. Wenn die erforderlichen Maßnahmen rechtzeitig getroffen werden, ist die Prognose normalerweise günstig.

Die Symptome können verschwinden und der Patient kehrt zur normalen Lebensweise zurück. Das einzige, was er braucht, muss von einem Arzt überwacht werden und regelmäßig Tests machen, die Leberfunktion überprüfen.

Wenn Anzeichen einer Virusaktivierung auftreten, ist es notwendig, die nächste Stufe einer umfassenden, individuell ausgewählten medizinischen Therapie durchzuführen.

Die Behandlung von Hepatitis C basiert auf der Anwendung einer antiviralen Kombinationstherapie. Es zielt darauf ab:

  • Verhinderung des Fortschreitens der Hepatitis;
  • Beseitigung von hepatozellulären Karzinomen (primärem Leberkrebs) und Leberzirrhose.

Wenn die Behandlung wirksam ist, nimmt die Fibrose ab, die HCV-RNA wird im Blutserum und im Lebergewebe verschwinden, die Aminotransferase-Spiegel normalisieren sich, entzündliche Veränderungen in der Leber hören auf, die Infektiosität verschwindet oder die klinischen Symptome treten nicht auf.

Heute setzen Hepatologen Ribavirin und Interferon-Alpha aktiv ein. Interferon-alpha ist ein Protein, das vom menschlichen Körper in Reaktion auf eine Virusinfektion selbst synthetisiert wird. Mit anderen Worten, es ist der Grundbestandteil der natürlichen Abwehr von Viren. Es ist auch durch Antitumoraktivität gekennzeichnet.

Bei der parenteralen Verabreichung von Interferon-alpha werden zahlreiche Nebenwirkungen beobachtet. Das Medikament kann ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden, um die Dosierung rechtzeitig anzupassen.

Ribavirin ist als separates Arzneimittel von geringer Wirksamkeit. Zusammen mit Interferon-alpha können Sie jedoch gute Ergebnisse erzielen.

Der Patient sollte keine Medikamente für sich selbst verschreiben. Selbstmedikation verschlechtert fast immer die Situation. Bei sorgfältiger Befolgung medizinischer Empfehlungen hilft die traditionelle Behandlung von Hepatitis C oft, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen oder die Genesung zu beenden.

Hepatitis C und Schwangerschaft

Pharmakologische Wirkstoffe, die häufig bei der Behandlung von Patienten mit Hepatitis C - Ribavirin und Interferon - Alpha eingesetzt werden, wirken sich nachteilig auf die Gesundheit des ungeborenen Kindes aus. Daher empfehlen Hepatologen während der Schwangerschaft, die Behandlung abzubrechen.

Wenn sich der Zustand der zukünftigen Mutter verschlechtert, gibt es deutliche Anzeichen einer Cholestase. Es werden Injektionen verschrieben, die für den Fötus ungefährlich sind. Meistens handelt es sich um einen Kurs von Ursodesoxycholsäure. Die Behandlung wird immer individuell ausgewählt und gegebenenfalls angepasst.

Mögliche Komplikationen bei Hepatitis C

Die schwerwiegendste Komplikation der Hepatitis C ist die Leberzirrhose. Es führt zur Bildung von Bereichen der Narbenbildung, die die Struktur des Körpers verletzen und dessen normale Funktion beeinträchtigen. Über die Entwicklung der Zirrhose sagen Sie:

  • Appetitlosigkeit;
  • schneller Gewichtsverlust;
  • Aszites (Flüssigkeit sammelt sich in der Bauchhöhle);
  • Schwellung der Beine (manchmal des ganzen Körpers);
  • Verdichtung der Lebervenen, Varizen im Rektum und der Speiseröhre;
  • blutiger Durchfall;
  • Erbrechen mit Blut;
  • Gelbfärbung von Schleimhaut und Hautintegumenten;
  • Pruritus

Bei Leberversagen kann eine Leberzirrhose zu einer hepatischen Enzephalopathie führen. Die Leber wird keine toxischen Substanzen mehr neutralisieren. Wenn sich die Toxine stark ansammeln, beginnt der Hirnschaden. Der Patient klagt über Schläfrigkeit, Albträume, Halluzinationen, Verwirrung. Wenn die durch Hepatitis C hervorgerufene hepatische Enzephalopathie schnell voranschreitet, kann der Patient ins Koma fallen.

Eine weitere Komplikation der Erkrankung ist das hepatozelluläre Karzinom - primärer Leberkrebs. Dies ist ein bösartiger Tumor, dessen Quelle die Hepatozyten selbst sind.

Hepatitis C

Die chronische Virushepatitis C (C) ist eine durch ein Virus (HCV, Hepatitis-C-Virus) verursachte Infektionskrankheit der Leber. Hepatitis C infiziert die Leberzellen und verursacht Entzündungen, die sich jahrelang nicht manifestieren können. Beim Menschen vermehrt sich das Virus schnell, was im chronischen Stadium zur Entwicklung von Krebserkrankungen führen kann - Zirrhose und Leberkrebs.

Hepatitis C gilt als die gefährlichste Art von Hepatitis, sowohl aufgrund der Entwicklung pathologischer Prozesse im Körper als auch aufgrund der Art des Krankheitsverlaufs. Symptome einer Hepatitis C treten in der Regel nicht auf. Die Infektion des Körpers erfolgt in versteckter, nicht exprimierter Form.

Warum heißt chronische Virushepatitis C "Zärtlicher Killer"?

Klinische Manifestationen dieser Krankheit sind nicht ausgeprägt. Häufig kann eine Person die Symptome der Hepatitis C auf die alltägliche Ermüdung zurückführen.Fühlen sich die Leistungsfähigkeit, die Schwäche und die Ermüdung ab, kann eine Person nicht vermuten, dass sich ein tödliches Virus in seinem Körper vermehrt.

Achtung! Wenn Sie die folgenden Anzeichen sehen, müssen Sie von einem Hepatologen überprüft werden.

Anzeichen und Symptome einer Hepatitis C:

  • Schwäche, Lethargie und Schläfrigkeit
  • verminderte Leistung und Müdigkeit
  • emotionale Instabilität, Reizbarkeit, oft Aggressivität
  • Abnahme und Appetitlosigkeit
  • Intoleranz gegenüber fetthaltigen Lebensmitteln, bitterer Geschmack im Mund, Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen der Bitterkeit
  • Kopfschmerzen und Gelenkschmerzen
  • Schlafstörung
  • übermäßiges Schwitzen
  • erhöhte Körpertemperatur über einen längeren Zeitraum im Bereich von 37,1 bis 37,9
  • Juckreiz der Haut
  • Gelbfärbung der Haut, äußere Membranen des Augapfels aufgrund der erhöhten Konzentration von Gallenfarbstoff im Blut, Besenreiser
  • Völlegefühl und Überfüllung im Magen, Blähungen
  • abwechselnder Durchfall und Verstopfung
  • Beschwerden im rechten Hypochondrium
  • vergrößerte Leber und Milz.

Denken Sie daran, dass eine Person möglicherweise mit Hepatitis C infiziert ist und sich dessen nicht bewusst ist. Nur ein Experte für Virushepatitis kann diese Krankheit diagnostizieren. Manifestationen der chronischen Virushepatitis C hängen von der Dauer der Erkrankung und dem Entzündungsgrad des Lebergewebes ab.

Pathologische Veränderungen im Lebergewebe werden nicht immer mit herkömmlichem Leberultraschall diagnostiziert. Nur eine umfassende und vielseitige Untersuchung des gesamten Gastrointestinaltrakts zeigt dem Arzt, dass der Patient Leberveränderungen hatte.

Möglichkeiten, Hepatitis C zu bekommen

Das HCV-Virus wird mit Blut und anderen Körperflüssigkeiten übertragen. Infektionen bleiben in den kleinsten bei Raumtemperatur getrockneten Blut- oder Speichelpartikeln bis zu 5 Tage bestehen.

Wie wird die Virushepatitis C übertragen?

Niemand ist vor einer Infektion mit Hepatitis C immun, und dazu brauchen Sie keinen persönlichen Kontakt mit einem infizierten Patienten. Eine Infektion kann bei jedem zufälligen Kontakt auftreten:

  • bei der Verwendung nicht sterilisierter Instrumente in Zahnkliniken, Kosmetik- und Nagelstudios, in Friseursalons, beim Piercing und beim Tätowieren
  • im Haushalt Austausch von Hygieneartikeln - Rasierklinge, Zahnbürste oder anderes Zubehör einer Person mit Hepatitis C
  • mit intravenösen Injektionen und Bluttransfusionen mit wiederverwendbaren Spritzen und Nadeln
  • während Blut- und Plasmatransfusionen, Hämodialyse, Transplantation von Organen und Geweben von einer mit Hepatitis C infizierten Person
  • Bei ungeschütztem Sexualkontakt besteht die Gefahr einer Infektion durch den Sexualpartner.

Das Kind einer infizierten Mutter hat das Risiko, sich mit Hepatitis C anzustecken. Das Virus wird während der Schwangerschaft von der Mutter auf den Fötus übertragen.

Schützen Sie das Leben Ihres ungeborenen Kindes und melden Sie sich bei schwangeren Frauen für eine Leberuntersuchung an. Lesen Sie mehr

Diagnose von Hepatitis C

Die Infektion mit Virushepatitis C verläuft in der Regel ohne Symptome, daher wird sie zu einem frühen Zeitpunkt selten diagnostiziert. Aber selbst im Stadium der Entwicklung einer chronischen Hepatitis-Infektion kann sich eine Lebererkrankung im Laufe der Jahre nicht manifestieren, bis zu ausgedehnten Leberschäden. Hepatitis C wird auf der Grundlage einer umfassenden Untersuchung durch einen Hepatologen diagnostiziert. Es beinhaltet eine Blutuntersuchung und Untersuchung der Leber und des Magen-Darm-Trakts.

  • Indikatoren für klinische und biochemische Blutuntersuchungen
  • virologische Untersuchung, einschließlich qualitativer, quantitativer Analyse und Genotypisierung des Virus
  • FibroMaks und FibroTest
  • immunologische Untersuchung.
  • Hepatitis-C-Leberultraschall ergänzt mit Elastographie - Beurteilung von Leberschäden
  • Endoskopische Forschungsmethoden (FGDS zur Beurteilung des Gastrointestinaltrakts im Allgemeinen)
  • Leberbiopsie - falls erforderlich
  • gegebenenfalls Methoden für die Berechnung von Computertomographie und Kernspintomographie sowie Radioisotopen.

Hepatitis-C-Behandlung

Heute ist die chronische Virushepatitis C offiziell als behandelbare Krankheit anerkannt.

Die Therapie umfasst antivirale Medikamente - eine Kombination von Medikamenten mit pegyliertem Interferon -, die den Standard der Behandlung darstellt und bei richtiger und rechtzeitiger Verschreibung eine vollständige Genesung ermöglicht. Wird auch zur Behandlung der neuesten Interferontherapie verwendet. Hepatologen des Gastrohepatozentrums EXPERT unterstützen bei der Behandlung von Hepatitis C.

Die antivirale Therapie basiert auf dem Grad des Leberschadens, der Analyse der Wahrscheinlichkeit eines Therapieerfolgs und der potenziellen Risiken bei der Entwicklung unerwünschter Ereignisse sowie dem Vorhandensein von Komorbiditäten. Nur ein Experte auf dem Gebiet der Hepatologie kann alle Kriterien für den Erfolg einer antiviralen Therapie vollständig bewerten.

Die antivirale Behandlung hängt vom Genotyp des Hepatitis-C-Virus und vom Stadium der Fibrose ab und wird vom Arzt nach Untersuchung und Konsultation bestimmt.

Prognose

In den meisten Fällen ist chronische Virushepatitis C heilbar.

Um den negativen Verlauf einer chronischen Virushepatitis C vorherzusagen, können folgende Faktoren berücksichtigt werden:

  • Infektion im Alter von 40 oder älter
  • regelmäßig trinken
  • männliches Geschlecht
  • Koinfektion: chronische Virushepatitis B, HIV-Infektion
  • erhöhte Leberenzymaktivität
  • Lebersteatose
  • weit weg Fibrose der Leber.

Screening-Screening

Wer wird für das Screening auf Hepatitis C empfohlen?

Screening ist eine Methode zur aktiven Identifizierung von Personen mit Pathologie oder Risikofaktoren für deren Entwicklung.

Gemäß den Empfehlungen des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation für die Diagnose und Behandlung von erwachsenen Patienten mit Hepatitis C ab 2013 sollte das Screening auf Hepatitis C bestehen:

  1. Schwangere (in den Schwangerschaftstagen I und III der Schwangerschaft).
  2. Empfänger von Blut und seinen Bestandteilen, Organen und Geweben (bei Verdacht auf Infektion der Virushepatitis C und innerhalb von 6 Monaten nach Transfusion von Blutbestandteilen).
  3. Das Personal der medizinischen Organisationen (bei Bewerbung um eine Stelle und dann einmal jährlich zusätzlich - nach Angaben)
  4. Patienten vor der geplanten geplanten Operation, vor der Chemotherapie (nicht früher als 30 Tage vor der Aufnahme oder dem Beginn der Therapie).
  5. Patienten der Zentren und Abteilungen für Hämodialyse, Nierentransplantationen, Herz-Kreislauf- und Lungenoperationen, Hämatologie (zur Aufnahme und gegebenenfalls für klinische und epidemiologische Indikationen).
  6. Patienten mit chronischen Erkrankungen, einschließlich solcher mit Leberschäden (während der klinischen Erstuntersuchung und Laboruntersuchung zusätzlich - je nach Indikation).
  7. Patienten narkologischer und dermatovenerologischer Apotheken, Ämter, Krankenhäuser, ausgenommen Patienten mit Ringwurm und Krätze (bei der Registrierung und danach mindestens einmal im Jahr zusätzlich - falls zutreffend).
  8. Abteilungen und Mitarbeiter von Einrichtungen mit rund um die Uhr Aufenthalt von Kindern oder Erwachsenen (bei Eintritt und danach mindestens 1 Mal pro Jahr zusätzlich - je nach Angabe).
  9. Kontaktpersonen bei Ausbrüchen von akuter und chronischer Hepatitis C (mindestens 1 Mal pro Jahr; 6 Monate nach Trennung oder Erholung (Tod) eines Patienten mit chronischer Hepatitis C).
  10. Personen, die zu einer Risikogruppe für die Infektion mit Virushepatitis C gehören (wenn Risikofaktoren identifiziert werden):
    • Drogenkonsumenten und ihren Sexualpartnern injizieren
    • Sexarbeiter und ihre Sexualpartner
    • Männer, die Sex mit Männern haben
    • Personen mit einer großen Anzahl von gelegentlichen Sexualpartnern.
  11. Personen, die sich an Orten des Freiheitsentzugs befinden (bei Aufnahme in die Anstalt zusätzlich - laut Aussage).
  12. Blutspender (seine Bestandteile), Organe und Gewebe, Sperma (mit jeder Spende oder jeder Sammlung von Spendermaterial).
  13. Kinder unter 12 Monaten, geboren von mit HCV infizierten Müttern (2 und 6 Monate und ohne HCV-RNA im Alter von 2 und 12 Monaten).
  14. Patienten mit Immunschwäche (Krebspatienten, Hämodialysepatienten, Patienten, die mit Immunsuppressiva behandelt werden usw.).
  15. Patienten mit Lebererkrankungen unbekannter Ätiologie (im Prozess der primären klinischen und Laboruntersuchung).

Heute ist Hepatitis C viel häufiger als Sie denken. Jede Person, unabhängig von Geschlecht, Alter oder sozialer Ebene, kann mit einer Virushepatitis infiziert sein.

Verlauf und Ausgang der Virushepatitis C

Bei einer Infektion mit Hepatitis C infiziert das Hepatitis-Virus gesunde Leberzellen. Ein Virusbefall aktiviert das Immunsystem und verursacht Entzündungen. Wenn Hepatitis C chronisch wird, nimmt der Angriff der Zellen auf das Immunsystem zu. Im Laufe der Zeit schädigt eine Entzündung die Leber, tötet Leberzellen ab und hinterlässt eine Vernarbung des Bindegewebes, dh es wird eine Leberfibrose gebildet. Es gibt 4 Stadien der Fibrose. Je höher das Stadium der Fibrose ist, desto näher ist die Leber an einer Zirrhose und desto mehr Komplikationen treten bei anderen Systemen und Organen auf:

  1. Splenomegalie (signifikanter Anstieg der Milz)
  2. portale Hypertonie (erhöhter Druck in der Pfortader der Leber, erhöhter Druck in den Venen der Speiseröhre und Blutung von ihnen)
  3. Blutveränderung (Abnahme von Hämoglobin, roten Blutkörperchen, Blutplättchen, Leukozyten)
  4. Aszites (Flüssigkeit in der Bauchhöhle) und andere lebensbedrohliche Symptome.

Formen und Genotypen des Virus

Akute und chronische Formen der Virushepatitis C werden unterschieden.

Akute Virushepatitis C ist eine Virushepatitis mit einem parenteralen Mechanismus (dh durch Kontakt mit Blut) der Übertragung des Erregers. In 60-85% der Fälle wird die akute Form der Erkrankung chronisch, wodurch bei einigen Patienten eine spätere Entwicklung einer Leberzirrhose und eines hepatozellulären Karzinoms möglich ist. Leider ist nur ein kleiner Teil der mit akuter Hepatitis C infizierten Personen spontan geheilt.

Hepatitis-C-Genotypen

Bis heute wurden 6 Arten (Genotypen) des Hepatitis-C-Virus entdeckt.

  • Genotyp 1a, 1b, 1c
  • Genotyp 2a, 2b, 2c, 2d
  • Genotyp 3a, 3b, 3c, 3d, 3e, 3f
  • 4a, 4b, 4c, 4d, 4e, 4f, 4g, 4h, 4i, 4j
  • Genotyp 5a
  • Genotyp 6a

In Russland gibt es die Genotypen 1 (1a, 1c), 2 (2a, 2c), Za. Die Genotypen 4-6 kommen in der Bevölkerung der Russischen Föderation praktisch nicht vor.

Die Dauer und Wirksamkeit der Behandlung hängt vom Genotyp des Virus ab, während der Krankheitsverlauf den Genotyp der Hepatitis C nicht beeinflusst.

Hepatitis-C-Behandlung

Ein Vierteljahrhundert später konnten die Wissenschaftler ihm nicht seinen "Brief" zuordnen, weil sie nicht wussten, welches Virus die Entwicklung einer Hepatitis verursacht, die den bereits bekannten nicht ähnlich ist. Während der Suche wurde das Virus ohne Beanstandungen einfach angerufen - weder A noch B. Sein Name wurde durch den Buchstaben C (was die Entdeckung des gewünschten Virus bedeutete) nur 1989 angegeben.

Schnell wurde klar, dass das Virus am häufigsten durch das Blut übertragen wird. In fast 90% der Infizierten geht die Krankheit in ein chronisches Stadium über, das sich oft jahrelang asymptomatisch entwickelt. Inzwischen ist die Behandlung von Hepatitis C notwendig, da die Erkrankung durch die Beeinflussung der Leberzellen zwangsläufig zu irreversiblen Veränderungen führt.

Wann zum Arzt gehen?

Spezialisten unseres Zentrums für Hepatologie und virale Infektionen empfehlen regelmäßig (mindestens einmal pro Jahr) dringend eine Blutuntersuchung. Ihre Zuversicht, dass Sie sich nicht infizieren könnten, ist, wie die Praxis zeigt, nicht ausreichend. Möglicherweise passierte dies während der letzten Maniküre, bei der ein kleines Tattoo oder eine Akupunktursitzung durchgeführt wurde.

Die Erkennung der Krankheit in einem frühen Stadium der Entwicklung trägt dazu bei, schwerwiegende Folgen zu vermeiden. Die Behandlung von Hepatitis C in St. Petersburg ist zweifellos möglich für einen der besten Hepatologen der nördlichen Hauptstadt, der in unserem Zentrum arbeitet.

Nach einer detaillierten Untersuchung, die den Genotyp des Virus, den Grad des Fortschreitens der Erkrankung und die Stärke der Immunität bestimmt, bieten Ihnen die Hepatologen unseres Zentrums die beste Behandlung für Hepatitis C in Ihrem Fall.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Manifestationen der Erkrankung Sie meistens nicht dazu veranlassen, über Leberschäden nachzudenken. Sie werden die Gründe dafür finden, dass Sie sich bei Müdigkeit, Stress, leichter Erkältung und Vitaminmangel nicht besonders gut fühlen. Wahrscheinlich ist dies genau das, was es ist, aber es ist besser, dies durch Laborblutuntersuchungen sicherzustellen.

Die ersten Anzeichen und Symptome einer Hepatitis C

Die Krankheit tritt sehr selten in einer akuten Form auf, das heißt, so dass ihre Entstehung von charakteristischen Anzeichen einer Vergiftung begleitet wird und dann in "Gelbsucht" übergeht. In der Regel bleibt ein mildes Krankheitsgefühl unbemerkt, und auch in Zukunft bleiben die Symptome der Hepatitis C nicht sehr spezifisch.

Ist, dass die Vertreter der schönen Hälfte der Menschheit die Symptome und Anzeichen von Hepatitis C bei Frauen alarmieren können, signalisieren sie die ungewöhnlich schwere Menstruation, Verschlechterung der Qualität von Haaren und Nägeln, das Auftreten von Besenreisern und Prellungen. Dies sind natürlich Manifestationen nicht nur der Leberpathologie, sondern der beschriebene kann ein wichtiger Grund für einen Arztbesuch sein.

Ansonsten sind die ersten Symptome und Anzeichen einer Hepatitis C bei Frauen und Männern ähnlich und äußern sich in ständiger Müdigkeit, Schläfrigkeit und Schwäche. Trockenheit und Blässe der Haut, das Auftreten von Schwellungen sowie eine gewisse Verringerung der Ausdauer im Hinblick auf intellektuellen Stress sind möglich.

Detaillierte Informationen und telefonische Terminvereinbarung:

Hepatitis-C-Behandlung in St. Petersburg

Das HCV-Virus ist nicht so aggressiv wie der Erreger der bekannteren Hepatitis B. Es wird praktisch nicht durch normalen Geschlechtsverkehr, die Verwendung üblicher Hygieneartikel, übertragen. Es ist jedoch gefährlich, wenn Wunden auf der Haut oder den Schleimhäuten vorhanden sind.

Für eine Infektion ist ein direkter Schlag im Blut erforderlich. In den unterentwickelten Ländern tritt dies häufiger bei Glasspritzen und anderen schlecht sterilisierten Instrumenten auf. Jeder invasive medizinische Eingriff ist gefährlich.

Bei einem höheren Entwicklungsstand der Medizin ist die Hauptinfektionsquelle die Bluttransfusion. Ein positives Testergebnis von Spendern zeigt sich 10 bis 70 Tage nach der Infektion. Wenn während dieser Zeit Blut abgenommen und der Empfänger transfundiert wird, wird die Infektion ihn treffen, die Behandlung des Hepatitis-C-Virus braucht beides.

Eine separate Risikogruppe ist die Injektion von Drogenkonsumenten. Drogenabhängige verwenden oft sogar Einwegspritzen als wiederverwendbare Spritzen. Dies ist der richtige Weg, um die gefährlichsten Krankheiten zu bekommen. Sie sollten auch auf Tätowierungen aufmerksam sein. Ihre traumatische Anwendung wird manchmal unter unhygienischen Bedingungen durchgeführt.

Hepatitis Prävention und Behandlung sind im Preis nicht vergleichbar. Um Krankheiten vorzubeugen, genügt es, Hautausschläge zu vermeiden. Und medizinische Verfahren sind immer noch teuer.

Hepatitis C äußert sich nicht immer äußerlich. Seine Anwesenheit ist unsichtbar. Aber immer noch wichtige Organe betroffen. Vor allem die Leber, auch die Schilddrüse, das Lymphsystem. Platzieren Sie die toten Leberzellen im Bindegewebe. Zirrhose tritt auf und in einigen Fällen Leberkrebs. Der Druck in der Pfortader steigt an, die Gefäße des Magens und der Speiseröhre dehnen sich aus. Schäden führen leicht zu tödlichen Blutungen.

Sobald eine Person eine Virushepatitis hat, sollte diese sofort behandelt werden. Andernfalls werden die Folgen sicherlich schwerwiegend sein. Eine frühe Behandlung der Hepatitis ist für eine günstige Prognose sehr wichtig.

Behandlung der chronischen Hepatitis

Neue Medikamente erscheinen regelmäßig. Vor einigen Jahren war die Behandlung der chronischen Hepatitis völlig anders. Es werden Fortschritte hinsichtlich des Zeitpunkts, der Kosten für Medikamente, der Nebenwirkungen und der Anzahl der geheilten Patienten erzielt.

Interferone und Ribavirin gelten als traditionelle Mittel. Ein solches System hat die Patienten und Ärzte jedoch nicht zufriedengestellt. Lang, teuer und ungesund. Die Anzahl der gewonnenen Mengen überstieg 50% nicht.

Radikale Veränderungen zum Besseren traten auf, als Hepatitis C aus Indien kam. Genauer gesagt, der Komplex von zwei Drogen - Daclatasvir und Sofosbuvir. Indische Apotheker sind für ihre fortgeschrittenen Entwicklungen bekannt. Und was für Menschen aus armen Ländern wichtig ist, sind die Kosten für pharmazeutische Produkte minimal. Es ist nicht mit teuren Produkten aus Europa und den USA zu vergleichen.

Wie viel kostet eine Hepatitis-C-Behandlung?

Wer wissen möchte, wie viel Hepatitis C mit Generika kostet, wird angenehm überrascht. Die Kosten für einen 12-Wochen-Kurs sind 900 Euro. Immerhin, vor nicht allzu langer Zeit, wurde die Entfernung des Virus auf 20.000 geschätzt, und die Einnahme von Marken-Interferon-Medikamenten in „reichen“ Staaten kostet bis zu 80.000! Der Preis für eine Packung Sofosbuvir beträgt etwa 200 Euro, Daclatasvir etwa 100 Euro.

Hepatitis C Behandlungsverlauf

Die gesamte Behandlung von Hepatitis C dauert 12 Wochen. Früher dauerte es mindestens sechs Monate. Sie müssen die Pillen regelmäßig einnehmen, da ihre Wirkung nur drei Tage anhält. Durch die Kombination zweier Wirkstoffe wird eine Aushärtungseffizienz von 97% erreicht. Der Schweregrad der Nebenwirkungen nahm im Vergleich zu Interferon um das Vierfache ab.

Die derzeitige Behandlung von Hepatitis C wurde von der European Pharmacists Association nach erfolgreichen klinischen Studien genehmigt. In Russland wurde auch die Verwendung einer Kombination von Arzneimitteln zugelassen und empfohlen.

Arzneimittel werden in der Originalverpackung aus Indien mit Zertifikaten versandt. Für ihre Anwesenheit müssen Sie beim Kauf aufpassen. Nur Originale garantieren eine vollständige Behandlung der Hepatitis in 3 Monaten und es ist besser, sie von zuverlässigen Lieferanten zu kaufen.

Hepatitis B und C können in St. Petersburg kostenlos oder zu 50% der Kosten einer Therapie behandelt werden.

Lesen Sie auch

Nach offiziellen Angaben sind 200.000 Petersburger mit Hepatitis B und C infiziert. Nicht alle, die es brauchen, werden behandelt. Es ist überhaupt nicht so, weil es keine Möglichkeit gibt “, sagt Aza Rakhmanova, Chefinfektiologe von St. Petersburg.

In St. Petersburg ist die Inzidenzrate der Hepatitis eine der höchsten im Land. In den sieben Monaten dieses Jahres wurden mehr als 5.000 Infizierte entdeckt. Von diesen sind 1892 mit Hepatitis B, 3293 - mit Hepatitis C, 315 - mit Hepatitis A, manchmal Hepatitis unbekannter Genese, infiziert. Wenn die Anzahl der identifizierten Patienten mit einer akuten Form der Erkrankung auf allrussischem Niveau liegt, ist sie bei chronischen Patienten zehnmal höher. Aber nicht jeder wird behandelt.

Zwar können Petersburger mit Hepatitis B und C sowohl im Rahmen des Bundeszielprogramms als auch im Rahmen des Regionalprogramms behandelt werden. Der Chefarzt für Infektionskrankheiten in St. Petersburg, Aza Rakhmanova, ruft alle Behandlungsbedürftigen dazu auf, das City Hepatology Center (12 Bumazhnaya St.) zu kontaktieren:

- Die meisten Menschen suchen keine ärztliche Hilfe, weil sie davon überzeugt sind, dass die Behandlung sehr teuer ist. Das ist tatsächlich so. Zunächst gibt es jedoch unterschiedliche Schemata. Zweitens können einige Patienten es kostenlos bekommen, der andere Teil kann die Hälfte der Kosten tragen, so dass es sich - 50% - auf eigene Kosten, 50% - auf Kosten des Staates herausstellt. Wenn im Behandlungsschema die sogenannten kurzen Interferone verwendet werden, ist die Behandlung für die meisten erschwinglich, die Verwendung von sogenannten pegylierten Interferonen ist teurer. In diesem Fall kann der Patient das Behandlungsschema wählen - mehr oder weniger.

- Heute, so der Chefarzt für Infektionskrankheiten, kommen Patienten oft zur Behandlung zu uns, deren Viruslast noch gering ist. In diesem Zustand können Sie auch Termine in der Bezirksklinik erhalten - sie benötigen eine Behandlung mit normalen Hepatoprotektoren. Und diejenigen, die bereits behandelt werden müssen - mit einer hohen Viruslast und dem Grad der Gewebefibrose - gehen nicht zu den Ärzten. Und das ist sehr gefährlich und bedeutet, dass diese Menschen sehr bald große gesundheitliche Probleme haben werden - Leberzirrhose und dann Krebs.

Aza Rakhmanova erinnert daran, dass Hepatitis B eine kontrollierte Infektion ist - es gibt einen Impfstoff dagegen. Die Hauptsache ist, es nicht aufzugeben und rechtzeitig eine erneute Impfung durchzuführen, um Ihr Kind vor einer schrecklichen Krankheit in der Zukunft zu schützen.

37 Kommentare Hinterlasse einen Kommentar

Bitte sagen Sie mir, wie viel die Behandlung kostet, wenn wir nicht aus Ihrer Stadt kommen. Wir sind aus Stavropol und es gibt überall ein Programm zwischen 50 und 50. Vielen Dank.

Heute habe ich das Hepatologiezentrum angerufen.
Und er wurde abgelehnt. Hepatitis C. Sie werden nur behandelt
behindert und HIV-infiziert.

Krank im Jahr 2000. Der Spezialist für Infektionskrankheiten in der Poliklinik am Ort der Registrierung (Bezirk Krasnoselsky, 2. Komsomolskaya) bot nicht einmal eine kostenlose Alternative oder 50% der Kosten an. Gab eine Adresse, wo die Spekulanten zu dem verrückten Preis Vitamin C und E kaufen. Und die ganze Behandlung.
Wenn ich ein guter und fürsorglicher Spezialist wäre, würde ich mich zu 100% behandeln lassen. Solche Ärzte müssen fahren. Erhielt ein Diplom für "Zecken", setzte sich aus Angst vor einer Infektion in einen Kokon, die Hosen setzen sich und essen durch unser Geld, das Geld der Steuerzahler. Alle Lügen und schreiben wunderschöne Worte aus Straffreiheit. Aber Gott wird Sie und die Gesundheit Ihrer Kinder richten.

Ich bin kein Blogger und schreibe nicht schön. Ich habe auch noch nicht nach Informationen gesucht, aber alles, was ich im Moment finde, ist völliger Unsinn. Die Ärzte kennen die Preisschilder für Medikamente nicht wirklich, und der Versuch, unnötige Fragen zu vermeiden, hängt mit einem Haufen inkohärenter Informationen voller medizinischer Begriffe zusammen. Im Internet auf Websites nur unterstützende Informationen und Ratschläge von Psychologen. Kostenlose Programme und Referenzen, die jemand übergeben hat, habe ich noch nicht gesehen. Alles ist positiv für alle WIRKLICH GLEICH. Es lebe die Zirrhose und die Pflege des Staates!

Die Inschrift über mir tötet nur Optimismus. MEIN KOMMENTAR - ich kann kein Wort für das finden, was wir alle nennen, die uns unser Leben für Geld geben! Zuerst infizierten sie sie und dann behandelten sie alle nach dem Plan des Villenautos. Ich beneide nicht Nein, ich möchte Vater und meine Freundin werden, damit MUMMA die Freude der Mutterschaft wird und spürt, ich möchte, dass meine Mutter Großmutter genannt wird. NICHT PERSONEN SIE FÜR GELD Ich biete dies für 50%. INFEKTIERT Es wird ein Krieg sein, den ich nicht in den Krieg ziehen werde, nicht in Eile!

Nachdem ich all Ihre Kommentare gelesen habe, kann ich sagen, dass nicht alles so schlecht ist, wie Sie schreiben. Wenn Sie Hepatitis B oder C gefunden haben, MÜSSEN Sie sich an folgende Adresse wenden: St. Petersburg Emb. On Channel 179a. Der Empfang wird vom Head geleitet. Separate chronische Hepatitis Romanova Svetlana Y. Aufzeichnung unter Tel. 251-08-53 (Zulassungskosten 750, - Rubel). Sie wird Ihnen sagen, was als Nächstes zu tun ist. Was ist mit den regionalen Vorteilen (Behandlung für 50%) für die in der SPB registrierten Personen? Svetlana Yuryevna wird Ihnen alles erzählen. Ich wünsche Ihnen eine schnelle Genesung.

Referenznummern und Adressen: City Hepatology Center
Kontaktieren Sie uns
1) Emb. Bypass-Kanal, gest. 179a tel. 251-08-53 Sekretärin (Termin vereinbaren) tel. 407-83-36 (Büro Romanova Svetlana Y.).2) Krankenhaus (12, Bumaznaya Street) Empfang. 786-35-12 Ordinatorskaya Tel.495-94-91 3) Apotheke Voznesensky pr.dom. 25 privilegierte Abteilung tel.314-88-65

Guten Tag! Sag mir bitte, ich wohne in Kalinengrad, ich habe den 2. Genotyp. Ich möchte einen Kurs gegen Hepatitis St. Petersburg machen. Wie viel kostet es und kann ich mit dem Programm rechnen? Danke

Kosten für verschiedene Behandlungspläne für chronische Hepatitis C

Pegyliertes (Peginterferon) - lang wirkende Interferone-alpha
Pegyliertes Interferon (Peg-IFN) hält anders als gewöhnliches (kurzlebiges) IFN die Konzentration im menschlichen Körper viel länger aufrecht. Es gibt zwei Arten von Peg-IFN: Peginterferon alfa-2a und Peginterferon alpha 2b. Diese Medikamente bilden den "Goldstandard" zur Behandlung von Hepatitis C als antivirale Therapie mit Ribavirin.

Kostenlose Behandlung von Hepatitis C und B
Nationales Projekt "Gesundheit"
Wahrscheinlich kennen Sie bereits die Kosten einer antiviralen Therapie für Hepatitis B und C. Allerdings gibt es gute Neuigkeiten. In der Russischen Föderation werden Programme zur sozialen und medizinischen Versorgung von Personen angeboten, die mit Virushepatitis infiziert sind.
Das ehrgeizigste dieser Programme ist das vorrangige nationale Projekt „Gesundheit“. Bis heute nehmen mehr als 30 Fächer der Russischen Föderation daran teil. Ob das Programm in Ihrer Region funktioniert, erfahren Sie in Ihrer örtlichen Gesundheitsabteilung.
Leider können nicht alle Patienten mit Virushepatitis B und C an diesem Projekt teilnehmen. Die Kriterien für die heutige Aufnahme in das Projekt sind:
* Alter: von 18 bis 65;
* Bestimmung von HCV-RNA und HBV-DNA im Serum;
* Stadium der Leberfibrose F2 und höher auf der Metavir-Skala gemäß den morphologischen Daten einer Leberbiopsie, die frühestens 12 Monate vor Behandlungsbeginn durchgeführt wurde;
* keine Kontraindikationen für die Behandlung;
* keine Schwangerschaft oder Stillzeit zum Zeitpunkt des Behandlungsbeginns;
* das Fehlen schwerer Depressionen und Selbstmordversuche in der Geschichte;
* für Patienten mit Diabetes oder Bluthochdruck in der Vorgeschichte der Schlussfolgerung eines Augenarztes.
Die endgültige Entscheidung über die Ernennung der Behandlung zum Patienten wird jeweils durch eine gemeinsam geschaffene Kommission getroffen.
Zur Behandlung der viralen Hepatitis werden Interferon-Arzneimittel (Standard- oder Langzeitwirkung) und Ribavirin zur Verfügung gestellt.
Was muss getan werden, um Sie in das nationale Projekt "Gesundheit" aufzunehmen?
1. Besuchen Sie den Spezialisten für Infektionskrankheiten (in seiner Abwesenheit den Therapeuten) in der Bezirksklinik. Der Zweck des Besuchs ist die primäre Diagnose und die Überweisung an das Hepatologie-Zentrum zur weiteren Untersuchung.
2. Führen Sie alle erforderlichen Studien durch, die Ihr Arzt Ihnen verschreiben wird, und besuchen Sie ihn erneut mit der Aufforderung, eine Überweisung an ein spezialisiertes Zentrum zur weiteren Diagnose auszustellen.
3. Nachdem Sie die Überweisung erhalten haben, besuchen Sie das spezialisierte Zentrum für die Behandlung von Hepatitis. Dies kann ein hepatologisches Zentrum oder ein AIDS-Zentrum sein (für Moskau ist es beispielsweise das Leberzentrum im Infectious Clinical Hospital No. 1 und MONIKA). Teilen Sie dem Zentrumarzt mit, dass Sie alle erforderlichen Untersuchungen zur Diagnose der Krankheit durchführen möchten, und bitten Sie, in die Liste der Kandidaten aufgenommen zu werden, die am Gesundheitsprojekt teilnehmen.
Wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht an die Kommission geschickt werden möchten, können Sie eine Beschwerde gegen den Arzt der örtlichen Gesundheitsabteilung beim zuständigen Beamten des nationalen Projekts „Gesundheit“ einreichen. Normalerweise bringen diese Aktionen Ergebnisse.
Sei beharrlich. Die offizielle Ablehnung kann nur die Entscheidung der Kommission sein. Jede Art von Entschuldigung über die "große Warteschlange" oder "unzureichende Finanzierung" sollte Sie nicht erschrecken.

Zentren für Diagnose und Behandlung von Hepatitis in St. Petersburg

In St. Petersburg gilt das nationale Projekt "Gesundheit". ))))))

Ich möchte gerne glauben, dass das Gesundheitsprojekt kein Dummkopf ist und nicht nur eine weitere Entweihung. Vielleicht werde ich es mir selbst ansehen. Ich werde zuerst die Diagnose durchgehen, die mir der Infektionskrankheitenarzt (etwa fünftausend) zugewiesen hat. Ich werde alle Tests sammeln und die Ergebnisse an die Kommission schreiben. hepat. Seit 2005

Bitte sagen Sie mir, ob das nationale Projekt "Gesundheit" in der Region Leningrad funktioniert, wie Sie dorthin gelangen. Danke.

Ich verstehe nicht warum so ein Aufruhr Interferone in Kombination mit Ribavirin sind eine mörderische Chemotherapie (Haare fallen aus, Anämie entwickelt sich, Zusammenbruch der Schilddrüse, psychische Erkrankungen, Herzinfarkte, Schlaganfälle usw.) mit einer geringen Wahrscheinlichkeit der Heilung von Hepatitis C. Jemand kann bei Hepatitis nirgendwohin gehen wirklich fortgeschritten (schwere Leberfibrose F3-F4, Kryoglobulinämie), dann können Sie sich auf die Chemie einigen. Aber ich verstehe nicht, warum die überwältigende Mehrheit der Menschen mit F0-F1-Fibrose (leichte Hepatitis) und mangelnden Beschwerden über ihren Gesundheitszustand freiwillig freiwillig in die Schlinge kriecht, weil nur Gott weiß, wie sie an dieser Chemie leiden werden. Was ist das ergebnis Rückfall Nicht behandeln? Ein Interferon-freies Regime mit einem hohen Prozentsatz der Heilungsrate (98-100%) und minimalen Nebenwirkungen wird in Kürze erscheinen. Die Hepatitis schreitet sehr langsam voran - 20 bis 30 Jahre vom Zeitpunkt der Infektion bis zur Entwicklung einer Zirrhose. Daher ist die richtige Entscheidung für junge und arbeitende Menschen, Geld für eine neue Therapie zu sparen, Alkohol in beliebiger Menge auszuschließen und die Leber (Fibroscan) jedes Jahr einer Elastometrie zu unterziehen, um die Entwicklung der Fibrose zu überwachen. Und wenn die Leberfibrose zunimmt, dann die Behandlung.

Können Sie mehr über die Informationen über die "bald" neue Behandlung erfahren?

Sie kennen das Rezept für einen Rabatt von 50% WARTENDE STUNDEN IM GESCHWINDIGKEITSZENTRUM UND 550 RUBLES JEDE ZEIT Ich habe zwei Jobs satt und habe keine Zeit mich zu beklagen, niemand ist wo geteilt. Und im zuständigen Ausschuss (Svichevskaya Lyudmila Sergeevna tel.310-58-14) ist ihre Sekretärin verantwortlich, da es für sie schwierig ist, den Kauf von Pegintron ("Sie müssen verstehen") und die Drogenkontrolle zu organisieren. Ich verstehe, ich begann mit der Behandlung, ich dachte, ich könnte, aber mit der Behandlung warfen sie uns alle. Algeron ist für meinen Typ inakzeptabel, er ist schwächer.

Liebe Anastasia, es ist sinnlos, nach Sychevskaya zu gehen. Ich war bei ihrem Empfang alle in einem Skandal geendet. Ernennen Sie sich also direkt beim Ausschussvorsitzenden (Tel. 571-34-06) und beschweren sich. Mit Pegintron können Sie das Pegasis-Rezept aufrufen, das Sie ausstellen müssen.

Vielen Dank an Catherine für detaillierte Informationen. Wer sich im Zuge der Behandlung von Hepatitis C 1b g im Rahmen des Sozialprogramms oder mit Preisnachlässen in St. Petersburg aufhält, teilt bitte die Informationen unter Angabe der Telefonnummer der Einrichtung oder des Arztes mit. Ich wünsche Ihnen eine schnelle Genesung, lassen Sie es nicht los.

Jewgeni für Sie, S. Yu Romanova, tel. 251 08-53 (vereinbaren Sie einen Termin) Kosten für die Beratung 750 Rubel.

Romanova sagt - ja, Sie passen in das Programm, ABER - die Versorgung der Stadt mit Peginterferon ist so gering, dass es nicht realistisch ist, das Medikament mit einem Rabatt von 50% zu kaufen, das heißt, es reicht für die Stadt nicht aus, verglichen mit der Anzahl der Antragsteller. Deshalb - auf eigene Kosten behandeln. Und das ganze Gespräch. Dies ist die staatliche Beihilfe.

Victoria, wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Pegasys oder PegIntron zu kaufen, können Sie mit unserem Medikament Algeron behandelt werden. Es ist günstiger und es gibt keine Unterbrechungen bei der Lieferung. Siehe Website „Wiederherstellungskurs“ http://algeron.ru/centers/kurs/

Ja, algeron ist natürlich sehr günstig, insgesamt 140.000 pro Kurs. Alle anderen Medikamente und Tests, etwa 200.000 Rubel, sind das Geld?

Guten Tag. Verzweifeln Sie nicht und fürchten Sie Hepatitis. In meinen 33 Jahren diagnostizierten Ärzte auch Hepatitis C. Zuerst gab es einen Schock. Dann ist die Erkenntnis, dass nicht alles so traurig ist. Bestanden sechs Monate HTP-Medikament Heptrong. Es gibt positive Ergebnisse. Die Therapie war problemlos und problemlos. Die Behandlung ist vorbei und ich bin heute gesund. Wer ist krank - gehen Sie zu Ihrem Arzthepatologen und konsultieren Sie die Behandlung. Ich wünsche Ihnen viel Glück und Erholung.

Ich habe gerade angefangen, etwas über das kostenlose Behandlungsprogramm zu lernen - ich rief Obvodny 179 Hepatologen - 4078327 an - antwortete, dass es kein kostenloses Behandlungsprogramm gibt! nur für 50% - sag mir, wo kann ich mich sonst noch drehen?

hallo) sag mir bitte was zu tun ist) Bei mir wurde Hepatitis diagnostiziert. Die Infektionskrankheit sagte mir, dass ich keine Behandlung benötigte, obwohl es sehr seltsam war. Die Indikatoren verschlechterten sich allmählich. Mir wurde gesagt, dass die Warteschlange zu lang war usw. Ich sagte, ich bin kein Einwohner Spb. Kann ich eine Behandlung zwischen 50 und 50 bekommen? Oder Sie können auf einer Behandlung in Ihrer Stadt bestehen? Und noch eine Frage: Stimmt es, dass ein Wunder geschieht und die Wende mich erreicht, dann verläuft die Behandlung mit häuslichen Medikamenten (nur Wie viel weiß ich, ich habe eine Behandlung. Gadfly so: Pegasys plus Ribavirin nach PegIntron + Rebetol)

Arina, deine Frage ist an die Infektionskrankheit gerichtet Sie können die Antwort hier lesen http://doctorpiter.ru/users/aleksandrov/

Hallo! Ich habe eine Schwangerschaft (10 Wochen) gefunden, Anti-HCV-Antikörper IgG, IgM. Welche Tests erforderlich sind, bevor sie bestanden werden kann, ist eine genaue Diagnose. Wie soll man sein und ob es Informationen über Hepatologen gibt, die während der Schwangerschaft beobachtet werden können?

Hallo! Ich wollte unbedingt behandelt werden. auf Papier legen. 2 Tage gehalten und nach Hause geschickt. Ich habe chronisches B und Delta. nahm das Blut und legte den Tropfen ab. sagte bei Entlassung nicht wirklich etwas. Sie sagten, in der Klinik behandelt zu werden.

Bitte sagen Sie mir, gibt es derzeit ein kostenloses föderales Programm zur Behandlung von Hepatitis mit Nichtbegünstigten. Und was würden Sie für einen günstigeren und guten Arzt empfehlen? Meine Hepatitis C wurde bereits im Alter von 5 Jahren entdeckt und der FGS hat bereits Ösophagus-Krampfadern gezeigt. Sehr unheimlich Ich zeige eine Tochter. Ärzte in unserer Stadt nehmen nur izbzyatki Geld zur Behandlung auf. Verschreiben Sie keine vollständige Untersuchung. Ich erkenne alles nur aus dem Internet. Danke für die Antwort.

Der Arzt spricht über die Behandlung mit Hepatoprotektoren. Schreiber


Nächster Artikel

Suche

In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis