T4 frei

Share Tweet Pin it

Synonyme: Thyroxin frei (T4 frei, freies Thyroxin, FT4)

Die Untersuchung der Schilddrüse beginnt mit einer Untersuchung des Hormonstatus, insbesondere einer Analyse des Thyroxin-Spiegels (T4). Da dieses Hormon im Körper viele verschiedene und wichtige Funktionen ausübt, bieten die während der Studie erhobenen Labordaten die Möglichkeit, den Zustand und die Gesundheit der Schilddrüse und das endokrine System insgesamt zu beurteilen.

Von allen endokrinen Hormonen macht T4 etwa 90% aus. Nach der Produktion der follikulären Zellen der Schilddrüse wird Thyroxin in den Blutkreislauf freigesetzt, wo es durch Globulinproteine ​​gebunden wird. Nur 0,1-0,4% des Hormons T4 verbleiben in freier (ungebundener) Form, was ihre hohe biologische Aktivität verursacht.

T4 freie Funktionen

  • Bereitstellung des Zellstoffwechsels (Wärme, Energie, Eiweiß, Vitamin usw.);
  • Stabilisierung und Regulation physiologischer Prozesse im zentralen Nervensystem;
  • Stimulation der Retinol (Vitamin A) -Sekretion in Leberzellen;
  • Dekontaminierung von Triglyceriden und "schlechtem" Cholesterin im Blut;
  • Erhöhter Stoffwechsel und Knochenresorption;
  • Stärkung des Ausscheidungsprozesses von Kalzium aus dem Körper (durch das Harnsystem) usw.

Die Konzentration des Hormons T4 im Serum ändert sich während des Tages und erreicht sein Maximum zwischen 8.00 und 12.00 Uhr. Die niedrigsten Preise sind nachts tief markiert. Auch Schwankungen bei Thyroxin hängen von der Jahreszeit ab. Experten haben herausgefunden, dass der Hormonspiegel in der Herbst-Winter-Periode allmählich abnimmt und Mindestwerte erreicht, woraufhin er wieder ansteigt (Hochsommerindikatoren).

Die Höhe der Sexualhormone bei Frauen (Östrogen, Progesteron) beeinflusst auch die Thyroxinkonzentration. In der Schwangerschaft ist T4 normalerweise gesenkt. Bei Männern ist T4 stabil, aber nach 40-45 Jahren beginnt es allmählich abzunehmen.

Symptome einer Sekretverletzung T4

Wenn die Schilddrüse eine unzureichende Menge an Thyroxin oder ein sie regulierendes Hormon (TSH - Thyroid-stimulierendes Hormon) produziert, entwickelt eine Person eine Hypothyreose. Diese Krankheit wird von klinischen Anzeichen begleitet:

  • trockene Haut und Schleimhäute;
  • Gewichtszunahme;
  • Schwäche, Lethargie, verminderte Leistung;
  • Überempfindlichkeit gegen Temperaturreize (gegen Kälte);
  • Menstruationsstörungen bei Frauen;
  • Probleme mit dem Stuhlgang (Verstopfung);
  • Haarausfall (Alopezie);
  • kardiovaskuläre Störungen (ischämische Erkrankung);
  • Koma (in fortgeschrittenen Fällen);
  • Kretinismus, Entwicklungsverzögerung bei Kindern.

Wenn die Drüse zu viel T4 produziert, beschleunigt der Stoffwechsel, die Zellen nehmen schneller Energie auf. Diese Veränderungen können jedoch nicht auf positiv zurückgeführt werden - Hyperthyreose ist auch gefährlich und wird durch Symptome gekennzeichnet:

  • erhöhte Herzfrequenz (Tachykardie);
  • Angst, Nervosität, Reizbarkeit;
  • Schlafstörung (Schlaflosigkeit);
  • Tremor (Zittern der Gliedmaßen);
  • Rötung und Trockenheit der Augen;
  • verminderte Sehschärfe;
  • Gewichtsverlust (plötzlicher Gewichtsverlust);
  • geschwollenes Gesicht, Schwellung anderer Körperteile;
  • Verdauungsstörung

In den meisten Fällen ist das Gleichgewicht der Hormone durch Autoimmunerkrankungen gestört: Morbus Basedow (Hyperthyreose mit hohem T4-Gehalt), Hashimoto-Thyreoiditis (Hypothyreose mit niedrigem T4) usw.

Hinweise

  • Bestätigung von Labordaten bei Feststellung einer Erhöhung oder Abnahme des TSH-Spiegels;
  • Diagnose und Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Hypo- oder Hyperthyreose;
  • Geplante professionelle Untersuchung (die Studie wird mit klinischen Tests von Blut und Urin durchgeführt);
  • Kontrollhormontherapie bei Erkrankungen der Schilddrüse (Analyse wird einmal pro Quartal ernannt);
  • Untersuchung von schwangeren Frauen, die an einer Schilddrüsenerkrankung leiden. Verstöße gegen die Produktion von Schilddrüsenhormonen können zu Fehlgeburten, Tod des Fötus, gestörter körperlicher oder geistiger Entwicklung des Fötus führen;
  • Beobachtung von Babys, die von Müttern mit diagnostizierten endokrinen Pathologien geboren wurden;
  • Ermittlung der Ursachen der Unfruchtbarkeit bei Frauen im gebärfähigen Alter.

Normale Thyroxinwerte

Die Referenzwerte von Thyroxin sind nicht sexuell bindend, schwanken jedoch je nach Alter des Patienten.

Schilddrüsenhormon T4

Was ist das Hormon T4 (Thyroxin)?

T4 - ein Schilddrüsenhormon, das von Schilddrüsenfollikelzellen produziert wird. Thyrozyten synthetisieren Thyroglobulin aus Aminosäuren und Jod, einem Vorläufer von Thyroxin. Thyroglobulin reichert sich in den Follikeln an, aus denen gegebenenfalls Thyroxin gebildet wird, indem es in Fragmente zerlegt wird.

Die Hauptaktion des Hormons T4 besteht in der Beschleunigung des Katabolismus - dem Prozess der Energiegewinnung aus energiespezifischen Metaboliten (Glykogen, Fett). Übermäßige Thyroxinkonzentration im Blut führt zu Herzklopfen, Reizbarkeit und Gewichtsverlust. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Hormon schädlich ist, sondern nur die Symptome einer Überdosierung. Normalerweise unterstützt Tetraiodothyronin den Tonus des Nervensystems, die Pulsfrequenz und einen ausreichenden Stoffwechsel.

Das Hormon T4 ist nicht das aktivste Hormon der Schilddrüse, zum Vergleich ist seine Aktivität fast zehnmal niedriger als die von Triiodthyronin. Letzteres wird auch als Hormon T3 bezeichnet, da seine Formel 3 Iodatome enthält. T3 kann in den Zellen der Drüse selbst sowie in den Körperzellen des Vorgängers Thyroxin gebildet werden. In der Tat ist es ein aktiver Metabolit von T4.

Die Hormone T3 und T4 werden auch Schilddrüsenhormone genannt, da sie von der Schilddrüse ausgeschieden werden, die im Lateinischen "Schilddrüse" genannt wird. TSH wird manchmal auch als Schilddrüse bezeichnet, was jedoch fehlerhaft ist, da es von der im Gehirn befindlichen Hypophyse gebildet wird und die hormonerzeugende Funktion der Drüse steuert.

Oft werden neben einem Bluttest auf die Hormone TSH, T3, T4 auch Antikörper gegen TPO und Thyreoglobulin gleichzeitig bestimmt. Typischerweise werden diese Indikatoren für Endokrinologen zur Diagnose von Schilddrüsenanomalien verwendet. Manchmal werden Schilddrüsenhormone während der Behandlung einer Krankheit untersucht, um deren Dynamik und die Wirksamkeit der verordneten Therapie zu bestimmen. Dieser Artikel gibt Auskunft darüber, was das Hormon T4 ist, welche Funktionen es im Körper ausübt und wie die Analyse seines Inhalts erfolgt.

Das Hormon T4 gehört zur Gruppe der jodhaltigen Schilddrüsenhormone. Seine chemische Formel enthält zwei Aminosäurereste von Tyrosin und vier Halogenatome von Jod. Synonyme für das T4-Hormon sind Tetraiodothyronin und Thyroxin. Die Substanz erhielt ihren Namen aufgrund der Anzahl der im Molekül enthaltenen Jodatome. Aufgrund des einfachen Aufbaus kann die Konzentration von Tetraiodothyronin im Labor leicht bestimmt werden. Aus dem gleichen Grund kann das Hormon künstlich synthetisiert werden, das in der Hormontherapie verwendet wird.

Hormon T4 im Blut

Im Blutkreislauf ist das T4-Hormon hauptsächlich in einem an Protein gebundenen Zustand. Wenn Thyroxin in Schilddrüsenfollikeln gebildet wird, wird es von einem speziellen Protein, Thyroxin-bindendem Globulin (TSH), aufgefangen. Diese Substanz übernimmt die Transportfunktion und liefert das Hormon in die Körperzellen. Diese geringe Menge an Thyroxin-ungebundenem Protein wird als T4-frei bezeichnet. Diese Fraktion ist für die Sicherstellung der biologischen Wirkung verantwortlich. Der Teil des Hormons, der mit TSH in Verbindung steht, wird als T4-Bindung bezeichnet. Wenn separat in Blut T4 frei und T4 gebunden und dann diese Werte addiert werden, erhalten wir T4 Gesamt.

Im Körper wirken freie Schilddrüsenhormone (T4-frei, T3-frei) hauptsächlich, daher ist ihr Gehalt von größter Bedeutung für die Bestimmung der Pathologien der Schilddrüse. In Laboren werden meistens Blutuntersuchungen auf Thyrotropin und T4-frei durchgeführt. Der TSH-Indikator wird verwendet, um die Regulation der Schilddrüse durch die Hypophyse zu beurteilen, und freies T4 als Haupthormon der Drüse spiegelt seine Funktion direkt wider. Die T4-freie Konzentration ist bei hyperthyreoten Zuständen oder als Folge einer Überdosierung von Hormonmitteln, die zur Behandlung von Hypothyreose eingesetzt werden, erhöht.

T4-Hormonanalyse

In der klinischen Praxis von Endokrinologen ist die Analyse der Hormone TSH, T4 die am häufigsten verwendete Diagnosemethode. Hormonelle Studien werden in verschiedenen Kombinationen unter Berücksichtigung der Symptome und wirtschaftlichen Fähigkeiten des Patienten durchgeführt.

Wenn der Patient während des ersten Besuchs beim Endokrinologen keine ausgeprägten Symptome hat, reicht es aus, den Test auf Hormone TSH, T4, T3 zu bestehen. Bei den letzten beiden Hormonen ist es besser, ihre aktiven, d. H. Freien Fraktionen zu untersuchen. In Fällen, in denen der Patient Thyrostatika zur Behandlung des Morbus Basedow (diffuses toxisches Struma) erhält, ist es besser, nur die freien Hormone T3 und T4 zu bestimmen. Unter dem Einfluss von Thyreostatika nehmen diese Indikatoren schnell ab, während der TSH-Spiegel sich verzögert und keine Zeit hat, abzunehmen.

Wenn ein Patient wegen unzureichender Drüsenfunktion längere Zeit behandelt wird, reicht es zur regelmäßigen Überwachung der Therapiequalität aus, nur die Konzentration des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) zu bestimmen. Free T4 wird nur untersucht, wenn besondere Indikationen vorliegen. Sie sollten wissen, dass bei der Einnahme von Thyroxin ein Bluttest für das Hormon T4 nur vor der Einnahme durchgeführt werden kann. Wenn diese Regel nicht befolgt wird, wird das Ergebnis der Analyse nicht aussagekräftig sein, da die mit der Einnahme des Medikaments eingenommene Menge an Thyroxin dem von der Schilddrüse ausgeschiedenen T4-Hormon zugesetzt wird.

Während der Schwangerschaft ist der Wert des freien Hormons T4 besonders erhöht, da durch die Wirkung von hCG - humanes Choriongonadotropin, das von der Plazenta produziert wird, der Thyreotropinspiegel gesenkt werden kann. Bei der Untersuchung schwangerer Frauen reicht es daher nicht aus, nur die TSH zu bestimmen, um eine korrekte Diagnose zu erhalten. An TSH und T4 müssen gleichzeitig Tests bestanden werden.

Es gibt verschiedene Abkürzungen in Richtung oder Form mit dem Ergebnis der Forschung:

FT4, FT3 - T4 und T3 frei (Englisch frei, was "frei" bedeutet);

Hormon von sv. T4, Hormon von SV. T3 - auch freie Formen von Hormonen.

Wie hoch ist das Hormon T4?

Freies Hormon T4. Um die Ergebnisse der Analyse des freien Hormons T4 richtig einschätzen zu können, reicht es nicht aus, bestimmte Regeln zu kennen. Der normale Gehalt an Thyroxin hängt weitgehend von dem Labor ab, das die Analyse durchführt. Diese Indikatoren sind für verschiedene Analysegeräte unterschiedlich, sogar die Menge der verwendeten Reagenzien ist von Bedeutung. In der Regel wird die zulässige T4-Konzentration im Blut nach dem Analyseergebnis auf dem Formular angegeben. Bei Verwendung von hochwertigen Laborgeräten der 3. Generation bei gesunden Menschen variiert die Thyroxinkonzentration zwischen 9 und 20 pmol / l.

Gesamthormon T4. Ein solcher Indikator wie das allgemeine Hormon T4 hängt vom physiologischen Zustand des Körpers ab. Zum Beispiel steigt bei schwangeren Frauen. Daher sind die Grenzwerte der Norm für gewöhnliches Thyroxin variabler als für seinen freien Anteil.

T4-freies Hormon: Analyse, Norm, Transkription

T4 - Jod enthaltendes Hormon, das von einem der wichtigsten endokrinen Organe des Menschen produziert wird - der Schilddrüse. Dieses Hormon synthetisiert Eisen durch Epithelzellen - Thyrozyten.

Neben anderen Hormonen erfüllt T4 sowohl in einzelnen Zellen als auch im gesamten Körper eine wichtige Funktion - Regulation des Stoffwechsels, Basalstoffwechsel, Stoffwechselgeschwindigkeit aller physiologischen Prozesse.

Die wichtigsten Hormone der Schilddrüse - TSH, T3, T4 halten den Energiehaushalt des Körpers aufrecht, steuern die synthetischen Prozesse biologisch aktiver Substanzen und sorgen für einen normalen Jodspiegel im Blut. Unter der Wirkung von Hormonen tritt Proteinkatabolismus auf, dafür ist T4 verantwortlich. Dies bedeutet, dass bei Störungen des endokrinen Organs der Hormonspiegel im Blut abnimmt oder ansteigt.

Diese oder andere Störungen des Hormonsystems werden in der Regel durch spezifische Symptome ausgedrückt und erfordern Laboruntersuchungen, um die Therapie anzupassen.

Lassen Sie uns genauer untersuchen, was das T4-Hormon, seine Arten und normativen Werte im menschlichen Blut sind.

Hormon Thyroxin (T4)

Beschreibung

Thyroxin ist ein Schilddrüsenhormon (T4), das aus vier Jodatomen und zwei Aminosäureresten besteht. Das Hormon erhielt seinen Namen aufgrund seiner chemischen Struktur und wird häufig Tetraiodothyronin genannt. Das Hormon T4 hat eine einfache Struktur und kann künstlich erzeugt werden.

Biochemisch nehmen die Thyrozyten Jod durch die Follikel aus dem Körper auf und halten es in Form von Thyreoglobulin vor dem Hormon. Bei Verletzungen der Schilddrüsenarbeit wird das fertige Hormon in reiner Form ins Blut abgegeben. Tetraiodothyronin ist ein ziemlich aktives Hormon. Als Folge eines erhöhten Gehalts einer Person werden fast immer Reizungen und Tachykardien beobachtet, wobei der Gewichtsverlust länger andauert.

T4 bindet im Blut an Proteinsubstrate, die eine Transportfunktion ausüben. Das Protein - Thyroxin-bindendes Globulin liefert das Hormon an verschiedene Körperzellen. Ein Hormon, das nicht mit Globulin assoziiert ist, wird als "frei" bezeichnet. Das freie Hormon T4 ist in dieser Form deutlich weniger als das assoziierte enthalten.

Ein niedriger T4-Wert im Blut bei Verletzung der normalen Funktion der Schilddrüse verursacht Symptome, die für eine Hypothyreose charakteristisch sind.

Symptome eines niedrigen T4-Gehalts:

  • Niedriger Blutdruck;
  • Emotionale Labilität;
  • Schläfrigkeit;
  • Gewichtszunahme;
  • Haarausfall;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • Trockene haut;
  • Chilliness

Symptome erhöhter T4-Spiegel:

  • Exophthalmus (Vorsprung des Auges "Äpfel");
  • Erhöhte Herzfrequenz;
  • Hautrötung
  • Tremor der Gliedmaßen;
  • Schwitzen;
  • Schlafstörung

T4-Bluttest

Eine Analyse der Schilddrüsenhormonhormone in jedem Fall der Beschwerde über die entsprechenden Symptome trat in die breite Praxis der Endokrinologen ein. Bei Verdacht auf Hypo- oder Hyperthyreose wird ein Bluttest auf die Hormone TSH und T4, T3 vorgeschrieben. Bei einigen Krankheiten werden Hormone in verschiedenen Kombinationen untersucht, beispielsweise T3 und T4 oder TSH und T4, TPO usw. Eine dieser Krankheiten ist die Morbus Basedow. In diesem Fall wird das Hormon TSH vor dem Hintergrund der Einnahme von Medikamenten nicht das wahre Bild der Krankheit anzeigen. Daher werden die Hormone T3 und T4 im Blut untersucht.

Wann ist ernannt?

Studien werden in folgenden Situationen ernannt:

  • In einigen Fällen klinische Untersuchungen (z. B. wenn ein Patient in medizinischen Einrichtungen registriert ist) während präventiver Studien;
  • Wenn Sie eine Hypothyreose oder das Auftreten von Symptomen vermuten, die für diese Krankheit charakteristisch sind;
  • Wenn Sie eine Hyperthyreose oder das Auftreten relevanter Symptome vermuten;
  • Für Untersuchungen von Babys, die von Müttern mit Erkrankungen der Schilddrüse geboren wurden;
  • Schwangere mit Schilddrüsenerkrankung oder anfällig für Störungen des Hormonsystems;
  • Nach der Behandlung von Erkrankungen der Schilddrüse und zur Überwachung der Wirksamkeit der Therapie.

Bedingungen der Blutuntersuchung für T4

Wie eine Analyse von T4 durchgeführt wird, informiert der Endokrinologe am Vorabend des Laborbesuchs. Um verlässliche Daten und eine korrekte Interpretation der Ergebnisse zu erhalten, ist es notwendig, sich auf die Studie vorzubereiten. Die Analyse für das Hormon T4 wird wie eine Reihe anderer Tests am frühen Morgen auf leeren Magen und in einem vollständigen emotionalen und ruhigen Zustand einer Person durchgeführt. Außerdem gibt es einige Nuancen, die im Folgenden erläutert werden.

So nehmen Sie eine Analyse zu T4 vor:

Ein Bluttest für T4 wird morgens um 8-10 Stunden durchgeführt. Dies ist auf die physiologische Aktivität der Hormone am Morgen zurückzuführen. Blut mit einem proteinfreien T4-Hormon, das morgens genau genommen wird, zeigt die zuverlässigsten Ergebnisse einer Laborstudie.

  • Andere Arzneimittel wie orale Kontrazeptiva, Kortikosteroide, NSAIDs oder Hormonpräparate zur Behandlung der Schilddrüse werden vorzeitig abgebrochen.
  • Eine Blutuntersuchung auf p4 muss auf leeren Magen durchgeführt werden, 12 Stunden vor der Untersuchung ist das Essen verboten.

Selbst wenn alle Regeln für die Blutspende für eine Studie befolgt werden, gibt es andere Gründe für einen erhöhten oder verringerten T4-Wert.

Norm Hormon T4

Der Gehalt an menschlichem Körper T4, dessen Norm 9-19 pmmol / l beträgt, ist unterschiedlich. Ebenso wichtig, den normalen Spiegel des Hormons T4 frei, verfügt über Laborgeräte, in denen die Studie durchgeführt wird. Die Rate des Hormons T4 kann abhängig von den physiologischen Bedingungen des Körpers variieren.

T4 frei erhöht auf dem Hintergrund einer gesunden Schilddrüse deutet auf eine Schwangerschaft hin. Bei älteren Menschen kann die T4-Rate auch variieren, wird jedoch innerhalb der Standardgrenzen festgelegt. Das Hormon T4, dessen Norm ziemlich breite Grenzen hat, wird aufgrund einer Fehlfunktion der Ausrüstung und des Auftretens von Fehlern in den erhaltenen Daten verzerrt.

Die Tabelle zeigt die Normalwerte des Hormons T4 im Blut nach Alter

Wenn freies T4 höher als normal ist

Tests auf Hormone wie TSH, T3 und T4 sowie Antikörper gegen Thyroperoxidase und Thyroglobulin werden am häufigsten verschrieben, wenn der Verdacht auf verschiedene Funktionsstörungen der Schilddrüse besteht oder während ihrer Behandlung die unterstützende Therapie überwacht und korrigiert wird.

T4 (wie auch T3) ist ein Hormon (biologisch aktive Substanz), das mit Triiodthyroninen verwandt ist. Es besteht aus einer Aminosäure - Tyrosin und Jodatomen (erhielt einen ihrer Namen in Verbindung mit der Anzahl dieser Atome - 4 bzw. in T3 3). Seine anderen Namen sind Thyroxin oder Tetraiodothyronin. Seine Struktur ist recht einfach, weshalb es einfach im Blut nachgewiesen oder künstlich synthetisiert wird.

Im menschlichen Körper wird es mit Hilfe von Schilddrüsenzellen - Thyrozyten - produziert. Sie fangen Aminosäuren und Jodatome ein und produzieren Thyroglobulin, das eine Vorstufe von Thyroxin - Thyreoglobulin ist. Letzteres sammelt sich wiederum in den Follikeln der Schilddrüse. Wenn der körpereigene Bedarf an T4 besteht, wird Thyroglobulin in kleine Partikel zerlegt und gelangt als fertige biologisch aktive Substanz in den Blutstrom.

Wirkung von Thyroxin im menschlichen Körper

Seine Hauptaktion ist die Verbesserung des Katabolismus, dh die Beschleunigung von Prozessen, die mit der Freisetzung von Energie aus den Reserven des Körpers fortschreiten.

Wenn Sie 200 Mikrogramm T4 pro Tag erhalten, können Sie die Auswirkungen auf den menschlichen Körper leicht erkennen, da die folgenden Symptome auftreten:

  • das Auftreten von Tachykardie
  • Reizbarkeit
  • Gewichtsreduzierung.

Dieses Experiment beweist nicht die Schädlichkeit dieser biologisch aktiven Substanz für den menschlichen Körper, da diese Symptome nur bei Überdosierung auftreten. Normalerweise ist er für die Normalisierung des Stoffwechsels und den Abbau von Fetten verantwortlich, reguliert die Erregbarkeit des Nervensystems und die Herzfrequenz.

Es ist zu beachten, dass Tetraiodothyronin viel weniger aktiv ist als T3 (Triiodthyronin). T3 hat drei Jodatome und wird hauptsächlich aus Tetraiodothyronin gebildet. Eine kleine Menge davon synthetisiert die Schilddrüse.

Diese biologisch aktiven Substanzen werden als Schilddrüsenhormone bezeichnet, da sie von der Schilddrüse synthetisiert werden, während TSH in der Hypophyse synthetisiert wird. Dies sollte bei der Ernennung einer Therapie bei Verletzungen der Konzentration der Schilddrüsenhormone im Blut berücksichtigt werden.

T4 im Blut

In der Blutbahn befindet sich Tetraiodothyronin meistens in einem Assoziationszustand mit Protein, dessen Funktion der Transport ist. Ein Thyroxin-bindendes Globulin (TGS) fängt ein Thyroxinmolekül ein und transportiert es an die erforderlichen Stellen. Das TSH-Molekül bindet T4, sobald es von den Zellen der Schilddrüse produziert wird, jedoch bleibt ein geringer Prozentsatz ungebunden oder frei. Am stärksten sind die freien Moleküle des Tetraiodothyronins. Die Menge an freiem und gebundenem Hormon wird als Gesamt-T4 bezeichnet.

Die Notwendigkeit, die freien Schilddrüsenhormone in der Analyse zu bestimmen, hängt damit zusammen, dass sie die Hauptwirkung aller Schilddrüsenhormone auf den Körper haben. In diesem Fall haben TSH und Tetraiodothyronin den aktivsten Einfluss, da TSH die Schilddrüse kontrolliert und T4 die wichtigste biologisch aktive Substanz ist.

T4-Hormonanalyse

Eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone ist eine der am häufigsten in der Praxis eines Endokrinologen verordneten Tests. Sie werden in verschiedenen Kombinationen ernannt. Die Gründe dafür können sein:

  • Einsparung finanzieller Fähigkeiten des Patienten;
  • detailliertere Untersuchung der Schilddrüsenfunktion;
  • In einigen Fällen reichen ein oder zwei Indikatoren.

Bei einem ersten Besuch des Endokrinologen durch den Patienten und bei Abwesenheit von körperlichen Störungen und Beschwerden wird meistens nur die TSH überprüft, aber manchmal wird empfohlen, T3, T4 einzunehmen, um verlässlichere Informationen zu erhalten.

Im Falle einer Therapie für das Frühstadium der Morbus Basedow, die auf eine Abnahme der Aktivität des hormonellen Hintergrunds durch Thyreostatika schließen lässt, werden Tests auf T3 und Tetraiodothyronin empfohlen.

Bei einer Langzeittherapie, bei der die Funktion der Schilddrüse mit Thyroxin herabgesetzt wird, wird empfohlen, das Blut auf TSH zu testen.

Während der Schwangerschaft kann sich der Wert von freiem Tetraiodothyronin ändern, da TSH (aufgrund der Produktion von Choriongonadotropin) abnehmen kann, was zu einer Erhöhung der Tetraiodothyroninkonzentration im Blut führt. Daher muss während der Schwangerschaft der TSH-Spiegel (Tetraiodironin) kontrolliert werden.

Norm T4

Die Indikatoren der Norm hängen vom Labor und ihren Bestimmungsmethoden im Blut ab. Es ist nicht notwendig, sich die Indikatornorm einzuprägen, da jedes Labor oft in den Ergebnissen der Studie angegeben ist.

Der Gehalt an Tetraiodothyronin liegt bei 9-19 pmol / l (vorbehaltlich der Verwendung von Analysegeräten der dritten Generation).

Die Rate des gesamten Tetraiodothyronins hat oft einen Zusammenhang mit dem Allgemeinzustand des Patienten. Zum Beispiel während der Schwangerschaft erhöhen sich die Raten, sind aber funktionell.

T4 Erhöhung

Ein Anstieg des Tetrioditronins verursacht die folgenden Symptome:

  • vermehrtes Schwitzen, Müdigkeit,
  • erhöhte Reizbarkeit
  • Tachykardie, Arrhythmie (Unterbrechungen),
  • Zittern der oberen Gliedmaßen
  • Gewichtsverlust

Wenn der Tetraiodothyronin-Spiegel erhöht wird, entwickelt sich ein verstärkter Abbau der Energiereserven des Körpers, was zu einer erhöhten Freisetzung von Energie führt. Das Ergebnis dieser Prozesse besteht darin, die Fettmenge zu reduzieren, und die überschüssige Energie wird an andere Orte geschickt, wodurch die normalen Prozesse - Erregbarkeit, Herzschlag und andere - gesteigert werden. Infolgedessen verliert eine Person an Gewicht, aber eine solche Gewichtsabnahme ist weder nützlich noch physiologisch, da sie vor dem Hintergrund einer gestörten Homöostase des Körpers auftritt. Wenn das hormonelle Ungleichgewicht lange anhält, kann es zu Knochendefekten und schweren Frakturen kommen.

Wenn die Analyse eine Abnahme oder Zunahme von freiem Tetraiodothyronin zeigt, wird empfohlen, sofort einen Endokrinologen zu konsultieren, da solche Indikatoren auf eine Funktionsstörung der Schilddrüse hinweisen können. In einigen Fällen kann zusätzlich zur medikamentösen Therapie eine Operation erforderlich sein.

T4 während der Schwangerschaft

Das Niveau von Tetraiodothyronin während der Schwangerschaft ist ziemlich wichtig, da es die Entwicklung des Nervensystems des Fötus im ersten Trimester beeinflusst. Bei Frauen ist die Norm dieses Hormons die gleiche wie bei Männern. In der Schwangerschaft sollten jedoch keine Indikatoren für das gesamte Tetraiodothyronin bestimmt werden, da es in der Regel ansteigt, was die Norm ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass während der Schwangerschaft Thyroxin-bindendes Globulin in größeren Mengen produziert wird und einen großen Teil des Blut-Tetraiodothyronins bindet, das im gebundenen Zustand nicht aktiv ist. Dies bedeutet, dass diese Situation keine Korrektur und Behandlung erfordert.

Eine wichtigere Analyse während der Schwangerschaft ist die Bestimmung von freiem Tetraiodothyronin, während dessen Rate ziemlich gut verfolgt werden sollte. Die Verringerung seiner Leistungsfähigkeit sollte unter strenger Überwachung erfolgen, dh die Behandlung eines solchen Zustands sollte sehr vorsichtig und langsam erfolgen, um den Fötus nicht zu schädigen.

T4 freie Norm bei Frauen nach Alter

T4 (Thyroxin, Tetraiodothyronin) ist ein Schilddrüsenhormon, das die Thermoregulation und die Stoffwechselprozesse beeinflusst. Im Körper einer Frau ist der normale T4-Gehalt bis 40 Jahre etwas höher als der von Männern. Nach der Menopause nimmt die Konzentration des Hormons im Blut ab und erreicht das gleiche Niveau wie der männliche. Eine Erhöhung oder Abnahme des Gehalts an Thyroxin im Blut weist auf eine Erkrankung der Schilddrüse oder anderer innerer Organe hin. Ein physiologischer Anstieg der Hormonkonzentration bei Frauen wird im ersten Schwangerschaftsdrittel der Schwangerschaft und eine Abnahme im letzteren beobachtet, was als normal angesehen wird.

T4 im Körper einer Frau

Thyroxin wird in den Follikeln der Schilddrüse unter der Wirkung von TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon) synthetisiert. TSH wird von der Hypophyse ausgeschieden und kontrolliert die endokrine Aktivität der Schilddrüse. Unter der Wirkung des Hypophysenhormons in den Schilddrüsenfollikeln werden 4 Jodmoleküle an das Thyroglobulinprotein gebunden - Tetraiodthyronin, dh Thyroxin, wird gebildet. Eine Störung des Zentralnervensystems (ZNS) führt zu einer Veränderung des hormonellen Hintergrunds im Körper einer Frau, hauptsächlich auf der Seite der Schilddrüse.

Synthetisiertes Thyroxin gelangt in den Blutkreislauf und bindet an Transportproteine. Im gebundenen Zustand hat das Hormon keinen Einfluss auf den Stoffwechsel. Die inaktive Form von T4 beträgt 99,5% der Gesamtkonzentration an Thyroxin im peripheren Blut. Nur ein kleiner Teil des Hormons - 0,5% können den Stoffwechsel, die Thermoregulation, die Arbeit der inneren Organe und das zentrale Nervensystem beeinflussen. Der aktive Teil von Thyroxin wird als T4-frei bezeichnet, der gesamte Hormongehalt wird als T4-Gesamt bezeichnet.

Thyroxin in freiem Zustand wird durch Blut im ganzen Körper verteilt und hat eine aktive Wirkung auf Zielzellen, die in praktisch jedem Organ vorhanden sind. Die physiologischen Schwankungen des Hormonspiegels hängen von Tageszeit und Saisonalität ab. Die höchste Konzentration von Thyroxin im Blut einer Frau wird in den Morgenstunden vor Mittag ermittelt, die niedrigste nachts nach Mitternacht. In der warmen und sonnigen Jahreszeit (Frühling-Sommer) nimmt der T4-Gehalt im Blut ab, an kalten und bewölkten Tagen (Herbst-Winter). Während der Schwangerschaft gelten leichte Schwankungen des Hormonspiegels als physiologische Norm.

  • aktiviert die Arbeit des zentralen Nervensystems;
  • normalisiert die Funktion des Herz-Kreislaufsystems;
  • stellt die Synthese von Vitaminen und Aminosäuren in der Leber wieder her;
  • verbessert die Wärmeerzeugungsprozesse;
  • positive Wirkung auf die Gewebeatmung, verhindert den Prozess der Hypoxie (Sauerstoffmangel);
  • hilft, Knochengewebe zu stärken;
  • verringert die Konzentration an "schädlichem" Cholesterin im Blut, erhöht den Gehalt an "nützlicher" Fraktion des Gesamtcholesterins;
  • normalisiert die Rate der Stoffwechselvorgänge von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten;
  • beeinflusst die Funktion der Hormondrüsen;
  • unterstützt die Fortpflanzungsfunktion in der fruchtbaren Zeit des Lebens einer Frau;
  • reguliert das Körpergewicht;
  • unterstützt den positiven emotionalen Hintergrund, kontrolliert die Stimmung und die geistige Aktivität.

Eine Änderung der normalen Thyroxinkonzentration sowohl nach oben als auch nach unten verursacht schwerwiegende Störungen der Organe und Funktionssysteme des Körpers.

Norm T4 im Blut von Frauen

Um Veränderungen der normalen Thyroxinkonzentration im Blut festzustellen, wird eine Laboranalyse durchgeführt. Die Studie umfasst die Bestimmung der Konzentration von T4, TSH und einem anderen Schilddrüsenhormon - T3 (Triiodthyronin). Eine umfassende Untersuchung ermöglicht es Ihnen, die korrekte Diagnose zu stellen und die Ergebnisse der Analyse richtig zu interpretieren. Um den Zustand des Schilddrüsengewebes festzustellen, wird ein zusätzlicher Ultraschall durchgeführt.

Zur Untersuchung wird nach einer Nachtruhe auf leeren Magen venöses Blut entnommen. Abstinenz vom Essen sollte mindestens 8-10 Stunden betragen. Einen Monat vor dem Sammeln des Biomaterials muss die Einnahme von Schilddrüsenhormonen abgebrochen werden. Unterbrechen Sie die Behandlung mit Jodpräparaten eine Woche vor der Analyse in Absprache mit dem Arzt. Am Vorabend der Umfrage wird empfohlen, auf die Einnahme von Alkohol zu verzichten und fetthaltige und scharfe Speisen zu sich zu nehmen. Eine Stunde vor der Analyse darf nicht geraucht werden. Die Einhaltung der Vorbereitungsbedingungen für die Diagnose erhöht die Wirksamkeit der Studie.

Normales T4 im Blut von Frauen:

  • T4 insgesamt - 71-143 nmol / l;
  • T4 frei - 10-22 pmol / l;
  • Schwangerschaft bis zu 12 Wochen T4 frei - 12-19.5 pmol / l;
  • Schwangerschaft 13-28 Woche T4 frei - 9,6-17 pmol / l;
  • Schwangerschaft von der 29. Woche bis zur Geburt T4 frei - 8.5-15.6 pmol / l.

Mit zunehmendem Alter der Frauen können sich die normalen Spiegel des Hormons T4 ändern.

Tabelle: Die Rate an freiem T4 im Blut von Frauen in Abhängigkeit vom Alter, µmol / l

Entschlüsselung des Bluttests an T4

Ein Bluttest für T4 ist ein wesentlicher Bestandteil der Schilddrüsenhormone. Die Schilddrüse ist ein Bestandteil des endokrinen Systems des Menschen. Sie produziert jodhaltige Hormone, die aktiv am Stoffwechsel des Körpers beteiligt sind. Bei der Diagnose von Schilddrüsenerkrankungen schreibt der Arzt einen Bluttest für T4, T3 und TSH vor.

TSH ist ein Schilddrüsen-stimulierendes Hormon, das die Synthese der Schilddrüse durch die Hormone T4 und T3 beeinflusst.

T3 (Triiodothyronin) ist ein Schilddrüsenhormon, das die Aufnahme und den Austausch von Sauerstoff durch das Körpergewebe verbessert.

T4 (Thyroxin) ist ein Schilddrüsenhormon, das den Gewebemetabolismus, die Proteinsynthese und den Sauerstoffverbrauch verbessert.

Thyroxin erhöht die Stoffwechselrate, die Wärmeproduktion und die Absorption von Sauerstoff durch die Körpergewebe (außer Milz, Gehirn, Hoden). Verbessert die Synthese von Vitamin A in der Leber. Reduziert den Triglycerid- und Cholesterinspiegel im Blut. Erhöht die Ausscheidung von Kalzium im Urin, verbessert den Knochenstoffwechsel. Es wirkt sich positiv auf das Herz aus.

Die Konzentration von T4 im Blut unterliegt täglichen Schwankungen. Der maximale Thyroxingehalt im Blut am Morgen von 8 bis 12 Stunden, der Mindestwert - in der Nacht von 23 bis 3 Stunden. Der T4-Spiegel im Blut kann je nach Jahreszeit variieren. Der Maximalwert von T4 wird von September bis Februar und der Minimalwert im Sommer eingehalten.

Während der Schwangerschaft erhöhen die Östrogenspiegel den Thyroxinspiegel und erreichen ihren Höchstwert im dritten Trimenon.

Das Konzept der „Blutuntersuchung für T4“ umfasst 2 Indikatoren: T4 ist gesamt und T4 ist kostenlos. Das Hormon Thyroxin im Blut liegt in freier und eiweißgebundener Form vor. Der Hauptteil von T4 liegt in gebundener Form vor, in freier Form - 3 bis 5% des Gesamtgehalts an Thyroxin. Aber es ist freies T4, das aktiver ist als generisches T4.

Wenn eine Blutuntersuchung für T4, T3 und TSH vorgeschrieben ist

Der Arzt wird den Patienten in den folgenden Fällen zur Blutuntersuchung auf T4, T3 und TSH überweisen:

1. Das Auftreten von Symptomen einer Hypothyreose (niedriger Wert der Schilddrüsenhormone im Blut) und Thyreotoxikose (erhöhter Wert der Schilddrüsenhormone im Blut).

2. Erhöhen Sie die Größe der Schilddrüse.

3. Überwachung des Gesundheitszustands des Patienten nach Operationen an der Schilddrüse.

4. Verhütungsmittel.

5. Untersuchung von Frauen mit Amenorrhoe und Unfruchtbarkeit.

6. Prophylaktische Untersuchung von Menschen, die in Gebieten leben, in denen das endokrine System häufig auftritt.

8. Untersuchung mit diffusem giftigen Kropf.

9. Herzrhythmusstörungen

10. Hyperprolactinämie - eine erhöhte Konzentration des Hormons Prolactin im Blut.

11. Abnahme der Libido, Impotenz.

13. Verzögerte sexuelle Entwicklung.

14. Geistige Behinderung bei Kindern.

15. Veränderungen des Körpergewichts aufgrund von Stoffwechselstörungen.

17. Die Höhe der TSH unterscheidet sich von der Referenz.

Symptome einer Hypothyreose: verzögerte geistige und körperliche Entwicklung bei Kindern, unregelmäßiger Menstruationszyklus, Haarausfall, Ödem, Erkältungsintoleranz, Verstopfung, trockene Haut, erhöhtes Körpergewicht und Herzrhythmusstörungen.

Symptome einer Hyperthyreose: Verschwommenes Sehen, erhöhte Lichtempfindlichkeit, Durchfall, Müdigkeit, Schwäche, Händeschütteln, Schlaflosigkeit, deutliche Abnahme des Körpergewichts, erhöhte Reizbarkeit, schneller Herzschlag, Hervortreten der Augäpfel, Schwellung der Augen.

Wie bereite ich mich auf den Bluttest auf Hormone vor?

Damit der Bluttest für T4, T3 und TSH so aussagekräftig wie möglich ist, muss die Untersuchung im Voraus vorbereitet werden. Wenn der Endokrinologe keine spezifischen Anweisungen gab, muss ein Monat vor der Blutentnahme die Einnahme von Medikamenten, die die Schilddrüse beeinflussen, beendet werden. 3 Tage vor Beginn der Studie die Verwendung von Jod enthaltenden Medikamenten abbrechen. Am Vorabend einer Blutuntersuchung ist es den Schilddrüsenhormonen streng verboten, Alkohol zu trinken. Es ist auch ratsam, nicht zu rauchen, und es wird empfohlen, körperlichen und emotionalen Stress zu vermeiden.

Die Blutentnahme sollte morgens und auf nüchternen Magen erfolgen, dh 10-12 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Vor der Einnahme des Biomaterials darf nur nicht kohlensäurehaltiges Wasser getrunken werden. Das Trinken anderer Getränke kann das Analyseergebnis verfälschen.

Unmittelbar vor dem Bluttest auf T3, T4 und TSH sollte der Patient 30 Minuten lang entspannt sitzen.

Wenn für einen Vormittag mehrere diagnostische Untersuchungen angesetzt sind, sollte zunächst eine Blutentnahme durchgeführt werden.

Entschlüsselung des Bluttests auf T4 (kostenlos und insgesamt)

Die Entschlüsselung eines Bluttests für T4 sollte von einem Endokrinologen durchgeführt werden. Nur ein qualifizierter Facharzt kann eine korrekte Diagnose stellen, wenn die Ergebnisse der T4-freien oder Gesamtblutuntersuchung von den Referenzwerten abweichen.

Referenzwerte der Blutuntersuchung an T4 insgesamt:

- Kinder: bis 1 Jahr - 69,1-206 nmol / l,

1 bis 9 Jahre - 77,2-160,9 nmol / l;

- Männer: von 10 bis 23 Jahre - 64,3-141,6 nmol / l,

über 23 Jahre alt 64,3 - 160 nmol / l;

- Frauen: von 10 bis 17 Jahre - 64,3-141,6 nmol / l,

über 17 Jahre alt - 64,3 -160 nmol / l.

Referenzwerte des Bluttests für T4 frei:

- Kinder: bis zu 25 Tagen - 9.8-23.2 pmol / l,

von 26 Tagen bis 2 Jahren - 8,7-16,2 pmol / l,

von 3 bis 8 Jahre - 6,7-16,5 pmol / l,

von 9 bis 10 Jahren - 9,6 bis 14,5 pmol / l,

von 11 bis 14 Jahre alt - 8.4-13.5 pmol / l,

von 15 bis 17 Jahre alt - 8.7-15 pmol / l;

- Erwachsene - 7.7-14.2 pmol / l.

Wenn beim Entschlüsseln eines Bluttests für T4-frei und T4 beide Indikatoren insgesamt über der Norm liegen, kann dies folgende Gründe haben:

2. Chronische Lebererkrankung

3. Syndrom der Schilddrüsenhormonresistenz.

4. Nephrotisches Syndrom

5. Myelom mit hohen IgG-Spiegeln

6. Familiäre dysalbuminämische Hyperthyroxinämie.

8. TSH-unabhängige Thyreotoxikose

10. Giftkropf

11. Postpartale Schilddrüsenfunktionsstörung.

Wenn beim Entschlüsseln eines Bluttests auf T4-frei und T4 beide Indikatoren insgesamt unter den Normalwerten liegen, kann dies folgende Gründe haben:

1. Primäre Hypothyreose (Tumoren der Schilddrüse, autoimmune Thyreoiditis, endemische Struma - erworben, angeboren).

2. Sekundäre Hypothyreose (entzündliche Prozesse in der Hypophyse, Sheehan-Syndrom)

3. Tertiäre Hypothyreose (entzündliche Prozesse im Hypothalamus, traumatische Hirnverletzung).

Eine Erhöhung der Gesamt-T4-Spiegel kann auf solche Krankheiten hinweisen:

3. Toxisches Adenom.

5. T4-resistente Hypothyreose.

In solchen Fällen wird eine Zunahme von T4-freiem beobachtet:

1. Behandlung mit Heparin

2. Thyrotoxisches Adenom.

Der reduzierte T4-freie Pegel ist aus folgenden Gründen möglich:

1. Heroinkonsum

2. Gewichtsverlust bei adipösen Patienten.

3. Chirurgische Intervention

4. Kontakt mit Blei.

5. Proteinarme Diät oder Jodmangel in der Ernährung.

7. Einnahme der aufgeführten Medikamente: Antikonvulsiva (Carbamazepin, Phenytoin), anabole Steroide, orale Kontrazeptiva, Octreotid, Methadon, Lithiumpräparate, Clofibrat, Überdosis Thyreostatika.

Was bewirkt der Anstieg des T4-Spiegels (Tetraiodthyronin) und was verursacht die Abweichung?

Tetraiodothyronin oder T4 ist ein Homo, der von der menschlichen Schilddrüse synthetisiert wird und wichtige Funktionen für seinen Organismus erfüllt. In bestimmten Situationen kann jedoch seine Konzentration in die eine oder andere Richtung von der Norm abweichen, was eine ernsthafte Glocke darstellt. Um die gesundheitlichen Folgen zu vermeiden, sollte jeder wissen, was es bedeutet, wenn das Hormon T4 erhöht ist und wie es normalisiert werden kann.

Die Hauptgründe für das Überangebot an Tetraiodthyronin

Lassen Sie uns zunächst sehen, was dies bedeutet, wenn das freie Thyroxin erhöht ist. Es sei darauf hingewiesen, dass nicht immer die Abweichung von den normalen Indikatoren auf schwerwiegende gesundheitliche Probleme hinweist. In einigen Kategorien von Patienten kann der Gehalt dieser Substanz etwas höher sein, in anderen ist er niedriger, und dies ist auf die individuellen Merkmale des Organismus zurückzuführen.

Wenn das freie Thyroxin jedoch erhöht ist, deutet dies häufig auf Verletzungen der Schilddrüse hin. Wenn die Situation nicht rechtzeitig reagiert wird, kann der pathologische Prozess andere innere Organe und Systeme beeinflussen. Dann wird es viel schwieriger, das Problem zu lösen.

Wenn also das Hormon T4 frei erhöht ist, kann es darüber sprechen:

  • die Entwicklung von Autoimmunkrankheiten;
  • Jod-, Eisen- oder andere Mineralstoffmängel;
  • Nebennierenfunktionsstörung;
  • Erhöhung des Hormons Prolactin während der Stillzeit;
  • Infektionskrankheiten unterschiedlicher Ätiologie und Schweregrad.

Wenn jedoch T4 frei ist und GGT normal ist, kann dies auch eine Folge sein von:

  • Einhaltung einer Diät unter Verwendung großer Mengen Sojaprodukte;
  • ungünstige Vererbung;
  • chronische Müdigkeit;
  • häufiger und starker Stress;
  • Kaffee- und Alkoholmissbrauch;
  • chronischer Alkoholismus.

Darüber hinaus kann einer der Gründe, warum T4 free erhöht ist, in einer umweltbelasteten Umgebung leben und in „schädlichen“ Unternehmen arbeiten. Beispielsweise kann bei systematischer Einnahme von Brom in großen Mengen die Konzentration einer Substanz so stark ansteigen, dass eine Person möglicherweise eine Thyreotoxikose entwickelt.

Der Gebrauch von Drogen und erhöhte T4 bei schwangeren Frauen

Wenn das Hormon T4 während der normalen TSH während der Hormontherapie erhöht ist, können wir sagen, dass dies normal ist. Natürlich kann man es nicht als normal bezeichnen, aber es ist auch nicht gefährlich, es als gefährlich für das Leben oder die Gesundheit des Patienten zu betrachten.

Daher kann ein hoher T4-Gehalt eine Folge der Hormontherapie bei der Behandlung verschiedener Schilddrüsenanomalien sowie beim Missbrauch hormoneller Kontrazeptiva sein. Andere Medikamente können jedoch einen Anstieg des Tetraiodthyroninspiegels hervorrufen. Daher sollte nur der behandelnde Arzt eine Therapie durchführen und diese kontrollieren.

T4 bei zukünftigen Müttern

Was bedeutet es, wenn T4 free bei schwangeren Frauen erhöht ist? Wenn eine solche Abweichung im ersten Trimester beobachtet wird, ist die Erfahrung umsonst: Dies ist ein völlig natürliches Phänomen, das durch hormonelle Veränderungen des Körpers hervorgerufen wird. Schließlich reagieren nicht nur Uterus, Eierstöcke und Brustdrüsen auf die Entwicklung eines neuen Lebens im Bauch meiner Mutter, sondern auch das endokrine System, insbesondere die Schilddrüse. Wenn der Fötus wächst, nimmt der Tetraiodthyronin-Spiegel ab und wird am Ende in den letzten Monaten minimal.

Wenn T4 während der späten Schwangerschaft erhöht ist, kann dies auf eine Thyreotoxikose hinweisen - eine übermäßige Produktion von Schilddrüsenhormonen durch die Schilddrüse. Eine solche Abweichung tritt auf, wenn ein starkes hormonelles Versagen, Präeklampsie und andere Krankheiten auftreten, die häufig bei werdenden Müttern auftreten, da ihr Körper während dieser Zeit nicht so gut geschützt ist wie vor der Schwangerschaft.

Symptome von erhöhtem T4

Wenn das Hormon T4 erhöht ist, reagiert der Körper auf eine solche Abweichung ziemlich scharf. Symptome von überschüssigem Tetraiodothyronin manifestieren sich durch das Auftreten von:

  • Hyperhidrose (vermehrtes Schwitzen);
  • Müdigkeit, Kraftverlust;
  • Vorhofflimmern;
  • Herzklopfen;
  • Zittern in den oberen Gliedmaßen;
  • eine starke Gewichtsabnahme.

Wenn T4-frei erhöht wird, kommt es zu einem erhöhten Abbau von Fettablagerungen, was zur Freisetzung von mehr Energie als auf dem normalen Niveau dieser Substanz führt. Die Folgen davon sind:

  • erhöhte Herzfrequenz;
  • erhöhte Muskel- und Nervenreizbarkeit;
  • Störung des normalen Stoffwechsels im Körper.

Wenn wir nicht unverzüglich auf solche Abweichungen reagieren, wird das bestehende Problem nicht gelöst. Im Gegenteil, ein erhöhter T4-Gehalt kann zu schwerwiegenden Funktionsstörungen im Körper führen, die zu schweren Komplikationen führen können.

Wann ist eine Analyse erforderlich?

Biochemische Blutuntersuchungen, bei denen Thyroxin T4 frei ist, sind für schwere Symptome einer Thyreotoxikose erforderlich. Alarmierende Angriffe und ein Anreiz, sich an einen Endokrinologen zu wenden, sollten häufige unvernünftige Anfälle von Arrhythmien sein, begleitet von Kurzatmigkeit, schnellem Puls und Schmerzen hinter dem Brustbein.

Allerdings ist nicht nur eine erhöhte Konzentration von Tetraiodothyronin ein Hinweis auf die biochemische Analyse. Ein niedriger Gehalt dieser Substanz erfordert auch erhöhte Aufmerksamkeit, da sie ausnahmslos alle Vorgänge im Körper beeinflusst und zu ernsthaften Anomalien führen kann.

Kann man T4 Volksheilmittel reduzieren?

Die Behandlung von Volksmitteln mit erhöhtem T4-Gehalt führt zu guten Ergebnissen, wenn die Ursache der Anomalie nicht auf schwerwiegende Erkrankungen zurückzuführen ist. Eines der wirksamsten Medikamente ist die folgende Abkochung.

In gleichen Anteilen müssen die getrockneten und gut geschnittenen Wurzeln des Elecampane, das Rhizom der Distel, die Früchte der Eberesche, die Birkenknospen und das Kraut von Johanniskraut gemischt werden. Alle Zutaten werden in einen Behälter gefüllt und dann in einer halben Liter Thermoskanne mit kochendem Wasser gekocht. 2 Stunden einwirken lassen, dann filtrieren und morgens und abends 100 ml Infusion nehmen.

Sie müssen das Arzneimittel so lange trinken, bis der Tetraiodthyroninspiegel normale Werte erreicht. Wenn das Mittel nicht hilft, bedeutet dies, dass die Ursache der Erkrankung schwerwiegender ist und ein sofortiger medizinischer Eingriff erforderlich ist.

Schilddrüsenhormonanalyse

allgemeine Informationen

Ein Körper wie die Schilddrüse oder die endokrine Drüse erfüllt eine Reihe von unersetzlichen Funktionen im Lebenszyklus nicht nur des Menschen, sondern auch der Wirbeltiere der Chordaten.

Die Schilddrüse produziert Jodthyronine (Jod-enthaltende Hormone), ist die „Speicherung“ von Jod im Körper und beteiligt sich auch an der Synthese des Hormons T4 (Thyroxin oder Tetrajodthyronin) und T3 (Triiodthyronin).

Wenn das ordnungsgemäße Funktionieren eines solchen Organs wie der Schilddrüse gestört ist, tritt ein unvermeidlicher Ausfall der Stoffwechselvorgänge auf, die jede Sekunde in unserem Körper stattfinden.

Ein so wichtiges Hormon für das Skelettsystem, wie Calcitonin, das an der Wiederherstellung von Knochen beteiligt ist und deren Zerstörung verhindert, wird von der Schilddrüse produziert. Und dies ist nur ein kleiner Teil dessen, was die Schilddrüse zu einem vollen und gesunden Leben macht, nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere.

Schilddrüsenhormone

Lassen Sie uns einige allgemeine Konzepte im Zusammenhang mit der Arbeit eines Organs wie der endokrinen Drüse betrachten, bevor wir uns direkt mit der Betrachtung der Schilddrüsenhormone und ihrer Rolle im Prozess des menschlichen Lebens beschäftigen. Die Schilddrüse ist also vielleicht das größte Organ (mit einem Gewicht von etwa 20 g) aller Mitglieder des endokrinen Systems.

Es befindet sich am Hals unter dem Schilddrüsenknorpel vor der Trachea und hat die Form eines Schmetterlings. Das Organ besteht aus Teilen der Schilddrüse, die durch den Isthmus (Lobus sinister, Lobus dexter) miteinander verbunden sind. Die Größe der Schilddrüse sowie ihr Gewicht sind rein individuelle Parameter.

Nach den gemittelten Daten kann eine erwachsene Schilddrüse zwischen 12 und 25 g wiegen, das Volumen des Organs beträgt bei Frauen etwa 18 ml und bei der männlichen Bevölkerung - bis zu 25 ml. Darüber hinaus können Frauen Abweichungen von der normalen Größe dieses Organs erfahren. Dieser Zustand wird als eine Art Norm betrachtet und ist auf den Menstruationszyklus und andere Merkmale zurückzuführen.

Wie bereits erwähnt, besteht die Hauptarbeit der Schilddrüse in der Synthese zweier Hormonklassen, die für das normale menschliche Leben unerlässlich sind. In den Körperzellen entstehen: Triiodthyronin und Thyroxin. Diese biologisch aktiven hormonellen Verbindungen sind Jodthyronine.

Hormone sind an den Prozessen des Stoffwechsels von Energie und Substanzen beteiligt und steuern die Reifung und das Wachstum von Organen und Geweben.

Parafollikuläre C-Zellen des Körpers (Teil des diffusen endokrinen Systems) sind für das Hormon Calcitonin verantwortlich - eine Verbindung, die zu den Polypeptiden gehört.

Diese Substanz ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Kalziumaustauschs im Körper. Ohne dieses Hormon kann sich das menschliche Skelettsystem nicht richtig entwickeln und wachsen.

Wenn die Schilddrüse eine kleine Menge der oben genannten Hormone produziert, entwickelt sich eine Hypothyreose. In diesem Fall tritt ein Versagen im endokrinen System und folglich in anderen damit verbundenen Mechanismen des Körpers auf.

Ein Überfluss (Thyreotoxikose oder Hyperthyreose) dieser Hormone ist die gleiche schwerwiegende Abweichung von der Norm, was zur Entwicklung einer Reihe komplexer Erkrankungen führt. Die Ärzte legen die durchschnittlichen Normen für Schilddrüsenhormone für erwachsene Patienten und für Kinder fest. Eine Abweichung davon signalisiert ein gesundheitliches Versagen des endokrinen Systems, das nicht nur die Schilddrüse, sondern auch andere Organe umfasst:

  • bei Männern Hypophyse, Nebennieren und Hoden;
  • bei Frauen die Epiphyse, Thymusdrüse, Bauchspeicheldrüse und Eierstöcke.

Wenn das Niveau der Schilddrüsenhormone TSH und T4 normal ist und es auch keine Abweichungen beim Wert von Triiodothyronin gibt, arbeitet das endokrine System höchstwahrscheinlich im normalen Modus.

Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone

Sie sollten auf jeden Fall einen Bluttest auf Schilddrüsenhormone machen, wenn:

  • Diagnostik von Schilddrüsenerkrankungen;
  • Die Wirksamkeit der Behandlung von Krankheiten, die das endokrine System des Patienten betreffen, wird überwacht.
  • Vorhofflimmern festgestellt;
  • Bei dem Patienten wurde eine sexuelle Funktionsstörung diagnostiziert.
  • Kinder haben Anzeichen einer geistigen Behinderung;
  • drastisch erhöht oder umgekehrt ein verringertes Körpergewicht;
  • es gibt Anzeichen eines Hypophysenadenoms;
  • das sexuelle Verlangen nimmt ab;
  • Behandlung von Amenorrhoe (Störungen im Menstruationszyklus) und Unfruchtbarkeit;
  • Der Patient leidet unter Glatze.

Alle oben genannten Zustände des Körpers stehen in direktem Zusammenhang mit der Arbeit eines solchen Organs wie der Schilddrüse.

Der Endokrinologe (Spezialist für endokrine Systeme) informiert Sie über die Regeln für die Durchführung der Analyse und welche Hormone die Schilddrüse einer Frau, einem Mann oder einem Kind zufügt, wenn Sie eine bestimmte Krankheit vermuten.

Die Entschlüsselung der Analysen bietet einen Vergleich der normalen Schilddrüsenhormonspiegel (TSH, T4, FT4, T3, FT3) und anderer wichtiger Indikatoren (AT kTPO, AT kTG, Thyreoglobulin) für ein bestimmtes Geschlecht und Alter einer Person und die Werte dieses bestimmten Patienten.

Wenn ein Indikator für ein Hormon erhöht oder erniedrigt wird, kann der Endokrinologe nach der Verschreibung der Behandlung eine Diagnose stellen oder die Person bei Bedarf zur zusätzlichen Untersuchung einschicken.

Vollständiger Name des Hormons

  • für Männer 60,77-136,89 nmol / l;
  • für Frauen 71,23 - 142,25 nmol / l

Tabelle der Normen für Schilddrüsenhormone bei Frauen:

Regeln für die Durchführung hormoneller Blutuntersuchungen

Damit das Ergebnis der Analyse korrekt ist, müssen Sie wissen, wie man Blut für Schilddrüsenhormone spendet. Die Vorbereitung für die Analyse ist besser, bevor Sie beginnen. Wenn dies den Verlauf bereits bestehender Erkrankungen nicht verschlimmert, wird empfohlen, einen Monat vor der Studie auf Medikamente zu verzichten, die Schilddrüsenhormone enthalten. Ungefähr ein paar Wochen vor der Analyse sollten Sie aufhören, Jod enthaltende Medikamente zu trinken.

Ein Biomaterial zu verabreichen, sowohl für die Untersuchung von Schilddrüsenhormonen als auch für andere Blutuntersuchungen, sollte sich strikt auf leeren Magen befinden.

Andernfalls wird das Endergebnis verzerrt, und der Spezialist entschlüsselt die Analyseindikatoren falsch.

Mindestens vierundzwanzig Stunden vor der Studie sollten keine Sportarten ausgeübt und alkoholische Getränke getrunken werden.

Vor dem Eingriff wird nicht empfohlen, zu rauchen, sowie Radioisotop-Scans, Ultraschall (im Folgenden Ultraschall) sowie eine Biopsie durchzuführen.

Wie wir die Analyse durchführen, um das korrekte Ergebnis zu erhalten, haben wir herausgefunden. Nun können Sie die Frage beantworten, wie viel diese Studie kostet. In der Regel hängen die Kosten für die Analyse von Schilddrüsenhormonen von dem Ort ihres Haltungsbetriebs und dem Zeitraum ab, in dem die Ergebnisse verfügbar sind. Es sei darauf hingewiesen, dass die Analyse in Gesundheitseinrichtungen kostenlos erfolgen kann, beispielsweise wenn der Patient bei einem Endokrinologen registriert ist oder auf eine Operation vorbereitet ist.

In der Regel erstellen öffentliche medizinische Einrichtungen jedoch keine kostenlose Analyse der Schilddrüsenhormone. In privaten medizinischen Zentren kostet eine solche Studie durchschnittlich 2.500 bis 3.000 Rubel, alles hängt natürlich von der Anzahl der untersuchten Hormone sowie von der Schnelligkeit der Erzielung von Ergebnissen ab.

Schilddrüsenhormone

Lassen Sie uns näher auf die wichtigsten Hormone der Schilddrüse und ihre entscheidende Rolle im Lebenszyklus eingehen. Was sind Schilddrüsenhormone und wofür sind sie im Körper verantwortlich? Schilddrüsenhormone sind nichts anderes als Derivate einer Aminosäure wie Tyrosin (α-Aminosäure).

Schilddrüsenhormone produzieren die endokrine Drüse des Menschen. Diese biologisch aktiven Verbindungen werden jodiert und haben wichtige physiologische Eigenschaften für den menschlichen Körper. Zu den Schilddrüsenhormonen zählen Verbindungen wie Thyroxin und Triiodthyronin.

Die Hauptaufgabe dieser Hormone ist es, die richtige Entwicklung und das Wachstum des Körpers anzuregen. Darüber hinaus sind Schilddrüsenhormone für Prozesse wie Differenzierung und Gewebewachstum unverzichtbar. Schilddrüsenhormone erhöhen den Sauerstoffbedarf des Körpers. Sie beeinflussen den Blutdruck und erhöhen gegebenenfalls die Kraft und die Herzfrequenz.

Darüber hinaus beeinflussen diese Hormone den Verlauf der mentalen Prozesse, beschleunigen sie, steigern die geistige und körperliche Aktivität, das Wachwerden, den Stoffwechsel und die Körpertemperatur.

Schilddrüsenhormone erhöhen den Glukosespiegel und beeinflussen die Glukoneogenese, die in der Leber auftritt und dadurch die Glykogensynthese hemmt.

Diese Hormone sind für die Schlankheit der Figur verantwortlich, da sie die Prozesse des Fettabbaus (Lipolyse) verbessern und dessen übermäßige Bildung und Ablagerung verhindern sollen.

Für Stoffwechselprozesse sind Schilddrüsenhormone gleichermaßen wichtig. Sie wirken in geringen Mengen anabol auf den Proteinstoffwechsel, wodurch die Proteinsynthese erhöht und deren Abbau verlangsamt wird.

Dadurch behält der Körper eine positive Stickstoffbilanz bei. Wenn das Blut einer Person einen Überschuss an Schilddrüsenhormonen enthält, haben sie den entgegengesetzten katabolischen Effekt und stören somit den Stickstoffhaushalt. Diese Art von Schilddrüsenhormonen ist auch am Wassermetabolismus beteiligt und beeinflusst auch das Knochenmark, wodurch die Blutbildung der roten Blutkörperchen (Erythropoese) verstärkt wird.

Thyroxin (Hormon T4)

Was ist das T4-Hormon? Wie Sie wissen, sind die Hormone T3 und T4 die Hauptformen von Schilddrüsenverbindungen, die oben diskutiert wurden. Im Kern ist Thyroxin ein biologisch inaktives Hormon. Es gehört zu den Prohormonen von Triiodthyronin. T4 wird in den Follikelzellen der Schilddrüse produziert.

Es ist bemerkenswert, dass Thyroxin unter Beteiligung eines anderen Hormons - Thyrotropin oder TSH - synthetisiert wird.

T4 reichert sich in den Schilddrüsenzellen an und wirkt sich nachhaltiger auf den Körper aus als andere Hormone.

Aus diesem Grund ist es für eine Person von entscheidender Bedeutung, dass normale Thyroxinwerte sichergestellt werden.

Wenn der Spiegel des Hormons T4 erhöht ist, muss dieser Zustand korrigiert werden, um nicht nur Probleme mit der Schilddrüse, sondern auch dem gesamten endokrinen System zu vermeiden.

Denn die Kettenreaktion wird unvermeidlich in anderen Mechanismen der Lebenserhaltung des Organismus versagen. Ein Überfluß an Thyroxin beeinträchtigt die eigene Freisetzung. Das Hormon gelangt nicht in den Blutkreislauf und reichert sich weiterhin in der Schilddrüse an.

Infolgedessen verlangsamt sich die Produktion von Thyroliberin (TRH), dem Hypothalamus-Hormon und dem Hormon TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon Adenohypophyse). Das meiste Thyroxin im Körper wird in gebundener Form „transportiert“ (insgesamt T4), ein Teil der Verbindung zirkuliert jedoch in freier Form (freies FT4).

T4 ist also frei, was ist dieses Hormon, wofür ist Thyroxin im menschlichen Körper verantwortlich? Freies Thyroxin oder FT4 ist immer noch dasselbe Schilddrüsenhormon, dessen Besonderheit darin besteht, dass es sich nicht über das Kreislaufsystem des Körpers an Trägerproteine ​​biologisch aktiver Verbindungen bindet.

Wofür ist das Hormon T4 verantwortlich? Da FT4 und T4 im Wesentlichen das gleiche Hormon sind, sind ihre Funktionen ähnlich. Der Unterschied besteht nur im Weg der "Bewegung" dieser Hormone im Körper. Thyroxin ist für den Stoffwechselprozess verantwortlich und beeinflusst alle Gewebe des menschlichen Körpers.

Das Hauptmerkmal von freiem Thyroxin ist vielleicht die Tatsache, dass dieses Hormon der endokrinen Drüse die Fähigkeit von Frauen beeinflusst, Nachkommen zu reproduzieren. Die Analyse dieses Hormons besteht ausnahmslos für werdende Mütter während der Schwangerschaft.

Norm T4 bei Frauen und Männern

Entsprechend der etablierten allgemeinen Norm für freies Hormon T4 bei Männern und Frauen sollte der Wert von Thyroxin im Bereich von 9,56 bis 22,3 pmol / l liegen. Bei Frauen liegt die Rate an freiem T4-Hormon während der Schwangerschaft im Bereich von 120 bis 140 nM / l.

Im Normalzustand kann die Thyroxin-freie Rate bei Frauen zwischen 71,23 und 142,25 nmol / l liegen. Bei gesunden Männern wird die Thyroxinrate im Bereich von 60,77 bis 136,89 nmol / l eingestellt. Solche recht langen Abstände sind nicht nur auf das Geschlecht zurückzuführen, sondern auch auf das Alter einer Person.

T4 und FT4 - dies sind Indikatoren für den effizienten Betrieb der endokrinen Drüse. Die höchste Konzentration an Thyroxin im Blut fällt auf die Zeit von 8 bis 12 Uhr. Außerdem gilt es als normal, wenn der Hormongehalt in der Herbst-Winter-Periode erhöht wird.

Die Reduktion des Thyroxinspiegels im Blut erfolgt von etwa 23 Uhr nachts bis 3 Stunden sowie in der Sommersaison. Abweichungen von den ermittelten Durchschnittswerten können jedoch nicht nur durch die Tageszeit und manchmal ein Jahr verursacht werden, sondern auch durch verschiedene Arten von Krankheiten. Berücksichtigen Sie die Hauptursachen für Veränderungen des Thyroxinspiegels.

Wenn in der T4-Analyse das Freie erhöht ist, deutet dies auf die Entwicklung solcher Krankheiten hin:

Auf den ersten Blick kann der unvernünftige Anstieg der FT4- und T4-Spiegel auf Patienten hinweisen, die Schilddrüsenhormonanaloga, orale Kontrazeptiva, Methadon, Prostaglandine, Cordaron, Tamoxifen, strahlenundurchlässige jodhaltige Substanzen, Insulin und Levodopa erhalten.

Die Verringerung des Thyroxinspiegels im Blutplasma weist auf die Entwicklung von Krankheiten hin, wie:

Wenn das freie Thyroxin gesenkt wird, kann dies auf die Verwendung von Medikamenten wie Tamoxifen, Propranolol, Mercazolil, Metoprolol, Atorvastatin, Ibuprofen, Simvastatin, Diclofenac und Propylthiouracil hindeuten. Eine Abnahme der FT4- und T4-Spiegel kann darauf hinweisen, dass der Patient Antithyreostoffe, anabole Steroide, Steroide, Diuretika, Antikonvulsiva und röntgendichte Medikamente einnimmt.

Triiodothyronin (Hormon T3)

Triiodothyronin ist ein zweites Schilddrüsenhormon, das in der Schilddrüse ausgeschieden wird. Dieses Hormon ist untrennbar mit Thyroxin verbunden, da es durch den Abbau des Hormons T4 gebildet wird. Obwohl T3 in relativ kleinen Mengen produziert wird, glauben die Forscher, dass Triiodthyronin als Hauptverbindung der Schilddrüse angesehen werden kann.

Wie bereits erwähnt, ist der Vorläufer von T3 Thyroxin (das Hormon T4), das vier Jodmoleküle enthält. Dieses Hormon wird in großen Mengen von der Schilddrüse produziert. Nachdem ein Molekül Jod die Zusammensetzung von Thyroxin verlassen hat, wird das Hormon T4 in Gesamt T3 umgewandelt. Somit ersetzt eine hochaktive Substanz die weniger aktive Verbindung.

Triiodothyronin ist an vielen Mechanismen des menschlichen Körpers beteiligt.

In seiner biologischen Essenz ist dieses Hormon der „Motor“ für wichtige Lebenserhaltungsprozesse. T3 ist verantwortlich für die Stimulierung der Nervenaktivität, für die Umverteilung von Energie und für die Arbeit des Gehirns.

Regulierungsindikatoren für die Gesamtzahl T3 hängen von der Jahreszeit sowie vom Alter der Person ab.

Die folgenden normalen Indikatoren für Triiodothyronin beim Menschen wurden ermittelt:

  • von 1 Jahr bis 10 Jahre - von 1,79 bis 4,08 nmol / l;
  • im Alter von 10 bis 18 Jahren - von 1,23 bis 3,23 nmol / l;
  • vom Alter von 18 bis 45 Jahren - von 1,06 bis 3,14 nmol / l;
  • 45 Jahre und älter - von 0,62 bis 2,79 nmol / l.

Was ist dieses Hormon - T3 frei?

Wenn das Hormon T3 aus der Schilddrüse freigesetzt wird, bindet es an Proteine, die es in andere Organe „transportieren“. Ein solches gebundenes Triiodothyronin wird als generisch bezeichnet und im TT3-Assay bezeichnet. Eine geringe Menge des Hormons bleibt ungebunden und wird als T3-frei bezeichnet, was als FT3 bezeichnet wird.

Was ist das - freies Triiodthyronin? In seinem Kern ist freies T3 immer noch das gleiche Hormon, Triiodothyronin. Es ist nur so, dass sich dieser Teil von T3 ohne die Hilfe von Proteinen allein durch das Kreislaufsystem „bewegt“. Experten nennen dieses Hormon den ersten Indikator für die normale Funktion der endokrinen Drüse.

Die Rate an freiem Triiodthyronin bei Frauen kann wie bei Männern zwischen 2,62 und 5,77 nmol / l variieren. Diese Abweichung der normalen Grenzen von T3 ist auf die unterschiedlichen Methoden der Laboruntersuchungen von Schilddrüsenhormonen zurückzuführen.

Erhöhtes Hormon T3 kann in der Herbst-Winter-Periode sein, und Triiodothyronin erreicht im Sommer in der Regel sein minimales Niveau im Körper. Nahezu alle Hormone hängen von der Jahreszeit und dem Tag, dem Geschlecht und dem Alter einer Person ab.

Es ist zu beachten, dass die Normen für freies T3 für Frauen nicht nur in Abhängigkeit von der Art der für die Analyse verwendeten Ausrüstung, der Saisonalität und der Tageszeit, sondern auch aus anderen Gründen variieren können. Es geht um die Merkmale der Struktur des weiblichen Körpers, nämlich im Fortpflanzungssystem.

Im Alter von 15 bis 20 Jahren liegen die Normalwerte von FT3 im Bereich von 1,22 bis 3,22 nmol / l und von 30 bis 50 Jahren - von 2,6 bis 5,7 nmol / l. Gynäkologen nennen das freie Triiodthyronin (FT3) und das freie Thyroxin (FT4) Hormon häufig als "weibliche" Hormone, weil sie für die Fähigkeit einer Frau verantwortlich sind, schwanger zu werden, zu zeugen und dann gesunde Nachkommen zu erzeugen.

Daher ist es wichtig, dass während der Schwangerschaft normale "weibliche" Hormone erhalten bleiben. Wenn Thyroxin und Trijodthyronin nicht in Ordnung sind, besteht Gefahr sowohl für den Körper der zukünftigen Mutter als auch für die Gesundheit ihres Babys.

Bei schwangeren Frauen werden regelmäßig hormonelle Blutuntersuchungen (Screenings) durchgeführt, um Probleme im endokrinen System im Frühstadium zu erkennen. Darüber hinaus besteht die Notwendigkeit, Hormone durch den Einsatz von Medikamenten zu korrigieren.

Total und freies Triiodthyronin sind erhöht mit:

  • Fettleibigkeit;
  • Schilddrüsenfunktionsstörung in der postpartalen Periode;
  • Porphyrien;
  • multiples Myelom;
  • hyperöstrogen;
  • Glomerulonephritis;
  • HIV-Infektion;
  • Thyroiditis (jugendliche und akute);
  • chronische Lebererkrankung;
  • Choriocarcinom;
  • giftiger Kropf

Darüber hinaus kann der hohe Gehalt an Trijodthyronin im Blut darauf hinweisen, dass der Patient Analoga von Schilddrüsenhormonen synthetischen Ursprungs sowie Arzneimittel wie Methadon, Cordaron und orale Kontrazeptiva erhält. Eine Zunahme von T3 ist auch charakteristisch für den Zustand nach der Hämodialyse.

Total und free T3 können gesenkt werden mit:

  • einige psychische Pathologien;
  • eiweißarme Ernährung;
  • Hypothyreose;
  • Fehlfunktion der Nebennieren.

Darüber hinaus kann ein niedriger Gehalt an Triiodothyronin auf die Verwendung bei der Behandlung von Antithyreostatika zurückzuführen sein, beispielsweise Propylthiouracil und Mercazolil, Steroide, wie Betablocker, wie Propranolol und Metoprolol.

In der Regel wird der T3-Spiegel unterhalb der Norm bei Patienten beobachtet, die anabole Steroide und Statine, z. B. Simvastatin und Atorvastatin, sowie solche nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAIDs) wie Ibuprofen oder Diclofenac und Röntgenkontrastmittel einnehmen.

Häufig weichen die Indikatoren vieler Hormone während der Erholungsphase des menschlichen Körpers nach Leiden von der Norm ab. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Abnahme des T3-Spiegels immer auf eine Änderung der Regulationsparameter des T4-Hormons zurückzuführen ist.

Diese beiden biologisch aktiven Verbindungen sind eng miteinander verbunden. Und obwohl Thyroxin als schwachaktives Hormon gilt, ist es ebenso wie Triiodthyronin für den Menschen unverzichtbar. Wenn der Körper einen Mangel an T3 spürt, wird ein Abwehrmechanismus ausgelöst, der als periphere Umwandlung bezeichnet wird. Infolgedessen wird Thyroxin, das die Schilddrüse im Übermaß produziert, in hochaktives Triiodthyronin umgewandelt.

Der Körper versucht daher, die Situation selbst zu korrigieren und seinen hormonellen Hintergrund anzupassen. Dies funktioniert jedoch nicht immer. Wenn das Hormon T3 frei ist, was ist dann zu tun? Erstens besteht immer die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers in der Forschung. Ein falsches Analyseergebnis kann auch eine Folge der Nichteinhaltung einfacher Vorbereitungsregeln für das Studium der Schilddrüsenhormone sein.

Daher ist es notwendig, die Diagnose korrekt anzugehen und die Analyse der Hormone erneut durchzuführen. Zweitens ist es ratsam, sich so schnell wie möglich von einem Endokrinologen beraten zu lassen. Der Spezialist kann erklären, was spezifisch anormale Schilddrüsenhormonspiegel verursacht hat. Bei Bedarf gibt der Spezialist Empfehlungen für die Behandlung oder weitere Untersuchung.

Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH, TSH)

Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon (Thyrotropin, Thyrotropin) ist ein Hormon der Hypophyse oder dessen Vorderlappen. Obwohl dieses Glykoproteinhormon die endokrine Drüse selbst nicht freisetzt, spielt TSH eine wichtige Rolle für seine ununterbrochene Funktion. Thyrotropin wirkt auf Schilddrüsenrezeptoren und stimuliert so die Aktivierung und Produktion von Thyroxin.

Infolge der TSH-Exposition gegenüber Schilddrüsenzellen beginnen sie, mehr Jod zu verbrauchen, was zur Biosynthese solcher essenziellen Hormone für den menschlichen Körper wie T3 und T4 führt.

Darüber hinaus beeinflusst Thyrotropin die Anzahl und Größe der Schilddrüsenzellen und stimuliert auch die Produktion von Phospholipiden, Nukleinsäuren und Proteinen.

Alle lebenswichtigen Systeme des Körpers sollten wie eine Uhr funktionieren, damit eine Person ein erfülltes Leben führen kann. Bei den Schilddrüsenhormonen ist also auch alles richtig angeordnet.

Es gibt eine Rückkopplung zwischen Thyroxin und Thyrotropin. Wenn die Schilddrüse die T4-Produktion erhöht, nimmt der Thyrotropinspiegel im Blut automatisch ab und umgekehrt.

Bluttest für TSH

Analyse der TSH - welche Art von Forschung und wozu dient sie? Am häufigsten kommen die Menschen zum Endokrinologen zum ersten Mal in die vom örtlichen Arzt verordnete Richtung, die die Hauptsymptome der Schilddrüsenerkrankung feststellt. Ein enger Facharzt, der Endokrinologe ist, schreibt in der Regel einen Ultraschall der Schilddrüse und eine Blutuntersuchung auf TSH, T3, T4, AT-TG und AT-TPO vor.

Dies ist das sogenannte Minimum der Forschung, mit dem der Arzt eine Aussage über den Zustand machen kann, in dem der Patient die endokrine Drüse hat. Und obwohl Thyrotropin in seiner biologischen Essenz nicht zu den Hormonen gehört, die von der Schilddrüse produziert werden, wird die Entschlüsselung der Analyse für TSH als sehr wichtiger Schritt bei der Erkennung von Pathologien angesehen, die mit dem endokrinen System des Körpers in Verbindung stehen.

Viele Menschen, die zum ersten Mal die Liste der unbekannten Namen von Hormonen oder ihrer abgekürzten Abkürzungen gehört haben, fragen sich verwundert: "Was für Tests sind das?". Viele machen sich sogar vergeblich Sorgen über das Verfahren der Blutspende für die Forschung.

In der Tat gibt es nichts zu befürchten, Sie müssen nur lernen, biologisches Material (in diesem Fall Blut) für die weitere Laborforschung zu spenden. Ein Endokrinologe oder ein Spezialist in einem medizinischen Labor kann im Detail sagen, wie der Test auf TSH abzulegen ist.

Hier sind ein paar allgemeine Regeln, die helfen, sich auf jede Art von Blutuntersuchung vorzubereiten, einschließlich der Hormone der endokrinen Drüse:

  • Es wird empfohlen, alle körperlichen Anstrengungen einige Zeit vor dem Studium zu reduzieren oder zu beseitigen.
  • biologisches Material (dh Blut aus einer Vene) sollte nur auf leeren Magen gegeben werden;
  • Konsumieren Sie einen Tag vor der Studie keinen Alkohol sowie schwere fetthaltige oder zu scharfe und würzige Speisen.
  • vor der Analyse können Sie Wasser trinken, vorzugsweise normales Wasser;
  • Es wird empfohlen (falls möglich), einige Wochen vor der Analyse keine Medikamente mehr einzunehmen.
  • Wenn Medikamente lebenswichtig sind, sollte ein Spezialist für Forschungslabore davor gewarnt werden, damit die Analyse das Vorhandensein von Medikamenten im Blut ändert.

Norm Schilddrüsen-stimulierendes Hormon

Ein Merkmal des Hormons Thyreotropin ist, dass sein Spiegel im Blutplasma von der Saison und der Tageszeit abhängt. Darüber hinaus werden für verschiedene Altersgruppen individuelle TSH-Hormonstandards festgelegt. Die signifikanteste Konzentration von TSH im Blut wird um 2-3 Uhr morgens beobachtet, und die kleinste Menge an Hormon kann um 17-18 Uhr nachmittags festgelegt werden.

Solche täglichen Schwankungen der Sekretion sind bei vielen Arten von Hormonen, einschließlich Schilddrüsenhormonen, inhärent. Es ist interessant, dass bei einer Verletzung des Schlafmodus im menschlichen Körper ein unvermeidlicher Ausfall bei der Synthese von Thyrotropin auftritt, was eine Reihe schwerwiegender Beschwerden nach sich zieht.

Die folgende Tabelle zeigt die Hormonrate von TSH für Personen unterschiedlichen Alters.


Vorherige Artikel

Bella L. Lurie

Nächster Artikel

Steatose

In Verbindung Stehende Artikel Hepatitis