Rezensionen von "Distel Meal" und wie man die Leber behandelt

Share Tweet Pin it

Die vorteilhaften Eigenschaften vieler Heilpflanzen wurden vor vielen Jahrhunderten von unseren Vorfahren entdeckt. Ein Kraut lindert den Zustand des Patienten bei einer Erkältung, das andere heilt von einer chronischen Krankheit.

Mariendistel ist für ihre choleretischen Eigenschaften bekannt und wird zur Reinigung der Leber bei Erkrankungen wie Organzirrhose, Hepatitis, Cholezystitis usw. verwendet. Alle Teile der Heilpflanze können genommen werden: Samen, Laub und Wurzeln. Sie können gebraut, infundiert und zum Tee hinzugefügt werden.

Maximaler Nutzen für eine erkrankte Leber

In den letzten Jahren ist die Heilmahlzeit von Mariendistel bei Anhängern eines gesunden Lebensstils und bei Patienten mit Lebererkrankungen sehr beliebt geworden. Die Funktion eines der Hauptorgane im menschlichen Körper besteht in der Eliminierung und Neutralisierung von Schadstoffen, Toxinen und unnötigen Lipid- oder anderen Stoffwechselprodukten.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Leber gehören:

  • Fettaufspaltung;
  • Regulierung der Proteinsynthese;
  • Hormonverarbeitung;
  • Auflösung giftiger fettlöslicher Substanzen.

Wenn die Leber intermittierend arbeitet, reagieren viele andere Organe und Systeme des menschlichen Körpers sofort auf diese Tatsache. Der Wirkstoff, Silymarin, der von Ärzten als starker Hepatoprotektor erkannt wird, dringt in die Mahlzeit ein.

Das Medikament sollte aus verschiedenen Gründen eingenommen werden:

  • Grasextrakt verbessert die Membranfunktion durch Erhöhung der Aktivität von Enzymproduktionssystemen;
  • Die therapeutische Zusammensetzung der Naturheilmittel hilft, den Entzündungsprozess in der Leber zu beseitigen.
  • Wiederherstellung seiner Zellen nach einem Angriff von Toxinen, Infektionen oder anderen Schadensfaktoren;
  • Distelmehl, dessen Nutzen für jedermann offensichtlich ist, verbessert die Schutzfunktionen des Körpers und lässt Sie Leberkrämpfe ein für alle Mal vergessen.

Bereiten Sie das Medikament unabhängig von der Mariendistel vor, trockene Samen aus Teerharz in Pulverform. Das auf diese Weise zubereitete Kraut wird in einem Glasbehälter mit dichtem Deckel aufbewahrt, von dem aus der Patient 30 bis 40 Minuten lang vor der Mahlzeit einen Teelöffel erhält. Zur Prophylaxe kann die Leber einmal täglich 1-1,5 Monate lang mit der Leber behandelt werden.

Mariendistel 100 Gramm, gemischt mit 100 Gramm Honig, ist ein wirksames Arzneimittel zur Reinigung der Leber und der Gallenwege. Nehmen Sie die Mischung für? eine Stunde vor den Mahlzeiten 1 TL 3-mal täglich. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat.

Die Zusammensetzung der Droge

Mariendistel nannte die berühmteste Art der Distel. Es gibt eine Meinung, dass die vorteilhaften Eigenschaften dieses gefleckten Grases der Mutter Gottes selbst bekannt waren. Viele verwenden Mariendistelmehl zur Gewichtsreduktion, aber der Hauptvorteil des Medikaments ist die Reinigung des choleretischen Ganges und der Leber. Wenn Sie sich für die richtige Dosierung entscheiden, ist der Schaden durch die Einnahme des Medikaments gleich null und die Vorteile sind enorm.

Das Mahlgut wird zu Pulverkörnern aus geflecktem Gras gemahlen. Neben dem Wirkstoff in Kapseln können folgende Komponenten enthalten sein:

  • Faser;
  • Vitamine;
  • biologisch aktive Substanzen;
  • Makro- und Mikroelemente;
  • andere Zusätze zur Verstärkung der therapeutischen Wirkung.

Die hepatoprotektive Wirkung der Mahlzeit hilft bei Hepatitis, Cholezystitis und Leberzirrhose. Die Einzigartigkeit des Flavonoidkomplexes - Silymarin wurde durch zahlreiche Studien und Bewertungen dankbarer Patienten belegt. Die Verwendung von Mariendistel verändert die Zellmembran und neutralisiert die Wirkung von Toxinen.

Beschreibung der therapeutischen Eigenschaften natürlicher Arzneimittel

Mariendistelpulver ist ein Präparat natürlichen Ursprungs, das viele Patienten mit Lebererkrankungen von gefährlichen Komplikationen und dem Fortschreiten von Leiden befreit. Essen ist für alle Altersklassen nützlich, es kann sogar zu einem Kind gebracht werden.

Medizinische Eigenschaften von Nahrungsergänzungsmitteln:

  • Die Verwendung einer Mischung mit hohem Faseranteil ist nützlich für die Reinigung des Darms und des gesamten Gastrointestinaltrakts.
  • die medizinische Zusammensetzung ist so reich, dass sie gleichzeitig die Leberwände stärkt und die zelluläre Reparatur des Organs übernimmt;
  • Die Anwesenheit von Phospholipiden, essentiellen Fettsäuren und Vitaminen ermöglicht die Behandlung benachbarter Systeme.
  • Regulation des Fettstoffwechsels im Körper;
  • Das Vorhandensein von Vitaminen der B-Gruppe in den Kapseln verbessert die Aktivität des Herzmuskels, der Gefäße, des Zentralnervensystems und der Sehnerven.
  • antioxidativer Schutz auf zellulärer Ebene;
  • ausgezeichnete choleretische Wirkung;
  • Stabilisierung des Blutdrucks;
  • Entfernung von Toxinen, Zerfallsprodukten und Radionukliden;
  • Normalisierung des Blutzuckerspiegels;
  • Wiederherstellung der Funktionen des Ausscheidungssystems (Niere, Blase).

Die Anweisung zum Medikament beschreibt detailliert: woraus es hergestellt wurde, wie man es richtig trinken kann und welche Ergebnisse von der Anwendung erwartet werden können.

Wie man Mariendistelpulver aufträgt

Um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, muss Distelpulver dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten mit einer ausreichenden Menge Wasser bei Raumtemperatur getrunken werden.

Wenn Sie die Bewertungen von Ärzten und ihren Patienten analysieren, sollte die Einnahme des Arzneimittels 40 Tage hintereinander erfolgen, danach eine Pause von 14 bis 21 Tagen und eine Wiederholung des Kurses. Wie viele notwendige Ansätze erforderlich sind, wird vom behandelnden Arzt auf der Grundlage des Gesundheitszustands des Patienten festgelegt. Die maximale Anzahl von Kursen mit Mariendistel beträgt 1 Jahr.

Um eine eigene Mischung zuzubereiten, benötigen Sie Geschicklichkeit und Genauigkeit. Wenn das Kind behandelt werden soll, werden an die Zusammensetzung des Arzneimittels erhöhte Anforderungen an die Sicherheit und Umweltverträglichkeit der Rohstoffe gestellt.

Die Verwendung von Distelsamenmehl ist auch zur Vorbeugung gegen Hepatitis gerechtfertigt. Die Anweisung zur Einnahme des Medikaments schreibt in diesem Fall folgendes Verfahren vor: Morgens wird nach dem Aufwachen 1 Teelöffel Pulver mit 1 Glas Wasser abgewaschen. Die Dauer dieser Methode beträgt einen Monat. Wenn das Alter des Patienten gering ist, wird die Dosis halbiert.

Liste der Gegenanzeigen

Die Anweisungen für das Medikament, die in Pulverform und Kapseln erhältlich sind, schreiben das Verfahren für die Verwendung bei der Behandlung von Hepatitis, Zirrhose und Cholezystitis vor. Die Medizin ist gut für Fettleibigkeit, um den Körper zu reinigen.

Die Indikationen sind weithin bekannt, aber das therapeutische Pulver hat seine eigenen Kontraindikationen:

  • Kinder bis 3 Jahre;
  • Patienten mit individueller Intoleranz gegenüber Mariendistel.

Die Wissenschaft hat noch keine anderen Kontraindikationen aufgezeigt, es ist möglich, Mariendistel auch für schwangere und stillende Frauen zu trinken. Nebenwirkungen des Körpers während der Einnahme des Medikaments sind nicht verfügbar. Sie können also nicht über Schäden an diesem Nahrungsergänzungsmittel sprechen.

Das einzige, was es wert ist, auf alle Patienten zu achten, ist die Notwendigkeit einer medizinischen Überwachung des Zustands einer kranken Person.

Andere Eigenschaften von Mariendistelpulver

Die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln von einer Distel beeinflusst nicht nur den Darm und die Leber. Die Zusammensetzung hat die folgenden heilenden Eigenschaften:

  • Reinigen der Wände der Blutgefäße von Atherosklerose-Plaques;
  • Verringerung der Gewebeschwellung;
  • Proteinabnahme bei der Analyse des Urins von Diabetikern;
  • Vergiftung nach Vergiftung;
  • Entfernung von Entzugserscheinungen;
  • Pankreatitis-Prävention.

Das Trinken von Disteln ist auch für vorbeugende Zwecke nützlich. Gleichzeitig erstrecken sich die vorteilhaften Eigenschaften des Pulvers auf die Aktivität des Herz-Kreislauf-, Nerven- und Immunsystems. Der rechtzeitige und vollständige Abfluss der Galle verhindert ein vorzeitiges Altern des Körpers und depressive Zustände.

Choleretische Eigenschaften der Mahlzeit können zur Bewegung von Gallensteinen und Gängen führen! Daher ist es notwendig, die natürliche Sammlung unter ärztlicher Kontrolle zu trinken. Seien Sie vorsichtig, Nahrungsergänzungsmittel für Asthma-Patienten, Allergien und geschwächte Patienten.

Der Beginn der Behandlung wird manchmal von Anfällen von Durchfall, dem Auftreten von Schweregefühl oder Unwohlsein im Magen begleitet. Wenn diese Symptome auftreten, ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren, und wenn das Krankheitsbild länger als 2 Tage anhält, sollte die Mariendistel nicht weiter genommen werden.

Phyto-Therapeuten sollten Gemüsesalaten, Gebäck und Hauptgerichten eine Mahlzeit hinzufügen. Das Pulver kann mit Wasser angefeuchtet werden, so dass es über Nacht bleibt. Fügen Sie morgens Beeren, Obst oder Saft zu dem geschwollenen Samen hinzu und schlagen Sie alles mit einem Mixer hinein. Die maximale Tagesdosis dieses Cocktails beträgt 100 ml.

Bewertungen vieler Patienten, die 100 g Mariendistel eingenommen haben, sind sich sicher, dass die großen Vorteile dieser Pflanze von den Apothekern nicht vollständig verstanden werden. Das Gras ist so einzigartig, dass es zur allgemeinen Verjüngung des Körpers auf zellulärer Ebene beiträgt. Und der bezahlte Preis zahlt sich mehr aus als eine deutliche Verbesserung der Gesundheit.


Noch Fragen? Verwenden Sie die Suche!

Mariendistel - Gebrauchsanweisungen, Bewertungen, Analoga und Freisetzungsformen (Tabletten 500 mg, 300 mg Kapseln, Pulver, Öl) Medikamente zur Behandlung von Zirrhose, Hepatitis und anderen Lebererkrankungen bei Erwachsenen, Kindern und während der Schwangerschaft. Zusammensetzung

In diesem Artikel können Sie die Anweisungen zur Verwendung des Arzneimittels Mariendistel lesen. Präsentiert Bewertungen der Besucher der Website - Verbraucher dieser Medizin sowie die Meinungen von Ärzten, Spezialisten für die Verwendung von Mariendistel in ihrer Praxis. Eine große Bitte, Ihr Feedback zu dem Medikament aktiver hinzuzufügen: Das Medikament half oder half, die Krankheit zu beseitigen, welche Komplikationen und Nebenwirkungen beobachtet wurden, was vom Hersteller in der Anmerkung möglicherweise nicht angegeben wurde. Analoga von Distel in Gegenwart verfügbarer Strukturanaloga. Verwendung zur Behandlung von Zirrhose, Hepatitis, Fettabbau und anderen Lebererkrankungen bei Erwachsenen, Kindern sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit. Die Zusammensetzung der Droge.

Mariendistel ist eine krautige Pflanze der Compositae-Familie. Als medizinischer Rohstoff verwendete reife Früchte - Fructus Silybi Mariani. Die Frucht enthält eine Gruppe von Flavonoidverbindungen, die als Silymarin (Silimari) bezeichnet werden. Drei getrennte isomere Verbindungen wurden aus Silymarin - Silibinin, Silidianin und Silicristin - isoliert, die eine Phenylchromanon-Struktur aufweisen und in unterschiedlichem Maße hepatoprotektiv wirken.

Klinisch äußern sich diese Verbindungen in der Verbesserung subjektiver und objektiver Symptome und der Normalisierung von Indikatoren für den Funktionszustand der Leber (Transaminase, Bilirubin). Dies führt zu einer Verbesserung des Allgemeinbefindens, einer Verringerung der Verdauungsbeschwerden und bei Patienten mit Verdauungsstörungen aufgrund einer Lebererkrankung zu einer Verbesserung des Appetits und einer Zunahme des Körpergewichts.

Zusammensetzung

Mariendistel-Extrakt (Silymarin) + Hilfsstoffe.

Pharmakokinetik

Interagiert mit freien Radikalen in der Leber und verringert deren Toxizität. Durch die Unterbrechung des Prozesses der Lipidperoxidation wird eine weitere Zerstörung der Zellstrukturen verhindert. In beschädigten Hepatozyten stimuliert es die Synthese von strukturellen und funktionellen Proteinen und Phospholipiden (durch spezifische Stimulation der RNA-Polymerase A), stabilisiert die Zellmembranen, verhindert den Verlust von Zellkomponenten und intrazellulären Enzymen (Transaminasen) und beschleunigt die Regeneration von Leberzellen. Es hemmt das Eindringen bestimmter hepatotoxischer Substanzen (Gifte des Fliegenpilzes) in die Zellen. Enterohepatischer Kreislauf. In der Leber durch Konjugation metabolisiert. Es wird hauptsächlich mit der Galle in Form von Glucuroniden und Sulfaten, zu einem geringen Teil mit dem Urin, ausgeschieden. Sammelt sich nicht an. Nach wiederholter Einnahme von 140 mg dreimal täglich wird eine stabile Konzentration erreicht.

Es verbessert den Allgemeinzustand von Patienten mit Lebererkrankungen, reduziert subjektive Beschwerden und normalisiert die Laborparameter (Transaminase-Aktivität, Gamma-Glutamyltransferase, alkalische Phosphatase, Bilirubinspiegel). Längerer Gebrauch erhöht die Überlebensrate von Patienten mit Leberzirrhose signifikant.

Hinweise

  • toxische Leberschäden (Alkoholismus, Vergiftung mit halogenhaltigen Kohlenwasserstoffen, Schwermetallverbindungen, Arzneimittelschaden an der Leber) und deren Vorbeugung;
  • chronische Hepatitis;
  • Leberzirrhose (im Rahmen einer komplexen Therapie);
  • Zustände nach infektiöser und toxischer Hepatitis;
  • Degeneration und Fettinfiltration der Leber;
  • Korrektur des Fettstoffwechsels.

Formen der Freigabe

Tabletten 500 mg.

Öl für den inneren Gebrauch (hergestellt durch Auspressen aus den Samen der Mariendistel).

Gebrauchsanweisung und Verwendungsmethode

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre 2 mal täglich 0,5 Teelöffel zu den Mahlzeiten. Der Kurs dauert 30 Tage.

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre, 5 Kapseln zweimal täglich zu den Mahlzeiten. Der Kurs dauert 30 Tage.

Nebenwirkungen

  • Durchfall;
  • allergische Reaktionen;
  • Kinder bis 12 Jahre;
  • Überempfindlichkeit gegen das Medikament.

Gegenanzeigen

Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

Keine Daten zu den unerwünschten Wirkungen des Arzneimittels auf die Fortpflanzungsfunktion bei Tieren. Während der Schwangerschaft und während der Stillzeit kann es aus medizinischen Gründen verwendet werden und wenn der Nutzen einer medikamentösen Behandlung das Risiko für den Fötus überwiegt.

Verwenden Sie bei Kindern

Bei Kindern unter 12 Jahren kontraindiziert.

Besondere Anweisungen

Die Behandlung der Mariendistel kann die Ernährung oder die Weigerung von Leberschäden (z. B. durch Alkohol) nicht ersetzen.

Bei Patienten mit hormonellen Störungen (Endometriose, Uterusmyom, Brustkarzinom, Ovarialkarzinom und Uteruskarzinom, Prostatakarzinom) sollte dieses Arzneimittel wegen der möglichen östrogenähnlichen Wirkung von Silymarin mit Vorsicht angewendet werden.

Bei Patienten mit eingeschränkter Nahrungsaufnahme aufgrund einer Lebererkrankung führt dies zu einem verbesserten Appetit und einer Gewichtszunahme. Es wird irrtümlicherweise angenommen, dass das Medikament zur Gewichtsabnahme verwendet werden kann. Dies ist jedoch nicht der Fall, da eine Normalisierung der Stoffwechselprozesse im erkrankten Organismus erfolgt.

In der Volksmedizin werden häufig Öl, Samen, Mehl und Kuchen verwendet, die nach dem Abpressen des Öls aus den Samen der Mariendistel verbleiben.

Einfluss auf die Fähigkeit, den Motortransport und die Kontrollmechanismen zu steuern

Mariendistel beeinträchtigt die Verkehrstüchtigkeit und die Arbeit mit Autos nicht.

Wechselwirkung

Die kombinierte Anwendung von Mariendistel mit oralen hormonellen Kontrazeptiva und Medikamenten, die zur Hormonersatztherapie bestimmt sind, kann die Wirkung der letzteren beeinträchtigen.

Silymarin kann die Wirkung von Diazepam, Alprazolam, Ketoconazol, Lovastatin und Vinblastin aufgrund seiner hemmenden Wirkung auf die mikrosomalen Enzyme des Cytochrom P450-Systems verstärken.

Analoga der Droge Mariendistel

Strukturanaloga des Wirkstoffs:

Analoga für pharmakologische Gruppe (Hepatoprotektoren):

  • Anthrall;
  • Berlition;
  • Bonjigar;
  • Brenziale forte;
  • Vitanorm;
  • HepaMertz;
  • Hepabene;
  • Hepatosan;
  • Hepatofalk planta;
  • Gepaphor;
  • Heptor;
  • Heptral;
  • Heptrong;
  • Glutargin;
  • Dipana;
  • Kavehol;
  • Karsil;
  • Laennec;
  • Legalon;
  • Liv 52;
  • Livodeksa;
  • Livolife Forte;
  • Liponsäure;
  • Maksar;
  • Methionin;
  • Metro;
  • Molixan;
  • Octolipen;
  • Ornicketil;
  • Prohepar;
  • Schneiden Sie den Pro aus;
  • Ropren;
  • Sibektan;
  • Silegon;
  • Silymarin;
  • Syrepar;
  • Thiolipon;
  • Thiotriazolin;
  • Tykveol;
  • Urdoksa;
  • Ursodez;
  • Ursodeoxycholsäure;
  • Ursodex;
  • Ursoliv;
  • Ursor;
  • Ursosan;
  • Ursofalk;
  • Phosphogliv;
  • Phosphogliv Forte;
  • Phosphonica;
  • Hepabos;
  • Choludexan;
  • Exhole;
  • Erbisol;
  • Eslidin;
  • Essentiale;
  • Essentiale forte H;
  • Wesentliche Phospholipide;
  • Essliver;
  • Essliver forte.

Mariendistel Bewertungen

In den meisten Zubereitungen ist Mariendistelsamen-Extrakt enthalten, um eine gesunde Leber zu erhalten. Herbalists sollten auch Teile dieser Pflanze gegen Kopfschmerzen, Verstopfung und Gelenkschmerzen verwenden. Es wird angenommen, dass bei Hautproblemen auch Mariendistel hilft. Bewertungen der Verwendung dieser Pflanze sind recht verbreitet, viele Mariendistel halfen bei schweren Krankheiten.

Schützt die Leber bei "5+"

Meistens sind positive Meinungen zu hören, wenn Mariendistel für die Leber verwendet wird. Bewertungen zeigen, dass diese Pflanze tatsächlich hilft, Leberprobleme zu beseitigen. Und Mariendistel hilft bei der Erhaltung der Gesundheit und bei schweren Erkrankungen dieses Organs.

Vladislav:

„Ich habe seit über 3 Jahren Mariendistel genommen. Ich lebe nur dank der Distel. Ich habe Hepatitis C. "

Es hilft, nach Bewertungen, Mariendistel und Vergiftung, einschließlich Alkohol, zu urteilen.

konovalov.kardan:

„Ich wurde einmal von Alkohol verfolgt und packte meine Leber. Am 3. Tag wurde die Mariendistel freigelassen. “

Hilft bei vielen Krankheiten

Im Internet positive Erfahrungen auszutauschen und diejenigen, die Probleme haben, waren nicht bei der Leber und anderen Körpern - sie halfen auch Mariendistel (Mahlzeit). Anwendung, Bewertungen zeigen - in den meisten Fällen verbessert diese Pflanze den allgemeinen Zustand der Haut, Gelenke, Migräne passieren.

lamik30:

"Ich habe seit 2 Monaten geschnitten, die Pigmentierung ist um 40 Prozent zurückgegangen. Das ist sehr auffällig."

Alain:

„Ich hatte Kopfschmerzen wegen des Wetters, ich wurde vom Essen beraten. Ich trinke vor einer Mahlzeit, ich habe einen Monat lang etwas getrunken, mein Kopf hat aufgehört zu schmerzen. “

Ivan:

„Meine Gelenke im Becken, Knien, Ellbogen und Nacken waren sehr schmerzhaft. Er trank die Mahlzeit nur 4 Tage und der akute Schmerz verschwand. Jetzt kann ich 1,5 bis 2 km laufen. Und davor 150-200 m, und ich musste einen Platz zum Sitzen suchen. “

Verbessert den Stoffwechsel

Schreiben Sie oft darüber, wie Mariendistel zum Abnehmen verwendet werden kann. Die meisten Bewertungen laufen darauf hinaus, dass es eine gute Hilfe bei der Gewichtsreduzierung ist, die den Körper reinigen und Giftstoffe entfernen kann. Aber der offensichtliche Effekt, zusätzliche Pfunde zu hinterlassen, ist nicht alles.

Gast:

"Distelmehl nahm, um Gewicht zu verlieren." Das Gefühl, nachdem ich Mariendistel genommen hatte, wurde viel besser und leichter, das Gewicht in meiner Seite verschwand und mein Bauch begann besser zu funktionieren, aber ich schaffte es nicht, abzunehmen. "

Einige behaupten, dass die Mariendistel zusätzlich zur Reinigung den Appetit reduziert.

Zitronenküken:

"Wirklich reduziert den Appetit, für den Monat um 6 kg Gewicht verloren, nur das Pulver verwendet: Die Samen wurden in einer Mühle für Gewürze gemahlen."

Aber es gibt Geschichten über den beeindruckenden Erfolg der Aufnahme von Mariendistel zur Gewichtsabnahme.

Rada:

„Ich fing an, während des Abendessens um sechs Uhr Milchdistelmehl zu verwenden. Das Ergebnis machte sich sofort bemerkbar, ich reinigte den Darm problemlos und problemlos und verlor allmählich an Gewicht. Ich trinke fünfundzwanzig Tage Brühe und danach fünf. Dann wiederhole ich den Kurs. In vier Monaten habe ich achtzehneinhalb Kilo abgenommen! "

Nicht jeder mag

Nicht jeder ist mit der Mariendistel völlig zufrieden. Negatives und neutrales Feedback ist selten, tritt jedoch immer noch auf. Grundsätzlich bemerken diejenigen, die Mariendistel und darauf basierende Medikamente eingenommen haben, Nebenwirkungen in Form von Schmerzen und anderen Beschwerden im Magen-Darm-Trakt, Übelkeit.

Lena:

„Ich habe täglich ein paar Teelöffel Teemehl gegessen, und jetzt bin ich zwei Tage so schlecht. Übelkeit, Magenschwellung, eine solche Schwere im Magen, als würde ich unaufhörlich mit allen fetthaltigen Lebensmitteln eine Woche lang ernährt. “

Häufig kann es zu Beschwerden kommen, wenn der Stuhl nach der Verwendung von Mariendistel stört.

Punkee:

"Dieses Gras hat nicht schlecht für mich gearbeitet (ich habe es an eine Toilette gebunden)".

Diejenigen, die unangenehme Gefühle durchgemacht haben, schreiben über die wohltuende Wirkung von Mariendistel. Daher tritt für viele nach einer Periode von Schmerz und Völlegefühl eine deutliche Verbesserung des Zustands auf.

Natalisha:

„Zwei Wochen lang schmerzte meine Leber ständig, als ich gerade mit dem Essen begann. Nun, das gab nicht auf, obwohl Zweifel bestehen. "

Es gibt Reviews, in denen Menschen ernste Folgen in Form von ausgeprägten allergischen Reaktionen beschreiben:

Oksana:

„Ich habe von dieser Distel (ich habe einen Teelöffel gegessen) das Larynxödem gegessen. Der Ehemann konnte kaum einen Krankenwagen rufen. Diagnostiziert - Angioödem, individuelle Unverträglichkeit der Mariendistel “.

Galina:

„Ich habe einen Teelöffel Mariendistelpulver getrunken. Ein paar Minuten später war meine Zunge geschwollen und mit wunden Stellen bedeckt. “

Trotz der Tatsache, dass viele Wundergräser Erleichterung bringen, ist es besser, vor der Verwendung von Mariendistel einen Arzt zu konsultieren.

Bewertungen

Wir stellen seit 1998 Gesundheit her. In diesen 19 Jahren haben 22 Millionen Pakete von Zdravushki denen geholfen, die sich für die Leber und den Verdauungstrakt interessieren.

Ausgewählte Früchte der Mariendistel (Silybum Marianum), die uns als Rohstoffe dienen, enthalten wertvolle Substanzen unter dem allgemeinen Namen "Silymarin". Silymarin stellt Leberzellen wieder her.

Es wurde nachgewiesen, dass Silymarin selbst bei einer sehr hohen Dosis von 100 mg pro 1 kg Körpergewicht pro Tag nicht toxisch ist. In großen Dosen blockiert Silymarin das Eindringen des Hepatitis-C-Virus in die Leberzellen und ist daher wirksam bei der Behandlung von chronischer Virushepatitis.

Seit 2007 haben wir 1729 elektronische Bewertungen von unseren Kunden erhalten. Alle Bewertungen befinden sich hier in Form eines langen Bandes. Lesen Sie sie - sie können Ihnen helfen.

Ich gehe persönlich auf jeden Fall ein und antworte innerhalb von 3 Werktagen.

Danke an alle, die sich an uns wenden - dies erfüllt unsere Tätigkeit mit einer besonderen Bedeutung, die nur dann entsteht, wenn eine Person eine Person kontaktiert.

Evgeny Alenovich Zhmaev, Stellvertreter. Generaldirektor der Farm. Gewerkschaft zu ihnen. Pasteur. Daten sind am 14. Januar 2017 aufgeführt

Hepatitis-Forum

Wissensaustausch, Kommunikation und Unterstützung für Menschen mit Hepatitis

Ist Mariendistel für die Nekten nutzlos?

Ist Mariendistel für die Nekten nutzlos?

Die Nachricht Gudvin »22. November 2011 um 13:23 Uhr

Re: Mariendistel ist nutzlos für die Scheiße?

Nachricht an sibur »22. Nov 2011 14:05

Re: Mariendistel ist nutzlos für die Scheiße?

Die Gudvin Post »22. Nov 2011 14:31

Re: Mariendistel ist nutzlos für die Scheiße?

Nachricht Tatyana_yar »06 Dez 2011 08:45

Re: Mariendistel ist nutzlos für die Scheiße?

Nachricht Tatyana_yar »09 Feb 2012 22:22

Re: Mariendistel ist nutzlos für die Scheiße?

Nachricht 0x00 »22 Mai 2014 10:33

Kann Mariendistel Hepatitis C heilen und wie man sie trinkt (mit Bewertungen)

Oft versuchen die Menschen viele Jahre lang, sich von einer Krankheit zu heilen, ohne zu ahnen, dass ein natürlicher Heiler unter ihren Füßen wächst und sie in kurzer Zeit vor einer schweren chronischen Krankheit retten kann. In diesem Artikel möchte ich über das Gesundheitslager sprechen - ein einfaches stacheliges Unkraut, das viele sehen, aber nicht jeder weiß, was es ist - eine Distel, die viele Krankheiten heilen kann, einschließlich der Leber. Dieses Gras verdient unsere Aufmerksamkeit, es ist so vorteilhaft für die menschliche Gesundheit!

Die Auswirkungen von Kräutern auf die Leber

Silymarin ist ein Wirkstoff eines natürlichen Heilers, der solche Eigenschaften besitzt, die nicht nur Schäden an unserer Leber verhindern, sondern auch von der Hepatitis-C-Krankheit heilen, die Funktion wiederherstellen und neue Zellen bilden, die die betroffenen Bereiche ersetzen. Silymarin verhindert auch die Bildung von Fibrosen im Lebergewebe, die während entzündlicher Prozesse im Organ auftreten. Ursachen der Fibrose - Alkoholmissbrauch und chronische Virushepatitis B und C. Silymarin trägt zur Erhaltung der Lebergesundheit bei und verlangsamt die Entwicklung von Leberzirrhose und Fibrose.

Zubereitungen auf Distelbasis heilen die Leberzellen aufgrund des hohen Gehalts an Antioxidantien, schützen sie vor den negativen Auswirkungen toxischer Substanzen und regenerieren die Hepatozyten. Wenn wir regelmäßig Milchdistelöl verwenden, nimmt die Wahrscheinlichkeit, dass Hepatitis C in Zirrhose übergeht, oft ab. Distelpräparate wirken sich nicht nur auf unsere Leber, sondern auch auf alle Organe des Magen-Darm-Trakts positiv aus.

Gegenanzeigen

Die Verwendung von Mariendistelöl, Tinkturen einer Pflanze oder eines darauf basierenden Tees ist absolut unbedenklich und verursacht keine unvorhergesehenen Konsequenzen. Allerdings kommt es manchmal zu Beginn einer Behandlung mit Mariendistel zu Durchfall. Mahlzeit davon ist bei Kindern (bis 12 Jahre) kontraindiziert. Es sollte daran erinnert werden und individuelle Intoleranz.

Gemäß den Anweisungen zur Verwendung von Medikamenten mit dem Gehalt an Mariendistel ist deren Verwendung für Personen mit Herzerkrankungen, Blase, Nierenkolik, Pankreatitis und Epilepsie kontraindiziert. Wenn Sie an Atemwegserkrankungen leiden (Asthma, Kurzatmigkeit), konsultieren Sie am besten einen Spezialisten, bevor Sie diese Medikamente einnehmen. Schwangere und stillende Frauen sollten auf eine Behandlung mit dieser Pflanze verzichten.

Mariendistelpräparate sind kontraindiziert.

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit der Behandlung der Mariendistel beginnen.

Krankheitsgebrauch

Jeder weiß, dass Hepatitis C eine Erkrankung ist, die sich leicht in eine Zirrhose verwandelt, wenn Sie nicht rechtzeitig behandelt werden, um die Wirksamkeit dieser Therapie zu erhöhen, und zwar neben traditionellen Therapiemethoden auch die traditionelle Medizin. Mariendistel eignet sich aufgrund der darin enthaltenen Arzneistoffe, Spurenelemente und Vitamine hervorragend für diesen Zweck, die sich günstig auf den Krankheitsverlauf auswirken.

Die Anlage enthält etwa 200 medizinische Bestandteile! Seine Struktur umfasst:

  • Silymarin
  • Alkaloide.
  • Flavonolignans.
  • Saponine
  • Fettöle
  • Biogene Amine (Histamin, Tyramin).
  • Fettsäuren - Omega-3 und Omega-6.
  • Vitamine - A, B, E, D, K.
  • Mineralien - Zink, Kupfer, Selen, Kalium, Magnesium, Kalzium usw.

Dank all dieser Bestandteile kann Mariendistel Hepatitis C perfekt behandeln.

Rezepte und Anwendung

Mariendistel ist ein ausgezeichneter Arzt für alle Lebererkrankungen, die häufig in der offiziellen Medizin und in der Volksmedizin eingesetzt werden. Der reichhaltige chemische Gehalt ermöglicht die Verwendung von Geldern als Heilmittel für die Leber zu Hause. Die gute Verträglichkeit solcher Mittel, auch in großen Dosen, ermöglicht die Verwendung der Pflanze zur Heilung der Leber bei Hepatitis C sowie bei der Behandlung von Fettleibigkeit und Vergiftung. Erleichtert das Wohlbefinden von Patienten mit Onkologie.

Apotheken verkaufen eine große Anzahl von Medikamenten mit Mariendistel, aber der hohe Preis zwingt sie zunehmend dazu, selbst hergestellte Produkte zu verwenden, die sich leicht mit den eigenen Händen zu Hause zubereiten lassen.

Mariendistelöl kann zu Hause zubereitet werden

Nachfolgend geben wir Ihnen einige Rezepte, die Sie selbst herstellen können.

  • Das öl

Dieses Öl ist leicht zu kochen! Wir bieten zwei Möglichkeiten, Mariendistelöl selbst herzustellen.

Der erste Weg: Die Samen der Pflanze werden in einer Kaffeemühle gemahlen und mit unraffiniertem Sonnenblumenöl, Olivenöl, im Verhältnis 1: 2 kombiniert. Beharren Sie 2-3 Wochen bei Raumtemperatur und schütteln Sie gelegentlich den Ölbehälter. Als Infusion das Öl abseihen und wie angegeben anwenden.

Die zweite Methode: Die Samen des Distelgrases werden wie bei der ersten Methode durch eine Kaffeemühle gegeben, in eine Thermoskanne gegossen und mit Sonnenblumenöl gemischt (1: 2), auf 60 ° C erhitzt. Lassen Sie den Tag stehen und filtern Sie anschließend Öl aus kann sich bewerben.

Die ständige Verwendung eines solchen Öls von Mariendistel bei Hepatitis schützt die Leber vor den toxischen Wirkungen alkoholischer Getränke, medizinischer Präparate und den schädlichen Auswirkungen der Umwelt.

Bei der Behandlung von Hepatitis mit Mariendistelöl werden Entzündungsprozesse beseitigt, pathologische Leberzellen werden wiederhergestellt, neue geschaffen, die Entgiftungsfunktion verbessert.

Bei der Behandlung von Hepatitis C wird das Öl wie folgt verwendet: In der komplexen Therapie 1 Teelöffel dreimal täglich 30 Minuten lang. vor den Mahlzeiten Nimm es 1 Monat. Wenn Sie Ölpflanzen erhalten möchten, können Sie dies durch eine Woche Pause wiederholen.

Mariendistelmehl ist das, was von den Samen übrig bleibt, wenn das Öl gepresst wird, Abfall in Form von Ölkuchen, Filmen usw. Die traditionelle Medizin behandelt diesen Abfall jedoch mit Ehrfurcht. Es sind diese Abfälle, das heißt die Mahlzeit, die der wichtigste pflanzliche "Heiler" ist, der die Krankheit bekämpft und an der regenerativen Funktion der Leber beteiligt ist.

In der Volksmedizin wird Mariendistelmehl besonders geschätzt.

Die Distelmilch unterscheidet sich von einem einfachen Pulver, das aus Samen hergestellt wird, darin, dass das Pulver eine erhöhte Ölkonzentration in sich hat, während seine Menge in der Mahlzeit minimal ist. Die Struktur der Mahlzeit - die reinste Faser, die alle wertvollen Bestandteile dieser schönen Pflanze enthält.

Das Medikament wird in allen Apotheken verkauft, aber wenn Sie den Wunsch haben, können Sie es zu Hause machen: Füllen Sie die Samen der Pflanze mit Gemüse oder Olivenöl und lassen Sie es 21 Tage kosten. Dann die Butter abseihen und die Samen gut auspressen, trocknen und in einer Kaffeemühle zermahlen. Wenn Sie die Mahlzeit zu Hause vorbereiten, ist es unmöglich, das gesamte Öl zu entfernen - das Medikament enthält im Vergleich zur Apotheke einen hohen Fettgehalt, aber seine heilende Wirkung ändert sich nicht.

Die Wirksamkeit dieses Instruments als „Arzt“ für Hepatitis C sowie Leberzirrhose, die auf Alkoholmissbrauch und Medikamenteneinnahme (Antibiotika, Hormonpräparate usw.) zurückzuführen ist, wurde klinisch nachgewiesen.

Bei Hepatitis C wird Mahlzeit wie folgt verwendet: Pro Kilogramm Körpergewicht verbraucht ein Gramm des Arzneimittels pro Tag, wobei diese Menge in 5 Dosen aufgeteilt wird. Wenn das Gewicht des Patienten 50 kg beträgt, müssen Sie 50 Gramm Mahlzeit oder 25 Teelöffel einnehmen. Eine Einzeldosis beträgt dann 5 Stunden Löffel. Aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts lohnt es sich, sich auf die abführende Wirkung auf den Darm vorzubereiten.

Mariendistelabkochen ist sehr wirksam bei der Behandlung von Hepatitis. Sie können es wie folgt vorbereiten: 30 Gramm Mariendistelsamen passieren eine Kaffeemühle und gießen Wasser mit einer Temperatur von 100 Grad. Bewahren Sie alles in einem Wasserbad auf, solange der Flüssigkeitsgehalt zweimal geringer ist.

Diese Brühe wird zwei Wochen bei 15 Gramm pro Stunde eingenommen.

Mariendistelbrühe hat eine gute heilende Wirkung.

Hier ist ein weiteres Rezept zum Abkochen von Mariendistelwurzeln: Mahlen Sie 15 Gramm Rohstoffe mit einer Kaffeemühle und mischen Sie sie mit einem Glas Wasser (kochendes Wasser). 30 Minuten in einem Wasserbad aufbewahren. Nehmen Sie dieses Arzneimittel bis zu fünfmal täglich 15 Gramm ein.

Sie können Kräutertee anstelle eines gewöhnlichen Getränks trinken. Die Zubereitung ist sehr einfach - kombinieren Sie einen Esslöffel Gemüsesaatgut mit 1 Tasse heißem Wasser und lassen Sie ihn 15 Minuten ruhen. Die empfohlene Menge - 1 Tasse zweimal täglich.

Dauer der Behandlung

Die Verwendung von Mariendistel zur Behandlung von Hepatitis C wird sowohl von der traditionellen als auch von der offiziellen Medizin empfohlen. Diese natürliche Kräutermedizin ist ideal für die Wiederherstellung der Leberfunktion und bei der Vorbeugung ihrer Krankheiten ist diese Pflanze unübertroffen! Die Dauer der Therapie und die Dosierung der Medikamente werden vom Spezialisten festgelegt. Abhängig vom individuellen Zustand des Patienten. Wie Sie wissen, ist die Behandlung mit pflanzlichen Heilmitteln jedoch ein ziemlich langer Prozess, der mehrere Monate dauert. Um solide Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie Geduld haben und ein großes Verlangen nach Heilung haben.

Im Moment wird Mariendistel als Medikament offiziell in Russland, der Ukraine, Weißrussland und vielen anderen Ländern verwendet und wird von Experten als sehr wirksames Medikament für therapeutische und präventive Maßnahmen bei Leber- und Magen-Darm-Erkrankungen, einschließlich Hepatitis C, aufgrund der reichhaltigen chemischen Zusammensetzung dieser schönen Pflanze empfohlen. und den Inhalt einer sehr seltenen Komponente - Silymarin -, die unsere Leber zuverlässig vor den schädlichen Wirkungen von Giftstoffen schützt.

Wie verwendet man Mariendistel bei der Behandlung von Hepatitis C?

Mariendistel bei Hepatitis C wird als Hepatoprotektor verwendet, der den Zustand der von einem pathogenen Erreger betroffenen Leber verbessern kann. Dies ist ein Kraut, das einzigartige Wirkstoffe enthält, die Hepatozyten wiederherstellen und die Arbeit der inneren Organe des Verdauungssystems anregen.

Mariendistel hat andere Namen. Man spricht von Mariendistel oder Martin. Nährstoffe sind in allen Teilen der Pflanze zu finden, aber zur Verwendung werden Samen verwendet, die aktive Inhaltsstoffe in großen Mengen enthalten. Hepatitis C zu heilen, indem nur Mariendistel genommen wird, ist es unmöglich. Erfordert einen integrierten Ansatz, der eine langfristige Remission ermöglicht.

Wenn Medikamente mit Mariendistel nützlich sein werden

Mariendistel behandelt die Leber, die von Giften betroffen ist, die vom Hepatitis-C-Virus ausgeschieden werden, was auf den hohen Gehalt an Spurenelementen in der Pflanze zurückzuführen ist. Ihre Anwesenheit in der Zusammensetzung von Präparaten, die auf der Basis von Mariendistelsamen erstellt wurden, bewirkt eine entzündungshemmende Wirkung auf das betroffene Gewebe und hilft, das Immunsystem zu stärken, was bei einer Körperberauschung wichtig ist.

Pharmazeutische Präparate, die aus den Samen dieser Pflanze hergestellt werden, enthalten Silymarin. Dies ist ein Flavonoidkomplex mit den Eigenschaften, die Schutzmembranen von Hepatozyten zu stärken. Bei der Verwendung eines Arzneimittels jeglicher Form, das diesen Komplex enthält, wird die pathologische Wirkung von Toxinen auf das betroffene Organ beendet.

Zulassungsindikationen sind Körpervergiftung bei Hepatitis C und chronische entzündliche Erkrankungen des Verdauungssystems, die mit einer Infektion im Körper in Verbindung stehen. Dies können sein:

  • Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen;
  • Dysbakteriose.

Wenn die fertigen Formen der Mariendistel längere Zeit verwendet werden, verbessert dies den Zustand der Leber erheblich und beschleunigt Stoffwechselprozesse. Die in der Zusammensetzung enthaltenen Wirkstoffe entfernen den Entzündungsprozess und verbessern die Gallenbildung und die Gallensekretion.

Wie man Mariendistel Kräuterhilfsmittel nimmt

Apotheker bieten für die Behandlung von Mehl, Mehl und Mariendistelöl an. Mehl, das seine vorteilhaften Eigenschaften von Samen behält, wird am häufigsten für die Behandlung von Hepatitis C empfohlen. Es enthält biologisch aktive Substanzen, die minimale Menge an groben Fasern, die in geringen Mengen zur Reinigung des Körpers von freien Radikalen geeignet sind.

Das Öl ist reich an Wirkstoffen und wird aus groben Fasern gereinigt, wodurch die Möglichkeit von Nebenwirkungen verringert wird.

Nach dem Pressen bleibt das Distelmehl übrig. Es enthält eine große Menge an Mikrozellulose und eine minimale Menge an Silymarin. Sein Gebrauch häufiger als andere Drogen verursacht Darmkoliken.

Sie sollten von Ihrem Arzt erfahren, wie Sie verschiedene Formen von Mariendistel nehmen. Es ist am besten, mit minimalen Dosen zu beginnen. Wenn der Körper positiv reagiert, kann die Dosis erhöht werden. Milchdistel trinken kann 1 EL sein. l Während jeder Mahlzeit sollte das Öl mit 1 TL eingenommen werden. Bei der Verwendung von Arzneimitteln sollten Sie die ihnen beigefügten Anweisungen lesen. Der Hersteller gibt darin Tages- und Einzeldosen an.

Die Tagesdosis wird in mehrere Dosen aufgeteilt und zu den Mahlzeiten eingenommen. Auf diese Weise können Sie die Integrität der Darmschleimhäute erhalten. Wenn Sie das Arzneimittel auf leeren Magen einnehmen, führen grobe Fasern, die in großen Mengen in vorgefertigten Formen vorliegen, zu Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.

Für die Behandlung können Sie die Mittel selbst vorbereiten, nach Zeit und praktischer Erfahrung getestete Volksrezepte. Sie helfen bei Hepatitis C, Leberzirrhose und toxischen Leberschäden.

  1. 3 EL. l Mahlzeit, 500 ml kochendes Wasser darüber gießen, im Wasserbad köcheln lassen, bis die Hälfte des Volumens verdampft ist. Die entstandene Brühe besteht 30 Minuten lang, abtropfen lassen. Trinkdistel ist für 1 EL notwendig. l Während des ganzen Tages hält der Kurs jede Stunde bis zur Verbesserung.
  2. 1 TL Mahlzeit 250 ml kochendes Wasser einfüllen, 15 Minuten ruhen lassen, abtropfen lassen. Nehmen Sie 100 ml dreimal täglich 30 Minuten vor den Mahlzeiten.
  3. Um das Öl zu Hause zuzubereiten, müssen Sie 6 EL nehmen. l frisches Saatgut, zerkleinert in einer Kaffeemühle. Gießen Sie das Pulver mit 0,5 Liter Pflanzenöl, halten Sie die Mischung 15 Minuten lang in einem Wasserbad, bestehen Sie eine halbe Stunde lang darauf, abseihen. Nehmen Sie 1 TL. 3 mal am Tag Durch die Verwendung dieser Formulare werden die Nebenwirkungen reduziert.

Welche Drogen können schädlich sein

Zubereitungen, die aus den Samen der Mariendistel hergestellt werden, können schädlich sein, wenn Sie die Empfehlungen des Arztes missachten und die Tagesrate erhöhen, indem Sie das Saatgut der Samen in reiner Form nehmen. Eine große Menge an groben Ballaststoffen, die in Mehl und Grieß verfügbar sind, schädigt das Schleimgewebe, das die Darmwand auskleidet, was zu Nebenwirkungen führt.

Längerer Gebrauch von Produkten mit groben Fasern und schlechter Darmfunktion verursacht Morbus Crohn. Dies ist eine Entzündung der verschiedenen Teile des Darms, die sich bei Kindern und Menschen über 40 Jahren entwickelt, da Mikrozellen die Schleimgewebe ständig abtragen.

Wenn die Behandlung der Hepatitis C mit Hilfe von vorgefertigten Formen der Mariendistel lange Zeit anhält, führt dies zur Zerstörung des Darmschleimgewebes und zu einer Abnahme der schleimproduzierenden Drüsen. Die Pathologie trägt zur Bildung von Geschwüren und Narben entlang der gesamten Länge des Gastrointestinaltrakts bei. In einigen Fällen führt dies zu einem Krebsprozess.

Wann sollte die Behandlung abgebrochen werden?

Die Einnahme der Mahlzeit oder des Samens endet, wenn Anzeichen einer Darmerkrankung auftreten, z.

  • Darmkolik;
  • Durchfall;
  • Verstopfung;
  • Gewichtsverlust;
  • erhöhte Gasbildung;
  • Schmerzen im After beim Entleeren.

Das Auftreten dieser Symptome deutet darauf hin, dass die Schleimhäute des Darms stark geschädigt und die Verdauungsprozesse gestört sind.

Ist es möglich, fertige Formen der Mariendistel einzunehmen, müssen Sie dies vom Arzt erfahren, der vor dem Termin die Krankheit in der Geschichte berücksichtigt.

Samen, Mehl, Wasser und Ölextrakte können für Personen mit einer Vorgeschichte von Erkrankungen des Verdauungssystems schädlich sein. Die choleretische Wirkung von Wirkstoffen kann Gallendyskinesien und eine durch Steine ​​blockierte Gallenblase verursachen.

Mariendistelöl verbessert die Arbeit der Gallengänge und verursacht die Bewegung von Steinen bei Gallensteinerkrankungen. Konkretionen blockieren die engen Durchgänge der Blase, traumatisieren und reißen die Wände ein und verursachen einen Entzündungsprozess. Wenn sich die Formation nicht von selbst löst, ist die Bauchspeicheldrüse bereits nach wenigen Tagen betroffen. Akute Pankreatitis ist immer gefährlich. Es droht die Nekrose des Pankreasgewebes.

Mehl-, Öl- und Mariendistelabkühlung kann bei Menschen, die zu allergischen Reaktionen neigen, Hautausschläge, Übelkeit und Erbrechen verursachen. In seltenen Fällen gibt es Larynxödem oder Bronchospasmus. Pathologische Reaktionen im Zusammenhang mit individueller Intoleranz treten häufiger auf, wenn das Endprodukt aufgrund von Verstößen gegen die Lagerungsregeln Pilzsporen enthält. Die Wirkstoffe, aus denen Mariendistelprodukte bestehen, können auch Allergien auslösen.

Schwangere, Kinder unter 12 Jahren sollten keine Mariendistelpräparate verwenden. Stillende Mütter sollten von einer solchen Behandlung Abstand nehmen. Biologisch aktive Inhaltsstoffe gelangen in die Muttermilch und regen das Verdauungssystem des Babys an, was zu Verdauungsstörungen führen kann.

Forum Hepatitis C | Alles über Medikamente | Behandlung

Hier können Sie die Probleme der Behandlung von Hepatitis C in ganz Russland und der GUS diskutieren, neue Medikamente gegen Hepatitis C (Sofosbuvir, Daclatasvir, Ledipasvir, Veltapasvir und andere) besprechen und bestellen.

Hepatitis

Hepatitis

Nachricht an die Sonne "25. März 2017, 20:40 Uhr

Re: Mariendistel mit Hepatitis

Nachricht von gaverz »26.03.2017, 19:23

Re: Mariendistel mit Hepatitis

Mitteilung von Nina_Starostin »26 Mar 2017, 20:05

Re: Mariendistel mit Hepatitis

Tamara Post »27. März 2017 um 20:55 Uhr

Re: Mariendistel mit Hepatitis

Nachricht Mari »28. März 2017 11:11

Re: Mariendistel mit Hepatitis

Die Nachricht NATALY »29 Mär 2017, 14:59

Re: Mariendistel mit Hepatitis

Nachricht MIRA1983 »02.04.2017 10:41

Re: Mariendistel mit Hepatitis

Post Anasteisha »06. April 2017, 16:55 Uhr

Mariendistel

Lateinischer Name: Silbyum marianum

Synonyme: Mariendistel, bunte Distel, scharfkantig, Maryins Stacheln, zerschmettern, Tatar

Beschreibung

Mariendistel ist ein Kraut aus der Astrovie-Familie. Die Höhe der Mariendistel erreicht eineinhalb Meter. Die Pflanze ist eine Biennale. Das Hauptmerkmal der Mariendistel sind die Dornen, mit denen ihre Blätter bedeckt sind. Die Blätter sind länglich, glänzend, ihre Farbe ist grün mit weißen Flecken mit Perlglanz. Im Hochsommer blüht die Mariendistel in rosa (seltener weißen) Blüten, die in kugelförmigen Körben gesammelt werden. Manchmal wird Mariendistel als Zierpflanze angebaut (der Name ist akut gesprenkelt), aber Gärtner nehmen sie häufiger als Unkraut wahr, da sich diese dornige Pflanze sehr schnell im ganzen Gebiet ausbreitet. Die Menschen werden auch Distel Distel, Frosch und Marin Tatarnik genannt.

Mariendistel ist in der ganzen Welt verbreitet, sie wächst in Mittelmeerländern, Großbritannien, Afrika, Amerika und Asien. In Russland kommt es sowohl in europäischen Regionen als auch in den Bergen des Kaukasus sowie in Sibirien vor. Mariendistel bevorzugt fruchtbare Böden, gut beleuchtete, sonnige Orte. Es füllt schnell das Ödland, Felder, Straßenrand. In einigen Ländern wird die Mariendistel mit ganzen Plantagen bepflanzt, um medizinische Rohstoffe zu erhalten.

Ernte und Lagerung

Zur Behandlung gebrauchter Wurzeln und Samen von Mariendistel. Wurzeln im Herbst gegraben. Und die Zeit der Samenentnahme ist das Ende des Sommers und der Herbstanfang, dazu wird der gesamte oberirdische Teil der Pflanze geschnitten, der getrocknet und gedroschen wird. Die Endtrocknung erfolgt an der frischen Luft oder in Spezialtrocknern bei Temperaturen bis zu 50 Grad. Ein wichtiger Schritt ist die Reinigung von Rohstoffen von Verunreinigungen. Lagerung erfordert einen Raum mit guter Belüftung, das Rohmaterial wird in Stoffbeutel gegeben. Seine heilenden Eigenschaften der Mariendistel bleiben 12 Monate erhalten.

Nutzungsgeschichte

Legenden nennen die Distel das Geschenk der Jungfrau Maria, dies erklärt einige der populären Namen der Pflanze - Mariendistel, Maryina-Stacheln usw. Es war die Mutter Gottes, die die Menschen über die Heilkraft der Mariendistel informierte. Die weißen Flecken auf dem bunten Blatt der Mariendistel sind ein Symbol für die Milch der Jungfrau Maria.

Im antiken Griechenland und im antiken Rom wurde das Abkochen von Mariendisteln zur Behandlung verwendet. In den Büchern des berühmten Doktors und Botanikers Dioskorida wird Mariendistel als wirksames Heilmittel für eine Vielzahl von Krankheiten beschrieben, einschließlich Erkrankungen der Leber.

Es wird seit langem von Mariendistel und in der orientalischen Medizin verwendet, seine heilenden Eigenschaften werden von indischen Ärzten und Homöopathen beschrieben. In den russischen Kräuterkundigen und Nachschlagewerken werden auch die verschiedenen medizinischen Wirkungen von Dornenbrot wiederholt erwähnt. Imker stellten fest, dass Honig, den die Bienen aus den Mariendistelblüten sammeln, auch heilende Eigenschaften hat und sich positiv auf die Leber, die Nieren und alle Verdauungsorgane auswirkt, was zum Fluss der Galle beiträgt.

Neben den heilenden Eigenschaften wurde die Mariendistel von den Menschen als essbare Pflanze geschätzt. Die Samen der Mariendistel dienten zum Würzen von Lebensmitteln, die Wurzeln wurden sowohl frisch als auch nach der Wärmebehandlung verzehrt und die frischen Triebe und Blätter der Mariendistel dienten als Bestandteil von Salaten und Beilagen. Getrocknete Distelblüten können als Gewürz verwendet werden. In der Ernährung wird bis heute Mariendistel verwendet, besonders beliebt ist die Distelsamenmasse - Urbech - unter Anhängern einer vegetarischen Diät.

Wissenschaftliche Studien haben den Gehalt an Silymarin in der Distel, einem wertvollen Naturstoff mit therapeutischer Wirkung, sowie anderen wichtigen biologisch aktiven Komponenten aufgezeigt. Diese Arbeiten gaben der aktiven Verwendung von Mariendistel in der pharmazeutischen Industrie Impulse - heute werden auf Basis von Mariendistelsamen mehrere Medikamente hergestellt, von denen die meisten zur Behandlung verschiedener Lebererkrankungen sowie der Gallenblase vorgesehen sind. Es gibt auch homöopathische Arzneimittel aus Mariendistel. Distelpulver (Mahlzeit) wird sowohl in reiner Form als auch als Zusatz zu verschiedenen Gerichten verwendet und auch als Teegetränk gebraut.

Chemische Zusammensetzung

Der Hauptwert in der Zusammensetzung der Mariendistel sind Flavonoide, die wichtigsten von ihnen - Silymarin.

Silymarin hat eine nachweislich hepatoprotektive Wirkung, weist antioxidative Eigenschaften auf, regt die Regenerationsprozesse in der Leber an, bekämpft Entzündungen und verhindert das Eindringen von Toxinen und Giften. Die Wirksamkeit von Silymarin bei der Behandlung von Hepatitis, Leberzirrhose und anderen Lebererkrankungen wurde klinisch bestätigt.

Insgesamt gibt es mehr als zweihundert verschiedene Komponenten in der Distel, die eine aktive Wirkung auf den menschlichen Körper haben. Unter ihnen sind die Vitamine A, B, D, E, K und F, eine Vielzahl von Mineralien - Kalium, Kalzium, Mangan und Selen, Zink, Jod, Bor, Chrom.

Mariendistel enthält Alkaloide, Glykoside, Harze, Proteine, Schleim mit einhüllender Wirkung, Tyramin, der eine vasokonstriktorische Wirkung hat.

Medizinische anwendungen

Mariendistel wird zu medizinischen Zwecken hauptsächlich als starker Hepatoprotektor verwendet. Wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit von Mariendistel bei Leberproblemen klinisch nachgewiesen. Es stimuliert die Gallebildung und die Gallenausscheidung, wirkt wohltuend bei der Behandlung von Hepatitis, Zirrhose und anderen Lebererkrankungen und trägt zur Beseitigung von Intoxikationen bei. Mariendistel aktiviert die Leber, beschleunigt die Bildung neuer Zellen und die Wiederherstellung dieses lebenswichtigen Organs. Bei der Behandlung der Alkoholabhängigkeit ist die Mariendistel ein wichtiges Mittel der komplexen Therapie.

Distelpräparate werden bei der Behandlung von Gallensteinen, entzündlichen Prozessen in den Gallengängen und bei Milzerkrankungen verschrieben. Mariendistel ist ein wirksames Therapeutikum für chronischen Cholezystatismus. Dies ist ein natürliches Heilmittel zum Entfernen von Steinen und Sand aus den Nieren.

Bei Vergiftungen mit Giftpilzen werden Mariendistelpräparate für Injektionen verwendet. Mit ihrer Hilfe können auch starke tödliche Gifte, darunter blasse Giftpilze, besiegt werden. Silymarin, ein Teil der Mariendistel, ist in der Lage, toxische Verbindungen zu zersetzen, noch bevor sie den Körper schädigen.

Dargestellt ist die Verwendung von Mariendistel bei chronischem Husten und Schilddrüsenerkrankungen. Bei Patienten mit Krebs wird Mariendistel empfohlen, um die Wirkungen der Chemotherapie zu neutralisieren, um die negativen Auswirkungen auf die Leber zu mildern und den Allgemeinzustand zu verbessern. Mariendistelpräparate helfen, Giftstoffe und Radionuklide aus dem Körper zu entfernen und den Cholesterinspiegel zu senken.

Mit Hilfe von Mariendistel behandeln Phytotherapeuten Salzablagerungen, Manifestationen von Ischias und Anämie. Mariendistel hat die Eigenschaft, die Funktion des Gastrointestinaltrakts zu verbessern, die Sekretionsprozesse zu stimulieren und die Darmbeweglichkeit zu erhöhen. Mit Hilfe von Wirkstoffen wirkt die Mariendistel wirksamer gegen Infektionskrankheiten und Vergiftungen.

Mariendistel wirkt sich auch günstig auf die Therapie von schwer heilenden Haut- und Knochenverletzungen aus, sie trägt zur Heilung von Frakturen bei und hilft auch bei der Beseitigung von Krampfadern.

In dermatologischer Praxis wird Mariendistel als Mittel gegen Dermatose, Akne und Herpes eingesetzt. Distelsamenöl hat ähnliche Behandlungseigenschaften wie Sanddornöl und trägt auch zur Regeneration der Haut bei. Mariendistel hilft bei vorzeitiger Haarausfall, reduziert das Auftreten von Vitiligo und verbessert auch den Zustand bei allergischen Hautkrankheiten - dies liegt daran, dass Mariendistel die Eigenschaft hat, die Histaminproduktion zu reduzieren.

Biologisch aktive Substanzen, Milchdistel, wirken antioxidativ und tragen zur Bekämpfung freier Radikale bei. Silymarin fördert die Regeneration der Zellmembranen und verbessert den Schutz der Zellen vor negativen äußeren Einflüssen.

Zu therapeutischen Zwecken werden Mariendistelextrakte auf Alkohol und Wasser, Mariendistelsamenöl, Sirup und Mehl mit bis zu 5% heilendem Silymarin verwendet.

In der traditionellen Volksmedizin ist ein solches Werkzeug als Abkochung von Mariendistelwurzeln bekannt. Heiler verschreiben es für Krämpfe, um Durchfall zu stoppen, als Diuretikum, als Mittel gegen Radikulitis, sowie zum Spülen des Mundes während Zahnschmerzen. Aus den Distelblättern gepressten Saft, der die Magenschleimhaut günstig beeinflusst, heilt Entzündungsprozesse im Darm und hilft bei Verstopfung. Samen, die zu Mehl zerkleinert werden, werden verwendet, um das Blut zu reinigen, Giftstoffe zu entfernen und den Zuckerspiegel zu senken.

Die Wirkstoffe der Mariendistel wirken wohltuend auf die Gefäße und verstärken deren Wände. In der gynäkologischen Praxis wird Mariendistel zur Behandlung von Erosion und entzündlichen Erkrankungen wie Vaginitis empfohlen.

Mariendistel ist auch als wirksames Mittel zum Abnehmen bekannt. Da sich diese Heilpflanze positiv auf das Verdauungssystem auswirkt, wird der Stoffwechsel normalisiert, der Fluss der Galle verbessert sich und der Körper wird von schädlichen Substanzen befreit. Mariendistel ist ein gutes Mittel zur Vorbeugung von Lebererkrankungen und Stoffwechselstörungen. Es wird angenommen, dass die Verwendung von Mariendistel die Jugend länger hält und vor vorzeitigem Altern schützt.

Behandlung von Krankheiten

Mariendistel wird bei der Behandlung der folgenden Krankheiten verwendet:


Nächster Artikel

Leberstruktur

In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis