Wie viele in Russland mit Hepatitis C

Share Tweet Pin it

Als detailliertere Studie des HCV-Virus wurde seine große Variabilität bald entdeckt: 6 Genotypen des Virus sind bekannt. Außerdem verändert sich der Erreger der Hepatitis, der in die Leber eingedrungen ist, ständig. Infolgedessen können sich im Körper einer Person mehrere Dutzend Sorten des Virus befinden.
Wenn der Körper eine starke Immunität hat, stirbt das Virus, sobald es im Körper ist. Diese Situation tritt in 30% der Fälle auf. Gleichzeitig vermutet die Person nicht einmal, dass sie infiziert wurde. Die restlichen 70% der Infizierten entwickeln die Krankheit.

Hepatitis C macht etwa 2% der Bevölkerung aus. Vorläufige Statistiken zeigen, dass in Russland die Zahl der Infizierten 5 Millionen und weltweit - 500 Millionen beträgt.

Es sind zwei Formen von Hepatitis C bekannt: akute und chronische. Die akute Form ist bei 80% der Menschen asymptomatisch und wandelt sich in eine chronische Form um.

Die Inkubationszeit für Hepatitis beträgt 20 Tage bis 5 Monate. Symptome der Krankheit werden in der Regel im dritten Jahr nach der Infektion festgestellt.

Hepatitis C kann von Übelkeit, Erbrechen, Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, bitterem Mundgeschmack, starken Schmerzen im Unterleib, gelber Haut und Augen, Lethargie, ständiger Müdigkeit, Apathie, Überempfindlichkeit gegen Drogen begleitet sein. Aber oft offenbart sich die Krankheit nicht und zerstört den Körper langsam. Daher wurde Hepatitis C als affektiver oder stiller Mörder bezeichnet, da die Krankheit in den meisten Fällen erst nach Auftreten schwerwiegender Komplikationen erkannt wird.

Hepatitis wird während einer körperlichen Untersuchung oft zufällig erkannt. Wenn der Bluttest das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Hepatitis-Virus zeigt, spricht man von einer Infektion.

Es gibt verschiedene Arten von Hepatitis. Besonders gefährlich sind jedoch Hepatitis C und B. Hepatitis wird sexuell oder durch das Blut übertragen. Erhöht signifikant das Infektionsrisiko bei Drogenabhängigen und SexarbeiterInnen.

Ohne adäquate Behandlung vermehrt sich das Virus und zerstört die Leber nach und nach, wodurch es seine Funktionen nicht mehr erfüllen kann und außerdem eine toxische Wirkung auf den Körper hat. Darüber hinaus kann Hepatitis die Entwicklung anderer Krankheiten, einschließlich Stoffwechselstörungen, Mastopathie, Impotenz und Onkologie, verursachen.

Hepatitis C ist besonders gefährlich für Kinder, ältere Menschen, Alkoholiker, Allergiker, Immunschwäche und Autoimmunkrankheiten.

Häufig wird eine Kombination von Hepatitis C und Zirrhose gefunden. Bei 70% der Menschen mit Hepatitis wird eine Leberzirrhose diagnostiziert. In diesem Fall entwickeln sich Sepsis, Aszites, Peritonitis, Leberversagen, Leberkoma, bösartige Tumore in der Leber. In solchen Fällen kann nur eine Lebertransplantation den Patienten retten.

Mit der Entwicklung einer Zirrhose werden die Leberzellen wiedergeboren und durch fibröses Gewebe ersetzt, wodurch der Durchgang von Blut durch die Leber behindert wird. Dadurch verliert der Körper seine Funktionsfähigkeit vollständig.

Wie lange leben Menschen ohne Behandlung mit Hepatitis C?

Einige Patienten möchten wissen, ob bei Ihnen Hepatitis C diagnostiziert wird, wie lange Sie ohne Behandlung leben können. Die Lebenserwartung bei Hepatitis C ohne Behandlung hängt signifikant von dem Genotyp des Virus, dem Lebensstil des Patienten, dem Alter und dem Geschlecht, dem Status des Immunsystems, der Vernachlässigung der Erkrankung, den Ernährungsgewohnheiten, der körperlichen Anstrengung, dem Vorhandensein anderer Krankheiten, insbesondere HIV, Diabetes mellitus und Zirrhose, dem Auftreten von Alkohol ab Getränke und Rauchen.

Eine positive Wirkung auf den Körper hat eine Diät, die den Verzicht auf Alkohol, fetthaltige und gebratene Lebensmittel, würzige und salzige Lebensmittel erfordert. Lebensmittel sollten mit Vitaminen angereichert und leicht verdaulich sein.

Beschleunigen Sie den Krankheitsverlauf erheblich und nähern Sie sich dem Tod an Alkoholmissbrauch und Koinfektion. In der Regel sterben Patienten nicht an Hepatitis, sondern an anderen Krankheiten. In 57% der Fälle tritt der Tod durch Zirrhose und in 43% durch Leberkrebs auf.

Daher kann kein Arzt die Frage beantworten, wie viele Menschen ohne Behandlung mit Hepatitis C leben.

Die Entwicklung der Krankheit kann mehr als 20 Jahre dauern. Wenn Sie den Empfehlungen des Arztes folgen und Ihren Lebensstil vollständig ändern, können Sie 70 Jahre oder mehr leben.

Eine besondere Gefahr ist die Hepatitis, die durch Zirrhose der 4. Stufe kompliziert ist. In diesem Fall ist die Prognose meist ungünstig: In 50% der Fälle tritt der Tod nach 3 Jahren auf. Wenn das Nervensystem gestört ist, kann das Leben auf ein Jahr reduziert werden.

Daher ist eine rechtzeitige Diagnose und frühzeitige Behandlung der Krankheit wichtig. Nur in diesem Fall kann die Krankheit vollständig besiegt werden.

Ist HCV heilbar?

Natürlich versuchen die Infizierten herauszufinden, ob Hepatitis C behandelbar ist, zum Glück ist die Antwort auf diese Frage zu bejahen.

Bis vor kurzem wurde das Virus mit Interferontherapie zerstört. Es zeichnet sich jedoch durch viele Mängel aus.

Die Behandlung von Hepatitis C mit Interferon dauert mehrere Jahre und wird von vielen Nebenwirkungen begleitet. Darüber hinaus ist dieses Medikament sehr teuer (etwa 40 Tausend Rubel pro Monat werden benötigt), hat viele Kontraindikationen und kann die Krankheit nicht immer bewältigen. Sehr oft wird nach einer vorübergehenden Pause ein Rückfall der Krankheit beobachtet.

Hepatitis-C-Behandlung mit modernen Medikamenten

Dank der schnellen Entwicklung der Medizin wurde Sofosbuvir gewonnen, ein Medikament, das die Behandlung von Hepatitis revolutionierte. Es bekämpft effektiv verschiedene Arten von Hepatitis und ermöglicht es in 98% der Fälle zu gewinnen. Besonders effektiv ist die Kombination von Sofosbuvir mit Daclatasvir und Ledipasvir. Darüber hinaus sind bei der Verwendung dieser Arzneimittel die Nebenwirkungen unbedeutend und die Kontraindikationen minimal.

Antivirale Medikamente hemmen die Replikation des Virus und verursachen dessen Tod. Darüber hinaus verhindern sie die Entwicklung einer Zirrhose und stellen die biochemischen Parameter der Leber wieder her.

Während der Behandlung muss der Patient nicht hospitalisiert werden. Die Therapie erfolgt ambulant oder zu Hause.

Der Arzt wählt das Behandlungsschema in Abhängigkeit vom Virusgenotyp, der Dauer der Erkrankung, dem Auftreten von Komplikationen, insbesondere Zirrhose und HIV-Infektion.

Wenn bei einer Person gleichzeitig Hepatitis C und Leberzirrhose festgestellt werden, wird die Behandlung wesentlich komplizierter. Aber mit Hilfe von Sofosbuvir kann die Krankheit auch in einem so schwierigen Fall bewältigt werden.

Wie lange dauert die Behandlung der Hepatitis C? Dank moderner Medikamente kann die Krankheit in 12 Wochen vollständig geheilt werden. Damit die Behandlung der Hepatitis C zu dem gewünschten Ergebnis führt, müssen alle Empfehlungen des Arztes strikt befolgt werden.

Nach vollständiger Genesung tritt keine erneute Infektion auf, da der Körper gegen die Infektion immun wird.

Original amerikanische Medikamente sind sehr teuer, weil nur wenige davon erhältlich sind. Aber sei nicht verärgert. Das indische Unternehmen stellt preiswerte Generika her, deren Wirksamkeit den Originalarzneimitteln nicht nachsteht.

Sofosbuvir, Daclatasvir und Ledipasvir werden nicht nach Russland geliefert. Sie können aber auf der Website Sofosbuvir bestellt werden. Rus

Das effektivste Behandlungsschema für alle Genotypen 1 bis 6: SOFOSBUVIR + VELPATASVIR

Wie viele Menschen leben mit Hepatitis C?

Wie viel lebt Hepatitis C? Dies ist eine der ersten Fragen, die Patienten nach der Diagnose stellen.

Hepatitis C ist eine Lebererkrankung, die durch das gleichnamige Virus verursacht wird. Es gelangt durch Blut in den Körper. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation leiden weltweit 130-150 Millionen Menschen an chronischer Hepatitis C, in Russland sind es mindestens 5-7 Millionen. Heutzutage werden Hepatitis C am häufigsten durch medizinische Instrumente in Krankenhäusern und durch Injektionen von Medikamenten behandelt. Ein wirksamer Impfstoff, der gegen diese Krankheit schützen kann, wurde noch nicht erfunden.

Es ist unmöglich, genau zu sagen, wie lange der Patient leben wird. Hepatitis C tritt auf verschiedene Arten auf, kann innerhalb weniger Wochen vollständig geheilt werden und kann ohne Manifestationen für Jahrzehnte im menschlichen Körper verbleiben. In schweren Fällen führt das Virus zu fulminanten Komplikationen und zum Tod. Die Lebenszeit bei Hepatitis C wird beeinflusst durch:

  • eine Person über 40 Jahre alt;
  • der Genotyp der Hepatitis, ihre Form und Aktivität;
  • Stadium der Entwicklung der Krankheit zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung;
  • die Wirksamkeit der ausgewählten Behandlung oder deren Fehlen;
  • der Lebensstil der Infizierten;
  • das Vorliegen begleitender chronischer Erkrankungen;
  • Eisenstoffwechsel im Körper;
  • genetische Veranlagung für Lebererkrankungen.

Die Haupttodesursache bei Hepatitis C ist, dass das Virus Leberzirrhose oder Leberkrebs verursacht. Jedes Jahr sterben etwa 700.000 Menschen daran.

Bei 70% der Infizierten geht die Hepatitis vom akuten in das chronische Stadium über, das heißt, sie verursacht eine schwere Lebererkrankung. Bei 20% der Patienten entwickelt sich die Leberzirrhose innerhalb von 20 bis 30 Jahren. Die Hälfte der Infizierten stirbt innerhalb von 10 Jahren.

Trotz der bedrückenden Statistiken sterben nur 1-5 von 100 Patienten an den Folgen der Hepatitis. Italienische Wissenschaftler haben Studien durchgeführt, die belegen, dass die Lebenserwartung von Hepatitis-C-Infizierten bei richtiger Behandlung ungefähr der für die Mehrheit der Bevölkerung vorhergesagten entspricht.

Hepatitis C muss nicht immer behandelt werden, da die Infektion manchmal aufgrund der Immunität des Körpers von selbst verschwindet und manche Menschen mit chronischer Hepatitis keine Leberschäden haben.

Wenn eine Behandlung notwendig ist, wird sein Ziel die vollständige Genesung des Patienten mit der Wiederherstellung der Leberfunktion. Vor einigen Jahren wurden mit korrekt ausgewählter und korrekt durchgeführter Behandlung 30 bis 40% der Patienten erfolgreich geheilt, die Medikamente werden jedoch ständig verbessert, und die derzeitigen Genesungsraten liegen bei 60 bis 90%. Im Durchschnitt sind heute 50-80% der vollständig erholten Patienten in internationalen Studien angegeben. Je früher die Behandlung begonnen wird, desto positiver ist die Prognose.

Eine umfassende antivirale Therapie wird gegen Hepatitis C durchgeführt. In der Regel werden zwei der wirksamsten Medikamente gleichzeitig eingenommen: Interferon und Ribavirin. Zusammen ergeben sie ein besseres Ergebnis als eins nach dem anderen, aber wenn eines der Medikamente intolerant ist, wird Monotherapie als zweites verschrieben. Die Art der Behandlung und die Dosierung der Medikamente werden vom Arzt individuell für jeden Patienten ausgewählt.

In schweren Fällen ist es manchmal nicht möglich, Hepatitis C vollständig zu heilen, der Prozess der aktiven Reproduktion des Virus wird jedoch ausgesetzt. Dies verringert die Wahrscheinlichkeit einer Lebererkrankung und Fibrose, was die Lebensdauer des Patienten erheblich verlängert.

Der Erreger der Hepatitis C wurde erst in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt. Derzeit ist er klinisch noch nicht ausreichend untersucht. Die Umgangsformen werden sehr aktiv entwickelt, innovative Therapiemethoden werden geschaffen. Es gibt allen Grund zu hoffen, dass in naher Zukunft günstigere und wirksamere Medikamente auf den Markt kommen werden. Studien amerikanischer Experten haben gezeigt, dass Hepatitis C im Jahr 2036 mit neuen Medikamenten und Diagnoseverfahren weltweit zu einer seltenen Krankheit wird (bis zu 1 Fall pro 1500 Personen).

Oft heilen Menschen das Virus nicht, nur weil sie nichts über die Krankheit wissen. Hepatitis C wird als "sanfter Killer" bezeichnet, da sie ohne Symptome verläuft. Manchmal sind sie, aber zu unspezifisch, um das Virus zu erkennen: Müdigkeit, Übelkeit, Juckreiz, Depression. Eine Person kann viele Jahre mit Hepatitis C leben und nicht ahnen, dass sie infiziert ist. Viele Menschen beginnen erst dann mit der Behandlung, wenn sie versehentlich die Krankheit mit Tests oder Blutspenden feststellen.

Es gibt Patienten, die aus folgenden Gründen absichtlich keine Behandlung durchführen:

  • hohe Therapiekosten;
  • relativ geringe Wirksamkeit von Medikamenten mit Virus-Genotyp I;
  • die negativen Auswirkungen der Behandlung, dh die Nebenwirkungen von Medikamenten und das Auftreten von Begleiterkrankungen (Rheuma, Veränderungen der Schilddrüse);
  • das Vorhandensein von Kontraindikationen.

Für diese Personengruppe stellt sich die Frage, wie lange können Sie ohne Behandlung mit Hepatitis C leben?

Prognosen sind auch günstig, wenn sich die Krankheit zu einer gutartigen chronischen Hepatitis entwickelt hat, wenn die Symptome des Virus entweder vollständig fehlen oder schlecht ausgeprägt sind. Diese Form der Hepatitis B wird als Träger des Virus bezeichnet. Es genügt für einen Patienten, einen korrekten Lebensstil zu führen und von einem Arzt beobachtet zu werden. Systematische Kontrollen des Leberzustands sind erforderlich, um die mögliche Aktivierung der Krankheit nicht zu versäumen, wenn die Gefahr einer Leberzirrhose besteht. Ansonsten besteht keine Gefahr, das Leben zu verkürzen.

Wenn der Verlauf einer Hepatitis C schwierig ist, wird die Lebenserwartung des Patienten ohne antivirale Therapie erheblich verringert.
Etwa 20% der Patienten mit Hepatitis C im akuten Stadium und ohne therapeutische Intervention vollständig geheilt. Aufgrund ihrer hohen Immunität erkranken sie später nicht an chronischer Hepatitis. Daraus können wir schließen, dass die Lebenserwartung des Patienten ohne Behandlung vor allem von der Form und Geschwindigkeit der Entwicklung des Virus abhängt.

Der Lebensstil einer infizierten Person ist entscheidend für ihre Langlebigkeit. Wenn der Patient neben der Behandlung einen aktiven Lebensstil führt, körperliche Übungen durchführt und keine schädlichen Nahrungsmittel und alkoholischen Getränke zu sich nimmt, dann ist die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen bei der Arbeit der Leber nahezu ausgeschlossen. Menschen mit Hepatitis C leben oft bis ins hohe Alter und sterben aus Gründen, die nicht mit Hepatitis zusammenhängen. Symptome der Krankheit sind nicht so wahrnehmbar.

Körperliche Aktivität stärkt den Körper einer infizierten Person und erhöht deren Immunität. Hepatitis C geht jedoch häufig mit erhöhter Müdigkeit und verschiedenen Beschwerden einher. Wenn Sie Sport treiben, sollten Sie Überanstrengung vermeiden, den Tagesablauf einhalten und sich ausruhen.

Die richtige Ernährung bei Hepatitis C ohne Leberzirrhose hilft der Leber nicht. Ihr Ziel ist es, die Belastung des Gastrointestinaltrakts zu reduzieren, da Patienten mit Virushepatitis häufig eine Pathologie des Gallengangs entwickeln. Die Lebenserwartung der Diät wird indirekt beeinflusst, da sie das Risiko von Komorbiditäten und Fettleibigkeit verringert. Normalerweise wird den Patienten empfohlen, eine kalorienarme Diät einzuhalten, die als "Tabellennummer 5" bezeichnet wird. Hauptgerichte sind Gemüsesuppen, magere Vögel und Fisch. Viele Nahrungsmittel sowie gebratene, salzige und scharfe Speisen sind verboten.

Alkoholkonsum ist aufgrund der starken negativen Auswirkungen auf die Leber nicht akzeptabel. Die Vernachlässigung dieses Verbots wird schwerwiegende Folgen haben. Alkoholismus führt bei Hepatitis-C-Patienten über 5–8 Jahre zu einer HCV-assoziierten Leberzirrhose, wonach die Vorhersagen für den Menschen äußerst pessimistisch werden.

Bei Männern sind die Lebensdauern nach einer Infektion mit Hepatitis C statistisch niedriger als bei Frauen. Die wahrscheinlichste Erklärung für diese Tatsache ist, dass Männer weniger wahrscheinlich einen gesunden Lebensstil führen und sich einer Diät unterziehen, häufiger konsumieren sie Alkohol.

Es gibt Krankheiten, die die Situation einer infizierten Person verschlimmern.

  1. 1. Hepatitis B, C, D, G oder das Immunodeficiency-Virus in Kombination mit Hepatitis C führen zu einem sehr ernsten Zustand des Patienten und drohen tödlich zu sein. Sowohl HIV als auch Virushepatitis werden durch Kontakt mit infiziertem Blut infiziert, so dass Menschen häufig mehrere Viren gleichzeitig transportieren. Lebererkrankungen sind die häufigste Todesursache bei HIV-Infizierten.
  2. 2. Leberzirrhose und hepatozelluläre Dysfunktion verschlechtern die Lebenserwartung des Patienten erheblich. In etwa 15% der Fälle wird die Diagnose Hepatitis C bei Menschen gestellt, die bereits an einer durch dieses Virus verursachten Leberzirrhose leiden. Wenn zum Zeitpunkt der Erkennung von Hepatitis bei einer Person eine solche Diagnose vorliegt, ist möglicherweise die beschleunigte Entwicklung von Hepatitis C und die Wirksamkeit der Therapie verringert. Laut Statistik lebt die Hälfte dieser Patienten nicht länger als 10 Jahre.
  3. 3. Häufig auftretende schwere chronische Krankheiten wie Diabetes mellitus, Herz- und Lungenerkrankungen verlangsamen die körpereigene Bekämpfung des Hepatitis-C-Virus. In solchen Fällen ist es oft unmöglich, die notwendige antivirale Behandlung durchzuführen. Die Leber von Patienten, die bereits unter einer übermäßigen Belastung durch ständige Medikamenteneinnahme leiden, ist nach einer Infektion mit Hepatitis C ernsthaft gefährdet. Es ist schwierig, über genaue Vorhersagen zu sprechen, aber im Allgemeinen ist die Lebenserwartung für Hepatitis C in dieser Personengruppe niedriger als bei Menschen, die keine chronischen Erkrankungen haben.

Keine Begleiterkrankung ist ein Satz. Durch die rechtzeitige Einleitung einer Therapie können kritische Komplikationen in der Leber verzögert werden, und die Transplantation gibt selbst den schwerkranken Patienten neue Hoffnung.

Jede Person, die mit Hepatitis C infiziert ist, hat eine einzigartige Krankengeschichte und kann mit dem Virus einige Monate bis viele Jahrzehnte leben. Es ist nicht möglich, eine klare Antwort auf die Dauer der infizierten Personen zu geben, aber Sie können die Situation für jeden einzelnen Patienten grob abschätzen.
Es gibt Faktoren, die die Prognose einer infizierten Person positiv oder negativ beeinflussen. Jugend, hohe Immunität und korrekter Lebensstil erhöhen die Langlebigkeit des Patienten. Alter, Begleiterkrankungen und Alkoholismus tragen zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen bei, die durch das Virus verursacht werden.

Die richtige antivirale Behandlung spielt eine große Rolle im Kampf gegen die Krankheit. Drogenkonsum von Hepatitis ermöglicht es, die Lebensbedingungen der Patienten dem Durchschnitt näher zu bringen. Die Medizin entwickelt sich rasant, die Chancen für eine erfolgreiche Heilung steigen von Jahr zu Jahr. Mit einer rechtzeitigen Diagnose kann fast jeder Mensch das Virus vollständig besiegen.

In den meisten Fällen hängt die Lebenszeit mit Hepatitis C stark von den Handlungen der Person ab.

Sorgfältige Aufmerksamkeit für ihre Gesundheit, regelmäßige Besuche beim Arzt und die Umsetzung seiner Empfehlungen sowie nützliche Lebensgewohnheiten ermöglichen es den Infizierten, ihre Lebenserwartung zu maximieren und Komplikationen zu vermeiden.

Wie erreiche ich mich mit einer 97% igen Chance von Hepatitis C?

Die neuen Medikamente der neuen Generation, Sofosbuvir und Daclatasvir, können Sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 97-100% dauerhaft von Hepatitis C heilen. Die neuesten Arzneimittel in Russland erhalten Sie vom offiziellen Vertreter des indischen Pharmagiganten Zydus Heptiza. Die bestellten Medikamente werden innerhalb von 4 Tagen per Kurier geliefert, die Zahlung erfolgt nach Erhalt. Erhalten Sie eine kostenlose Beratung zum Einsatz moderner Medikamente sowie Informationen über die Möglichkeiten des Erwerbs. Sie können dies auf der offiziellen Website des Anbieters Zydus in Russland tun. Erfahren Sie mehr >>

Die meisten Patienten mit Hepatitis C infizierten sich versehentlich

"Zärtlicher Killer" bedroht jeden

18.07.2014 um 17:01, Ansichten: 105879

Nina N., Physikerin aus Moskau, leidet an Leberzirrhose aufgrund von Hepatitis C. Wenn Sie der Statistik glauben, hat sie 3-4 Jahre zu leben. Die Drogen, die im Land sind, haben ihr nicht geholfen, und sie wartet auf 2015, wenn wir ein neues Medikament registrieren, was bedeutet, dass es in unseren Apotheken erhältlich sein kann.

Die Ehefrau des Journalisten Nikita Kovalenko hatte mehr Glück - es gelang ihr, den "liebevollen Mörder" zu besiegen. „Mein Mädchen trinkt nicht, raucht nicht, hat in ihrem Leben keine Drogen probiert. Stellen Sie sich ihren Schock vor, als sie zusammen mit einer Diagnose informiert wurde, dass sie wahrscheinlich Drogensüchtige oder Prostituierte war. Ja, 80% der Drogenabhängigen leiden an Hepatitis C, aber 80% der Patienten mit Hepatitis C sind keine Drogenabhängigen “, sagt Nikita.

Die meisten Patienten mit Hepatitis C sind kein Abfall der Gesellschaft. Sie haben sich zufällig angesteckt. Zum Beispiel in medizinischen Einrichtungen (bis 2004 testeten selbst Spender nicht auf Hepatitis C), Friseure, Maniküre... Der Staat sollte für diese Patienten verantwortlich sein. Und es zahlt ihnen noch nicht einmal eine wirksame Behandlung aus.

"Wenn es nicht für Hepatitis wäre, würde ich das Leben nicht kennen."

Nach Expertenschätzungen sind weltweit 170-180 Millionen Menschen an Hepatitis C erkrankt. Es ist mehr als die Bevölkerung Russlands. Viele Menschen ahnen nicht einmal, dass sie krank sind - es gibt keine spezifischen Manifestationen der Hepatitis C. Ist das Asthenie? Aber wer sich nicht müde fühlte, beklagte sich nicht über Appetitlosigkeit, Unwohlsein im Bauch, schlechte Laune, Unwohlsein. Gleichzeitig ist es unwahrscheinlich, dass zumindest jemand vermutet, dass dies Symptome einer Hepatitis C sein kann. Bei den meisten Menschen manifestiert sich diese Krankheit in keiner Weise und lässt Sie in 20 bis 30 Jahren über sich selbst wissen. Und oft schon im Stadium der Fibrose oder Leberzirrhose, wie es bei Nina der Fall war.

Vor vielen Jahren führte sie eine „weibliche“ Operation durch. Sie behandelte auch ihre Zähne, ging zur Pediküre und entfernte die Venen in ihren Beinen. Im Allgemeinen führte, wie wir alle, eine riskante Lebensweise durch eine Hepatitis-C-Infektion.

Nach einiger Zeit begann die Frau, die Fingergelenke zu verletzen. Der Arzt hat die Beschwerde nicht beachtet. „Ich habe immer auf die Gesundheit geachtet, meine Mutter war Kandidat der Medizinwissenschaften und mein Großvater war Vizerektor des medizinischen Instituts. Hepatitis C wurde bei der Arbeit auf Versicherung getestet - und ich fand Antikörper. Ein Arzt der Klinik sagte, Hepatitis sei "frisch". Nur aus dem Internet habe ich gelernt, dass eine Biopsie durchgeführt werden muss. - Sie zeigte, dass ich eine Zirrhose im Anfangsstadium hatte. Das heißt, ich bin wahrscheinlich ungefähr 20–30 Jahre alt und muss dringend behandelt werden “, sagt Nina.

Die 48-wöchige Behandlung kostete ungefähr 600 Tausend Rubel. Nina hatte kein solches Geld. Aus dem Internet erfuhr sie jedoch vom Beginn einer klinischen Studie eines neuen Behandlungsschemas (es fügte dem Behandlungsverlauf ein neues Medikament hinzu) und entschied sich dafür, Freiwillige zu werden. Aber Sie gaben kostenlos nur neue Medikamente und die beiden anderen auf eigene Kosten. Das heißt für die gleichen 600.000. "Sie scheinen eine gesunde Person zu sein, aber es stellt sich heraus, dass Sie die Krankheit" Drogenabhängiger und Prostituierte "haben. Und niemand wird für die Behandlung bezahlen. Miraculous gelang es, die Quote zum ersten Mal auszuschalten, aber nach acht Injektionen war das Limit vorüber und sie sagten: entweder selbst bezahlen oder nicht gesund werden “, fährt Nina fort.

Eine Frau nahm einen Kredit auf, arbeitete wie ein Pferd und kaufte die billigsten Medikamente über das Internet (auch ohne Anweisungen auf Russisch!). Die Behandlung erwies sich als schwieriger Test nicht nur für die Finanzen: schwindlig, verwirrte Gedanken, Haare fielen aus, Husten trat auf, ein Hautausschlag ging durch den Körper...

Zuerst verschwand das Virus aus dem Blut, aber nach 24 Wochen kehrte es zurück. Die Ärzte sagten, die Therapie sei unwirksam und stoppte sie. „Die effektivste Behandlung hat mir nicht gefallen, und ich warte darauf, dass 2015 ein neues Medikament in das Land aufgenommen wird. Ich wurde von der Arbeit entlassen, als ich von der Diagnose erfuhr. Seit zwei Jahren bin ich auf der Suche nach einer Behinderung - sie wurden neulich gegeben, und selbst dann durch ein Wunder: Meine Nase begann direkt bei der Kommission zu bluten. Aber mit der Krankheit begann ich das Leben mehr zu schätzen. Wenn ich nicht wegen Hepatitis gewesen wäre, hätte ich vielleicht nicht ernsthaft angefangen zu leben. Gute Taten können nicht verschoben werden, wir müssen so leben, dass es keine Schande ist. Es wird der Moment kommen, in dem ich die Treppe nicht besteigen kann, also schätze ich, was jetzt ist. Und plötzlich wird ein Durchbruch in der mir zugeteilten Zeit in der Medizin geschehen. "- Nina argumentiert.

Verlorene Patienten

Bei jeder Hepatitis sterben Leberzellen ab und werden durch Bindegewebe ersetzt, das keine der fünfhundert Funktionen dieses wichtigen Organs erfüllen kann. Virale Hepatitis ist heute mindestens 5 bekannt. A und E werden durch Nahrung und Wasser übertragen. C, D und B - durch das Blut und beim Geschlechtsverkehr.

Hepatitis C (dieses Virus wurde erst 1989 entdeckt) hat eine äußerst unangenehme Eigenschaft - in 80% der Fälle wird es chronisch. Dies ist die höchste Rate unter allen Virushepatitis. Bei Hepatitis B beispielsweise werden nur fünf von hundert Patienten zu "Chroniken". Seit 1999 ist die Inzidenz von chronischer Hepatitis C (HVGS) in Russland von 12,9 Fällen pro 100 Tausend auf 39,9 pro 100 Tausend angestiegen. Allein in Moskau werden jährlich 5.000 neue Fälle von CVHC registriert. "Zuvor hatten wir jeden Monat 1–2 Patienten mit Leberkrebs bei Hepatitis C entdeckt, jetzt wöchentlich", sagte Pavel Bogomolov, Chefhepatologe des Gesundheitsministeriums des Moskauer Oblast, Leiter der Hepatologieabteilung des BDW MONIKI.

Chronische Erkrankungen sind mit der Entwicklung einer Leberfibrose verbunden, die sich zu einer Leberzirrhose und weiter zu Leberkrebs entwickeln kann. Übrigens ist die Ursache jeder dritten Zirrhose und jedes vierten Leberkrebs Hepatitis C. "Leberzirrhose ist in unserem Land häufig mit Hepatitis C verbunden", sagt Vladimir Chulanov, Leiter des wissenschaftlichen Beratungszentrums für klinische Diagnose des Zentralen Forschungsinstituts für Epidemiologie des Rospotrebnadzor.

Wie in Studien gezeigt wurde, beträgt die Erkennungshäufigkeit des Virus in der bedingt gesunden Bevölkerung 4%. Mit anderen Worten, bei 6 Millionen Russen kann von einer Virushepatitis C ausgegangen werden. Davon wurden etwas mehr als 2,5 Millionen identifiziert “, sagt Dr. Chulanov.

Identifizieren Sie diese Krankheit bei uns recht aktiv. Wenn sich jedoch in anderen Ländern Patienten, die über die Diagnose erfahren haben, sofort registrieren, haben wir von 2,5 Millionen registrierten Patienten nur 18% (469 Tausend) unter ärztlicher Beobachtung. "In den USA werden zum Beispiel 80% der Befragten beobachtet, aber in unserem Land verschwinden die Patienten vor den Augen der Ärzte", sagt Chulanov.

Warum Zum Beispiel wurde der Patient an einer Bluttransfusionsstation „erwischt“ - aber niemand muss ihn telefonisch darüber informieren. Daten werden in Kliniken übertragen - aber selbst dort suchen sie keine Patienten. Und wenn jemand nicht zur Spende kommt, bleibt er über seine Krankheit im Dunkeln. Und es kann erst in wenigen Jahren darüber erfahren - und auch zufällig. Darüber hinaus wurde in Russland noch kein Register für Patienten mit Hepatitis C erstellt - dies würde dazu beitragen, das Schicksal aller Patienten zu ermitteln. Die Arbeit an seiner Gründung ist im Gange, aber dies ist keine schnelle Angelegenheit. Nun, ein anderer Grund - die Patienten selbst unterschätzen die Gefahr ihrer Krankheit. In der Gesellschaft ist die Vorstellung von Hepatitis C verzerrt: Es ist eine Schande, sie zu verletzen, und es ist wenig über die Konsequenzen bekannt.

Ein Porträt eines Patienten mit HVGS sieht in etwa so aus: In 70% der Fälle handelt es sich um eine Person im Alter von 18 bis 45 Jahren, in 60% der Fälle - um einen Mann. Bei Männern schreitet die Krankheit schneller voran. Wie auch bei älteren Patienten, Patienten mit Übergewicht, Alkoholiker, HIV-Infizierten.

Die Gefahren des Manikürekabinetts

Hepatitis C kann überall abgeholt werden. Der einfachste Weg - in einer medizinischen Einrichtung, zum Beispiel während einer Operation oder beim Zahnarzt. Und auch zur Maniküre, Piercing, in einem Friseursalon. Mit diesem Virus infiziert ist Tausende Male einfacher als das AIDS-Virus. Und selbst wenn auf den Maniküre-Instrumenten kein Blut sichtbar ist, bedeutet dies überhaupt nicht, dass keine Infektionsgefahr besteht. Wie Sanitärärzte sagen, herrscht in Friseursalons oft ein Durcheinander. Eine Schere sterilisiert beispielsweise 30 Sekunden, und Sie müssen einen Virus mindestens eine halbe Stunde lang abtöten, sogar unter einer speziellen Lampe, und vorher müssen sie gründlich mit einem speziellen Pulver gewaschen werden. Maniküre-Instrumente werden oft gar nicht sterilisiert (sie müssen auch lange bei hohen Temperaturen unter Druck verarbeitet werden)...

Gefahr kann in der Zahnarztpraxis warten. „Zum Beispiel sagt die Verpackung eines diamantbeschichteten Kanals für Zahnkanäle:„ Zum einmaligen Gebrauch “, aber es ist so teuer, dass es wiederverwendet werden kann. Wenn Sie sich auf einen Stuhl setzen, sollte der Zahnarzt die Handstückspitze aus einer sterilen Verpackung mitnehmen. Es kommt jedoch oft vor, dass die Spitze bereits installiert ist - sie wurde nach dem vorherigen Patienten nur mit Alkohol eingerieben “, gibt Chulanov zu.

Das Risiko sexuell übertragbarer Infektionen ist gering - 2–5%. "Es besteht ein höheres Infektionsrisiko bei Menschen, die sich einer Operation unterzogen haben oder Spenderblut erhalten haben, insbesondere bis in die 1990er Jahre, als niemand auf Hepatitis C getestet wurde", fährt Chulanov fort.

Hör auf deine Leber zu putzen!

Zuvor wurde Hepatitis C als unheilbare Krankheit angesehen. Im Gegensatz zu Hepatitis B ist er nun in die Kategorie der vollständig behandelbaren Kategorie übergegangen. 1992 betrug die Wirksamkeit der Behandlung weniger als 10% und nähert sich jetzt 100%. Die Präparate werden individuell unter Berücksichtigung des Genotyps des Virus ausgewählt. Am häufigsten haben wir die Genotypen 1b (in Moskau - 50,6% der Patienten) und 3a (35%). Früher galt der erste Genotyp als am schwierigsten zu heilen, heute helfen neue Medikamente dabei, damit umzugehen. Zwei davon wurden im letzten Jahr registriert, einer mehr - in diesem Jahr werden die folgenden für 2015 erwartet. Die neuen Systeme werden es ermöglichen, die Krankheit schneller und in den meisten Fällen zu heilen - in 3–6 Monaten und nicht wie bisher in 1–1,5 Jahren. Der Behandlungsverlauf wird jedoch manchmal auf mehrere Millionen Rubel geschätzt. Und die Behandlung der Patienten wird bezahlt. In Krankenhäusern können Medikamente kostenlos erworben werden (und nicht immer), aber nach der Entlassung müssen Sie die Therapie selbst bezahlen, dh, von einem Arzt verordnete Medikamente kaufen. Und Ärzte verschreiben sie oft "Schnuller". „Es ist eine Schande, aber Menschen mit Hepatitis C haben oft Hepatoprotektoren mit einer einzigen Aktion - um die Hersteller-Tasche zu bereichern. Dies ist eine globale Quacksalberei! Viele von ihnen werden nur in der Russischen Föderation verkauft. Im vergangenen Jahr wurden Hepatoprotektoren in Russland für 12,9 Milliarden Rubel verkauft und wirksame antivirale Medikamente für 2,9 Milliarden Euro “, empörte Dr. Bogomolov.

Bei Hepatoprotektoren verlieren Patienten mit Hepatitis C nur Zeit. Je weiter die Krankheit fortgeschritten ist, desto teurer ist die Behandlung. "Wenn die Behandlung von Hepatitis C mit antiviralen Medikamenten zwischen 500 und 15.000 Dollar pro Jahr kostet, dann sind im Stadium der Leberzirrhose bereits etwa 30.000 Dollar, und eine Lebertransplantation ist um ein Vielfaches teurer - von 120.000 Dollar nur für die Operation plus lebenslange Immunsuppression", berechnet Bogomol.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass nicht alle Menschen mit Hepatitis C behandelt werden müssen! Statistiken zufolge erleiden etwa 80% der Patienten mit Hepatitis C niemals eine Zirrhose oder Leberkrebs. Sie werden bis zum Alter leben, aber 20% leiden an einer Zirrhose. Unsere Aufgabe ist es, zuerst diese 20% zu identifizieren und zu heilen “, sagt Bogomolov. - Für Patienten mit Hepatitis C sind keine besonderen Empfehlungen für den Lebensstil erforderlich. Darüber hinaus gibt es keine körperlichen Einschränkungen. Es gibt keine Diäten für Lebererkrankungen. Natürlich gibt es neben Hepatitis C keine anderen Krankheiten, die eine Diät erfordern. Hat der Gewichtsverlust einen positiven Effekt auf den Krankheitsverlauf? Selbst Alkohol in kleinen Dosen ist nicht kontraindiziert. Und Sie müssen keinen Kaffee aufgeben - aber es sollte echter Kaffee sein, nicht "brasilianischer Staub".

In der Region Moskau wurde, wie Bogomolov bemerkt, das Problem der Finanzierung der Behandlung von Patienten mit Hepatitis C auf Kosten von OMS gelöst (seit Anfang des Jahres wurden 858 Patienten in Gesundheitseinrichtungen der Region Moskau zur antiviralen Behandlung überwiesen). Inzwischen suchen Patientenbefürworter eine kostenlose Behandlung für alle Patienten mit Hepatitis C.

"Die Tatsache, dass Menschen an Hepatitis leiden, ist ein Problem des Staates und es ist notwendig, die Kranken kostenlos zu behandeln", sagt Nikita Kovalenko, Aktivistin der Patientenorganisation Hepatitis Together.

Nikita ist überzeugt, dass die Russen massiv auf jede Virushepatitis untersucht werden müssen: „Letztes Jahr haben wir eine Kampagne für kostenlose Tests in Moskau durchgeführt. Unter den untersuchten Patienten mit Hepatitis C betrug der Anteil 7%. Gleichzeitig zeigte eine Awareness-Studie, dass 86% der Befragten ein schlechtes Verständnis von Hepatitis C haben. Und sie sollten es wissen. Weil es jeden von uns berühren kann. “

Hepatitis-Epidemie in Russland

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums gibt es in Russland inzwischen bereits mehr als 7 Millionen Menschen, die verschiedene Formen von Virushepatitis haben, und die Zahl der Patienten steigt jeden Monat.

Auf Materialien gzt.ru

Von Venedig kommend 2017.10.16 15:25

Polina 2016.10.25 09:58

Aurora 2016.10.25 08:48

Verwandte Artikel In Russland Hepatitis-Epidemie

  • Infektionskrankheiten Infektionskrankheiten (spätinfektiöse Infektion) - eine Gruppe von Krankheiten, die durch bestimmte Krankheitserreger hervorgerufen werden und durch Infektiosität, zyklischen Verlauf und die Bildung einer postinfektiösen Immunität gekennzeichnet sind. Der Begriff "Infektionskrankheiten" wurde von Hufeland (Ch. W.
  • Enteroviruskrankheiten Enteroviruskrankheiten (Griechisch: enteron gut + virus [s]) - Erkrankungen, die durch Promotoren der Enterovirusgattung aus der Picornavirus-Familie verursacht werden. Die haupt E. b. sind Polio.
  • Infektionskrankheiten

Nachrichten über die Hepatitis-Epidemie in Russland

  • Ein neues Medikament gegen HIV reduziert die Viruskonzentration um das 100-fache. Das belgische Biotechnologieunternehmen Tibotec-Virco hat ein neues Medikament zur Bekämpfung des humanen Immundefizienzvirus entwickelt. Wie klinische Studien in Moskau und St. Petersburg zeigen, reduziert das Medikament TMC125 die Konzentration von Viren im Blut von HIV-Infizierten durchschnittlich um das 100-Fache.
  • Der Barcode-Chip sieht Dutzende von Krankheiten in einem Tropfen Blut. Änderungen in der Zusammensetzung der Plasmaproteine ​​können viel über den Zustand des Körpers aussagen. Oft berichten sie über eine bestimmte Krankheit (Krebs, Herzkrankheit). Für Ärzte ist das Profil von Proteinen das klagende Buch des Körpers. Hier werden nur klinische Tests an einer Vielzahl dieser Verbindungen selten durchgeführt.
  • Ein einfacher Bluttest, der den Genotyp des antioxidativen Proteins Haptoglobin enthüllt, wird dabei helfen zu bestimmen, ob eine antioxidative Therapie Frauen, die an koronarer Herzkrankheit leiden, nützen oder schaden wird. Impfung gegen Influenza: Schaden oder Nutzen?

Diskussion Hepatitis-Epidemie in Russland

  • Sehr geehrter Arzt, mein Mann hat Hepatitis C. Mein Virus befindet sich nicht im Blut. Sehr geehrter Arzt, mein Mann hat Hepatitis C. Ich habe kein Virus im Blut gefunden. Kann ich absolut sicher sein, dass es sich nach einiger Zeit nicht manifestieren wird?
  • Sehr geehrter Arzt, auf die Frage vom 15. 08. 01. Analyse - PCR DNA des Hepatitisvirus. Sehr geehrter Arzt, zur Frage vom 15. 08. 01. Analyse - PCR-DNA des Hepatitis-B-Virus ergibt ein negatives Ergebnis, dh es liegt kein Antigen vor. Biohim Das Blutbild ist ebenfalls normal, mit Ausnahme von leicht erhöhtem Bilirubin. In einer solchen Situation - das Vorhandensein dieser Antikörper, wie durch gezeigt? Danke.
  • Lieber arzt! Ich habe 3 Fragen an dich. 1) Ich habe ein Hepatusvirus.

Kategorien im Zusammenhang mit der Hepatitis-Epidemie in Russland

  • Hypertensive Krankheit Hypertensive Krankheit
  • Bluttest: allgemein und biochemisch Bluttest: allgemein und biochemisch
  • Urolithiasis Ischämische Herzerkrankung (CHD) Alzheimer-Krankheit

Behandlung in Russland, Hepatitis-Epidemie

  • Medical Center "Avicenna" Dies ist das erste russische medizinische Profilunternehmen, an dem ausländisches Kapital beteiligt ist
  • Zentrum für Diagnose und Farbtherapie
  • Medizinisches Zentrum des Dr. Somov Gesundheits- und Schönheitszentrums in Brateevo Multidisziplinäres medizinisches und diagnostisches medizinisches Zentrum für extrakorporale Hämokorrektur

Ihre Gesundheit

Gesundes Leben

Moskauer Ärzte

Maligne Tumoren werden jährlich zu einer der Haupttodesursachen in Russland. 14

Gesundheits- und Schönheitsforum

15:20 Onkologische Erkrankungen.

14:39 Nachrichten über Gesundheit und Schönheit.

14:37 Nachrichten über Gesundheit und Schönheit.

14:34 Nachrichten über Gesundheit und Schönheit.

14:32 Nachrichten über Gesundheit und Schönheit.

14:32 Nachrichten über Gesundheit und Schönheit.

14:30 Nachrichten über Gesundheit und Schönheit.

14:29 Nachrichten über Gesundheit und Schönheit.

14:06 Ladies Club.

Jungfräulichkeit und Hühnerei. Was ist die Verbindung zwischen ihnen? Und so, dass die Bewohner des Kouanyama-Stammes, der an der Grenze zu Namibia lebt, in der Antike Mädchen mit Hilfe eines Hühnereis der Jungfräulichkeit beraubten. Nur ein bisschen

Die Körpertemperatur ist ein komplexer Indikator für den thermischen Zustand des menschlichen Körpers und spiegelt die komplexe Beziehung zwischen der Wärmeerzeugung (Wärmeerzeugung) verschiedener Organe und Gewebe und dem Wärmeaustausch zwischen diesen wider

Kleine Änderungen in der Ernährung und im Lebensstil helfen, Ihr Gewicht zu verändern. Möchten Sie diese zusätzlichen Pfunde verlieren? Machen Sie sich keine Sorgen, Sie müssen sich nicht verhungern oder anstrengende Übungen machen. Essl


Vorherige Artikel

Chronische Hepatitis B

Nächster Artikel

Diffuse Form der Fetthepatose

In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis